Suchen
Login
Anzeige:
So, 27. November 2022, 10:16 Uhr

Siemens

WKN: 723610 / ISIN: DE0007236101

Siemens: Die Töchter haben schwieriges Börsenjahr hinter sich - Konzern sollte dennoch stark performen - Aktienanalyse


07.10.22 09:38
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Siemens-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Maximilian Völkl vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Siemens AG (ISIN: DE0007236101, WKN: 723610, Ticker-Symbol: SIE, NASDAQ OTC-Symbol: SMAWF) unter die Lupe.

Ukraine-Krieg, Energiekrise, Zinswende und Rezessionsangst würden für ein äußerst schwieriges Jahr an den Börsen sorgen. Das bekomme auch die Siemens-Familie zu spüren. Die Mutter Siemens habe genauso wie die zahlreichen börsennotierten Töchter deutlich an Wert verloren. "Der Aktionär" ziehe eine Zwischenbilanz.

Seit Jahresbeginn habe etwa Siemens selbst 31 Prozent an Wert verloren. Der Industriekonzern habe damit deutlich schwächer abgeschnitten als der DAX. Lediglich 22 Prozent Minus habe der ebenfalls gebeutelte deutsche Leitindex abgeben müssen. Die Verluste seien jedoch nicht nur im eigenen operativen Geschäft zu suchen, denn auch die Beteiligungen an den eigenständigen Töchtern hätten massiv an Wert verloren.

Besonders wichtig sei dabei die 75-Prozent-Beteiligung an Siemens Healthineers, die wie die Mutter 31 Prozent niedriger notiere als zum Jahreswechsel. Noch deutlicher seien die Verluste bei der zweiten DAX-Tochter. Die 40-Prozent-Beteiligung Siemens Energy habe sogar 50 Prozent verloren. Der Turbinenbauer Siemens Gamesa wiederum, an dem Siemens Energy zwei Drittel halte, habe lediglich 15 Prozent abgegeben- Grund für die relativ geringen Verluste sei aber lediglich ein Angebot zur Komplettübernahme durch Siemens Energy.

Noch etwas schlechter sieht es bei den hierzulande weniger bekannten Beteiligungen in den USA aus, so Maximilian Völkl von "Der Aktionär". Zwei Beispiele: So habe etwa der Energiespeicher-Spezialist Fluence, an dem Siemens 51 Prozent halte, sogar 56 Prozent verloren. Die 8-Prozent-Minderheitsbeteiligung Thoughtworks habe sogar 62 Prozent nachgegeben.

Siemens stehe wegen der Rezessionssorgen unter Druck, auch die Töchter hätten ein schwieriges Börsenjahr hinter sich. Dennoch: Der Konzern sei gut aufgestellt und sollte langfristig stark performen.

Wer auf eine Erholung am Gesamtmarkt setzen will, kann zugreifen, so Maximilian Völkl von "Der Aktionär" zur Siemens-Aktie. (Analyse vom 07.10.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Siemens-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Siemens-Aktie:
104,90 EUR +0,29% (07.10.2022, 09:33)

XETRA-Aktienkurs Siemens-Aktie:
105,20 EUR +0,06% (07.10.2022, 09:19)

ISIN Siemens-Aktie:
DE0007236101

WKN Siemens-Aktie:
723610

Ticker-Symbol Siemens-Aktie:
SIE

NASDAQ OTC-Symbol Siemens-Aktie:
SMAWF

Kurzprofil Siemens AG:

Die Siemens AG (ISIN: DE0007236101, WKN: 723610, Ticker-Symbol: SIE, NASDAQ OTC-Symbol: SMAWF) (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 170 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist weltweit aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten intelligente Infrastruktur bei Gebäuden und dezentralen Energiesystemen sowie Automatisierung und Digitalisierung in der Prozess- und Fertigungsindustrie.

Siemens verbindet die physische und digitale Welt - mit dem Anspruch, daraus einen Nutzen für Kunden und Gesellschaft zu erzielen. Durch Mobility, einem der führenden Anbieter intelligenter Mobilitätslösungen für den Schienen- und Straßenverkehr, gestaltet Siemens außerdem den Weltmarkt für den Personen- und Güterverkehr mit. Über die Mehrheitsbeteiligung an dem börsennotierten Unternehmen Siemens Healthineers gehört Siemens zudem zu den weltweit führenden Anbietern von Medizintechnik und digitalen Gesundheitsservices. Darüber hinaus hält Siemens eine Minderheitsbeteiligung an der seit dem 28. September 2020 börsengelisteten Siemens Energy, einem der weltweit führenden Unternehmen in der Energieübertragung und -erzeugung.

Im Geschäftsjahr 2021, das am 30. September 2021 endete, erzielte der Siemens-Konzern einen Umsatz von 62,3 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 6,7 Milliarden Euro. Zum 30.09.2021 hatte das Unternehmen weltweit rund 303.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com. (07.10.2022/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
132,06 plus
+0,84%
16,14 plus
+0,03%
14.541 plus
+0,01%
17,97 minus
-0,22%
51,56 minus
-0,66%
07:26 , Aktiennews
Siemens Healthineers Aktie: Bitte nicht vergessen!
Siemens Healthineers, ein Unternehmen aus dem Markt "Gesundheitsausrüstung", notiert aktuell (Stand 08:54 ...
04:36 , Aktiennews
Jubelsturm bei Siemens-Anlegern!
Der Siemens-Kurs wird am 26.11.2022, 01:00 Uhr an der Heimatbörse Xetra mit 132.06 EUR festgestellt. Das Papier ...
02:31 , Aktiennews
Siemens Energy löst Jubelsturm aus!
An derBörse notiert Siemens Energy per 26.11.2022, 01:00 Uhr bei 16.135 EUR. Siemens Energy zählt zum Segment ...