Suchen
Login
Anzeige:
So, 27. November 2022, 3:59 Uhr

OTRS

WKN: A0S9R3 / ISIN: DE000A0S9R37

OTRS: Übergangsjahr 2022 - Verdreifachung des Sales-Cycles - Leicht gesenkter Erlösausblick - Aktienanalyse


16.09.22 10:54
Montega AG

Hamburg (www.aktiencheck.de) - OTRS-Aktienanalyse von der Montega AG:

Sebastian Weidhüner, Aktienanalyst der Montega AG, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der OTRS AG (ISIN: DE000A0S9R37, WKN: A0S9R3, Ticker-Symbol: TR9) weiterhin zu kaufen.

OTRS habe gestern den H1-Bericht 2022 vorgelegt. Zudem habe das Unternehmen einen Earnings Call veranstaltet, in dem v.a. aktuelle Vertriebsherausforderungen thematisiert worden seien.

Im abgelaufenen Halbjahr habe OTRS ein solides Umsatzwachstum von +7,3% yoy auf 5,6 Mio. Euro (Vj.: 5,2 Mio. Euro) verzeichnet. Dabei sei der überproportionale Zuwachs der wiederkehrenden Umsätze grundsätzlich positiv hervorzuheben, deren Anteil sich nunmehr auf 92,1% (H1/21: 88,5%) belaufe. Diese Entwicklung fuße jedoch auch auf einer geringeren Abschlussquote im Vertrieb, da die einmaligen und derzeit rückläufigen Beratungserlöse vor allem im Zuge der Gewinnung neuer Kunden erzielt würden. So habe OTRS trotz einer nahezu unveränderten Kündigungsrate in H1/22 einen leichten Rückgang des Vertragsbestands verzeichnet (Verträge zum 30.06.22: 815; 31.12.21: 819; 30.06.21: 789). So hätten sich nach Vorstandsangaben die Sales-Cycles im Laufe des zweiten Quartals mitunter sogar verdreifacht, da die Entscheidungsfindung bei der Einführung neuer Software-Tools vermehrt direkt durch die Geschäftsführung erfolge. Inzwischen habe sich die Vertragsanzahl wohlgemerkt wieder auf 825 erhöht.

Ergebnisseitig habe OTRS einen starken Gewinneinbruch verzeichnet (EBIT: -66,5% yoy), der vornehmlich auf die laufende Investitionsoffensive zurückzuführen sei. Neben erhöhten Personalkosten (+17,1% yoy) im Zuge des Ausbaus der Mitarbeiterbasis stehe bei den sonstigen Aufwendungen demnach ein Anstieg von +41,2% yoy zu Buche (u.a. SAP-Einführung, Gartner-Kooperation und intensivierte IR-Aktivitäten).

In Anbetracht der unsicheren Konjunkturaussichten habe OTRS die Umsatzprognose für das laufende Jahr auf 11,5 Mio. Euro reduziert (zuvor: 11,8 Mio. Euro), was im zweiten Halbjahr lediglich ein Erlöswachstum von +1,3% yoy impliziere. Aufgrund rezessionsbedingt drohender Insolvenzen erachte der Vorstand nun auch mittelfristig vielmehr eine Wachstumsrate im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich für realistisch und werde 2022 sowie 2023 vrs. auf die Zahlung einer Dividende verzichten. Auf Basis der erläuterten Herausforderungen im Vertrieb habe Weidhüner seine mittelfristigen Wachstumserwartungen ebenfalls angepasst.

OTRS erziele trotz volatiler Marktbedingungen weiteres Wachstum. Zudem würden die initiierten Investitionen nach Erachten des Anaylsten die Marktstellung des Unternehmens verbessern. Dennoch zeige sich das Sentiment durch verstärkte Vertriebsherausforderungen bei einem gleichzeitigen Margenrückgang belastet.

Nach Anpassung des Bewertungsmodells bestätigt Sebastian Weidhüner, Analyst der Montega AG, seine Kaufempfehlung für die OTRS-Aktie mit einem neuen Kursziel von 19,00 Euro (zuvor: 25,00 Euro). (Analyse vom 16.09.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze OTRS-Aktie:

Börse Stuttgart-Aktienkurs OTRS-Aktie:
8,70 EUR -1,14% (16.09.2022, 10:00)

ISIN OTRS-Aktie:
DE000A0S9R37

WKN OTRS-Aktie:
A0S9R3

Ticker-Symbol OTRS-Aktie:
TR9

Kurzprofil OTRS AG:

Die OTRS AG (ISIN: DE000A0S9R37, WKN: A0S9R3, Ticker-Symbol: TR9) ist der operative Zweig der OTRS Gruppe, die weltweit Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Open Source Help Desk Software OTRS Help Desk und der Open Source IT Service Management Software OTRS ITSM anbietet. Zum Unternehmen gehören die fünf internationalen Tochterunternehmen in den USA, Mexiko, den Niederlanden, Malaysia und Hongkong. Die OTRS Softwareprodukte werden zur Verbesserung des Kundenservices und IT Managements von Unternehmen weltweit verwendet. Die OTRS Gruppe ist dabei Eigentümer des Source Codes und Servicedienstleister zugleich, der seine Kunden mit Support, Beratung und kundenspezifische Softwareentwicklung betreut. Die Services umfassen Prozessdesign, Implementierungen, Anpassungen und Anwendungsunterstützung. Zu den Kunden zählen globale Unternehmen wie IBM, Amnesty International, NASA, Siemens, Lufthansa, Commerzbank und Nokia. (16.09.2022/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
16.09.22 , dpa-AFX
Original-Research: OTRS AG (von Montega AG): K [...]
^ Original-Research: OTRS AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu OTRS AG Unternehmen: OTRS ...
16.09.22 , Montega AG
OTRS: Übergangsjahr 2022 - Verdreifachung des S [...]
Hamburg (www.aktiencheck.de) - OTRS-Aktienanalyse von der Montega AG: Sebastian Weidhüner, Aktienanalyst der ...
15.09.22 , dpa-AFX
DGAP-News: OTRS AG veröffentlicht Halbjahresbe [...]
OTRS AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2022: Strategische Ausrichtung auf wiederkehrende Erlöse macht ...