Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 3. Februar 2023, 10:54 Uhr

Lufthansa

WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125

Lufthansa: Einstiegschancen bei ITA stehen offenbar gut - Aktienanalyse


05.12.22 15:27
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Lufthansa-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Carsten Kaletta vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Deutsche Lufthansa AG (ISIN: DE0008232125, WKN: 823212, Ticker-Symbol: LHA, NASDAQ OTC-Symbol: DLAKF) unter die Lupe.

Die Einstiegschancen der Lufthansa bei ITA stünden offenbar gut. Die italienische Staatsfluglinie habe laut dpa-Bericht die konstruktiven Gespräche mit Lufthansa fortgesetzt. Die Frankfurter seien vom italienischen Finanzministerium als möglicher Partner auserkoren worden "mit dem einzigen Ziel, eine profitable Entwicklung des Unternehmens zu erreichen". Laut eines Berichts der Zeitung "La Repubblica" könnte es noch im Dezember oder im Januar zu einer Absichtserklärung zwischen den beiden Seiten kommen - dies sei allerdings noch kein bindender Vertrag.

Die Lufthansa habe schon Anfang des Jahres in einer Partnerschaft mit der Reederei MSC eine Übernahme von ITA angestrebt. Nach monatelangen Verhandlungen habe sich die Regierung von Ex-Ministerpräsident Mario Draghi aber zunächst für die Offerte des US-Fonds Certares entschieden. Die weiteren Gespräche mit den Amerikanern seien jedoch im Herbst gescheitert, sodass die Lufthansa - von nun an ohne MSC - wieder Einblick in die Bücher von ITA Airways bekommen habe.

Medienberichten zufolge seien in der abgelaufenen Woche Manager der Lufthansa für formelle Gespräche in Rom gewesen. Ein zentrales Thema der Verhandlungen sei, wie viele Anteile der ITA an die Lufthansa gehen könnten und welches Mitspracherecht Rom habe. Möglicherweise komm dem Vernehmen nach noch ein dritter Partner neben der Lufthansa und dem Finanzministerium dazu: Derzeit werde über ein Comeback von MSC oder einen Einstieg der staatlichen (italienischen) Eisenbahnen spekuliert.

Die rechtsnationale Regierung von Ministerpräsidentin Giorgia Meloni dürfte schon aus ideologischen Gründen bestrebt sein, ihren Einfluss so groß wie möglich zu halten. Laut Repubblica wolle Rom v.a. sicherstellen, dass sich italienische Flughäfen wie etwa in Rom, Mailand oder Catania weiterentwickeln würden. Die Lufthansa habe bereits erklärt, dass sie sich Italien als Drehkreuz für Interkontinentalflüge etwa für Routen nach Afrika oder Südamerika vorstellen könne. In dem Bericht heiße es, dass der Verkauf bis Juni 2023 besiegelt sein solle.
ITA habe zudem Pläne für die nächsten Monate angekündigt, in denen unter anderem 1.200 Mitarbeiter - etwa Piloten und Flugbegleiter - neu eingestellt werden sollten. Darüber hinaus solle die Flotte von aktuell 65 Flugzeugen auf 104 erweitert werden; im nächsten Jahr kämen laut Plan neun Langstreckenmaschinen dazu. Diesbezüglich habe die Airline trotz der internationalen Lage, etwa wegen des Ukraine-Krieges, von "ausgezeichnete Ergebnissen" gesprochen.

Der Kurs der Lufthansa-Aktie pendele zum Wochenauftakt um den Schlusskurs vom Freitag bei 7,74 Euro. Seit dem September-Tief bei 5,60 Euro habe sich der Kurs zuletzt stark entwickelt und weise seitdem ein Plus von 38% aus. Auf dem weiteren Weg nach oben bilde das 2022er-Hoch bei 7,92 Euro nun die nächste Hürde. Gelinge ein Ausbruch, dann könnte die Aktie - rein charttechnisch - bis Richtung 9-Euro-Marke marschieren. Nach unten fungiere die frühere Widerstandszone zwischen 7,55 und 7,65 Euro nun als Unterstützung.

Der Einstieg bei der stark angeschlagenen ITA in Italien, die Wiederbelebung des A380 und auch der Kampf im globalen Wettbewerb werde bei inflationsbedingt schwierigerem Geschäft nicht billig. Längerfristiges Wachstum dürfte für die Kranich-Airline ein durchaus schwieriges Unterfangen werden. Trotz der jüngsten - mit Blick auf die Q3-Zahlen - Fortschritte, sei keine Fantasie erkennbar, die für eine stärkere Fortsetzung der Kursrally sorgen könnte. Deshalb sollten Anleger, die aktuell im Plus lägen, ihre Position mit einem Stopp bei 7,50 Euro absichern. Die Lufthansa-Aktie sei allerdings keine laufende des "Aktionärs", so Carsten Kaletta vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 05.12.2022)

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Deutsche Lufthansa.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Deutsche Lufthansa-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Lufthansa-Aktie:
7,708 EUR -0,14% (05.12.2022, 15:09)

XETRA-Aktienkurs Deutsche Lufthansa-Aktie:
7,704 EUR -0,44% (05.12.2022, 14:55)

ISIN Deutsche Lufthansa-Aktie:
DE0008232125

WKN Deutsche Lufthansa-Aktie:
823212

Ticker-Symbol Deutsche Lufthansa-Aktie:
LHA

NASDAQ OTC-Symbol Deutsche Lufthansa-Aktie:
DLAKF

Kurzprofil Deutsche Lufthansa AG:

Die Lufthansa Group (ISIN: DE0008232125, WKN: 823212, Ticker-Symbol: LHA, NASDAQ OTC-Symbol: DLAKF) ist ein weltweit operierender Luftverkehrskonzern. Mit 105.290 Mitarbeiter:innen erzielte die Lufthansa Group im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von 16.811 Mio. EUR. Die Lufthansa Group setzt sich aus den Geschäftsfeldern Network Airlines, Eurowings sowie den Aviation Services zusammen. Zu den Aviation Services zählen die Geschäftsfelder Logistik, Technik, Catering sowie die Weiteren Gesellschaften und Konzernfunktionen. Letztere umfassen unter anderem die Lufthansa AirPlus, die Lufthansa Aviation Training sowie die IT-Gesellschaften. Alle Geschäftsfelder nehmen in ihren jeweiligen Branchen eine führende Rolle ein. (05.12.2022/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
10:10 , dpa-AFX
Lufthansa will mit engerer Planung neues Chaos ve [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Lufthansa will bei ihrer Kernmarke mit engerer Planung ein erneutes Flugchaos im Sommer ...
08:02 , AC Research
Drone Hot Stock 2023: Riesendeal in Indien. Diesen [...]
Saskatoon (www.aktiencheck.de, Anzeige)  Einschätzung Strong OutperformerKurszieleKursziel 12M: 5,00 EUR Kurschance: ...
03:50 , Aktiennews
Deutsche Lufthansa Aktie: Eine klare Abfuhr!
An der Heimatbörse Xetra notiert Deutsche Lufthansa per 02.02.2023, 00:12 Uhr bei 9.711 EUR. Deutsche Lufthansa ...