Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 9. Dezember 2023, 22:37 Uhr

Volkswagen AG Vz

WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039

Volkswagen-Aktie: Kursrückgang übertrieben? Aktienanalyse


03.08.15 09:56
Finanzen & Börse

Lauda-Königshofen (www.aktiencheck.de) - Volkswagen-Aktienanalyse von "Finanzen & Börse":

Die Aktienexperten von "Finanzen & Börse" nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Vorzugsaktie des Autobauers Volkswagen AG (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403, Ticker-Symbol: VOW3, NASDAQ OTC-Symbol: VLKPF) unter die Lupe.

Überhaupt nicht rund sei es in den letzten Wochen bei der Aktie von Volkswagen gelaufen. Insbesondere schwächere Absatzzahlen in China hätten belastet. Auf aktuellem Niveau scheine die VW-Aktie wieder aussichtsreich. Dies sowohl in fundamentaler als auch in charttechnischer Hinsicht.

Volkswagen sei nach eigenen Angaben seit 30 Jahren auf dem chinesischen Markt zuhause und gehöre zu den westlichen Autopionieren des Landes. Zusammen mit seinen beiden Joint Ventures FAW-Volkswagen und Shanghai-Volkswagen habe der Konzern in China 2014 insgesamt rund 3,7 Mio. Fahrzeuge ausgeliefert, was einem Zuwachs von 12,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspreche. Bis 2019 wolle der Volkswagen Konzern gemeinsam mit seinen Partnern mehr als 22 Mrd. Euro in China investieren. Erst vor kurzem habe der Konzern seine Produktionskapazitäten im Land der Mitte weiter ausgebaut.

Volkswagen sei ohne Zweifel dick im Geschäft in China. Dass die Wirtschaft dort abkühle, habe logischerweise auf der VW-Aktie gelastet. Allerdings halten würden die Aktienexperten den jüngsten Kursrückgang für übertrieben halten. China weise weiterhin Wachstumsraten auf, von denen etablierte Volkswirtschaften nur träumen könnten.

Der Volkswagen Konzern habe die ersten sechs Monate des Jahres mit einer deutlichen Umsatz- und Ertragssteigerung abgeschlossen. Der Umsatz sei im ersten Halbjahr vor allem wegen positiver Wechselkurseffekte und eines besseren Produktmix um 10,1 Prozent auf 108,8 Mrd. Euro gestiegen. Das operative Ergebnis vor Sondereinflüssen sei um 13 Prozent auf 7,0 Mrd. Euro. In Abhängigkeit von den konjunkturellen Rahmenbedingungen werde damit gerechnet, dass die Umsatzerlöse des Volkswagen Konzerns und seiner Bereiche im Jahr 2015 gegenüber dem Vorjahreswert um bis zu 4 Prozent steigen werden. Mit einem für 2016 geschätzten Gewinnvielfachen von 7,0 scheine die VW-Aktie durchaus günstig gepreist. Dies auch im Branchenvergleich, denn eine BMW (7,2) und insbesondere eine Daimler (11,1) scheinen teurer, so die Aktienexperten. Das durchschnittliche Analysten-Kursziel für die VW-Aktie belaufe sich aktuell auf 256,50 Euro.

Mit einem für 2016 geschätzten Gewinnvielfachen von 7,0 scheine die Aktie der im DAX notierten Volkswagen durchaus günstig bewertet. Zudem sei zu erwähnen, dass die VW-Aktie nahe am Buchwert notiere, was ebenfalls für eine günstige Bewertung spreche. Der langfristige Aufwärtstrend verlaufe gegenwärtig bei 164 Euro. Den Stoppkurs setzen wir folglich knapp unterhalb dieses Aufwärtstrends, so die Aktienexperten von "Finanzen & Börse" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Ausgabe 8 vom 01.08.2015)

Börsenplätze Volkswagen-Vorzugsaktie:

Xetra-Aktienkurs Volkswagen-Vorzugsaktie:
180,25 EUR -1,18% (03.08.2015, 09:32)

Tradegate-Aktienkurs Volkswagen-Vorzugsaktie:
180,789 EUR -1,06% (03.08.2015, 09:47)

