Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 3. Dezember 2022, 14:14 Uhr

Schweizer Electronic

WKN: 515623 / ISIN: DE0005156236

Schweizer Electronic: Anhaltender Gegenwind in Q2 führt zur Reduzierung der Guidance - Aktienanalyse


02.08.22 13:44
Montega AG

Hamburg (www.aktiencheck.de) - Schweizer Electronic-Aktienanalyse von der Montega AG:

Miguel Lago Mascato, Aktienanalyst der Montega AG, bestätigt in einer aktuellen Aktienanalyse sein Anlagevotum für die Aktie der Schweizer Electronic AG (ISIN: DE0005156236, WKN: 515623, Ticker-Symbol: SCE).

Schweizer Electronic habe am Donnerstag vorläufige KPIs für das erste Halbjahr veröffentlicht, die umsatz- und ergebnisseitig unter den Analystenerwartungen liegen würden. In Anbetracht der anhaltenden makroökonomischen Belastungen (Inflation, Nachfragerückgang) habe das Unternehmen zudem die Guidance für das laufende Geschäftsjahr reduziert.

Demnach habe der Umsatz im ersten Halbjahr um 8,8% yoy auf 64,6 Mio. Euro (MONe: 67,8 Mio. Euro) gesteigert werden können. Für das zweite Quartal ergebe sich entsprechend ein Erlös von 29,8 Mio. Euro (-0,8% yoy). Dies liege signifikant unter der Analystenerwartung (MONe: 33,0 Mio. Euro). So sei Schweizer vor allem aufgrund der konjunkturbedingten Schwäche des Automotive-Sektors von einer geringeren Nachfrage durch Kunden aus diesem Bereich betroffen. Erfreulich hingegen sei die Entwicklung bei den Industriekunden. Hier hätten verschiedene Neukunden gewonnen werden können. Folglich sollte sich nach Ansicht des Analysten die Umsatzverteilung ggü. dem ersten Quartal weiter zugunsten der Industriekunden verschoben haben (MONe Q2/22: 40%; Q1/22: 31%). Zusätzlich verfüge Schweizer mit einem Auftragsbestand von 242,4 Mio. Euro über aussichtsreiche Zukunftsperspektiven in beiden Segmenten.

Mit einem EBITDA von -7,1 Mio. Euro (Marge: -11,1%; Vj.: -5,2 Mio. Euro; Marge: -8,8%) habe Schweizer im ersten Halbjahr ein Ergebnis unter der Analystenerwartung (MONe: -4,4 Mio. Euro) erzielt. Ursächlich hierfür sei neben den geringeren Umsätzen aus dem Automotive-Sektor auch die eingeleitete Portfoliobereinigung im chinesischen Werk Jintan. Hierdurch könne zwar Liquidität geschont werden, gleichzeitig erzeuge dies jedoch höhere negative Skaleneffekte als von Miguel Lago Mascato angenommen. Für das zweite Halbjahr erwarte der Vorstand Erfolge aus weiteren Sparmaßnahmen, sodass der Analyst für H2 eine Verbesserung der EBITDA-Marge auf -7,0% erwarte.

Als Konsequenz aus der bisherigen Geschäftsentwicklung und den makroökonomischen Umständen passe Schweizer seine Umsatz- (+5-15% yoy; zuvor: 10-20% yoy) und EBITDA-Prognose (Marge: -4 bis -8%; zuvor: +1 bis -4%) für das laufende Jahr an. Analog hierzu reduziere der Analyst seine Erwartungen für FY 2022 ebenfalls und positioniere sich erlös- (+5,0% yoy) und ergebnisseitig (EBITDA-Marge: -8,0%) am unteren Ende der Bandbreiten. Weiterhin überarbeite der Analyst seine mittelfristigen Umsatzprognosen und reflektiere anhaltende Portfoliobereinigungen in Jintan. Mit dem Abschluss der benötigten Kapitalmaßnahme werde im zweiten Halbjahr gerechnet.

Die Veröffentlichung der vorläufigen Ergebnisse für das erste Halbjahr verdeutliche den Gegenwind, dem Schweizer aktuell ausgesetzt sei.

Miguel Lago Mascato, Analyst der Montega AG, bestätigt seine Empfehlung "halten" mit einem reduzierten Kursziel von 9,00 Euro (zuvor: 10,00 Euro). (Analyse vom 02.08.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Schweizer Electronic-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Schweizer Electronic-Aktie:
6,42 EUR -3,02% (02.08.2022, 11:20)

Xetra-Aktienkurs Schweizer Electronic-Aktie:
6,50 EUR -0,31% (02.08.2022, 10:34)

ISIN Schweizer Electronic-Aktie:
DE0005156236

WKN Schweizer Electronic-Aktie:
515623

Ticker-Symbol Schweizer Electronic-Aktie:
SCE

Kurzprofil Schweizer Electronic AG:

Die Schweizer Electronic AG (ISIN: DE0005156236, WKN: 515623, Ticker-Symbol: SCE) steht für modernste Spitzentechnologie und Beratungskompetenz in der Leiterplattenindustrie. Durch die hochmodernen Produktionsstätten in Schramberg/Deutschland und Jintan/China sowie den engen Partnerschaften mit anderen Technologieführern bietet SCHWEIZER individuelle Leiterplatten- & Embedding-Lösungen. SCHWEIZERs innovative Leiterplatten-Technologien kommen in anspruchsvollsten Anwendungen, wie z.B. in den Bereichen Automotive, Aviation, Industry & Medical sowie Communications & Computing zum Einsatz und zeichnen sich durch ihre höchste Qualität und ihre energie- und umweltschonenden Eigenschaften aus. Das im Jahr 1849 von Christoph Schweizer gegründete Unternehmen ist an den Börsen in Stuttgart und Frankfurt zugelassen. (02.08.2022/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
08:56 , Aktiennews
Schweizer Electronic Aktie: Sowas erlebt man auch [...]
Am 02.12.2022, 22:11 Uhr notiert die Aktie Schweizer Electronic an ihrem Heimatmarkt Xetra mit dem Kurs von 6 EUR. Das ...
00:50 , Aktiennews
Schweizer Electronic Aktie: Rally oder Absturz - d [...]
Am 02.12.2022, 22:11 Uhr notiert die Aktie Schweizer Electronic an ihrem Heimatmarkt Xetra mit dem Kurs von 6 EUR. Das ...
02.12.22 , Aktiennews
Schweizer Electronic Aktie: Eine Gewinnchance?
Schweizer Electronic weist am 30.11.2022, 15:35 Uhr einen Kurs von 5.62 EUR an der Börse Xetra auf. Das Unternehmen ...