Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 3. Dezember 2022, 12:41 Uhr

Serviceware

WKN: A2G8X3 / ISIN: DE000A2G8X31

Serviceware: Q2-Zahlen im Zeichen des anhaltend starken SaaS-Momentums - Aktienanalyse


29.07.22 16:35
Montega AG

Hamburg (www.aktiencheck.de) - Serviceware-Aktienanalyse von der Montega AG:

Sebastian Weidhüner, Aktienanalyst der Montega AG, rät in seiner aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Serviceware SE (ISIN: DE000A2G8X31, WKN: A2G8X3, Ticker-Symbol: SJJ) weiterhin zu kaufen.

Serviceware habe heute den Halbjahresbericht 2021/2022 vorgelegt. Wenngleich die Bottom-Line für das abgelaufene Quartal defizitäre Werte aufweise, sollten Investoren den Fokus auf das äußerst starke SaaS- und Service-Geschäft legen. Eine Umkehr der Ergebnisdynamik scheine bereits in H2 aufgrund kurzfristig anstehender Lizenzprojekte visibel.

Der Umsatzanstieg von +1,3% yoy im zweiten Quartal fuße ausschließlich auf dem Segment SaaS/Service (+22,5% yoy), dessen Erlösanteil sich spürbar auf 56,6% erhöht habe (Vj.: 46,0%). Während die Umsatzrealisierung bei einem Lizenzdeal größtenteils direkt zu Vertragsbeginn erfolge, werde sie im Falle der akquirierten SaaS-Verträge über die Vertragslaufzeit gestreckt. Da entsprechende Aufwendungen (u.a. für Vertrieb und Implementierung) ungeachtet dessen zu Beginn anfallen würden, würden SaaS-Projekte die Profitabilität kurzfristig erheblich hemmen. Erst im März habe Serviceware beispielsweise die Gewinnung eines führenden amerikanischen Mineralölkonzerns für das Financial-Modul verkündet. Da der dreijährige SaaS-Vertrag "hohe siebenstellige" Umsätze einbringe, wären Erlöse und EBITDA im Falle eines Lizenzdeals nach Erachten des Analysten um einen mittleren einstelligen Millionenbetrag höher ausgefallen. Perspektivisch hätte dies in H1/22 bereits eine zweistellige EBITDA-Marge statt der berichteten -0,4% ermöglicht. Die Volatilität im Serviceware-Zahlenwerk werde sich im Zeitverlauf sukzessive reduzieren, was die Visibilität der Geschäftsentwicklung folglich stärke.

Der Vorstand gehe infolge einer voraussichtlich wieder anziehenden Dynamik im Lizenz-Geschäft für das laufende Geschäftsjahr nach wie vor von einem Umsatzanstieg i.H.v. rund 10% yoy sowie einem verbesserten EBITDA aus. Ausgehend vom H1-Resultat impliziere dies im zweiten Halbjahr einen Erlös von rund 47,2 Mio. Euro sowie einen EBITDA-Beitrag von mindestens 2,4 Mio. Euro, was eine inkrementelle Marge von rund 5,1% bedeute. Wenngleich der Analyst auch seine FY-Prognosen unverändert lasse (Umsatz: +10% yoy; EBITDA +0,5 Mio. yoy), weise er darauf hin, dass die Zielerfüllung aufgrund der zuvor beschriebenen Arithmetik in Abhängigkeit vom zeitlich fristgerechten Ablauf einzelner Lizenzprojekte stehe.

Zur Halbzeit habe Serviceware SaaS-bedingt ein negatives Ergebnis erzielt. Die Bestätigung der diesjährigen Guidance sei nach Erachten des Analysten ein klares Signal für eine attraktive Vertriebspipeline in H2.

Sebastian Weidhüner, Aktienanalyst der Montega AG, bestätigt seine Kaufempfehlung für die Serviceware-Aktie mit einem unveränderten Kursziel von 24,00 Euro. (Analyse vom 29.07.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Serviceware-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Serviceware-Aktie:
9,84 EUR +3,14% (29.07.2022, 08:24)

XETRA-Aktienkurs Serviceware-Aktie:
9,68 EUR +1,68% (29.07.2022, 10:55)

ISIN Serviceware-Aktie:
DE000A2G8X31

WKN Serviceware-Aktie:
A2G8X3

Ticker-Symbol Serviceware-Aktie:
SJJ

Kurzprofil Serviceware SE:

Serviceware (ISIN: DE000A2G8X31, WKN: A2G8X3, Ticker-Symbol: SJJ) Serviceware ist ein führender Anbieter von Softwarelösungen zur Digitalisierung und Automatisierung von Serviceprozessen, mit denen Unternehmen ihre Servicequalität steigern und ihre Servicekosten effizient managen können. Die einzigartige integrierte und modulare ESM-Plattform besteht aus den proprietären Softwarelösungen helpLine (Service Management), anafee (Financial Management), Careware (Field und Customer Service Management), SABIO (Knowledge-Management) und cubus (Corporate Performance Management/Business Intelligence).

Serviceware hat weltweit mehr als 1.000 Kunden aus verschiedensten Branchen, darunter 17 DAX-Unternehmen sowie fünf der sieben größten deutschen Unternehmen. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Bad Camberg, Deutschland. Serviceware beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter an 14 internationalen Standorten. (29.07.2022/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
28.10.22 , Montega AG
Serviceware: Q3-Berichterstattung mit Licht und Sc [...]
Hamburg (www.aktiencheck.de) - Serviceware-Aktienanalyse von der Montega AG: Sebastian Weidhüner, Aktienanalyst ...
28.10.22 , dpa-AFX
Original-Research: Serviceware SE (von Montega A [...]
^ Original-Research: Serviceware SE - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu Serviceware SE ...
26.09.22 , Montega AG
Serviceware: Verzögerung der avisierten Lizenzproje [...]
Hamburg (www.aktiencheck.de) - Serviceware-Aktienanalyse von der Montega AG: Sebastian Weidhüner, Aktienanalyst ...