Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 5. Dezember 2022, 16:13 Uhr

Lithium Americas

WKN: A2H65X / ISIN: CA53680Q2071

Lithium Americas schließt Allianz mit Green Technology Metals - Aktienanalyse


21.09.22 16:40
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Lithium Americas-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Markus Bußler vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Lithium Americas-Aktie (ISIN: CA53680Q2071, WKN: A2H65X, TSE: LAC) unter die Lupe.

Die Industrie sorge sich um einen Lithium-Mangel. Das könnte den Siegeszug der Elektromobilität verzögern. Der unter anderem in den USA tätige Lithiumkonzern Lithium Americas schließe nun eine Allianz mit Green Technology Metals, einem in Australien notierten Konzern, um die Entwicklung einer integrierten Lieferkette für Lithiumchemikalien voranzutreiben.

Green Technology Metals habe selbst ein Hartgesteinsspodumen-Projekt im Nordwesten Ontarios, Kanada. "Während wir uns auf den Baubeginn bei Thacker Pass vorbereiten, sehen wir die Möglichkeit, unsere Rolle bei der Entwicklung einer nordamerikanischen Lithium-Lieferkette weiter zu stärken", habe Jonathan Evans, President & CEO von Lithium Americas gesagt. "Vor dem Hintergrund der Verabschiedung des Inflation Reduction Act ("IRA") durch den US-Kongress sind wir verstärkt im Gespräch mit potenziellen Partnern und Kunden, die sich auf Nordamerika konzentrieren."

Sowohl Green Technology als auch Lithium Americas hätten das gemeinsame Ziel, das herausragende vertikal integrierte Lithiumunternehmen in Nordamerika aufzubauen. Mit der kürzlich erfolgten Verabschiedung des IRA und den damit verbundenen erheblichen Anforderungen an die Beschaffung inländischer Batteriemineralien für Automobilhersteller, die Steuergutschriften für ihre Fahrzeuge in Anspruch nehmen möchten, habe sich der Wert dieses Ziels noch einmal erhöht. Die Kooperationsvereinbarung solle die Kommunikation und den Wissensaustausch zwischen dem Management und den technischen Teams von Lithium Americas und GT1 fördern.

Dass sich Lithiumunternehmen zusammenschließen würden, um Lieferketten aufzubauen, sei grundsätzlich begrüßenswert. Sicherlich seien aber sowohl Lithium Americas als auch Green Technology noch einige Jahre davon entfernt, Lithium in den USA zu produzieren. Lithium Americas sei gerade dabei, die Mine in Argentinien ans Netz zu bringen. Für beide Konzerne ist es aber mittelfristig der richtige Weg, so Markus Bußler von "Der Aktionär". (Analyse vom 21.09.2022)

(Mit Material von dpa-AFX)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Lithium Americas-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Lithium Americas-Aktie:
28,90 EUR -0,64% (21.09.2022, 16:21)

TSE-Aktienkurs Lithium Americas-Aktie:
38,47 CAD -0,85% (21.09.2022, 16:18)

ISIN Lithium Americas-Aktie:
CA53680Q2071

WKN Lithium Americas-Aktie:
A2H65X

TSE-Ticker-Symbol Lithium Americas-Aktie:
LAC

Kurzprofil Lithium Americas Corp.:

Lithium Americas Corp. (ISIN: CA53680Q2071, WKN: A2H65X, TSE: LAC) ist ein in Kanada beheimatetes Unternehmen mit dem Fokus auf die Entwicklung von Lithium-Projekten (Cauchari-Olaroz-Projekt in Argentinien und das Lithium Nevada-Projekt). Über die 100%-Tochter RheoMinerals bietet Lithium Americas Spezialadditive für Bohrungen an. (21.09.2022/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
18.11.22 , Evercore ISI
Lithium Americas: Ersteinschätzung
VancouverNew York (www.aktiencheck.de) - Rating-Update: Stephen Richardson, Analyst von Evercore ISI, nimmt die Coverage ...
05.10.22 , Deutsche Bank
Lithium Americas: Kursziel erhöht
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Rating-Update: Corinne Blanchard, Analystin der Deutschen Bank, stuft die Lithium ...
21.09.22 , Der Aktionär
Lithium Americas schließt Allianz mit Green Techn [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Lithium Americas-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Markus Bußler ...