Suchen
Login
Anzeige:
Di, 4. Oktober 2022, 17:56 Uhr

Inflation

WKN: / ISIN:

Konjunktur: Inflation belastet Wachstum zunehmend


24.06.22 10:40
Merck Finck

München (www.aktiencheck.de) - Die gestern veröffentlichten Einkaufsmanagerindices zeigen es deutlich: "Der Kaufkraftverlust aufgrund der anhaltend hohen Inflation bei steigenden Energiekostenrisiken gerade hinsichtlich Gas lässt die Verbraucher jetzt noch vorsichtiger werden", sagt Robert Greil von Merck Finck a Quintet Private Bank.

Der Chefstratege von Merck Finck: "Ich rechne bei den Juni-Inflationszahlen mit keiner Entspannung an der Inflationsfront - steigende Preise belasten das Wachstum zunehmend."

Kommende Woche stünden am Mittwoch die vorläufigen Juni-Inflationszahlen für Deutschland, am Donnerstag für Frankreich und am Freitag für den gesamten Euroraum auf der Agenda. Bereits am Dienstag dürfte das GfK-Konsumklima für Juli ein trübes Stimmungsbild von den deutschen Verbrauchern liefern. Außer den Einzelhandelsumsätzen für Mai, die ebenfalls auf der deutschen Agenda stünden, kämen am Donnerstag auch noch Arbeitsmarktzahlen für Juni sowie am Freitag die (auch für weitere Regionen) finalen Einkaufsmanagerindices ebenfalls für den aktuellen Monat.

Auch für den gesamten Euroraum stünden am Donnerstag Arbeitsmarktzahlen an, allerdings noch für den Monat Mai. Hinzu kämen tags zuvor Geldmengenzahlen ebenfalls für Mai sowie das Wirtschaftsvertrauen für den Juni. Und während in China die wohl etwas angestiegenen Juni-Einkaufsmanagerindices in der zweiten Wochenhälfte das Daten-Highlight seien, biete die US-Agenda einige wichtige Schwergewichte: Am Montag Auftragszahlen für langlebige Wirtschaftsgüter im Mai, am Dienstag das Verbrauchervertrauen für Juni, am Donnerstag Kerninflationsdaten sowie am Freitag der wohl rückläufige "ISM"-Einkaufsmanagerbericht für die Verarbeitende Industrie.

ZITATE:

"Der Kaufkraftverlust aufgrund der anhaltend hohen Inflation bei steigenden Energiekostenrisiken gerade hinsichtlich Gas lässt die Verbraucher jetzt noch vorsichtiger werden."

"Ich rechne bei den Juni-Inflationszahlen mit keiner Entspannung an der Inflationsfront - steigende Preise belasten das Wachstum zunehmend." (24.06.2022/ac/a/m)





 
11:20 , Nord LB
Deutschland: Zeichen stehen auf Rezession - Inflati [...]
Hannover (www.aktiencheck.de) - Nachdem sich die deutsche Wirtschaft im ersten Halbjahr noch erstaunlich robust präsentiert ...
08:42 , Motley Fool
Zweistellige Inflation! So investierst du in den beste [...]
Schon seit mehr als einem Jahr befindet sich die Inflation in Deutschland und Europa auf dem Vormarsch. Nun hat die Teuerung ...
03.10.22 , dpa-AFX
Inflation in der Schweiz im September gesunken
NEUENBURG (dpa-AFX) - Anders als in Deutschland und der Eurozone ist die Inflation in der Schweiz im September zurückgegangen. ...