Suchen
Login
Anzeige:
Di, 19. Oktober 2021, 9:54 Uhr

Merck

WKN: 659990 / ISIN: DE0006599905

Merck plant hohe Investitionen in beschleunigtes Wachstum - Aktienanalyse


10.09.21 12:54
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Merck-Aktienanalyse von Analyst Thorsten Strauß von der NORD LB:

Thorsten Strauß, Aktienanalyst der NORD LB, erhöht in einer aktuellen Aktienanalyse sein Kursziel für die Aktie des Chemie- und Pharmakonzerns Merck KGaA (ISIN: DE0006599905, WKN: 659990, Ticker-Symbol: MRK, Nasdaq OTC-Symbol: MKGAF).

Auf dem Kapitalmarkttag am 9. September habe Merck ein Strategie-Update präsentiert. Danach sei geplant, die Summe der Investitionen im Zeitraum 2021 bis 2025 um mehr als 50% gegenüber dem Zeitraum 2016 bis 2020 zu steigern. Über 70% der Mittel sollten in Bereiche investiert werden, die der Konzern als "Big 3" bezeichnet. Dies seien das Process-Solutions-Geschäft (Produkte und Dienstleistungen für die Arzneimittelherstellung) des Unternehmensbereichs Life Science, das Geschäft mit neuen Produkten des Unternehmensbereichs Healthcare und das Semiconductor-Geschäft des Unternehmensbereichs Electronics.

Im Rahmen des Investitionsbudgets solle ab Ende des Jahres 2022 ein Betrag im hohen einstelligen Milliarden-Euro-Bereich für Akquisitionen zur Verfügung stehen. Favorisiert würden dabei gezielte kleine bis mittlere Zukäufe gegenüber großen Übernahmen. Für erhöhten Spielraum bei den Investitionen sorge die zügige Rückführung der Nettofinanzverschuldung.

Angestrebt werde die Steigerung des Konzernumsatzes auf rund EUR 25 Mrd. im Jahr 2025 von EUR 17,5 Mrd. im Jahr 2020, wobei von einer durchschnittlichen organischen Wachstumsrate des Umsatzes von über 6% pro Jahr ausgegangen werde. Rund 80% des geplanten zusätzlichen Umsatzes sollten aus den "Big 3"-Geschäften stammen.

Anlässlich des Kapitalmarkttages habe das Management auch die Guidance für das laufende Jahr 2021 bestätigt, die ein organisches Wachstum um 12% bis 14% beim Umsatz und um 21% bis 25% beim EBITDA vor Sondereinflüssen vorsehe.

Merck wolle die Mittel für Investitionen in beschleunigtes Wachstum im Zeitraum 2021 bis 2025 deutlich gegenüber dem vorangegangenen Fünfjahreszeitraum erhöhen und strebe so die Steigerung des Umsatzes auf EUR 25 Mrd. im Jahr 2025 an. Dabei sei bereits berücksichtigt, dass die Sonderkonjunktur, die im Zuge der Corona-Pandemie in bestimmten Unternehmensbereichen für einen Nachfrageschub gesorgt habe, allmählich abflaue. Der Analyst beurteile die Pläne positiv und hebe sein Kursziel für die Aktie der Merck KGaA deutlich von EUR 167,00 auf EUR 210,00 an.

Mit Blick auf die aktuelle Notierung im Bereich des Allzeithochs bleibt die Empfehlung "halten" unverändert, so Thorsten Strauß, Analyst der NORD LB. (Analyse vom 10.09.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Offenlegung möglicher Interessenkonflikte bei der NORD/LB nach § 85 Abs. 1 WpHG i.V.m. Art. 20 der MAR sowie Artikel 5 und 6 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958 der Kommission vom 9. März 2016 bei der "Merck KGaA": Keine vorhanden.

Börsenplätze Merck-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Merck-Aktie:
204,90 EUR +0,29% (10.09.2021, 12:42)

XETRA-Aktienkurs Merck-Aktie:
205,00 EUR +0,64% (10.09.2021, 12:33)

ISIN Merck-Aktie:
DE0006599905

WKN Merck-Aktie:
659990

Ticker-Symbol Merck-Aktie:
MRK

NASDAQ OTC-Symbol Merck-Aktie:
MKGAF

Kurzprofil Merck KGaA:

Merck (ISIN: DE0006599905, WKN: 659990, Ticker-Symbol: MRK, NASDAQ OTC-Symbol: MKGAF), ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, ist in den Bereichen Healthcare, Life Science und Electronics tätig. Rund 58.000 Mitarbeiter arbeiten daran, im Leben von Millionen von Menschen täglich einen entscheidenden Unterschied für eine lebenswertere Zukunft zu machen: Von der Entwicklung präziser Technologien zur Genom-Editierung über die Entdeckung einzigartiger Wege zur Behandlung von Krankheiten bis zur Bereitstellung von Anwendungen für intelligente Geräte - Merck ist überall. 2020 erwirtschaftete Merck in 66 Ländern einen Umsatz von 17,5 Milliarden Euro.

Wissenschaftliche Forschung und verantwortungsvolles Unternehmertum sind für den technologischen und wissenschaftlichen Fortschritt von Merck entscheidend. Dieser Grundsatz gilt seit der Gründung 1668. Die Gründerfamilie ist bis heute Mehrheitseigentümer des börsennotierten Konzerns. Merck hält die globalen Rechte am Namen und der Marke Merck. Die einzigen Ausnahmen sind die USA und Kanada, wo die Unternehmensbereiche als EMD Serono, MilliporeSigma und EMD Electronics auftreten. (10.09.2021/ac/a/d)





 
18.10.21 , news aktuell
Merck KGaA, Darmstadt, Deutschland, Boehringer In [...]
Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) - Visionäre der Biowissenschaften kommen zusammen, um über die digitale ...
15.10.21 , Achim Mautz
Merck & Co. – Mit der Zulassung der ersten Covid- [...]
Pullback Trading-Strategie Symbol: MRK ISIN: ...
14.10.21 , Walter Kozubek
Merck-Calls mit 113%-Chance bei Anstieg auf das [...]
Die Aktie des in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials agierenden international aufgestellten ...