Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 4. Juli 2022, 7:48 Uhr

USA: Wieder ein deutlicher Aufbau von neuen Stellen - die FED bleibt unter Druck


06.05.22 16:15
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Im April konnte der US-Arbeitsmarkt wieder mehr als 400.000 zusätzliche Stellen aufbauen, so die Analysten der Nord LB.

Diese Entwicklung sei eine leicht positive Überraschung. Die Arbeitslosenquote verharre allerdings bei 3,6% - was aber natürlich schon ein ziemlich niedriger Wert sei. Zwar hätten die durchschnittlichen Stundenlöhne am aktuellen Rand nur um 0,3% M/M angezogen, mögliche Probleme mit einer Lohn-Preis-Spirale sollten zunächst dennoch im Blick der US-Notenbank bleiben. Die heutigen Zahlen zur Beschäftigungssituation in den Vereinigten Staaten würden der Zentralbank vorerst keinen Grund geben, vom erst jüngst neu bestimmten Kurs abzuweichen. (06.05.2022/ac/a/m)