Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 14. Mai 2021, 8:21 Uhr

Vonovia

WKN: A1ML7J / ISIN: DE000A1ML7J1

Vonovia: Sehr solide Ergebnisse für das Auftaktquartal 2021 - Aktienanalyse


04.05.21 12:50
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Vonovia-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Thomas Bergmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Immobilienkonzerns Vonovia SE (ISIN: DE000A1ML7J1, WKN: A1ML7J, Ticker-Symbol: ANN, NASDAQ OTC-Symbol: DAIMF) unter die Lupe.

Deutschlands größter Wohnungskonzern habe sehr solide Ergebnisse für das Auftaktquartal 2021 präsentiert. Der operative Gewinn sei - auch wegen den Auslandsaktivitäten - zweistellig gestiegen, wobei das Thema Corona weiter überhaupt keine Rolle spiele. Der Ausblick für das Geschäftsjahr 2021 sei bestätigt worden.

Wie das Unternehmen heute Morgen berichte, habe der FFO (Funds from Operations) um 14,1 Prozent auf 382,9 Millionen Euro gesteigert werden können. Das sei mehr, als die meisten Analysten erwartet hätten. Sehr zufrieden habe sich Konzernchef Buch mit dem Auslandsgeschäft gezeigt: "Mit der erfolgreichen Integration des Hembla-Portfolios beweisen wir zum ersten Mal, dass das skalierbare Modell von Vonovia auch in vergleichbaren, internationalen Märkten umsetzbar ist." 2021 sollten Synergien von 30 Millionen Euro erreicht werden, 2022 gar von 36 Millionen Euro.

Für das Gesamtgeschäftsjahr 2021 habe Buch die gesetzten Ziele bestätigt: Das Adjusted EBITDA Total solle zwischen 1.975 und 2.025 Millionen Euro liegen, der FFO zwischen 1.415 und 1.465 Millionen Euro. Für den Nachhaltigkeits-Performance-Index rechne Vonovia mit einer Zielerreichung von rund 100 Prozent in Bezug auf die einzelnen Indikatoren wie die CO2-Einsparung im Bestand oder die Kundenzufriedenheit.

Die Zahlen von Vonovia bergen keine große Überraschung, so Thomas Bergmann von "Der Aktionär". (Analyse vom 04.05.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Vonovia-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Vonovia-Aktie:
54,52 EUR -1,30% (04.05.2021, 12:52)

Tradegate-Aktienkurs Vonovia-Aktie:
54,24 EUR -2,27% (04.05.2021, 13:06)

ISIN Vonovia-Aktie:
DE000A1ML7J1

WKN Vonovia-Aktie:
A1ML7J

Ticker-Symbol Vonovia-Aktie:
ANN

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Vonovia-Aktie:
DAIMF

Kurzprofil Vonovia SE:

Die Vonovia SE (ISIN: DE000A1ML7J1, WKN: A1ML7J, Ticker-Symbol: ANN, NASDAQ OTC-Symbol: DAIMF) ist Europas führendes privates Wohnungsunternehmen. Heute besitzt Vonovia rund 416.000 Wohnungen in allen attraktiven Städten und Regionen Deutschlands, Schwedens und Österreichs. Hinzu kommen rund 74.000 verwaltete Wohnungen. Der Portfoliowert liegt bei zirka 58,9 Mrd. EUR. Vonovia stellt dabei als modernes Dienstleistungsunternehmen die Kundenorientierung und Zufriedenheit seiner Mieter in den Mittelpunkt. Ihnen ein bezahlbares, attraktives und lebenswertes Zuhause zu bieten, bildet die Voraussetzung für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Daher investiert Vonovia nachhaltig in Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau der Gebäude. Zudem baut das Unternehmen zunehmend neue Wohnungen durch Nachverdichtung und Aufstockung.

Seit 2013 ist das in Bochum ansässige Unternehmen börsennotiert, seit September 2015 im DAX 30 gelistet. Zudem wird die Vonovia SE in den internationalen Indizes STOXX Europe 600, MSCI Germany, GPR 250 sowie EPRA/NAREIT Europe geführt. Vonovia beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter. (04.05.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
12.05.21 , Finanztrends
Burggraben Investor: Vonovia Aktie unschlagbar?
Liebe Leserinnen und Leser, mit 29 Mrd. Euro ist die Vonovia ein echtes Schwergewicht im Immobiliensektor. Kommt da überhaupt ...
12.05.21 , dpa-AFX
ROUNDUP: Vermieter sollen künftig Hälfte der Kos [...]
BERLIN (dpa-AFX) - Vermieter sollen künftig die Hälfte der Kosten für den seit 1. Januar geltenden ...
12.05.21 , dpa-AFX
Vermieter sollen künftig 50 Prozent der CO2-Preis [...]
BERLIN (dpa-AFX) - Vermieter sollen künftig die Hälfte der Kosten für den seit 1. Januar geltenden ...