Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 10. Dezember 2022, 10:22 Uhr

Gerresheimer

WKN: A0LD6E / ISIN: DE000A0LD6E6

Gerresheimer-Aktie zeigt attraktive relative Stärke zum MDAX! Aktienanalyse


12.10.15 07:13
Frankfurter Börsenbrief

Detmold (www.aktiencheck.de) - Gerresheimer-Aktienanalyse der Aktienexperten vom "Frankfurter Börsenbrief":

Die Aktie des Verpackungsspezialisten Gerresheimer AG (ISIN: DE000A0LD6E6, WKN: A0LD6E, Ticker-Symbol: GXI, NASDAQ OTC-Symbol: GRRMF) zeigte in den letzten sechs Monaten eine attraktive relative Stärke zum MDAX, so die Aktienexperten vom "Frankfurter Börsenbrief" in einer aktuellen Aktienanalyse.

Inhaltlich liege das auch nahe, denn das Geschäftsmodell sei weitgehend unabhängig von Konjunkturzyklen. Gerresheimer verstehe sich nämlich auf Spezialprodukte aus Glas und Gesundstoff. Zum Angebotssortiment würden z.B. pharmazeutische Verpackungen und Produkte gehören, mit denen sich Medikamente einfach und sicher verabreichen lassen würden, also beispielsweise Insulin-Pens, vorfüllbare Spritzen, Inhalatoren, Ampullen und Behälter für feste Medikamente. Dazu kämen Verpackungen im Bereich Kosmetik sowie auch Laborprodukte für die Life Science-Forschung. "Pharma- und Healtcare" hätten im vergangenen Jahr für 83% der Erlöse gestanden, Kosmetik sei auf 11% gekommen, der Rest rangiere unter dem Label "Sonstiges". Damit passe das Unternehmen wunderbar unter thematische Überschriften wie die Alterung der Bevölkerung und die erhöhte Bereitschaft der Menschen zur Selbstmedikation.

Die Unternehmensgruppe stehe für über 40 Werke weltweit sowie rund 11.000 Mitarbeiter. Nicht nur das Produktsortiment sei eher defensiv und konjunkturstabil - Gerresheimer habe eher langfristige Kundenbeziehungen. Auch regional sei man recht gut ausbalanciert. Reizvoll an Gerresheimer sei zudem der hohe Cashflow aus lfd. Geschäftstätigkeit. Im vergangenen Jahr habe man aus einem Umsatz von 1.290 Mio. Euro (+1,9%) ein Konzernergebnis von 72,9 Mio. Euro herausgekitzelt (+6,4%), dafür aber 158,3 Mio. Euro im Cashflow aus lfd. Geschäftstätigkeit (+7,9%). Damit sei der Cashflow auch höher als die Investitionen gewesen, man habe also einen positiven freien Cashflow produziert. Und auch das Thema Umweltschutz werde bei Gerresheimer großgeschrieben. So habe man seit 2010 eine deutliche Absenkung bei den CO2-Emissionen (relativ zum Umsatz) geschafft.

Ein aktuelles Schlaglicht: Gerresheimer habe am 1. September die Übernahme von Centor abgeschlossen, womit Centor dann auch in die Daten für das vierte Quartal einfließen werde. Damit vergrößere Gerresheimer den amerikanischen "Footprint" in einer reizvollen Weise. Centor sei nämlich Marktführer bei Kunststoffverpackungen im Bereich von oralen verschreibungspflichtigen Arzneimitteln im amerikanischen Endkundenmarkt. In den USA würden die Medikamente zumindest teilweise individuell für den Bedarf des Kunden abgepackt. Centor stehe für die beiden führenden Kunststoffverpackungen auf dem US-amerikanischen Markt. Gerresheimer wage hiermit ein großes Manöver, liege der Kaufpreis doch bei 725 Mio. USD (ohne Barmitteln und Schulden) für einen Umsatz von zuletzt (pro forma) 167 Mio. USD. Finanziert worden sei der Deal mit Fremdkapital.

Reizvoll an den Amis sei auch deren hohe Profitabilität. Schon ab 2016 könnte sich die Übernahme positiv auswirken auf den bereinigten Gewinn je Aktie, was durchaus auch einen unteren zweistelligen Prozentanstieg bedeuten könne. Gemäß Finanzen.net/ Factset werde für 2016 ein Gewinn je Aktie von 4,06 Euro erwartet, was ein KGV von etwa 16,3 bedeute. Die Eigenkapitalquote habe zum Ende des dritten Geschäftsquartals (in diesem Fall per 31.08.2015) übrigens bei ca. 36,7% gelegen.

Die Gerresheimer-Aktie ist kein Zocker-Papier, aber eine interessante Aktie für Langfrist-Anleger, so die Aktienexperten vom "Frankfurter Börsenbrief" in einer aktuellen Aktienanalyse. Das Kursziel werde bei 77,00 Euro gesehen. (Ausgabe 41 vom 10.10.2015)

Die vollständige Ausgabe des Frankfurter Börsenbriefes können Sie unter dem folgenden Link beziehen: www.frankfurter-boersenbriefe.de/a>

Börsenplätze Gerresheimer-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Gerresheimer-Aktie:
68,91 EUR +2,84% (09.10.2015)

Tradegate-Aktienkurs Gerresheimer-Aktie:
68,705 EUR +3,38% (09.10.2015)

ISIN Gerresheimer-Aktie:
DE000A0LD6E6

WKN Gerresheimer-Aktie:
A0LD6E

Ticker-Symbol Gerresheimer-Aktie:
GXI

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Gerresheimer-Aktie:
GRRMF

Kurzprofil Gerresheimer AG:

Die Gerresheimer AG (ISIN: DE000A0LD6E6, WKN: A0LD6E, Ticker-Symbol: GXI, NASDAQ OTC-Ticker-Symbol: GRRMF) ist ein weltweit führender Partner der Pharma- und Healthcare-Industrie. Mit Spezialprodukten aus Glas und Kunststoff trägt das Unternehmen zu Gesundheit und Wohlbefinden bei. Gerresheimer ist weltweit vertreten und produziert mit seinen 11.000 Mitarbeitern dort, wo seine Kunden und Märkte sind. Mit über 40 Werken in Europa, Nord- und Süd-Amerika und Asien erwirtschaftet Gerresheimer einen Umsatz von rund 1,3 Milliarden Euro. Das breite Angebotsspektrum umfasst pharmazeutische Verpackungen sowie Produkte zur einfachen und sicheren Verabreichung von Medikamenten: Insulin-Pens, Inhalatoren, vorfüllbare Spritzen, Injektionsfläschchen, Ampullen, Flaschen und Behältnisse für flüssige und feste Medikamente mit Verschluss- und Sicherheitssystemen sowie Verpackungen für die Kosmetikindustrie. (12.10.2015/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Deutsche Bank senkt Gerresheimer-Ziel auf 90 Eur [...]
FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Deutsche Bank Research hat das Kursziel für Gerresheimer nach dem Kapitalmarkttag ...
07.12.22 , dpa-AFX
AKTIE IM FOKUS: Kursrutsch Teil zwei bei Gerres [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nochmals deutlich schwächer als am bereits verlustreichen Vortag haben sich die Aktien ...
07.12.22 , aktiencheck.de
Gerresheimer: Shortseller Qube Research & Techno [...]
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Shortseller Qube Research & Technologies Limited baut Netto-Leerverkaufsposition ...