Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 5. Oktober 2022, 20:15 Uhr

Sixt St

WKN: 723132 / ISIN: DE0007231326

SIXT: Die rote Laterne im MDAX übernommen - Stifel streicht die Kaufempfehlung - Aktienanalyse


15.08.22 13:13
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - SIXT-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Marion Schlegel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Stammaktie der SIXT SE (ISIN: DE0007231326, WKN: 723132, Ticker-Symbol: SIX2) unter die Lupe.

Die Papiere von SIXT St. hätten am Montag die rote Laterne im MDAX übernommen. Die dort notierten Stämme des Autovermieters hätten zeitweise über drei Prozent verloren, zuletzt hätten sie sich aber etwas stabilisieren können.

Die Investmentbank Stifel habe zwar ihre diesjährigen Schätzungen für das Unternehmen erhöht, Analyst Adrian Pehl habe aber seine Kaufempfehlung gestrichen. Pehl gehe er von einem schwächeren Verbrauchervertrauen aus und blicke daher skeptischer auf Tourismus-Ausgaben in den Jahren 2023 und 2024. Die SIXT-Stämme seien nun mit 112,40 Euro unter die 50-Tage-Linie für den mittelfristigen Trend gerutscht. Anfang August hätten sie noch 127 Euro gekostet.

In der vergangenen Woche habe der Autovermieter seine Zahlen für das zweite Quartal präsentiert. Im Berichtszeitraum habe SIXT von einer anhaltend starken Nachfrage nach seinen Mietwagen in Europa und den USA profitiert. Der Erlös zwischen April und Juni habe im Vergleich zum Vorjahr um fast die Hälfte auf knapp 744 Millionen Euro zugelegt, wie das im MDAX notierte Unternehmen am Mittwoch in Pullach bei München mitgeteilt habe. Dabei habe SIXT höhere Mietpreise verlangen können, weil Menschen nach zwei Jahren der Corona-Pandemie wieder deutlich mehr Lust auf Reisen hätten und entsprechend Mietwagen buchen würden. Außerdem sei das Fahrzeugangebot am Markt nach wie vor knapp, weil die Autobauer weiter mit Produktionseinschränkungen zu kämpfen hätten.

Vor Steuern seien dem Unternehmen mit etwa 130 Millionen Euro fast zwei Drittel mehr Gewinn als noch im Vorjahresquartal geblieben. Das Nachsteuerergebnis sei um knapp die Hälfte auf nun rund 94 Millionen Euro gestiegen. Das Management habe die Jahresziele bestätigt.

Die Aktie von SIXT habe ihr zuletzt positives Momentum nicht nutzen können und sei wieder nach unten gedreht. Wichtig ist nun, dass die 38-Tage-Linie verteidigt werden kann, so Marion Schlegel von "Der Aktionär" zur SIXT-Aktie. In den kommenden Wochen könnte die derzeit gute Nachfrage das Papier aber bald wieder stützen. (Analyse vom 15.08.2022)

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte: Sixt-Vorzugsaktien und Derivate auf Sixt befinden sich im Real-Depot von "Der Aktionär".

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze SIXT St.-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs SIXT St.-Aktie:
112,30 EUR -3,85% (15.08.2022, 13:10)

XETRA-Aktienkurs SIXT St.-Aktie:
112,30 EUR -3,02% (15.08.2022, 12:55)

ISIN SIXT St.-Aktie:
DE0007231326

WKN SIXT St.-Aktie:
723132

Ticker-Symbol SIXT St.-Aktie:
SIX2

Kurzprofil SIXT SE:

Die SIXT SE (ISIN: DE0007231326, WKN: 723132, Ticker-Symbol: SIX2) mit Sitz in Pullach bei München ist einer der international führenden Anbieter hochwertiger Mobilitätsdienstleistungen. Mit den Produkten SIXT rent, SIXT share, SIXT ride und SIXT+ auf der Mobilitätsplattform ONE bietet das Unternehmen ein einzigartiges, integriertes Angebot von Premium-Mobilität in den Bereichen Auto- und Nutzfahrzeugvermietung, Carsharing, Fahrdienste und Auto Abos. Die Produkte können über die SIXT App gebucht werden, die zudem die Services von namhaften Mobilitätspartnern integriert.

SIXT ist in über 100 Ländern weltweit präsent. Das Unternehmen steht für konsequente Kundenorientierung, eine gelebte Innovationskultur mit starker Technologiekompetenz, einen hohen Anteil an Premiumfahrzeugen in der Flotte und ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis.

Im Jahr 2021 erreichte der SIXT-Konzern nach vorläufigen Zahlen signifikante Markanteilsgewinne sowie ein neues Rekordergebnis, welches sich auf einen Umsatz von 2,28 Mrd. Euro und einen Konzerngewinn vor Steuern von 442,2 Mio. Euro beläuft - trotz der seit 2020 anhaltenden COVID-19-Pandemie. In der Dekade zuvor, von 2009 bis 2019, verdoppelte der SIXT-Konzern seinen Umsatz. Die SIXT SE als Führungsgesellschaft des Konzerns ist seit 1986 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN Stammaktien: 723132, WKN Vorzugsaktien: 723133). https://about.sixt.de (15.08.2022/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
50,10 plus
+0,70%
87,20 plus
+0,52%
23.086 minus
-1,54%
04.10.22 , dpa-AFX
Sixt will 100 000 Elektroautos von chinesischem A [...]
PULLACH (dpa-AFX) - Der Autovermieter Sixt will über die kommenden Jahre rund 100 000 Elektroautos des chinesischen ...
30.09.22 , Der Aktionär
SIXT: Jahresprognose deutlich erhöht - Aktienanalys [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - SIXT-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Jan Paul Fori vom Anlegermagazin ...
30.09.22 , dpa-AFX
Sixt rechnet trotz erwarteter Rezession mit stabile [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Autovermieter Sixt gibt sich trotz der allgemein erwarteten Rezession zuversichtlich. ...