Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 4. Dezember 2021, 20:57 Uhr

Royal Dutch Shell A

WKN: A0D94M / ISIN: GB00B03MLX29

Royal Dutch Shell: Ölpreise erreichen mehrjährige Höchststände - Aktienanalyse


25.10.21 21:05
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Royal Dutch Shell-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Marion Schlegel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die A-Aktie des Mineralöl- und Erdgas-Konzerns Royal Dutch Shell plc (ISIN: GB00B03MLX29, WKN: A0D94M, Ticker-Symbol: R6C, London Stock Exchange-Symbol: RDSA, NASDAQ OTC-Symbol: RYDAF) unter die Lupe.

Die Ölpreise hätten am Montag erneut zugelegt und mehrjährige Höchststände erreicht. Während der Preis für Nordseeöl auf den höchsten Stand seit etwa drei Jahren gestiegen sei, habe der US-Ölpreis den höchsten Stand seit etwa sieben Jahren erreicht. Händler hätten die neuerlichen Preiszuwächse auch mit Äußerungen seitens des Ölgiganten Saudi-Arabien begründet.

Zuletzt habe ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 86,46 US-Dollar gekostet. Das seien 91 Cent mehr als am Freitag gewesen. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) sei um 1,00 Dollar auf 84,73 Dollar gestiegen. Der WTI-Preis sei zuvor erstmals seit 2014 zeitweise über 85 Dollar gestiegen.

Die Preistreiber am Rohölmarkt seien seit einigen Wochen dieselben: Während weltweit ein hoher Bedarf an Energie bestehe, sei das Angebot aus verschiedenen Gründen begrenzt. Das treibe die Preise von Gas, Kohle und Erdöl stark an. Der Ölverbund OPEC+ weite seine Förderung zwar beständig aus. Allerdings könne das steigende Angebot laut Experten nicht mit der konjunkturell bedingt hohen Nachfrage Schritt halten.

Saudi-Arabiens Energieminister Prinz Abdulaziz bin Salman habe unterdessen die vorsichtige Haltung des ölreichen Landes bestätigt. Dem Nachrichtensender Bloomberg TV habe er gesagt, es sei nicht gewiss, ob der Preisanstieg am Ölmarkt nachhaltig sei. "Von der OPEC+ ist kurzfristig also keine über das beabsichtigte Niveau hinausgehende Produktionserhöhung zu erwarten", habe Commerzbank-Experte, Carsten Fritsch, gesagt.

Mit dem weiteren Ölpreisanstieg seien auch die Aktien der Ölkonzerne weiter im Höhenflug. Exxon Mobil gewinne 1,6 Prozent und Chevron lege 0,9 Prozent zu. Auch bei den europäischen Ölwerten geht es weiter nach oben: Royal Dutch Shell gewinnt 1,6 Prozent, BP 0,8 Prozent, so Marion Schlegel von "Der Aktionär" zur Royal Dutch Shell-Aktie. (Analyse vom 25.10.2021)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Exxon Mobil.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Royal Dutch Shell-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Royal Dutch Shell-Aktie:
21,105 EUR +1,22% (25.10.2021, 20:59)

XETRA-Aktienkurs Royal Dutch Shell-Aktie:
21,11 EUR +1,47% (25.10.2021, 17:35)

London Stock Exchange-Aktienkurs Royal Dutch Shell-Aktie:
1.775,80 GBp +1,52% (25.10.2021, 17:36)

ISIN Royal Dutch Shell-Aktie:
GB00B03MLX29

WKN Royal Dutch Shell-Aktie:
A0D94M

Ticker-Symbol Royal Dutch Shell-Aktie:
R6C

London Stock Exchange-Symbol Royal Dutch Shell-Aktie:
RDSA

NASDAQ OTC-Symbol Royal Dutch Shell-Aktie:
RYDAF

Kurzprofil Royal Dutch Shell plc:

Royal Dutch Shell plc (ISIN: GB00B03MLX29, WKN: A0D94M, Ticker-Symbol: R6C, London Stock Exchange-Symbol: RDSA, NASDAQ OTC-Symbol: RYDAF) ist eines der weltweit größten Energieunternehmen. Shell ist an Explorations- und Förderprojekten in rund 70 Ländern beteiligt und einer der weltweit größten Vertreiber von Kraft- und Schmierstoffen. Die Förderoperationen werden zumeist über Joint Ventures mit internationalen und nationalen Öl- und Gasunternehmen ausgeführt und sind mit eigenen Infrastrukturen für den Transport versehen.

Die Endprodukte von Royal Dutch Shell umfassen Treib- und Schmierstoffe, Bitumen sowie Flüssiggas für den Hausgebrauch von Endkunden ebenso wie für die Industrie und das Transportwesen. Shell produziert außerdem Chemikalien und Petrochemikalien für Industriekunden, welche diese zu Plastik, Oberflächen und Reinigern weiterverarbeiten. (25.10.2021/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
3,97 minus
-0,35%
114,41 minus
-0,63%
60,89 minus
-0,64%
19,19 minus
-0,95%
19,08 minus
-1,34%
11:15 , Aktiennews
Royal Dutch Shell Aktie: Das dürfte für Aufruhr a [...]
Royal Dutch Shell weist am 03.12.2021, 16:57 Uhr einen Kurs von 1650.9 GBP an der Börse London auf. Das Unternehmen ...
03:12 , Aktiennews
Royal Dutch Shell Aktie: Bitte unbedingt beachten
Royal Dutch Shell weist am 03.12.2021, 16:57 Uhr einen Kurs von 1650.9 GBP an der Börse London auf. Das Unternehmen ...
03.12.21 , Aktiennews
Royal Dutch Shell Aktie: Was könnte passieren?
Royal Dutch Shell weist am 03.12.2021, 16:57 Uhr einen Kurs von 1650.9 GBP an der Börse London auf. Das Unternehmen ...