ISIN Volkswagen-Vorzugsaktie:
DE0007664039

WKN Volkswagen-Vorzugsaktie:
766403

Ticker-Symbol Volkswagen-Vorzugsaktie:
VOW3

Eurex Optionskürzel Volkswagen-Aktienoption:
VO3

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Volkswagen-Vorzugsaktie:
VLKPF

Kurzprofil Volkswagen AG:

Der Volkswagen-Konzern (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403, Ticker-Symbol: VOW3, NASDAQ OTC-Symbol: VLKPF) mit Sitz in Wolfsburg ist einer der führenden Automobilhersteller weltweit und der größte Automobilproduzent Europas. Im Jahr 2014 steigerte der Konzern die Auslieferungen von Fahrzeugen an Kunden auf 10,137 Millionen (2013: 9,731 Millionen). Der Pkw-Weltmarktanteil beträgt 12,9 Prozent.

In Westeuropa stammt mehr als ein Viertel aller neuen Pkw (25,1 Prozent) aus dem Volkswagen Konzern. Der Umsatz des Konzerns belief sich im Jahr 2014 auf 202 Milliarden Euro (2013: 197 Milliarden Euro). Das Ergebnis nach Steuern betrug im abgelaufenen Geschäftsjahr 11,1 Milliarden Euro (2013: 9,1 Milliarden Euro).

Zwölf Marken aus sieben europäischen Ländern gehören zum Konzern: Volkswagen Pkw, Audi, SEAT, SKODA, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche, Ducati, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN.

Jede Marke hat ihren eigenständigen Charakter und operiert selbstständig im Markt. Dabei erstreckt sich das Angebot von Motorrädern über verbrauchsgünstige Kleinwagen bis hin zu Fahrzeugen der Luxusklasse. Im Bereich der Nutzfahrzeuge beginnt das Angebot bei Pick-up-Fahrzeugen und reicht bis zu Bussen und schweren Lastkraftwagen.

In weiteren Geschäftsfeldern werden im Volkswagen Konzern Großdieselmotoren für maritime und stationäre Anwendungen (schlüsselfertige Kraftwerke), Turbolader, Turbomaschinen (Dampf- und Gasturbinen), Kompressoren und chemische Reaktoren hergestellt. Des Weiteren werden Spezialgetriebe für Fahrzeuge und Windräder, Gleitlager und Kupplungen sowie Prüfzentren für den Mobilitätssektor produziert.

Darüber hinaus bietet der Volkswagen Konzern ein breites Spektrum an Finanzdienstleistungen an. Dazu zählen die Händler- und Kundenfinanzierung, das Leasing, das Bank- und Versicherungsgeschäft sowie das Flottenmanagement.

Der Konzern betreibt in 20 Ländern Europas und in 11 Ländern Amerikas, Asiens und Afrikas 118 Fertigungsstätten. 592.586 Beschäftigte produzieren an jedem Arbeitstag rund um den Globus nahezu 41.000 Fahrzeuge, sind mit fahrzeugbezogenen Dienstleistungen befasst oder arbeiten in weiteren Geschäftsfeldern. Seine Fahrzeuge bietet der Volkswagen Konzern in 153 Ländern an.

Ziel des Konzerns ist es, attraktive, sichere und umweltschonende Produkte anzubieten, die im zunehmend scharfen Wettbewerb auf dem Markt konkurrenzfähig und jeweils Weltmaßstab in ihrer Klasse sind. (03.08.2015/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
16:26 , Aktiennews
Volkswagen Aktie: Wer dachte es könnte nicht sc [...]
Per 08.12.2023, 15:07 Uhr wird für die Aktie Volkswagen der Kurs von 114.28 EUR angezeigt. Das Papier zählt ...
16:15 , Aktiennews
Volkswagen Aktie: Das sollte Ihnen zu denken geb [...]
Per 08.12.2023, 15:07 Uhr wird für die Aktie Volkswagen der Kurs von 114.28 EUR angezeigt. Das Papier zählt ...
08:20 , Aktiennews
Volkswagen Aktie: Bloß aufpassen!
Per 08.12.2023, 15:07 Uhr wird für die Aktie Volkswagen der Kurs von 114.28 EUR angezeigt. Das Papier zählt ...