Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 28. Februar 2024, 12:39 Uhr

Call auf Spotify Technology [J.P. Morgan Structured Products B.V.]

WKN: JB29VJ / ISIN: DE000JB29VJ0

Spotify: Sparprogramm stützt den Kurs!


08.12.23 08:41
Jürgen Sterzbach

Der Kursverlauf der Aktie von Spotify hat seit dem Börsengang Höhen und Tiefen markiert. Ein Sparprogramm sollte ab dem Jahr 2024 für Jahresgewinne sorgen. Am heutigen Freitag könnte nach der Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten in den USA eine sinkende Zinserwartung den Spotify-Kurs nach oben treiben.


Der weltgrößte Musik-Streamingdienst Spotify überrascht dieses Jahr mit der dritten Entlassungswelle. In der Nacht zum Montag, dem 4. Dezember, gab Firmengründer Daniel Ek in einem Brief an die Mitarbeiter bekannt, dass rund 17 Prozent der Belegschaft das Unternehmen verlassen müssten. Nach Angaben eines Sprechers entspricht dies rund 1.500 Arbeitsplätzen. Als Grund nannte Spotify-Chef Ek, dass sich das Wirtschaftswachstum dramatisch verlangsamt habe und Kapital teurer geworden sei. Spotify ist keine Ausnahme von dieser Realität. Für das schwedische Unternehmen lief es zuletzt besser. Im vergangenen Quartal machte Spotify dank Einsparungen und Preiserhöhungen erstmals seit zwei Jahren wieder einen Gewinn. Mit mehr als einer halben Milliarde Nutzern weltweit ist Spotify der mit Abstand größte Musik-Streaming-Anbieter vor Apple und Amazon.


Zum Chart


Erstmals seit Bestehen von Spotify beabsichtigt das Management ab dem Jahr 2024 einen Jahresgewinn zu erzielen. Für das Jahr 2025 ist ein Überschuss von 3,31 US-Dollar pro Aktie geplant. Damit nimmt das erwartete KGV auf aktuell 60,17 ab. In den Folgejahren planen die Aktionäre höhere Gewinne ein, womit das entsprechende KGV weiter sinken sollte. Fallen die erwarteten KGVs nicht, könnte dies an einem weiteren Anstieg des Aktienkurses liegen. Dies konnte bei der Veröffentlichung der Zahlen zum dritten Quartal 2023 am 24. Oktober beobachtet werden, nachdem Spotify die Marktteilnehmer positiv überraschte. Dabei sprang der Aktienkurs um rund 17 Prozent auf 170,63 US-Dollar. Auch die intendierten Einsparungen sorgten bei deren Veröffentlichung am 4. Dezember für einen Kurssprung um gute 8 Prozent nach oben. Beim Widerstand am Level von 204,80 US-Dollar kam der Kursaufschwung zum Stehen. Sorgt die Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten in den USA am heutigen Freitag für ein weiteres Sinken der Zinserwartungen, könnte der Spotify-Kurs den Widerstand bei 204,80 US-Dollar knacken und den höheren Widerstand bei 246,50 US-Dollar ins Visier nehmen.


Spotify Technology S.A. (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz: https://www.boerse-daily.de/files/theme/boerse-daily.de/assets/build/img/icons/arrow-up-green.png


https://www.boerse-daily.de/files/boerse_daily/uploads/SPOT_2023-12-07_22-09-29.png


 


Wichtige Chartmarken

Widerstände:


204,80 // 246,50 US-Dollar


Unterstützungen:


160,02 // 125,16 US-Dollar


Fazit

Risikofreudige Anleger, die von einer steigenden Aktie von Spotify bis auf 238,50 US-Dollar ausgehen, könnten mit einem Call-Optionsschein (WKN JB29VJ) überproportional mit einem Omega von 3,62 profitieren. Bei angenommener konstant hoher impliziter Volatilität von 48 % und dem Ziel bei 238,50 US-Dollar (4,66 Euro beim Optionsschein) ist bis zum 09.01.2024 eine Rendite von rund 97 % zu erzielen. Fällt der Kurs des Underlyings in dieser Periode auf 173,31 US-Dollar, resultiert daraus ein Verlust von rund 44 % beim Optionsschein. Das Chance-Risiko-Verhältnis beträgt somit 2,21 zu 1, wenn bei 173,31 US-Dollar (1,32 Euro beim Schein) eine Stop-Loss Order vorgesehen wird.


Strategie für steigende Kurse


https://www.boerse-daily.de/files/theme/boerse-daily.de/assets/build/img/icons/arrow-up-green.png


WKN:


JB29VJ


Typ:


Call-Optionsschein


akt. Kurs:


2,55 – 2,58 Euro


Emittent:


JP Morgan


Basispreis:


210,00 US-Dollar


Basiswert:


Spotify Technology S.A.


akt. Kurs Basiswert:


196,04 US-Dollar


Laufzeit:


20.09.2024


Kursziel:


4,66 Euro


Omega:


3,62


Kurschance:


+ 97 Prozent


Quelle J.P. Morgan


 


Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.


 



powered by stock-world.de

Siemens: Aktie markiert neuen Höchststand!
Das neue Kursziel der Aktie von Siemens bei 225 Euro entspricht einem ungehebelten Kurspotenzial von rund 27 Prozent. ...
WTI: Rohöllagerdaten im Fokus
Heute Nachmittag werden die USA ihre wöchentlich erscheinenden API-Rohöllagerbestände vorstellen, aber ...
Zoom mit sattem Kurssprung und Schönheitsfehler
Hybride Arbeitsmodelle, Home-Office und flexiblere Arbeitszeiten haben dem US-Softwareentwickler Zoom ein starkes Schlussquartal ...
27.02.24 , Jürgen Sterzbach
Airbus SE: Weiterer Konsolidierungsbedarf
Die letzte Woche vorgestellte Long-Idee auf Airbus kommt derzeit nicht so recht vom Fleck, was der anhaltenden Konsolidierung ...
27.02.24 , Jürgen Sterzbach
Intel: Drohender Trendwechsel
Der US-Chiphersteller Intel produziert im Allgemeinen Chips für die breite Masse, die sagenhafte Rallye bei anderen ...

 
16.02.24 , Jürgen Sterzbach
Optionsschein-Update: Spotify
Die am 08. Dezember 2023 vorgestellte Idee, mit einem Call-Optionsschein (WKN JB29VJ) mit dem Basispreis von 210,00 US-Dollar ...
08.12.23 , Jürgen Sterzbach
Spotify: Sparprogramm stützt den Kurs!
Der Kursverlauf der Aktie von Spotify hat seit dem Börsengang Höhen und Tiefen markiert. Ein Sparprogramm sollte ...