Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 4. Februar 2023, 19:06 Uhr

Tesla

WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014

Tesla: Stürmischer Herbst erwartet - Aktienanalyse


24.09.18 10:15
BÖRSE am Sonntag

Bad Nauheim (www.aktiencheck.de) - Tesla-Aktienanalyse der "BÖRSE am Sonntag":

Die Experten der "BÖRSE am Sonntag" nehmen in einer aktuellen Ausgabe die Aktie von Tesla Inc. (ISIN: US88160R1014, WKN: A1CX3T, Ticker-Symbol: TL0, Nasdaq-Symbol: TSLA) unter die Lupe.

AUDI, Porsche, Mercedes, BMW - alle vier deutschen Premiumhersteller hätten neue Elektromodelle vorgestellt und die Frontal-Attacke auf Tesla eröffnet. Nun drohe Tesla aber neuer Ärger: Die vollmundigen Überlegungen von CEO Elon Musk zum Börsenrückzug des kalifornischen Autobauers hätten ein Nachspiel. Das Justizministerium gehe dem Vorgang mittlerweile nach und habe Dokumente zum dubiosen Vorgang angefordert. Die US-Staatsanwälte würden prüfen, ob Musk durch seinen Tweet, Tesla von der Börse nehmen zu wollen, die Öffentlichkeit getäuscht und Kursmanipulation betrieben habe, melde die Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg. Anleger würden nun eine strafrechtliche Untersuchung und eine Klagewelle fürchten, die den US-Konzern teuer kommen könnte.

Mit den Eskapaden von Elon Musk hätten einige Führungskräfte offenbar auch nicht mehr leben wollen. Top-Manager würden Tesla verlassen, in Kalifornien sei bereits von einer "Flucht vom sinkenden Schiff" die Rede. Das impulsive Verhalten des Tesla-Chefs verunsichere die Aktien-Anleger zusätzlich und sorge für starke Schwankungen an der Börse.

Die Analysten der US-Bank JP Morgan hätten sich in ihren Einstufungen der Volatilität der Tesla-Aktie angepasst. Nach dem Musk-Tweet zur Privatisierung des Elektroautobauers sei das Kursziel bei 308 USD gesehen worden, zwei Wochen später seien es dann nur noch 195 USD gewesen. Begründung: Das erste Kursziel habe den Einstieg des saudischen Staatsfonds berücksichtigt, jetzt habe man sich aber doch entschlossen, die Tesla-Aktie nur nach fundamentalen Kriterien zu beurteilen. Die Ratingagentur Morningstar habe noch eins draufgesetzt. In einer aktuellen Studie rate sie zum Verkauf der Tesla-Aktie mit einem Kursziel von 175 USD. Zwar hätten sich Shortspekulanten bei Tesla schon mehrfach verzockt, denn die Aktie habe den ganz großen Einbruch immer noch verhindern können. Für diesen Herbst sehe es allerdings stürmisch aus. (Analyse vom 21.09.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Tesla-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Tesla-Aktie:
251,40 Euro -0,77% (24.09.2018, 10:02)

Tradegate-Aktienkurs Tesla-Aktie:
251,75 Euro -1,08% (24.09.2018, 10:14)

Nasdaq-Aktienkurs Tesla-Aktie:
299,10 USD +0,26% (21.09.2018, 22:00)

ISIN Tesla-Aktie:
US88160R1014

WKN Tesla-Aktie:
A1CX3T

Ticker Symbol Tesla-Aktie Deutschland:
TL0

Ticker Symbol Tesla-Aktie Nasdaq:
TSLA

Kurzprofil Tesla Inc.:

Tesla Inc. (ISIN: US88160R1014, WKN: A1CX3T, Ticker-Symbol: TL0, Nasdaq-Symbol: TSLA) ist einer der weltweit führenden Hersteller von Elektro-Sportwagen. Tesla Motors produziert emissionsfreie Seriensportwagen (Tesla Roadster) und Premium-Limousinen (Tesla Model S).

Daneben verkauft Tesla Inc. verschiedene Komponenten für elektrische Antriebsstränge an führende Autohersteller wie Daimler oder Toyota. Zuletzt wurde SolarCity übernommen.

Hauptsitz von Tesla Inc. ist Palo Alto, Kalifornien, USA.

CEO: Elon Musk (24.09.2018/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
12:49 , dpa-AFX
ROUNDUP: Tesla-Anleger scheitern mit Sammelklag [...]
SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Tesla -Aktionäre sind mit einer Sammelklage gegen Firmenchef Elon Musk wegen seiner ...
12:18 , dpa-AFX
Studie: Wieder mehr Rabatte für Neuwagen
DUISBURG (dpa-AFX) - Nach langer Corona-Flaute können Neuwagen-Interessenten in Deutschland wieder auf höhere ...
12:17 , dpa-AFX
VDA: Marktanteil für Elektroautos dürfte auf 28 P [...]
BERLIN (dpa-AFX) - Der Elektroauto-Markt hat nach der Senkung der Förderprämien einen kräftigen Dämpfer ...