Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 31. Juli 2021, 23:40 Uhr

TotalEnergies

WKN: 850727 / ISIN: FR0000120271

TotalEnergies: ESG-Ambitionen fair eingepreist - Herabstufung! Aktienanalyse


10.06.21 16:05
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - TotalEnergies-Aktienanalyse von der Raiffeisen Bank International AG:

Bernd Maurer und Oleg Galbur, Analysten der Raiffeisen Bank International AG, stufen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie von TotalEnergies SE (ISIN: FR0000120271, WKN: 850727, Ticker-Symbol: TOTB, Euronext Paris-Symbol: TTE, NASDAQ OTC-Symbol: TTFNF) von "kaufen" auf "halten" herunter.

Trotz eines deutlich stärkeren Fokus des Öl- und Gassektors auf die Dekarbonisierung würden die Analysten erwarten, dass der globale Verbrauch von Rohöl mittelfristig auf einem Aufwärtstrend bleibe und in der zweiten Hälfte dieses Jahrzehnts seinen Höhepunkt erreichen werde. Eine stärkere Ölnachfrage und eine kontinuierliche Verpflichtung der OPEC+, das Angebot unter Kontrolle zu halten, sollten kurz- bis mittelfristig unterstützend für die Ölpreise sein.

Sowohl Erdgas als auch petrochemische Produkte würden eine Schlüsselrolle beim Übergang zu einer saubereren Welt spielen. Der Verbrauch von Erdgas solle durch die schrittweise Abschaltung von Kohlekraftwerken unterstützt werden, während die Petrochemie eine Schlüsselrolle in der Kreislaufwirtschaft spielen und dazu beitragen solle, die CO2-Emissionen in Zukunft zu reduzieren.

In Übereinstimmung mit der im Februar veröffentlichten aktualisierten Entwicklungsstrategie plane TotalEnergies ein Produktionswachstum von ca. 30% von 3 Mio. Barrel Öläquivalente (boe/d) pro Tag auf 4 Mio. boe/d, wobei die Hälfte dieses Wachstums aus LNG und die andere Hälfte aus Strom stammen dürfte. Dieses Wachstum würde eine Gesamtkapazität an erneuerbaren Energien von ca. 85 GW bis 2030 implizieren, ausgehend von derzeit 39 GW in Betrieb und 29 GW in der Entwicklung.

Das Management gehe davon aus, dass das Geschäftssegment Integrated Gas, Renewables&Power (IGRP) bis 2025 einen operativen Cashflow von mehr als USD 1,5 Mrd. pro Jahr und ein operatives Nettoergebnis von ca. USD 1,0 Mrd. pro Jahr erwirtschaften werde. Über das Jahr 2025 hinaus habe TotalEnergies die Ambition, jährlich ca. 10 GW an neuen erneuerbaren Kapazitäten hinzuzufügen, was den Konzern weltweit zu einem der Top 5-Akteure bei Erneuerbaren machen sollte.

Die aktuellen Ziele zur Emissionsreduktion würden das Erreichen von Netto-Null-Emissionen im Betrieb bis 2050 für Scope 1+2, Netto-Null in Europa für Scope 1+2+3 und eine Reduzierung der Kohlenstoffintensität um mindestens 60% bis 2050 für Scope 1+2+3 vorsehen. Als Zwischenziele strebe der Konzern für Scope 1+2+3 eine Reduzierung der Kohlenstoffintensität um 15% bis 2030 bzw. 35% bis 2040 an.

Mit einem starken Engagement in der Öl- und Gasproduktion sollte TotalEnergies von einem günstigen makroökonomischen Umfeld profitieren und entsprechende Ergebniszuwächse erzielen. Laut Analysten-Konsens werde erwartet, dass sich der Gewinn je Aktie von USD 1,0 im Jahr 2020 auf USD 4,0 in den Jahren 2022/23 erholen werde.

TotalEnergies habe für 2021 Investitionen in Höhe von USD 12-13 Mrd. geplant, die hauptsächlich auf den Ausbau der Kapazitäten im Bereich erneuerbare Energien entfallen würden. Gleichzeitig strebe das Management eine Dividendenrendite von mindestens 5% über die nächsten zehn Jahre an.

