Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 4. Juli 2022, 9:02 Uhr

Merck

WKN: 659990 / ISIN: DE0006599905

Merck-Aktie: Kein Kauf mehr! 2017 enttäuschend - Aktienanalyse


06.12.17 10:00
Merrill Lynch

New York (www.aktiencheck.de) - Merck-Aktienanalyse von Aktienanalyst Sachin Jain von Merrill Lynch:

Sachin Jain, Aktienanalyst von Merrill Lynch, streicht in einer aktuellen Aktienanalyse seine Kaufempfehlung für die Aktie des Chemie- und Pharmakonzerns Merck KGaA (ISIN: DE0006599905, WKN: 659990, Ticker-Symbol: MRK, Nasdaq OTC-Symbol: MKGAF) und senkt sein Kursziel.

2017 sei eine Enttäuschung gewesen - wohl mit Blick auf die Gewinnentwicklung als auch die Wirkstoffpipeline, so der Analyst. Es sei unklar, wann das Wachstum des Unternehmens wieder Fahrt aufnehme. Das Kurs/Gewinn-Verhältnis spreche aktuell nicht für eine Neubewertung.

Sachin Jain, Aktienanalyst von Merrill Lynch, hat die Merck-Aktie von "buy" auf "neutral" herabgestuft und das Kursziel von 105,00 auf 95,00 Euro reduziert. (Analyse vom 06.12.2017)

Börsenplätze Merck-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Merck-Aktie:
87,79 EUR -1,41% (06.12.2017, 09:40)

Tradegate-Aktienkurs Merck-Aktie:
88,041 EUR -1,40% (06.12.2017, 09:54)

ISIN Merck-Aktie:
DE0006599905

WKN Merck-Aktie:
659990

Ticker-Symbol Merck-Aktie:
MRK

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Merck-Aktie:
MKGAF

Kurzprofil Merck KGaA:

Merck (ISIN: DE0006599905, WKN: 659990, Ticker-Symbol: MRK, Nasdaq OTC-Symbol: MKGAF) ist ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials. Rund 50.000 Mitarbeiter arbeiten daran, Technologien weiterzuentwickeln, die das Leben bereichern - von biopharmazeutischen Therapien zur Behandlung von Krebs oder Multipler Sklerose über wegweisende Systeme für die wissenschaftliche Forschung und Produktion bis hin zu Flüssigkristallen für Smartphones oder LCD-Fernseher. 2016 erwirtschaftete Merck in 66 Ländern einen Umsatz von 15,0 Milliarden Euro.

Gegründet 1668 ist Merck das älteste pharmazeutisch-chemische Unternehmen der Welt. Die Gründerfamilie ist bis heute Mehrheitseigentümerin des börsennotierten Konzerns. Merck mit Sitz in Darmstadt besitzt die globalen Rechte am Namen und der Marke Merck. Einzige Ausnahmen sind die USA und Kanada, wo das Unternehmen als EMD Serono, MilliporeSigma und EMD Performance Materials auftritt. (06.12.2017/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
23.06.22 , news aktuell
Merck eröffnet 59 Mio. € teure CDMO-Anlage für d [...]
Darmstadt, Deutschland (ots/PRNewswire) - - Verdopplung der Produktionskapazitäten für hochaktive Wirkstoffe ...
22.06.22 , news aktuell
Illumina bringt gemeinsam mit Merck entwickelten F [...]
San Diego (ots/PRNewswire) - Neuer Assay nutzt validierte HRD-Technologie von Myriad Genetics in Kombination mit Illumina ...
20.06.22 , dpa-AFX
DGAP-Stimmrechte: Merck KGaA (deutsch)
Merck KGaA: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung ...