Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 16. Mai 2022, 20:47 Uhr

WTI Rohöl NYMEX Rolling

WKN: COM072 / ISIN: XD0015948363

Rohöl: Was für eine Woche!


29.11.21 14:18
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Bang - und die Pandemie ist wieder zurück, so Christian Reuter und Thomas Wybierek von der NORD/LB.

Die Nachricht aus Südafrika, dass man eine neue Variante des Corona-Virus gefunden hätte, habe am Freitag eingeschlagen und die Finanzmärkte aus dem Feiertagsschlaf (Thanksgiving, USA) geholt. An nur einem Tag sei der Ölpreis bis auf 72,60 USD/b (Brent) abgestürzt, ein Tagesminus von 11,4%. Zuvor habe er sich gerade wieder bei 82 USD/b gemütlich gemacht und zur Verwunderung des Publikums die Einbußen abgeschüttelt, die er durch die Freigabe von Teilen der Strategischen Reserven (SDR) der USA sowie der vier größten ölimportierenden Länder China, Japan, Südkoreas und Indie erlitten habe. Mit der Rückkehr der Pandemie-Sorgen dürfte diese konzertierte Aktion in den Hintergrund treten.

Die Aufmerksamkeit richte sich nun wieder auf das Virus, von dem einigermaßen gesichert nur bekannt sei, dass es sich schnell ausbreite und viele Mutationen habe, die den Impfschutz womöglich deutlich reduzieren würden. Beides stelle die Vorstellung infrage, dass der Weg aus der Pandemie frei sei. Es bringe vor allem die (europäischen) Länder in Verlegenheit, die sich gegen einschränkende Maßnahmen und eine Impfpflicht zuletzt gesträubt hätten und die nun mit bereits an bis an die Grenzen belasteten Gesundheitssystemen zu kämpfen hätten. Reisebeschränkungen seien bereits erlassen worden und es scheine nur eine Frage von Tagen zu sein, bis auch - wahrscheinlich dann relativ harte - mobilitätseinschränkende Maßnahmen ergriffen würden. Für die Ölnachfrage bedeute das direkt und indirekt (Konjunktur!) negative Auswirkungen. Nur was das für den Ölpreis bedeute, sei durchaus nicht eindeutig.

Die Reaktion des Marktes auf die SDR könnte aber einen Hinweis geben: Es gebe offenbar allerhand Vertrauen auf die OPEC+, stabilisierend einzugreifen, zumal nun ihre Version des Weges aus der Pandemie schlagend geworden sei. Mit entsprechender Spannung dürfte deswegen das Treffen der Vertreter des Kartells in dieser Woche erwartet werden. Ein Blick auf den Ölpreis an diesem Morgen gebe schon einen gewissen Hinweis. Der Preis erhole sich auf über gute 75 USD/b. (Ausgabe 48 vom 29.11.2021) (29.11.2021/ac/a/m)



 
Werte im Artikel
20:03 , dpa-AFX
KORREKTUR: Protest gegen Ölpipeline nach Schw [...]
(Im zweiten Satz wurde der Landkreis für Glantzhof bei Strasburg korrigiert. Richtig ist der Landkreis Vorpommern-Greifswald.) ...
19:30 , dpa-AFX
ROUNDUP 3: Baerbock rechnet in nächsten Tagen [...]
(neu: ungarische Forderungen) BRÜSSEL (dpa-AFX) - Im Streit über die Pläne für ein ...
17:54 , dpa-AFX
Ölpreise legen zu
NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Montag zugelegt. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der ...