Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 22. Januar 2022, 9:32 Uhr

Kursausbruch: Lions Bay erhöht Anteil an Fidelity Minerals auf 46,82%


07.12.21 10:39
GOLDINVEST.de

Lions Bay Capital Inc., der Hauptaktionär des in Peru aktiven Explorationsunternehmens Fidelity Minerals (TSX.V: FMN; FRA: S5G), hat am 3. Dezember durch Ausübung von Warrants weitere 7,4 Millionen Stammaktien von Fidelity Minerals Corp. erworben. Damit erhöht Lions Bay seinen Anteil von 40,81 auf jetzt 46,82 Prozent.

Durch die Ausübung der Warrants durch Lions Bay sind Fidelity frische Mittel in Höhe von 388.000 CAD zugeflossen. Lions Bay hält jetzt 25.311.811 Stammaktien, hat aber weitere 6.071.583 Warrants, die in Stammaktien der Emittentin ausübbar sind. Würde der Erwerber alle seine Optionsscheine ausüben, würde er 38.783.394 Stammaktien des Emittenten besitzen, was auf teilweise verwässerter Basis ungefähr 51,07% der ausgegebenen und ausstehenden Aktien des Emittenten entspricht, unter der Annahme, dass keine weiteren Stammaktien des Emittenten ausgegeben wurden.

John Byrne, der Executive Chairman von Lions Bay sagte: „Wir sind vom Potenzial der von Fidelity gehaltenen Goldgrundstücke überzeugt. Lions Bay war maßgeblich an der Umstrukturierung und Stärkung der Bilanz von Fidelity beteiligt. Unserer Meinung nach besteht kein Zweifel, dass zwei der Grundstücke, Las Huaquillas und Las Brujas, epithermale Gold- und Porphyrziele von Weltklasse sind.“

Fazit: Fidelity Minerals ist im Kern eine Wette auf das Weltklasse Asset Las Huaquillas mit seinen epithermalen Gold- und Porphyrzielen in Peru. Das Projekt ist bei internationalen Bergbaugesellschaften bestens bekannt. Schon vor Jahren wollten große Gesellschaften einsteigen. Das Problem war und ist die Eigentümerstruktur. Fidelity ist mit aktuell 44 Prozent immer noch der Juniorpartner. Im Sommer dieses Jahres ist Fidelity mit dem privaten peruanischen Partner immerhin einig geworden, dass Fidelity durch die Arbeit an einem neuen 43-101 Ressourcenbericht 50 Prozent erwerben kann. Anschließend soll das Projekt dann zum Verkauf ausgeschrieben werden, wobei Fidelity ein Vorkaufsrecht besitzt. Entweder ist also das Angebot so gut, dass Fidelity sofort verkauft, oder es ist so schlecht, dass Fidelity die übrigen 50 Prozent erwerben will und kann. Diese Aussicht mag vielen Investoren im Moment als zu vage erscheinen. Der Hauptaktionär Lions Bay hat da offenbar eine andere Risikoschwelle. Er baut seine Position in Fidelity systematisch weiter aus.

Jetzt den GOLDINVEST-Newsletter abonnieren!
Folgen Sie uns auf Youtube!




Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Fidelity Minerals halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der Fidelity Minerals , und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal Fidelity Minerals die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Berichterstattung zum Unternehmen entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.


 
powered by stock-world.de

19.01.22 , GOLDINVEST.de
Ecograf liefert Update zu seiner australischen Lithiu [...]
Die drei großen südkoreanischen Batteriehersteller LG Chem, Samsung SDI und SK Innovation planen, in den nächsten ...
18.01.22 , GOLDINVEST.de
Brascan Gold verhandelt über Earn-in für spannende [...]
Nach erfolgreicher Due Diligence beabsichtigt das kanadische Explorationsunternehmen Brascan Gold Inc. (CSE: BRAS) eine ...
18.01.22 , GOLDINVEST.de
FYI Resources: HPA-Produktionsoptimierung geht in [...]
Wie angekündigt haben FYI Resources Ltd (ASX:FYI; FRA:SDL) und Alcoa (NYSE: AA) in dieser Woche die dritte Runde ...
17.01.22 , GOLDINVEST.de
Desert Gold: Erste Ressource liegt gleich über 1 M [...]
Desert Gold Ventures Inc. (TSX.V: DAU, FSE: QXR2) hat die lang erwartete Maiden Resource von seinem SMSZ-Projekt in West-Mali ...
17.01.22 , GOLDINVEST.de
Dank Preisrenaissance: Explorationsbudgets im Uran [...]
Einem aktuellen Bericht von S&P Global Market Intelligence zufolge, sind im vergangenen Jahr weltweit die Budgets ...

 
Weitere Analysen & News
GOLD – DER ALTBEWÄHRTE ULTIMATIVE INFLA [...]
Mittlerweile glauben selbst die Verantwortlichen bei der Fed und der Europäischen Zentralbank (EZB) nicht ...
08:26 , EUWAX Trends
Die 10 meistgehandelten Inlandsaktien
RANG AKTIE WKN PREISFESTSTELLUNGEN* ...