Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 4. März 2024, 21:55 Uhr

Vonovia SE

WKN: A1ML7J / ISIN: DE000A1ML7J1

Vonovia: Zwischen Widerstand und möglicher Trendfortsetzung - Aktienanalyse


04.12.23 11:10
eToro

London (www.aktiencheck.de) - Vonovia-Aktienanalyse von eToro:

Die goldenen Zeiten der Niedrigzinsphase sind vorbei, so die Experten von eToro.
Doch der Wohnungsmangel könnte die Mietpreise steigen lassen, während die Inflationsdaten für November auf eine frühere Zinswende in Europa hindeuten würden.

Ein Blick auf unerwartete Ereignisse

Die Baukosten seien zuerst infolge der Corona-Krise explodiert. Im August 2023 habe der deutsche Baupreisindex ein Rekordhoch von 160,6 Punkten erreicht, verglichen mit 115,1 Punkten im August 2020. In der Folge habe die EZB unverzüglich eine rasche Erhöhung der Zinsen initiiert. Seit Juli 2022 seien die Kreditkosten zehn Mal in Folge auf 4,5 Prozent angehoben worden. Das Heizungsgesetz habe zusätzlich zur Verunsicherung beigetragen, während die Wirtschaft weiterhin knapp vor der Rezession stehe.

Weniger Projekte und steigende Wohnkosten

Die Bauaktivität sei erheblich gesunken und der entstehende Wohnraum würde schlichtweg für den Durchschnittsverbraucher schwer oder nicht erschwinglich sein. Im September hätten sich 21,4 Prozent der Bauunternehmen mit Stornierungen konfrontiert gesehen. Dies habe zur Folge, dass weniger Projekte umgesetzt würden und das Angebot an Wohnraum weiter verknappt werde. Neue Baugenehmigungen seien im Vergleich zum Vorjahr um 28 Prozent eingebrochen. Der absehbare Wohnraummangel dürfte zu steigenden Wohnkosten führen.

Zwei Schlüsselfaktoren

In den kommenden Monaten könnten Immobilienverwalter als Gewinner hervorgehen. Mit der Verknappung des Wohnraums könnten durch höhere Mieten bei bestehenden Wohnobjekten zusätzliche Einnahmen generiert werden. Diese Entwicklung werde durch zwei Faktoren besonders deutlich: Deutschland weise eine der niedrigsten Wohneigentumsquoten der Welt auf und die Bundesregierung werde das jährliche Wohnungsbauziel von 400.000 Wohnungen verfehlen.

Die Aussicht auf eine Zinswende

Ungeachtet der Förderung von Wohneigentum für Familien oder sogar der Aussetzung der Grunderwerbsteuer könnte ausschließlich eine geldpolitische Kursänderung einen entscheidenden Wendepunkt für die Branche markieren. Die Inflation in Deutschland sei im November stärker als erwartet gefallen und habe fast das Ziel der EZB von 2 Prozent erreicht. Eine Zinswende werde nicht nur wahrscheinlicher, sondern könnte auch früher kommen und stärkere Senkungen mit sich bringen. Dies lasse hoffen und mache die Zukunft wieder berechenbarer.

Zwischen Widerstand und möglicher Trendfortsetzung

Die Vonovia-Aktie (ISIN: DE000A1ML7J1, WKN: A1ML7J, Ticker-Symbol: ANN, NASDAQ OTC-Symbol: DAIMF) könnte in naher Zukunft die Widerstandszone zwischen 27 und 30 Euro testen. Viele Verkäufer hätten wahrscheinlich Stopps um und in diesem Bereich platziert. Ein Ausbruch nach oben hätte das Potenzial, einen Short-Squeeze auszulösen. Die nächsten Zielmarken könnten bei den Höchstständen von 33 Euro und später bei 36 Euro liegen.

Im Oktober habe die Aktie erfolgreich die 50-Wochen-Linie überwunden, sodass dieser gleitende Durchschnitt nun als kurzfristige Unterstützung agiere. Zuvor habe sich bereits ein Aufwärtstrend gebildet, der durch eine Reihe von höheren Hochs und höheren Tiefs gekennzeichnet sei. Seit dem Tiefststand im März bei 15 Euro habe die Aktie einen Anstieg von etwa 70 Prozent verzeichnen können.

Fazit

Die Vonovia-Aktie befinde sich im Erholungsmodus, wobei fundamentale Faktoren umso entscheidender würden, je näher der nächste Schlüsselwiderstand rücke. Die Aussicht auf steigende Mietkosten und eine beschleunigte Zinswende aufgrund der Inflation könnte zu einem Test führen. Ein technischer Ausbruch hätte das Potenzial, rasch neue Kursziele freizusetzen. (Analyse vom 04.12.2023)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Vonovia-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Vonovia-Aktie:
26,67 EUR +0,79% (04.12.2023, 11:01)

XETRA-Aktienkurs Vonovia-Aktie:
26,62 EUR +0,26% (04.12.2023, 10:47)

ISIN Vonovia-Aktie:
DE000A1ML7J1

WKN Vonovia-Aktie:
A1ML7J

Ticker-Symbol Vonovia-Aktie:
ANN

NASDAQ OTC-Symbol Vonovia-Aktie:
DAIMF

Kurzprofil Vonovia SE:

Die Vonovia SE (ISIN: DE000A1ML7J1, WKN: A1ML7J, Ticker-Symbol: ANN, NASDAQ OTC-Symbol: DAIMF) ist Europas führendes privates Wohnungsunternehmen. Heute besitzt Vonovia mehr als 568.000 Wohnungen (inkl. Deutsche Wohnen) in allen attraktiven Städten und Regionen Deutschlands, Schwedens und Österreichs. Hinzu kommen rund 71.500 verwaltete Wohnungen. Der Portfoliowert liegt bei circa 95,4 Mrd. Euro. Vonovia stellt dabei als modernes Dienstleistungsunternehmen die Kundenorientierung und Zufriedenheit seiner Mieter in den Mittelpunkt. Ihnen ein bezahlbares, attraktives und lebenswertes Zuhause zu bieten, bildet die Voraussetzung für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Daher investiert Vonovia nachhaltig in Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau der Gebäude. Zudem baut das Unternehmen zunehmend neue Wohnungen durch Nachverdichtung und Aufstockung.

Seit 2013 ist das in Bochum ansässige Unternehmen börsennotiert. Im September 2015 wurde die Aktie in den DAX 30 (heute DAX 40) aufgenommen, im September 2020 in den EURO STOXX 50. Außerdem gehört die Aktie der Vonovia SE zahlreichen weiteren nationalen und internationalen Indices an, darunter DAX 50 ESG, Dow Jones Sustainability Index Europe, STOXX Global ESG Leaders, EURO STOXX ESG Leaders 50, STOXX Europe ESG Leaders 50, FTSE EPRA/NAREIT Developed Europe und GPR 250 World. Vonovia beschäftigt rund 16.000 Mitarbeiter. (04.12.2023/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
10:37 , Der Aktionär
Vonovia: Wind bei Immobilien-Aktien gedreht - Akt [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Vonovia-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Michael Herrmann vom Anlegermagazin ...
09:43 , Aktionär TV
DAX-Check LIVE: Bayer, Daimler Truck, Henkel Vz [...]
Am Freitag erklomm der DAX im frühen Handel erneut ein Rekordhoch. Sieben Tage in Folge markierte er damit bereits ...
03.03.24 , Gurupress
Was bedeutet das für den Kurs der Vonovia Aktie [...]
Die Aktie von Vonovia wird derzeit von Analysten als unterbewertet angesehen, mit einem potenziellen Kursziel, das um ...