Suchen
Login
Anzeige:
Di, 7. Februar 2023, 14:56 Uhr

SAP

WKN: 716460 / ISIN: DE0007164600

SAP: Erstes Korrekturziel erreicht - Chartanalyse


09.12.22 09:03
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - SAP: Erstes Korrekturziel erreicht - Chartanalyse

Mit einem deutlichen Kursanstieg von 7% - dem größten Tagesgewinn seit drei Jahren - war die SAP-Aktie (ISIN: DE0007164600, WKN: 716460, Ticker-Symbol: SAP, NASDAQ OTC-Symbol: SAPGF) am 10. November über die runde 100er Marke ausgebrochen, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

In der Folge seien die Kurse eine Woche später in der Spitze bis auf 108,12 EUR gestiegen, bevor die Notierungen in eine Konsolidierung übergegangen seien. Nach einem Seitwärtslauf in der zweiten November-Hälfte seien die Papiere in dieser Woche jedoch stärker unter Druck gekommen und gestern bis auf 101,32 EUR zurückgefallen. Zwar habe zum Xetra-Schluss (102,38 EUR) nur ein marginales Minus von 0,1% zu Buche gestanden, damit habe dennoch der vierte Verlusttag in Folge geendet.

Ausblick: Das gestrige Tagestief bei 101,32 EUR habe nahezu exakt in der Mitte zwischen dem Eröffnungs- und Schlusskurs vom 10. November gelegen. Die SAP-Aktie habe somit jetzt die Hälfte des starken Aufwärtstages korrigiert.

Das Long-Szenario: Um die laufende Gegenbewegung zu beenden und erneut an die Aufwärtstendenzen vom Oktober (+16,1%) und November (+7%) anzuknüpfen, müssten die Notierungen im ersten Schritt zurück über das Verlaufstief vom 29. November bei 102,92 EUR steigen. Gelinge dort der Break (idealerweise per Tagesschluss), sollte anschließend das März-Hoch bei 104,40 EUR überboten werden, um darüber einen Anstieg in Richtung des aktuellen Dezember-Hochs bei 107,42 EUR und/oder des November-Tops bei 108,12 EUR möglich zu machen. Könne die Aktie diese beiden Widerstände überbieten, wäre eine Fortsetzung der übergeordneten Aufwärtsbewegung bis zum Oktober-Tief aus dem Vorjahr bei 112,78 EUR denkbar.

Das Short-Szenario: Halte die Dezember-Schwäche dagegen an, könnte unterhalb des gestrigen Tagestiefs bei 101,32 EUR die runde 100er Marke auf den Prüfstand gestellt werden. Diese Schwelle habe nicht nur eine symbolische Bedeutung, sondern werde durch das knapp darüber liegende Februar-Tief aus dem Jahr 2021 bei 100,46 EUR zusätzlich verstärkt. Falle die Aktie unter diese Unterstützung, müsste in der Folge auf das Oktober-Top bei 98,55 EUR geachtet werden, bevor die kurzfristige 50-Tage-Linie bei 97,41 EUR stützend wirken dürfte. Darunter wären anschließend das November-Tief bei 94,90 EUR, das Februar-Tief bei 94,48 EUR und die 200-Tage-Linie (aktuell bei 93,47 EUR) zusammen mit der oberen Begrenzung der Kurslücke vom 25. Oktober als weitere potenzielle Haltestellen zu nennen. (Analyse vom 09.12.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze SAP-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs SAP-Aktie:
102,64 EUR +0,67% (09.12.2022, 09:00)

XETRA-Aktienkurs SAP-Aktie:
102,38 EUR -0,06% (08.12.2022)

ISIN SAP-Aktie:
DE0007164600

WKN SAP-Aktie:
716460

Ticker-Symbol SAP-Aktie:
SAP

NASDAQ OTC-Symbol SAP-Aktie:
SAPGF

Kurzprofil SAP SE:

SAP (ISIN: DE0007164600, WKN: 716460, Ticker-Symbol: SAP, NASDAQ OTC-Symbol: SAPGF) entwickelt Softwarelösungen, die von kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen genutzt werden. Mit Standardanwendungen, Branchenlösungen, Plattformen und Technologien kann jeder Geschäftsprozess abgebildet und gestaltet werden. Die Software sammelt und verarbeitet Daten auf einer einzigen Plattform, angefangen bei der Rohstoffbeschaffung über die Produktion bis hin zur Kundenzufriedenheit.

Die SAP-Lösungen können vor Ort am Benutzerstandort installiert werden oder der Zugriff erfolgt über die Cloud. Sie unterstützten Unternehmen dabei, die gesamte Wertschöpfungskette zu analysieren und effizient zu gestalten. Mit SAP-Lösungen können auch Prognosen erstellt werden, beispielsweise darüber, wann eine Maschine repariert werden muss oder wie sich der Umsatz im nächsten Halbjahr entwickeln wird.

Zudem hilft SAP Kunden, operative Daten und Experience-Daten, wie Kauferlebnis und Kundenfeedback, miteinander zu verknüpfen. Dadurch können Unternehmen ihre Kunden besser verstehen und auf ihre Anliegen reagieren. (09.12.2022/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
13:10 , Aktiennews
SAP Aktie: So gut, wie seit langer Zeit nicht!
Sap weist am 07.02.2023, 08:27 Uhr einen Kurs von 111.84 EUR an der Börse Xetra auf. Das Unternehmen wird unter ...
05:06 , Aktiennews
SAP Aktie: Besser könnte es gar nicht laufen!
Der Sap-Kurs wird am 04.02.2023, 01:00 Uhr an der Heimatbörse Xetra mit 112.28 EUR festgestellt. Das Papier gehört ...
06.02.23 , Aktiennews
SAP Aktie: Mehr als nur gute Zahlen!
Der Sap-Kurs wird am 04.02.2023, 01:00 Uhr an der Heimatbörse Xetra mit 112.28 EUR festgestellt. Das Papier gehört ...