Suchen
Login
Anzeige:
So, 22. Mai 2022, 12:50 Uhr

Heidelberger Druckmaschinen

WKN: 731400 / ISIN: DE0007314007

Heidelberger Druckmaschinen: Separater Börsengang der Wallbox-Sparte würde erhebliche Werte freisetzen - Aktienanalyse


09.12.21 12:33
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.aktiencheck.de) - Heidelberger Druckmaschinen: Separater Börsengang der Wallbox-Sparte würde erhebliche Werte freisetzen - Aktienanalyse

Heidelberger Druckmaschinen (ISIN: DE0007314007, WKN: 731400, Ticker-Symbol: HDD, NASDAQ OTC-Symbol: HBGRF) erholt sich weiter vom Einbruch zu Beginn der Corona-Krise, so die Experten vom "ZertifikateJournal" in einer aktuellen Veröffentlichung.

Zwischen April und Ende September hätten die Erlöse des Maschinenbauers um 22 Prozent auf 983 Mio. Euro zugelegt, der Auftragseingang habe mit 1,2 Mrd. Euro um rund 44 Prozent über dem coronabedingt niedrigen Vorjahreswert gelegen. Dem Unternehmen zufolge habe sich die Markterholung in fast allen Regionen fortgesetzt. Obendrein habe allein der Verkauf der Softwaretochter Docufy rund 20 Mio. Euro eingebracht. Auch deshalb habe der Konzern unter dem Strich ein Plus von 13 Mio. Euro vermelden können. Im Vorjahreszeitraum habe hier noch ein Minus von neun Mio. Euro gestanden.

Für frischen Wind sorge eine strategische Zusammenarbeit mit SAP im Bereich Elektromobilität. Ziel sei es, die Heidelberg-Wallbox mit der Lösung SAP E-Mobility zu kombinieren, um künftig intelligente Ladelösungen anzubieten. "Wir haben uns als Anbieter von Ladelösungen im Bereich der E-Mobilität erfolgreich etabliert. Jetzt forcieren wir den Ausbau neuer Geschäftsmodelle in diesem wachsenden Marktsegment", habe Heidelberg-CEO Rainer Hundsdörfer gesagt. In die gleiche Richtung ziele die jüngst gemeldete Übernahme der Ladesäulentechnologie von EnBW. Ein separater Börsengang der Wallbox-Sparte, über den seit geraumer Zeit gemutmaßt werde, würde erhebliche Werte freisetzen. Spekulationen darüber hätten die Aktie in den vergangenen Monaten nach oben getrieben. Quasi als "Belohnung" wird der Titel per 20. Dezember in den SDAX aufgenommen, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 48/2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Heidelberger Druckmaschinen-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Heidelberger Druckmaschinen-Aktie:
2,795 EUR +1,08% (09.12.2021, 12:26)

XETRA-Aktienkurs Heidelberger Druckmaschinen-Aktie:
2,80 EUR +1,82% (09.12.2021, 12:14)

ISIN Heidelberger Druckmaschinen-Aktie:
DE0007314007

WKN Heidelberger Druckmaschinen-Aktie:
731400

Ticker-Symbol Heidelberger Druckmaschinen-Aktie:
HDD

NASDAQ OTC-Symbol Heidelberger Druckmaschinen-Aktie:
HBGRF

Kurzprofil Heidelberger Druckmaschinen AG:

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (ISIN: DE0007314007, WKN: 731400, Ticker-Symbol: HDD, NASDAQ OTC-Symbol: HBGRF) ist ein zuverlässiger Partner mit hoher Innovationskraft für die globale Druckindustrie.

Seit 170 Jahren steht die Heidelberger Druckmaschinen AG für Qualität und Zukunftsfähigkeit. Damit ist man ein Unternehmen mit einer langen Tradition, bestimmt aber gleichzeitig dank moderner Technologien und innovativer Geschäftsideen die Zukunftstrends in seiner Branche. Die Mission des Unternehmens ist es, die digitale Zukunft seiner Branche zu gestalten.

Mit ihrem integrierten Lösungsangebot und neuen digitalen Geschäftsmodellen nimmt die Heidelberger Druckmaschinen AG eine führende technologische Rolle ein. Der Schwerpunkt liegt auf der konsequenten End-to-end-Digitalisierung der Kundenwertschöpfung, also vor allem auf integrierten Systemlösungen für Maschinen, Software, Verbrauchsgüter und Performanceservices.

Mit ihrer Technologieführerschaft im Kerngeschäft und dem Schwerpunkt der Digitalisierung bedient die Heidelberger Druckmaschinen AG einen globalen Markt, der nach Schätzung von Experten in den kommenden Jahren leicht wächst und mit einem jährlichen Druckproduktionsvolumen von über 400 Milliarden Euro im Verpackungs-, Werbe- und Etikettendruck eine starke Basis für unsere Produkte und Lösungen bietet.

Über die Druckindustrie hinaus adressiert die Heidelberger Druckmaschinen AG neue Märkte, beispielsweise hat man sich mit seiner Kompetenz in der Leistungselektronik erfolgreich im Markt für E-Mobilität etabliert. Zudem steigt das Unternehmen mit seiner Drucktechnologie in die Produktion gedruckter organischer Elektronik ein, einen Zukunftsmarkt mit großem Potenzial.

Mit einem Marktanteil von über 40 Prozent bei Bogenoffsetmaschinen konnte die Heidelberger Druckmaschinen AG auch im laufenden Geschäftsjahr ihre Position als Markt- und Technologieführer in der Druckbranche festigen. Der Konzernumsatz lag im Geschäftsjahr 2019/2020 bei knapp 2,35 Milliarden Euro. Weltweit sorgen insgesamt rund 11.300 Mitarbeiter zusammen mit den Vertriebspartnern der Heidelberger Druckmaschinen AG an 250 Standorten in 170 Ländern für die Umsetzung der Kundenwünsche und ihre stetige Weiterentwicklung am Markt. (09.12.2021/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
20.05.22 , Aktiennews
Heidelberger Druckmaschinen Aktie: Das könnte noc [...]
Am 20.05.2022, 14:14 Uhr notiert die Aktie Heidelberger Druckmaschinen an ihrem Heimatmarkt Xetra mit dem Kurs von 1.87 ...
20.05.22 , dpa-AFX
DGAP-DD: Heidelberger Druckmaschinen AG (deuts [...]
DGAP-DD: Heidelberger Druckmaschinen AG deutsch ^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte ...
18.05.22 , Aktiennews
Heidelberger Druckmaschinen Aktie: Es hat sich be [...]
Heidelberger Druckmaschinen, ein Unternehmen aus dem Markt "Industriemaschinen", notiert aktuell (Stand 13:47 ...