Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 21. Januar 2022, 9:56 Uhr

Nordex

WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554

Nordex: Zeichen stehen auf Stabilisierung - Aktienanalyse


26.11.21 11:49
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.aktiencheck.de) - Nordex: Zeichen stehen auf Stabilisierung - Aktienanalyse

Höhere Ausgaben für Rohstoffe und Transport haben dem Windkraftanlagenhersteller Nordex (ISIN: DE000A0D6554, WKN: A0D655, Ticker-Symbol: NDX1, NASDAQ OTC-Symbol: NRDXF) im dritten Quartal erneut rote Zahlen eingebrockt, so die Experten vom "ZertifikateJournal" in einer aktuellen Veröffentlichung.

Unter dem Strich habe ein Minus von rund 40 Mio. Euro nach knapp 73 Mio. Gewinn ein Jahr zuvor gestanden, wie der Konzern mitgeteilt habe. Nach neun Monaten summiere sich der Verlust nun auf fast 104 Mio. Euro. Für Anleger keine große Überraschung: Das Management habe bereits mit den Vorab-Zahlen seine Margenprognose gekappt. Entsprechend unaufgeregt sei die endgültige Bilanz an der Börse zur Kenntnis genommen worden. Auch Analysten hätten gelassen reagiert - und dabei unter anderem auf den anhaltend soliden Auftragseingang verwiesen. Erst vergangene Woche habe Nordex einen neuen Deal an Land gezogen. Die Zeichen stehen damit auf Stabilisierung, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 46/2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Nordex-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Nordex-Aktie:
16,14 EUR -2,36% (26.11.2021, 10:49)

XETRA-Aktienkurs Nordex-Aktie:
16,08 EUR -2,84% (26.11.2021, 10:34)

ISIN Nordex-Aktie:
DE000A0D6554

WKN Nordex-Aktie:
A0D655

Ticker-Symbol Nordex-Aktie:
NDX1

NASDAQ OTC-Symbol Nordex-Aktie:
NRDXF

Kurzprofil Nordex SE:

Die Nordex-Gruppe (ISIN: DE000A0D6554, WKN: A0D655, Ticker-Symbol: NDX1, NASDAQ OTC-Symbol: NRDXF) hat über 35 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von etwa EUR 4,6 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 8.500 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen vor allem der 4- bis 6,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind. (26.11.2021/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
09:11 , Aktiennews
Nordex Aktie: Das hat Konsequenzen!
Am 20.01.2022, 14:26 Uhr notiert die Aktie Nordex an ihrem Heimatmarkt Xetra mit dem Kurs von 14.49 EUR. Das Unternehmen ...
01:10 , Aktiennews
Vorsicht vor Nordex!
Am 20.01.2022, 14:26 Uhr notiert die Aktie Nordex an ihrem Heimatmarkt Xetra mit dem Kurs von 14.49 EUR. Das Unternehmen ...
20.01.22 , dpa-AFX
ROUNDUP/Mammutaufgabe Windkraftausbau: Habec [...]
MÜNCHEN/BERLIN (dpa-AFX) - Es ist die schwierigste Mission des neuen Klimaschutzministers Robert Habeck: ein ...