Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 7. Oktober 2022, 7:54 Uhr

Steigende Rohstoffnachfrage – Kaufgelegenheit bei ausgewählten Ölaktien


17.07.22 08:45
Claus Vogt

Liebe Leser,


im Dezember 2020 habe ich meine Leser in einer Themenschwerpunkt-Ausgabe auf eine exzellente Kaufgelegenheit bei Aktien des klassischen Energiesektors aufmerksam gemacht. Tatsächlich sind die Kurse der Ölaktien seither stark gestiegen.


Die langfristigen Rahmenbedingungen, die ich damals analysiert und als überaus bullish bezeichnet habe, sind nach wie vor intakt. Durch die Russlandsanktionen werden sie sogar noch verstärkt.


Trotz Klimaschutzpolitik steigender Ölverbrauch


Zumindest in den kommenden 10 bis 20 Jahren wird der Rohölverbrauch weiter steigen. Erst dann wird eine ehrgeizige Klimaschutzpolitik vielleicht für eine sinkende Nachfrage sorgen. Die Umstellung von klassischen Energieträgern auf sogenannte erneuerbare Energien lässt sich eben nicht über Nacht bewerkstelligen. Sie braucht viel Zeit und Geld und – was häufig übersehen wird – jede Menge Rohstoffe und sehr viel Energie.


Ironischerweise führt gerade die politisch vorangetriebene Dekarbonisierung der Weltwirtschaft, also die Abkehr von fossilen Energieträgern auf sogenannte erneuerbare Energien zunächst zu einer höheren Rohstoffnachfrage. Der Bau von Windrädern, Solaranlagen, Stromleitungen und Elektromobilen verschlingt riesige Mengen an Rohstoffen wie Kupfer, Nickel, Silber, Lithium oder Kobalt, deren Gewinnung und Verarbeitung wiederum sehr energieaufwendig ist.


Ölangebot kaum zu erhöhen


Während die Ölnachfrage steigen wird, kann das Angebot vermutlich nur noch geringfügig erhöht werden, wenn der Ölpreis nicht sehr deutlich steigt. In Europa und einigen afrikanischen und asiatischen Ländern wurde das Maximum der Förderung („Peak Oil“) schon überschritten, hier sinkt die Produktion bereits kontinuierlich. In den USA, wo die Ölförderung in den vergangenen Jahren einen gewaltigen Boom erlebte, wurde dieser obere Wendepunkt inzwischen wahrscheinlich ebenfalls erreicht.


Das Zünglein an der Waage sind unter diesen Umständen auf der Angebotsseite Russland und der Nahe Osten – mit allen geopolitischen Implikationen, die sich aus dieser Konstellation ergeben. Der damit einhergehende Machtzuwachs der OPEC lässt aus Sicht des Westens wenig Gutes erwarten.


Langfristige Hausse des Ölsektors


Das alles – und einige wichtige zusätzliche Argumente, die allerdings den Rahmen dieses Marktkommentars sprengen würden – spricht dafür, dass sich der klassische Energiesektor in der frühen Phase einer langfristigen Hausse befindet, die wahrscheinlich viele Jahre anhalten wird.


Kurzfristig bietet sich Ihnen jetzt noch einmal eine exzellente Kaufgelegenheit bei ausgewählten Aktien des Ölsektors. Das sehen Sie auf dem folgenden Chart des US-Ölaktien-ETFs.


US-Ölaktien-ETF in $, Momentum-Oszillator, 2020 bis 2022



Der Ölsektor durchläuft gerade eine typische Korrektur in einem Aufwärtstrend: Rückgang an die steigende 200-Tage-Durchschnittslinie und überverkaufter Momentum-Oszillator.


Quelle: StockCharts.com


Steigen Sie jetzt bei unseren Öl-Favoriten ein


Wie Sie auf dem Chart sehen, befindet sich der Ölaktien-ETF seit Ende 2020 in einem Aufwärtstrend. In den vergangenen Wochen kam es zu einer relativ starken Korrektur, in deren Verlauf die Kurse ihre steigende 200-Tage-Durchschnittslinie erreicht haben. Gleichzeitig ist der Preis-Momentum-Oszillator (unten im Chart) in den stark überverkauften Bereich gesunken. In Aufwärtstrends stellt diese Kombination ein sehr gutes Chance-Risiko-Verhältnis dar, bietet Ihnen also eine hervorragende Kaufgelegenheit.


