Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 17. Januar 2022, 5:47 Uhr

Tesla

WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014

Tesla: Brisanter Artikel - Aktienanalyse


07.12.21 13:54
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Tesla-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Florian Söllner vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Herstellers von Elektrofahrzeugen Tesla Inc. (ISIN: US88160R1014, WKN: A1CX3T, Ticker-Symbol: TL0, NASDAQ-Symbol: TSLA) unter die Lupe.

Brisanter Artikel über Tesla: Die "New Yorker Times" (NYT) schreibe nach Kontakt zu mehreren Tesla-Insidern, dass der Elektroautobauer die Sicherheit des sogenannten Autopiloten untergraben haben könnte, um die Vision von Elon Musk zu verwirklichen. Musk setze auf "billige und kleine" Kameras statt teurer Lidar-Laser. Sein Argument: Der Mensch fahre auch mit Augen. Doch Schuyler Cullen von Samsung werde zitiert: "Kameras sind keine Augen! Pixel sind keine Netzhaut!"

Jüngst habe dem "Aktionär" gegenüber bereits Experte Prof. Lienkamp gesagt, dass es Tesla nicht über Level 2 schaffe. Es werde aber durchaus der Eindruck erweckt, dass die Autos ohne Eingriff des Menschen perfekt autonom über die Straßen gleiten. Die NYT verweise etwa auf ein Video auf der Tesla-Webseite, das Autopilot-Funktionen zeigen solle. Was dort fehle: Der Zeitung zufolge sei der Tesla im Jahr 2016 mit einer Straßenbegrenzung auf dem Tesla-Gelände kollidiert und habe repariert werden müssen. Auch hätte es vordefinierte Karten für die Route des Autos gegeben. Als Quelle würden drei Insider genannt, die aus Angst vor Musk anonym bleiben wollten.

Interessant: Schon bei der Benennung des Systems hätten einige Ingenieure den Begriff "Copilot" passender gefunden, doch die verantwortlichen Manager unter Musk hätten sich für den Begriff "Autopilot" entschieden. Das könnte nun zum Boomerang werden. Jennifer Homendy vom National Transportation Safety Board untersuche Unfälle, bei denen offenbar der Autopilot involviert gewesen sei und finde, dass dessen Bezeichnung "sehr gefährlich sein kann." Ihre Behörde beleuchte 12 Unfälle. Darunter das Fahren eines Tesla in einen parkenden Feuerwehrwagen, ein Polizeiauto und andere Fahrzeuge, wodurch 17 Menschen verletzt worden seien und einer verstorben sei.

Bereits Ende 2015 habe Elon Musk versprochen, dass die Autos zwei Jahre später vollständig alleine fahren könnten. Auch die Aussage aus dem Jahr 2016, dass neue Tesla-Autos Hardware für Level 5 verbaut hätten, sei laut der NYT mit "Überraschung und Verwunderung" einiger Mitarbeiter aufgenommen worden. Zwischenzeitliche Versuche mit neuen Technologien wie Lidar seien abgebrochen worden - Mitarbeiter hätten danach Tesla wieder verlassen.

Dr. Thomas Schiller von Deloitte habe dem "Aktionär" im Interview 2019 bereits gesagt: "Robotertaxis sehe ich erst in über zehn Jahren relevant im Markt ankommen - denn dafür braucht es echte Autonomie auf Level 4+ oder Level 5." Nachfragen zum Autopiloten habe Tesla auch der NYT gegenüber nach mehreren Wochen noch nicht beantwortet.

Die Frage nach der Qualität des Selbstfahr-Programmes sei nicht nur wegen etwaiger Schadensersatzforderungen von Unfallopfern und dem Verkauf der Selbstfahrsysteme an Kunden immens wichtig, sondern auch großer Bestandteil der Börsenstory. Anfang 2021 habe etwa ARK Invest einen Bull-Case für Tesla berechnet, der Roboterauto-Taxi-Umsätze (Autonomous Ride-Hail Revenue) i.H.v. fantastischen 327 Mrd. USD im Jahr 2025 vorsehe.

Wie berichtet, habe Lienkamp daran große Zweifel: "Tesla wird meines Erachtens nicht über Level 2 kommen. Alle (außer Tesla) sind sich einig, dass man ab Level 3 Redundanz braucht, das heißt, zu der Kamera auch Laser und Radar", so Florian Söllner vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 07.12.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Tesla-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Tesla-Aktie:
928,50 EUR +3,86% (07.12.2021, 13:21)

XETRA-Aktienkurs Tesla-Aktie:
929,00 +6,52% (07.12.2021, 13:06)

NASDAQ-Aktienkurs Tesla-Aktie:
1.009,01 USD -0,59% (06.12.2021, 22:00)

ISIN Tesla-Aktie:
US88160R1014

WKN Tesla-Aktie:
A1CX3T

Ticker-Symbol Tesla-Aktie:
TL0

NASDAQ-Symbol Tesla-Aktie:
TSLA

Kurzprofil Tesla Inc.:

Tesla Inc. (ISIN: US88160R1014, WKN: A1CX3T, Ticker-Symbol: TL0, NASDAQ-Symbol: TSLA) ist einer der weltweit führenden Hersteller von Elektro-Sportwagen. Tesla Motors produziert emissionsfreie Seriensportwagen (Tesla Roadster) und Premium-Limousinen (Tesla Model S). Daneben verkauft Tesla Inc. verschiedene Komponenten für elektrische Antriebsstränge an führende Autohersteller wie Daimler oder Toyota. Mit der Übernahme des Sonnenstromunternehmens SolarCity knüpft Tesla an die Strategie an ein integrierter Großkonzern zu werden.

Hauptsitz von Tesla Inc. ist Palo Alto, Kalifornien, USA, CEO: Elon Musk. (07.12.2021/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
03:12 , Aktiennews
Tesla Aktie: Es gibt was neues!
An der Heimatbörse NASDAQ GS notiert Tesla per 15.01.2022, 15:00 Uhr bei 1049.61 USD. Tesla zählt zum Segment ...
16.01.22 , Aktiennews
Tesla Aktie: Lieber erstmal halten!
An der Heimatbörse NASDAQ GS notiert Tesla per 15.01.2022, 15:00 Uhr bei 1049.61 USD. Tesla zählt zum Segment ...
16.01.22 , Aktiennews
Tesla Aktie: Was ist jetzt angebracht?
An der Heimatbörse NASDAQ GS notiert Tesla per 15.01.2022, 15:00 Uhr bei 1049.61 USD. Tesla zählt zum Segment ...