Eine schnelle Rückkehr des US-Schieferöls (und des damit verbundenen Gases) könnte die OPEC+ dazu zwingen, ihr Engagement zu revidieren und folglich Druck auf die Rohöl- und Gaspreise ausüben, was die Gewinnaussichten der großen Energiekonzerne, einschließlich TotalEnergies, eintrüben könnte.

Bernd Maurer und Oleg Galbur, Analysten der Raiffeisen Bank International AG, stufen TotalEnergies von "Kaufen" auf "Halten" herab und setzen ihr neues Kursziel mit EUR 42,50 fest, was ein durchschnittliches EV/EBITDA 2022-23e von 5,1x auf Basis des aktuellen Bloomberg-Konsenses impliziert. Die Analysten seien der Ansicht, dass der Aufschlag von 30% auf den EV/EBITDA der westeuropäischen Wettbewerber die beschleunigte Umstellung des Unternehmens auf erneuerbare Energien und seine Verpflichtung, eine Dividendenrendite von mindestens 5% zu sichern, angemessen widerspiegele. (Analyse vom 10.06.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus:

7. Der zuständige Analyst oder eine sonstige an der Erstellung der Finanzanalyse mitwirkende natürliche Person besitzt Finanzinstrumente des von ihm analysierten Emittenten.

Offenlegung von Umständen und Interessen, die die Objektivität der RBI gefährden könnten: www.raiffeisenresearch.com/disclosuresobjectivity

Börsenplätze TotalEnergies-Aktie:

Xetra-Aktienkurs TotalEnergies-Aktie:
40,16 EUR +0,45% (10.06.2021, 15:39)

Euronext Paris-Aktienkurs TotalEnergies-Aktie:
40,135 EUR +0,30% (10.06.2021, 15:39)

ISIN TotalEnergies-Aktie:
FR0000120271

WKN TotalEnergies-Aktie:
850727

Ticker-Symbol TotalEnergies-Aktie:
TOTB

Euronext Paris-Symbol TotalEnergies-Aktie:
TTE

NASDAQ OTC-Symbol TotalEnergies-Aktie:
TTFNF

Kurzprofil TotalEnergies SE:

TotalEnergies SE (vorher: Total SE) (ISIN: FR0000120271, WKN: 850727, Ticker-Symbol: TOTB, Euronext Paris-Symbol: TTE, NASDAQ OTC-Symbol: TTFNF) ist ein global operierendes Unternehmen, welches Öl- und Gasförderung, Weiterverarbeitung und Vermarktung betreibt. Auch Kohle und Uran werden zur Energiegewinnung genutzt. Die Petrochemie-Produkte finden in Weiterverarbeitungsprozessen zahlreicher anderer Industriezweige Anwendung. Über ein Netz von Tankstellen, die unter den Namen Total oder Elf laufen, vertreibt das Unternehmen Treibstoffe an Endverbraucher, während eigene Service-Stationen auf den Flughäfen Lyon und Toulouse unterhalten werden.

Total produziert außerdem Petrochemikalien wie Plastik, Polymere und Spezial-Chemikalien und handelt mit Rohöl und weiterverarbeiteten Produkten, darunter Benzin und Flüssiggas, Heizöl, Asphalt und Schmiermitteln. (10.06.2021/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
30.07.21 , BERENBERG
Berenberg hebt Ziel für Totalenergies auf 43 Euro [...]
HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Totalenergies von 42 auf 43 Euro angehoben ...
29.07.21 , Aktiennews
Totalenergies: Das Ende oder geht es weiter?
Am 29.07.2021, 23:17 Uhr notiert die Aktie Totalenergies mit dem Kurs von 36.71 EUR. Das Unternehmen gehört zum ...
29.07.21 , JPMORGAN
JPMorgan senkt Ziel für Totalenergies auf 55 Euro [...]
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Totalenergies nach einer Telefonkonferenz ...