Suchen
Login
Anzeige:
Di, 17. Mai 2022, 20:01 Uhr

TUI

WKN: TUAG00 / ISIN: DE000TUAG000

TUI geht mit Zuversicht ins neue Geschäftsjahr 2021/22 - Aktienanalyse


09.12.21 13:19
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - TUI-Aktienanalyse von Analyst Wolfgang Donie von der NORD LB:

Wolfgang Donie, Analyst der NORD LB, streicht in einer aktuellen Aktienanalyse seine Verkaufsempfehlung für die Aktie des Reiseveranstalters TUI AG (ISIN: DE000TUAG000, WKN: TUAG00, Ticker-Symbol: TUI1, Nasdaq OTC-Symbol: TUIFF).

TUI habe den Geschäftsbericht für das Ende September abgeschlossene GJ 2020/21 veröffentlicht. Während die Zahlen hinter den Erwartungen der Analysten zurückgeblieben seien, habe das Management gleichzeitig Zuversicht fürs neue GJ 2021/22 versprüht. TUI habe im GJ 2020/21 einen Umsatz von EUR 4,732 Mrd. (Vj.: EUR 7,944 Mrd.) erzielt, wovon EUR 3,366 Mrd. auf das vierte Quartal entfallen seien. Der Konsens der Analysten (Thomson Reuters) habe mit EUR 5,7 Mrd. rund eine Milliarde höher gelegen, die Analysten-Schätzung (NORD/LBe) habe EUR 5,492 Mrd. betragen. Im Vorkrisenjahr 2018/19 hätten sich noch EUR 18,9 Mrd. ergeben.

Das op. Ergebnis auf Basis des EBIT adjusted sei mit EUR -2,075 Mrd. (Vj.: EUR -3,033 Mrd.; NORD/LBe: EUR -1,300 Mrd.) tief im roten Bereich geblieben, ebenso wie das Konzernergebnis nach Anteilen Dritter mit EUR -2,467 Mrd. (Vj.: EUR -3,149 Mrd.; Konsens: EUR -2,3 Mrd.; NORD/LBe: EUR -2,153 Mrd.). Das EPS habe sich auf EUR -2,58 belaufen.

Die Nettoverschuldung habe y/y von EUR -6,421 Mrd. auf EUR -4,954 Mrd. verbessert werden können. Unter Einbeziehung der zwischenzeitlichen Kapitalerhöhung, die auch zu Ratingverbesserungen geführt habe, liege sie pro-forma bei EUR 3,9 Mrd. Die Liquiditätsposition habe zum 6.12. bei EUR 3,5 Mrd. gelegen, womit sich das Management "für die verbleibende Wintersaison und für jegliche Änderung des Buchungs-umfeldes gut gerüstet" sehe. Die Sehnsucht nach Urlaub sei vorhanden, und die Bereitschaft, hierfür auch mehr Geld auszugeben, sei sogar gestiegen.

Eigentlich beste Voraussetzungen für TUI, wäre da nicht Corona mit all den Unsicherheiten und kurzfristig schwankenden Auflagen und Einschränkungen. Der Trend zu kurzfristigen Buchungen dürfte daher noch länger anhalten. Die Einschätzung, bereits im nächsten Sommer an das Vorkrisenniveau anschließen zu können, halte der Analyst insbesondere vor dem Hintergrund der Omikron-Variante des Coronavirus für gewagt optimistisch, wenngleich sich ein deutlicher Aufwärtstrend einstellen sollte. Die Themen Schuldenabbau und Profitabilität hätten dann Priorität.

Wolfgang Donie, Analyst der NORD LB, reduziert sein Kursziel von EUR 2,60 auf EUR 2,50 und hebt auf dem aktuellen Bewertungsniveau gleichzeitig seine Empfehlung für die TUI-Aktie auf "halten" an.

Die NORD/LB richte ihre Researchaktivitäten zum Jahresende 2021 strategisch neu aus und werde daher die Coverage der TUI-Aktie zum 31.12.2021 einstellen. Die Analysten würden diese ab dem 01.01.2022 nicht mehr beobachten und keine Einschätzung mehr für sie abgeben. (Analyse vom 09.12.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Offenlegung möglicher Interessenkonflikte bei der NORD/LB nach § 85 Abs. 1 WpHG i.V.m. Art. 20 der MAR sowie Artikel 5 und 6 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958 der Kommission vom 9. März 2016 bei der "TUI AG": Keine vorhanden.

Börsenplätze TUI-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs TUI-Aktie:
2,606 EUR +0,50% (09.12.2021, 13:19)

XETRA-Aktienkurs TUI-Aktie:
2,626 EUR +1,04% (09.12.2021, 13:03)

ISIN TUI-Aktie:
DE000TUAG000

WKN TUI-Aktie:
TUAG00

Ticker-Symbol TUI-Aktie:
TUI1

NASDAQ OTC-Symbol TUI-Aktie:
TUIFF

Kurzprofil TUI AG:

Die TUI Group (ISIN: DE000TUAG000, WKN: TUAG00, Ticker-Symbol: TUI1, NASDAQ OTC-Symbol: TUIFF) ist der führende Touristikkonzern der Welt. Unter dem Dach des Konzerns bündelt man das große Portfolio starker Veranstalter, 1.600 Reisebüros und führende Online-Portale, fünf Fluggesellschaften mit rund 150 Flugzeugen, über 400 Hotels, 15 Kreuzfahrtschiffe sowie Zielgebietsagenturen in allen wesentlichen Urlaubsländern rund um den Globus. Die gesamte touristische Wertschöpfungskette findet sich unter dem Dach des Konzerns wieder. Mit diesem integrierten Angebot kann TUI 27 Millionen Gästen unvergleichliche Urlaubserlebnisse in 180 Zielgebieten der Erde bieten.

Ein zentrales Element der Unternehmenskultur ist die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln. Dieses spiegelt sich in dem seit mehr als 20 Jahren bestehenden Engagement für nachhaltigeren Tourismus wider. (09.12.2021/ac/a/nw)





 
18:42 , dpa-AFX
Nächste Kapitalerhöhung bei Tui soll Staatshilfe we [...]
HANNOVER (dpa-AFX) - Der Tui-Konzern will mit frischem Geld von Anlegern den Umfang seiner Corona-Staatshilfen ...
17:48 , dpa-AFX
DGAP-Adhoc: TUI AG beschließt Barkapitalerhöhun [...]
TUI AG beschließt Barkapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital um bis zu 162.291.441 Aktien zur weiteren ...
TUI: Short-Engagement von Marshall Wace über de [...]
Hannover (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer Marshall Wace LLP hebt Netto-Leerverkaufsposition in Aktien der TUI ...