Suchen
Login
Anzeige:
Do, 18. August 2022, 10:09 Uhr

K+S

WKN: KSAG88 / ISIN: DE000KSAG888

K+S: Guidance-Erhöhung wegen Genehmigung der REKS-Transaktion - Aktienanalyse


02.12.21 10:41
Independent Research

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - K+S-Aktienanalyse von Analyst Sven Diermeier von Independent Research:

Sven Diermeier, Aktienanalyst von Independent Research, bestätigt in einer aktuellen Aktienanalyse sein Anlagevotum für die Aktie des Kali- und Salzherstellers K+S AG (ISIN: DE000KSAG888, WKN: KSAG88, Ticker-Symbol: SDF, Nasdaq OTC-Symbol: KPLUF).

Das Bundeskartellamt habe nach Zugeständnissen von Unternehmensseite das Gemeinschaftsunternehmen REKS (Bündelung der Entsorgungsaktivitäten von K+S und REMEX) genehmigt, womit die Transaktion nach Angaben von K+S nun doch wieder in 2021 vollzogen werden könne. Damit seien die Effekte der REKS-Transaktion (EBITDA: rund 200 Mio. Euro; Barmittelzufluss: ca. 90 Mio. Euro vor Steuern) nun wieder in die Gesamtjahres-Guidance aufgenommen (Hinweis: in der Ad-hoc vom 26.10. seien die REKS-Effekte aus der Guidance "entfernt" worden) und diese entsprechend erhöht worden. Demnach stelle K+S nun für 2021 ein EBITDA von rund 830 (bisher: rund 630) Mio. Euro sowie einen leicht positiven (bisher: ausgeglichenen) freien Cashflow in Aussicht.

K+S habe Anfang/Mitte November den Aufbau neuer Geschäftsfelder (speziell genannt Entsorgungslösungen) als dritte Strategie-Säule aufgeführt. Zudem habe die endgültige Prüfungsfeststellung der DPR (bezüglich Konzernabschluss 2019 und Halbjahresabschluss 2020 wegen möglicherweise zu niedrigerer Wertberichtigungen) wesentliche vorläufige Feststellungen nicht aufrechterhalten (Konsequenz: keine Wertberichtigungen nötig). Für Diermeier handle es sich dabei aber nicht um einen "Freispruch" erster Klasse (DPR werfe K+S mangelnde Transparenz bezüglich der Wertansätze vor). Die Kalipreise, eine der wichtigsten Determinanten der Geschäftsentwicklung des Konzerns, hätten seit der letzten Kommentierung des Analysten (am 15.11.) nahezu stagniert. Die (Konjunktur-)Risiken seien seines Erachtens durch Omikron gestiegen.

In Erwartung eines positiven Gesamtertrags (12 Monate) von unter 10% lautet das Rating für die K+S-Aktie weiterhin "halten", so Sven Diermeier, Analyst von Independent Research. Das Kursziel werde von 15,50 Euro auf 16,00 Euro angehoben. (Analyse vom 02.12.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze K+S-Aktie:

XETRA-Aktienkurs K+S-Aktie:
15,515 EUR +0,88% (02.12.2021, 10:13)

Tradegate-Aktienkurs K+S-Aktie:
15,485 EUR +2,89% (02.12.2021, 10:26)

ISIN K+S-Aktie:
DE000KSAG888

WKN K+S-Aktie:
KSAG88

Ticker-Symbol K+S-Aktie:
SDF

Nasdaq OTC-Ticker-Symbol:
KPLUF

Eurex Optionskürzel K+S-Aktienoption:
SDF

Kurzprofil K+S AG:

K+S (ISIN: DE000KSAG888, WKN: KSAG88, Ticker-Symbol: SDF, NASDAQ OTC-Symbol: KPLUF) ist einer der weltweit führenden Anbieter von kali- und magnesiumhaltigen Produkten für landwirtschaftliche und industrielle Anwendungsbereiche. Die Produktpalette umfasst Spezial- und Standarddüngemittel, verschiedene Pflanzenpflege- und Salzprodukte sowie Produkte für die Tierhygiene und eine Anzahl an Basischemikalien wie Natronlauge, Salpetersäure und Natriumkarbonat. An internationalen Standorten produziert die Gesellschaft Kali-Dünger und Düngemittel-Spezialitäten, verschiedene Kali- und Magnesiumverbindungen für technische, gewerbliche und pharmazeutische Anwendungen sowie Stein- und Siedesalze. Das Chemikaliengeschäft wird von der Tochterfirma Chemische Fabrik Kalk übernommen, welche unter anderem Glashütten, Metallverarbeiter, Waschmittelproduzenten, Brauereien sowie Städte und Kommunen beliefert, die Calcium- oder Magnesiumchlorid für den Winterdienst verwenden. Schließlich ist das Unternehmen auch in der Entsorgung und dem Recycling von Rauchgasreinigungsrückständen, Aluminiumschmelzsalzen und Bauschutt tätig. (02.12.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
09:28 , Aktionär TV
McDonald's: Ein krisenfester Erfolgsgarant für Ihr D [...]
Der Tipp des Tages ist diesmal McDonald's. Die Aktie der Fast-Food-Kette ist eine der wenigen, die seit Jahresbeginn ...
08:25 , Aktionär TV
Märkte am Morgen: Ölpreis, Commerzbank, K+S, Rh [...]
Der Aufschwung der vergangenen Wochen hat gestern einen Dämpfer bekommen. Der DAX gab 283 Punkte ab und entfernte ...
17.08.22 , Der Aktionär
K+S: Starkes Bild - Aktienanalyse
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - K+S-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Thomas Bergmann vom Anlegermagazin ...