Darüber hinaus sind ausgewählte US-amerikanische Ölaktien auch aus fundamentaler Sicht höchst attraktiv. Wer unsere Favoriten sind, die wir zum Kauf empfehlen, lesen Sie in meinem Börsenbrief Krisensicher Investieren – jetzt 30 Tage kostenlos.


Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende,


Ihr Claus Vogt


Claus Vogt, Chefredakteur Krisensicher Investieren


P.S.: Die Rohstoffpreise sind im Verhältnis zu Aktien extrem niedrig. Mehr dazu in der aktuellen Krisensicher Investieren Themenschwerpunkt-Ausgabe „Rohstoffe, Energiewende und Inflation“.


P.P.S.: Sie wollen Woche für Woche sicher durch diese Krise kommen, dann fordern Sie bitte noch heute den kostenlosen Claus Vogt Marktkommentar hier ganz einfach mit Ihrer E-Mail an.



Schützen und mehren Sie Ihr Vermögen und testen Sie noch heute meinen hochwertigen Börsenbrief KRISENSICHER INVESTIEREN 30 Tage kostenlos.




Zum Autor:


Claus Vogt ist zusammen mit Roland Leuschel Autor des gerade erschienenen Buchs „Die Wohlstandsvernichter - Wie Sie trotz Nullzins, Geldentwertung und Staatspleiten Ihr Vermögen erhalten“ (261 Seiten, 19,99 €, ISBN 978-3-89879-896-9, FinanzBuch Verlag ein Imprint der Münchner Verlagsgruppe GmbH ) und Chefredakteur des kritischen, unabhängigen und erfolgreichen Börsenbriefs „Krisensicher Investieren“ (www.krisensicherinvestieren.com). Dieser Wegweiser schützt und vermehrt das Kapital seiner Leser mit konkreten Investments und wertvollem Hintergrundwissen abseits des Mainstreams.





powered by stock-world.de

02.10.22 , Claus Vogt
Gold – Edelmetallsektor bullish wie im Januar 2016
Liebe Leser, das aktuelle Geschehen im Edelmetallsektor erinnert mich sehr an das ...
25.09.22 , Claus Vogt
Bullishe Triebfedern für Kupferminenaktien
Liebe Leser, Rohstoffe sind die Basis der Weltwirtschaft. Ohne eine ausreichende ...
18.09.22 , Claus Vogt
Gold-Aktien vor Kehrtwende – Silber gibt den Starts [...]
Liebe Leser, in Euro gerechnet, ist der Goldpreis seit Jahresanfang um 5,9% gestiegen. ...
11.09.22 , Claus Vogt
Schwere Baisse, große Chancen – Handeln Sie jetzt
Liebe Leser, seit Anfang des Jahres befinden sich die Aktienmärkte in einer ...
03.09.22 , Claus Vogt
Die Aktienbaisse ist zurück - profitieren Sie davon
Liebe Leser,in den vergangenen Wochen habe ich Sie auf die zunehmenden Rezessionsgefahren hingewiesen. Inzwischen haben ...

 
Werte im Artikel
10,00 plus
+26,58%
20,79 plus
+0,69%
-    plus
0,00%
Weitere Analysen & News
Sitka Gold erbohrt attraktive Gold-Werte in Nevada
Das vierte Bohrprogramm von Sitka Gold Corp. (CNSX: SIG, ISIN CA8606471065) auf seinem zu 100 Prozent ...
Die Sprache alter Goldmünzen
Antike Münzen können oft Licht in die Geschichte bringen, so jüngst ein Fund in den ...
07:15 , S. Feuerstein
EUR/PLN: Jahreshochs im Visier
Obwohl für gewöhnlich steigende Zinsen für das jeweilige Land einen Devisenvorteil bringen können, ...