Suchen
Login
Anzeige:
Do, 29. Februar 2024, 18:58 Uhr

KTG Agrar

WKN: A0DN1J / ISIN: DE000A0DN1J4

KTG Agrar-Aktie: Ritt auf der Rasierklinge - Aktienanalyse


07.07.15 16:10
Der Aktionärsbrief

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Volker Schulz, Redakteur von "Der Aktionärsbrief", nimmt im aktuellen Schnelltest auf "Der Aktionärsbrief" die Aktie des Agrarunternehmens KTG Agrar SE (ISIN: DE000A0DN1J4, WKN: A0DN1J, Ticker-Symbol: 7KT) unter die Lupe.

KTG Agrar-Aktie: Chance/Risikoverhältnis zu ungünstig!

Chinas größte private Beteiligungsgesellschaft sei beim Hamburger Unternehmen eingestiegen. Der Aktienkurs von KTG Agrar habe auf diese Nachricht leicht positiv reagiert. Zu einem Kauf werde das Papier dadurch aber nicht. Das starke Wachstum der KTG Agrar SE werde mit hohen Schulden finanziert, die Eigenkapitalquote sei recht gering. Die KTG Agrar-Aktie bleibe ein Ritt auf der Rasierklinge, hieß es im Schnelltest vom 02.07.2015 auf "Der Aktionärsbrief".

Das vollständige Interview mit Volker Schulz, Redakteur von "Der Aktionärsbrief" im Schnelltest auf Der Aktionärsbrief TV können Sie unter dem folgenden Link beziehen: www.bernecker.info

Börsenplätze KTG Agrar-Aktie:

Xetra-Aktienkurs KTG Agrar-Aktie:
14,75 EUR -0,34% (07.07.2015, 15:29)

Tradegate-Aktienkurs KTG Agrar-Aktie:
14,72 EUR -0,20% (07.07.2015, 16:08)

ISIN KTG Agrar-Aktie:
DE000A0DN1J4

WKN KTG Agrar-Aktie:
A0DN1J

Ticker-Symbol KTG Agrar-Aktie:
7KT

Kurzprofil KTG Agrar SE:

Die KTG Agrar SE (ISIN: DE000A0DN1J4, WKN: A0DN1J, Ticker-Symbol: 7KT) gehört mit Anbauflächen von 45.000 Hektar zu den führenden Produzenten von Agrarrohstoffen in Europa. Als integrierter Anbieter erzeugt das Unternehmen Agrarrohstoffe, erneuerbare Energie und Lebensmittel. Die Kernkompetenz des Hamburger Unternehmens ist der ökologische und konventionelle Anbau von Marktfrüchten wie Getreide, Kartoffeln, Soja und Raps. Bei ökologischen Marktfrüchten ist KTG Agrar - gemessen an der Anbaufläche - europäischer Marktführer. Die Anbauflächen befinden sich hauptsächlich in Deutschland, seit 2005 zusätzlich auch im EU-Mitgliedstaat Litauen. Durch die Übernahme von beispielsweise Frenzel Tiefkühlkost und der Biozentrale Naturprodukte hat die KTG seit 2011 die Wertschöpfungskette um die Lebensmittelproduktion verlängert.

Unter dem Dach von KTG Foods befinden sich die Unternehmen Frenzel Tiefkühlkost, Bio-Zentrale Naturprodukte, die Ölmühle Naturoel Anklam und der Frischedienst Linthe sowie die Marke "Die Landwirte". Im Geschäftsjahr 2014 hat KTG eine Gesamtleistung von 297,7 Mio. Euro und ein EBIT von 37,1 Millionen Euro erzielt. Das Unternehmen ist seit November 2007 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und beschäftigte 2014 mehr als 1.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter: www.ktg.ag. (07.07.2015/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
14.12.16 , aktiencheck.de
Nieding+Barth: KTG Energie AG Insolvenz - Anleih [...]
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - KTG Energie: Insolvenz - Anleihegläubiger haben wenig Zeit! Aktiennews Im Zuge der ...
18.11.16 , aktiencheck.de
KTG Agrar verkauft Beteiligungen in Litauen - Ak [...]
Hamburg (www.aktiencheck.de) - Die KTG Agrar SE (ISIN: DE000A0DN1J4, WKN: A0DN1J, Ticker-Symbol: 7KT) gibt bekannt, dass ...
08.11.16 , aktiencheck.de
KTG Agrar-Aktie: Minderheitsbeteiligung in Rumänie [...]
Hamburg (www.aktiencheck.de) - Die KTG Agrar SE (ISIN: DE000A0DN1J4, WKN: A0DN1J, Ticker-Symbol: 7KT) gibt bekannt, dass ...