Suchen
Login
Anzeige:
So, 5. Februar 2023, 6:22 Uhr

Wüstenrot & Württembergische

WKN: 805100 / ISIN: DE0008051004

Wüstenrot & Württembergische: Bausparkasse mit stärkstem Brutto-Neugeschäft der Unternehmenshistorie - Aktienanalyse


14.11.22 14:40
Montega AG

Hamburg (www.aktiencheck.de) - Wüstenrot & Württembergische-Aktienanalyse von der Montega AG:

Sebastian Weidhüner, Aktienanalyst der Montega AG, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) (ISIN: DE0008051004, WKN: 805100, Ticker-Symbol: WUW) weiterhin zu kaufen.

W&W habe am Freitag gute 9M-Zahlen vorgelegt. Dank einer erfreulichen operativen Lage habe der Vorstand trotz der negativen Kapitalmarktentwicklung bestätigt, die sich unmittelbar auf die Bottom-Line niederschlage, die FY-Prognose mit einem avisierten Gewinn von rund 250 Mio. Euro (MONe: 243,2 Mio. Euro).

Bereits in seinem letzten Comment (12.08.) habe Weidhüner auf die starke Belebung des Segments Wohnen hingewiesen, die weitestgehend auf das veränderte Zinsumfeld zurückzuführen sei. Während sich das Kreditneugeschäftsvolumen im 9M-Zeitraum um +7,0% yoy auf 5,3 Mrd. Euro gesteigert habe, jedoch in Q3 bereits eine Abkühlung gezeigt habe (-16,9% yoy), habe sich das Wachstum des Bausparneugeschäft auch unterjährig weiter beschleunigt. Brutto habe W&W nach 9M/22 eine Erhöhung um +60,6% yoy auf 13,8 Mrd. Euro verzeichnet, die in Q3/22 nochmals um +109,1% yoy zugelegt habe. Das Netto-Bausparneugeschäft, welches das zwischenzeitlich eingelöste Bausparvolumen widerspiegele, habe mit der von Weidhüner antizipierten Verzögerung im dritten Quartal um +79,4% yoy und um +26,3% yoy im 9M-Zeitraum ebenfalls signifikant angezogen. Angesichts der Tatsache, dass die Zinskosten einer Bausparkasse auf die Spareinlagen im Bestandsgeschäft festgeschrieben seien, verbessere sich die Refinanzierung dadurch spürbar.

Im gewinnseitig wichtigsten Segment des W&W-Konzerns der Sachversicherung hätten die Bruttobeiträge in den vergangenen neun Monaten um +6,8% yoy auf 1,9 Mrd. Euro gesteigert werden können. Dank einer geringeren Schadenquote sei die Combined-Ratio zwar um -4,4 PP yoy auf 84,4% gesunken. Nichtsdestotrotz sei das Segmentergebnis v.a. infolge des von der Kapitalmarktentwicklung abhängigen Finanzergebnisses leicht um -0,8% yoy auf 132,5 Mio. Euro gefallen.

Im Bereich Personenversicherung habe sich der Trend fallender Bruttobeiträge in der Lebensversicherung aufgrund des gezielten Zurückfahrens von Einmalzahlungen weiter fortgesetzt (-41,7% yoy). So seien die Segmenteinnahmen um -12,7% yoy auf 2,4 Mrd. Euro abgesunken, wodurch letztlich ein 9M-Segmentergebnis in Höhe von -22,5 Mio. Euro zu Buche gestanden habe. Hier schlage die Kapitalmarktentwicklung am deutlichsten durch (Δ Finanzergebnis: -1.537,5 Mio. Euro yoy).

W&W habe sowohl im Geschäftsbereich Wohnen als auch in der Sachversicherung gute operative Ergebnisse berichtet, wobei der Konzernüberschuss letztlich durch das IFRS-bedingt volatile Finanzergebnis gemindert worden sei.

Sebastian Weidhüner, Analyst der Montega AG, bestätigt seine Kaufempfehlung für die Wüstenrot & Württembergische-Aktie mit einem unveränderten Kursziel von 23,00 Euro. (Analyse vom 14.11.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Wüstenrot & Württembergische-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Wüstenrot & Württembergische-Aktie:
15,32 EUR 0,00% (14.11.2022, 13:33)

XETRA-Aktienkurs Wüstenrot & Württembergische-Aktie:
15,22 EUR -0,39% (14.11.2022, 13:49)

ISIN Wüstenrot & Württembergische-Aktie:
DE0008051004

WKN Wüstenrot & Württembergische-Aktie:
805100

Ticker-Symbol Wüstenrot & Württembergische-Aktie:
WUW

Kurzprofil Wüstenrot & Württembergische AG:

1999 aus dem Zusammenschluss der beiden Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, entwickelt und vermittelt die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (ISIN: DE0008051004, WKN: 805100, Ticker-Symbol: WUW) heute die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Als börsennotierter Konzern mit Sitz in Stuttgart verbindet die W&W die Geschäftsfelder Wüstenrot, Württembergische und W&W brandpool als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Dabei setzt sie auf den Omnikanalvertrieb, der von eigenen Außendiensten über Kooperations- und Partnervertriebe sowie Makleraktivitäten bis hin zu digitalen Initiativen reicht. Derzeit arbeiten rund 13.000 Menschen im Innen- und Außendienst für die W&W-Gruppe. (14.11.2022/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
30.01.23 , dpa-AFX
EQS-News: Wüstenrot & Württembergische AG: B [...]
Wüstenrot & Württembergische AG: Bekanntmachung nach Art. 2 Abs. 2, Abs. 3 der Delegierten Verordnung ...
24.01.23 , dpa-AFX
EQS-News: Wüstenrot & Württembergische AG: W [...]
Wüstenrot & Württembergische AG: Wüstenrot & Württembergische AG: Bekanntmachung nach ...
16.01.23 , dpa-AFX
EQS-News: Wüstenrot & Württembergische AG: B [...]
Wüstenrot & Württembergische AG: Bekanntmachung nach Art. 2 Abs. 1 der Delegierten Verordnung (EU) ...