Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 27. Januar 2023, 8:21 Uhr

Tesla

WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014

Tesla: Vom Weg abgekommen? Aktienanalyse


03.09.18 10:52
BÖRSE am Sonntag

Bad Nauheim (www.aktiencheck.de) - Tesla: Vom Weg abgekommen? Aktienanalyse

Die Experten der "BÖRSE am Sonntag" nehmen die Aktie von Tesla (ISIN: US88160R1014, WKN: A1CX3T, Ticker-Symbol: TL0, Nasdaq-Symbol: TSLA) unter die Lupe.

Das Pendant zum twitterwütigen US-Präsidenten Trump in der Politik sei in der Wirtschaft Elon Musk. Musks Liebe zu den Social-Media Plattformen konzentriere sich mittlerweile nur auf Twitter, seine Accounts bei Instagram und Facebook habe er gelöscht. Der Twitter-Account genüge allerdings, um in der Börsenwelt Chaos zu stiften. In einem Tweet vom 7. August habe Musk darüber nachgedacht, Tesla von der Börse zu nehmen, und zwar zu einem Kurs von 420 USD. Die Folge: die Aktie habe bis auf knapp 388 USD angezogen. Angeblich sollte der saudische Staatsfonds seine bisherige Beteiligung nach einer Privatisierung ausweiten.

Nachdem sich Musk zu einem Rückzug vom Börsen-Rückzug entschieden habe, habe die Aktie bis aktuell auf knapp über 300 USD nachgegeben. Musk habe den Richtungswechsel u. a. mit Widerstand aus den bisherigen Aktionärskreisen begründet. Die von ihm ursprünglich mit der Umsetzung des Delistings beauftragten Investmentbanken hätten sich bereits auf die Suche nach frischem Geld gemacht. Wie das "Wall Street Journal" berichtet habe, hätten die Banken Goldman Sachs und Morgan Stanley sowie die Technologie-Beteiligungsgesellschaft Silver Lake Zusagen für Investitionen in Höhe von 30 Mrd. USD eingesammelt. In dem Zusammenhang seien Gerüchte über einen möglichen Einstieg von VW aufgetaucht. Der Wolfsburger Konzern habe jedoch das Interesse an einer Beteiligung zurückgewiesen. Auch andere Geldgeber hätten wohl bei einer Beteiligung auf ein Mitspracherecht gepocht.

Mit den tatsächlichen fundamentalen Aussichten des Unternehmens habe die kurze Aufwärtsbewegung der Aktie vom 7. August, die schon wieder Geschichte sei, wenig zu tun. Leerverkäufer, die die Aktie aus guten Gründen für überbewertet gehalten und geshortet hätten, hätten nach der Ankündigung der Privatisierung durch die Aufwärtsbewegung plötzlich auf hohen Verlusten gesessen und ich eindecken müssen, was den Push nach oben weiter verstärkt habe. Die erwartbaren Folgen von Musks Tweet seien eingetreten. Die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde SEC ermittle mittlerweile und Leerverkäufer würden Klagen vorbereiten, die für Tesla richtig teuer werden könnten. Finanzielle Folgen könnten für Musk auch aus seiner unbeherrschten Schimpfkanonade gegen einen britischen Rettungstaucher erwachsen, der in Thailand an der Rettung von Jugendlichen aus einer Höhle beteiligt gewesen sei.

Musk stelle immer wieder in naher Zukunft die Profitabilität des Unternehmens in Aussicht, die Wirklichkeit sehe anders aus. Vielmehr würden die Probleme nicht abreißen. Im vergangenen Jahr seien beispielsweise die Produktionszahlen für das Model 3 nicht eingehalten worden. Zeitweilig sei die Produktion gestoppt worden. Mit einer wöchentlichen Produktion von 6.000 Wagen des Model 3 wolle Tesla den Weg Richtung Profitabilität einschlagen. Bis Ende Juni sei die Zahl immerhin auf 5.000 Fahrzeuge gestiegen. Trotzdem bleibe die Ankündigung Musks, im dritten Quartal einen positiven Cashflow zu erzielen, mehr als fragwürdig.

Tesla-Aktionäre sollten keine schwachen Nerven haben. Für eine Buy-and-Hold-Strategie sei das Papier im aktuellen Umfeld denkbar ungeeignet. Trader könnten sich an kurzfristigen Marktbewegungen orientieren und an Widerständen (bei ca. 385 USD) bzw. Unterstützungen (um die 290 USD) antizyklisch handeln. Ansonsten ist beim aktuellen Kursniveau Abwarten eine Anleger-Tugend, so die Experten der "BÖRSE am Sonntag". (Ausgabe 35 vom 02.09.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Tesla-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Tesla-Aktie:
260,10 Euro +0,09% (03.09.2018, 10:45)

XETRA-Aktienkurs Tesla-Aktie:
260,30 Euro +0,98% (03.09.2018, 10:26)

Nasdaq-Aktienkurs Tesla-Aktie:
USD 301,66 (31.08.2018)

ISIN Tesla-Aktie:
US88160R1014

WKN Tesla-Aktie:
A1CX3T

Ticker Symbol Tesla-Aktie Deutschland:
TL0

Ticker Symbol Tesla-Aktie Nasdaq:
TSLA

Kurzprofil Tesla Inc.:

Tesla Inc. (ISIN: US88160R1014, WKN: A1CX3T, Ticker-Symbol: TL0, Nasdaq-Symbol: TSLA) ist einer der weltweit führenden Hersteller von Elektro-Sportwagen. Tesla Motors produziert emissionsfreie Seriensportwagen (Tesla Roadster) und Premium-Limousinen (Tesla Model S).

Daneben verkauft Tesla verschiedene Komponenten für elektrische Antriebsstränge an führende Autohersteller wie Daimler oder Toyota. Zuletzt wurde SolarCity übernommen.

Hauptsitz von Tesla Inc. ist Palo Alto, Kalifornien, USA.

CEO: Elon Musk (03.09.2018/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
02:40 , Aktiennews
Tesla Aktie: Das hat Konsequenzen!
Per 26.01.2023, 02:30 Uhr wird für die Aktie Tesla am Heimatmarkt NASDAQ GS der Kurs von 143.89 USD angezeigt. Das ...
26.01.23 , BERNSTEIN RESEARCH
Bernstein belässt Tesla auf 'Underperform' - Ziel 1 [...]
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Tesla auf "Underperform" ...
26.01.23 , Der Aktionär
Tesla: Die Zahlen kommen am Markt gut an - We [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Tesla-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Maximilian Völkl vom Anlegermagazin ...