Suchen
Login
Anzeige:
Do, 29. September 2022, 20:48 Uhr

Nasdaq 100

WKN: A0AE1X / ISIN: US6311011026

NASDAQ 100: Der dritte Versuch?


18.07.22 09:55
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Die erste Erholungsreaktion auf das bisherige Jahrestief vom 16. Juni bei 11.037 trug den Nasdaq 100 Ende Juni bis auf 12.176 (+10,3%), wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Von dort aus seien die Kurse bis auf 11.323 zurückgerutscht, bevor es zum Start in den Juli zu einem zweiten (Erholungs-)Versuch gekommen sei. Doch auch diese Ausbruchschance über das Verlaufshoch vom 27. Juni sei ungenutzt geblieben, denn schon am Montag (-2,2%) seien die Notierungen unter die vielbeachtete 12.000er Marke zurückgefallen und in den Folgetagen bis auf 11.488 abgesackt. Erst am Freitag sei der Tech-Index nach oben gedreht und habe sich bis auf das Intraday-Top bei 11.988 geschraubt, wobei der Schlusskurs nur unwesentlich tiefer gelegen habe.

Ausblick: Der Tagesgewinn von 1,8% habe die ansonsten negative Wochenbilanz (-1,2%) etwas abgemildert. Gleichzeitig habe sich im Chart ein kleines aufsteigendes Dreieck - ein typisches Konsolidierungsmuster - herausgebildet, das nun den weiteren Kursverlauf beeinflussen könnte.

Das Long-Szenario: Nach dem Sprung über die Volumenspitze bei 11.900/11.950 per Tagesschluss müsste der Index im nächsten Schritt jetzt auch die 12.000er Marke zurückerobern. Könnten die Kurse zudem die 50-Tage-Linie bei 12.050 hinter sich lassen, sollte anschließend das Top vom 27. Juni bei 12.176 überboten werden, womit die Notierung aus dem kleinen Dreieck nach oben ausbrechen würden. Darüber warte unverändert die obere Kante der offenen Kurslücke vom 10. Juni bei 12.270, bevor der Bremsbereich um 12.400 als Kursziel in den Fokus rücken würde.

Das Short-Szenario: Würden die Tech-Werte dagegen wieder nach unten abdrehen, dürfte unterhalb der Volumenspitze zunächst das Gap vom Freitag bei 11.768 geschlossen werden. Darunter gehe der Blick direkt zur Auffangzone um 11.500, die zusätzlich vom Mai-Tief bei 11.492 verstärkt werde. Diese Haltestelle hätten in der vergangenen Woche dem Verkaufsdruck standhalten können, was die Bedeutung des Kursniveaus als Unterstützung unterstreiche. Breche der Nasdaq 100 dort nach unten durch, wäre nicht nur das Dreieck nach unten aufgelöst, sondern es müsste in der Folge auch mit einer Schließung der Kurslücke vom 21. Juni bei 11.266 gerechnet werden. Biete dieses Level ebenfalls keinen ausreichenden Halt, dürfte das aktuelle Jahrestief bei 11.037 auf den Prüfstand gestellt werden. (18.07.2022/ac/a/m)





 
20:17 , dpa-AFX
Aktien New York: Dow bricht Erholung wieder ab [...]
NEW YORK (dpa-AFX) - Die kräftige Kurserholung an der Wall Street vom Mittwoch ist einen Tag später schon ...
17:13 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien New York: Dow bricht Erholung [...]
NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurserholung an der Wall Street vom Mittwoch ist einen Tag später schon wieder verpufft. ...
16:45 , dpa-AFX
Aktien New York: Wall Street bricht Erholung wied [...]
NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurserholung an der Wall Street vom Mittwoch ist einen Tag später schon wieder verpufft. ...