Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 19. August 2022, 22:03 Uhr

Shell

WKN: A3C99G / ISIN: GB00BP6MXD84

Shell: Die Korrektur bei den Ölpreisen und bei der Aktie geht weiter - Kaufen! Aktienanalyse


24.06.22 09:15
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Shell-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Laut Thorsten Küfner vom Anlegermagazin "Der Aktionär" ist die Aktie von Shell plc (ISIN: GB00BP6MXD84, WKN: A3C99G, Ticker-Symbol: R6C0, London Stock Exchange-Symbol: SHEL) ein klarer Kauf.

Die Aktie von Shell sei zuletzt erneut unter Druck geraten - und das Marktumfeld bleibe schwierig. So seien die Ölpreise am Donnerstag wegen Konjunktursorgen erneut gefallen. Zuletzt habe ein Barrel der Nordseesorte Brent (ISIN XC0009677409 / WKN nicht bekannt) 111,18 US-Dollar gekostet. Das seien 55 Cent weniger als am Vortag gewesen. Der Preis für WTI (ISIN XC000A0G9CM8 / WKN nicht bekannt) sei um 85 Cent auf 105,35 Dollar gefallen.

Die Preise würden in der Nähe ihrer tiefsten Stände seit gut einem Monat rangieren. Belastet würden die Erdölpreise zunehmend durch die Furcht vor einer wirtschaftlichen Talfahrt. Hintergrund seien die Folgen des Ukraine-Kriegs und der Kampf vieler Zentralbanken gegen die hohe Inflation. Die teils deutlichen Zinsanhebungen könnten zwar die Teuerung dämpfen, sie würden aber auch auf der Konjunktur lasten. Immer häufiger seien an den Finanzmärkten Warnungen vor einer aufziehenden Rezession zu hören.

In der Eurozone habe es weitere Anzeichen für eine wirtschaftliche Abschwächung gegeben. So hätten sich die Einkaufsmanagerindices in der Eurozone im Juni überraschend deutlich eingetrübt. Dem Wirtschaftswachstum gehe allmählich die Puste aus, habe Chris Williamson, Chefökonom von S&P Global, kommentiert. Ein schwächeres Wachstum würde auch die Nachfrage nach Rohöl dämpfen. Auch die in den USA entsprechenden Daten zu den Einkaufsmanagerindices würden sich im Juni überraschend eintrüben.

Die Preisabschläge am Ölmarkt fänden jedoch auf hohem Niveau statt. Seit Jahresbeginn seien die Ölpreise um rund 40 Prozent gestiegen. Hauptgründe seien der Krieg Russlands gegen die Ukraine und scharfe Sanktionen vieler überwiegend westlicher Länder. Russland sei einer der größten Ölproduzenten der Welt.

Die Veröffentlichung der am Nachmittag eigentlich anstehenden Daten zu den US-Rohöllagerbeständen sei auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Das Energieministerium habe von "Systemproblemen" gesprochen.

Indes habe die kanadische Bank RBC die Einstufung für Shell angesichts massiv gekürzter russischer Gaslieferungen nach Europa auf "outperform" mit einem Kursziel von 3.000 Pence belassen. Die Situation sei bedenklich für viele Industrien und Verbraucher und sie habe eine Reihe von Folgewirkungen auf den ganzen Rohstoffkomplex, habe Analyst Biraj Borkhataria geschrieben. Konstruktiv blicke er unter diesen Umständen auf einzelne Akteure, darunter die bei Flüssigerdgas starken Konzerne Shell und TotalEnergies.

Die Korrektur bei den Ölpreisen und bei der Shell-Aktie geht weiter. Dennoch bleibe "Der Aktionär" für den Blue Chip nach wie vor zuversichtlich gestimmt. Schließlich würden die Gewinne auch auf dem aktuell etwas gesunkenen Ölpreisniveau weiter sprudeln.

Mit einem KGV von nur 6, einem KBV von 1,0 und einer Dividendenrendite von 4,0 Prozent ist die Shell-Aktie laut Thorsten Küfner von "Der Aktionär" weiterhin ein Schnäppchen und klarer Kauf. Der Stoppkurs könne bei 19,70 Euro belassen werden. (Analyse vom 24.06.2022)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Shell-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Shell-Aktie:
23,605 EUR +1,14% (24.06.2022, 09:32)

XETRA-Aktienkurs Shell-Aktie:
23,495 EUR -0,21% (24.06.2022, 09:17)

LSE-Aktienkurs Shell-Aktie:
2.017,50 GBp -0,57% (24.06.2022, 09:18)

ISIN Shell-Aktie:
GB00BP6MXD84

WKN Shell-Aktie:
A3C99G

Ticker-Symbol Shell-Aktie:
R6C0

LSE-Symbol Shell-Aktie:
SHEL

Kurzprofil Shell plc:

Shell plc (ISIN: GB00BP6MXD84, WKN: A3C99G, Ticker-Symbol: R6C0, London Stock Exchange-Symbol: SHEL) ist eines der weltweit größten Energieunternehmen. Shell ist an Explorations- und Förderprojekten in rund 70 Ländern beteiligt und einer der weltweit größten Vertreiber von Kraft- und Schmierstoffen. Die Förderoperationen werden zumeist über Joint Ventures mit internationalen und nationalen Öl- und Gasunternehmen ausgeführt und sind mit eigenen Infrastrukturen für den Transport versehen.

Die Endprodukte von Shell umfassen Treib- und Schmierstoffe, Bitumen sowie Flüssiggas für den Hausgebrauch von Endkunden ebenso wie für die Industrie und das Transportwesen. Shell produziert außerdem Chemikalien und Petrochemikalien für Industriekunden, welche diese zu Plastik, Oberflächen und Reinigern weiterverarbeiten. (24.06.2022/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
-    plus
0,00%
52,82 minus
-0,21%
26,40 minus
-0,51%
20:05 , Aktiennews
Wichtige Nachricht für Shell-Anleger!
Der Shell-Kurs wird am 17.08.2022, 22:09 Uhr mit 2168.5 GBP festgestellt. Das Papier gehört zum Segment "Integriertes ...
12:01 , Aktiennews
Shell Aktie: Was kommt da auf sie zu?
Der Shell-Kurs wird am 17.08.2022, 22:09 Uhr mit 2168.5 GBP festgestellt. Das Papier gehört zum Segment "Integriertes ...
03:56 , Aktiennews
Shell Aktie: Man muss es einfach mal gesagt habe [...]
Der Shell-Kurs wird am 17.08.2022, 22:09 Uhr mit 2168.5 GBP festgestellt. Das Papier gehört zum Segment "Integriertes ...