Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 5. Mai 2021, 23:27 Uhr

Creditshelf

WKN: A2LQUA / ISIN: DE000A2LQUA5

creditshelf: Wachstum trotz Unsicherheit am Markt - Aktienanalyse


07.04.21 09:19
FMR Research

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - creditshelf-Aktienanalyse von FMR Research:

Mariya Lazarova und Winfried Becker, Aktienanalysten von FMR Research, raten in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der creditshelf Aktiengesellschaft (ISIN: DE000A2LQUA5, WKN: A2LQUA, Ticker-Symbol: CSQ) weiterhin zu kaufen.

creditshelf habe am 30.03. seine Zahlen für 2020 veröffentlicht. Trotz des turbulenten Jahres und der Veränderungen im wirtschaftlichen Umfeld habe das Unternehmen einen Umsatzanstieg von 7% YoY auf 4,9 Mio. Euro verzeichnet (FMRe: 5,4 Mio. Euro). Dies liege jedoch immer noch unter der ursprünglich gegebenen Guidance (7,0 bis 8,5 Mio. Euro), die Mitte November aufgrund des erneuten Lockdowns und dessen unvorhersehbaren Auswirkungen auf den Markt zurückgenommen worden sei. Dennoch sei die EBIT-Guidance bestehen geblieben (minus 4,0 bis 5,5 Mio. Euro) und werde von creditshelf mit -5,3 Mio. Euro erreicht (FMRe: -4,4 Mio. Euro). Dies sei nach Angaben des Unternehmens durch ein rechtzeitig eingeleitetes, umsichtiges Kostenmanagement möglich gewesen, was sich zum Beispiel in einem starken Rückgang der sonstigen betrieblichen Aufwendungen um -28% auf 4,4 Mio. Euro zeige. Ausschlaggebend hier sei die Senkung der Rechts- und Beratungskosten und der Marketingkosten bei gleichzeitiger Steigerung der Effizienz von Werbemaßnahmen gewesen.

Für 2021e erwarte die Gesellschaft bessere Ergebnisse: i/ Umsatz zwischen 6,0 Mio. und 8,0 Mio. Euro; ii/ EBIT im Bereich von minus 3,0 Mio. bis 4,0 Mio. Euro. Die Prognose erfolge unter der Annahme, dass im Jahr 2021e eine Erholung der Wirtschaft durch eine Erhöhung der Impfrate eintrete und somit eine erneute längere Schließung des sozialen Lebens und des Unternehmenssektors vermieden werden könne.

Nachdem die Prognose für 2021e herausgegeben worden sei, hätten die Analysten ihre Schätzungen entsprechend angepasst. Sie würden zwar eine Verschiebung des Umsatzwachstums aufgrund der aktuellen Unvorhersehbarkeit des Marktes erwarten, würden aber auch davon ausgehen, dass creditshelf sein striktes Kostenmanagement aufrechterhalten könne, was die Analysten zu der Annahme niedrigerer Betriebskosten führe. Jetzt würden sie für 2023e ein positives EBIT von 1,5 Mio. Euro erwarten. Unter diesen Prämissen ergebe ihr DCF-Modell einen fairen Wert von 52,54 Euro je Aktie.

Mariya Lazarova und Winfried Becker, Aktienanalysten von FMR Research, bestätigen daher ihre "kaufen"-Empfehlung mit einem Kursziel von 53,00 Euro (zuvor: 60,00 Euro), was gegenwärtig einem Upside von 14% entspricht. (Analyse vom 06.04.2021)

Die FMR Frankfurt Main Research AG oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen, oder eine bei der Erstellung mitwirkende Person:

(vi.) haben mit dem Emittenten eine Vereinbarung über die Erstellung von Anlageempfehlungen getroffen.

Börsenplätze creditshelf-Aktie:

Börse Stuttgart-Aktienkurs creditshelf-Aktie:
45,80 EUR 0,00% (07.04.2021, 08:26)

ISIN creditshelf-Aktie:
DE000A2LQUA5

WKN creditshelf-Aktie:
A2LQUA

Ticker-Symbol Deutschland creditshelf-Aktie:
CSQ

Kurzprofil creditshelf Aktiengesellschaft:

creditshelf (ISIN: DE000A2LQUA5, WKN: A2LQUA, Ticker-Symbol: CSQ) ist ein Pionier im Bereich der digitalen Mittelstandsfinanzierung in Deutschland, der über seine leicht zu bedienende Online-Plattform www.creditshelf.com Kredite arrangiert. Die im Jahr 2014 gegründete creditshelf mit Sitz in Frankfurt am Main versteht sich als Markt- und Technologieführer im wachstumsstarken Geschäft der digitalen Mittelstandsfinanzierung in Deutschland. Als Mittelstandsfinanzierer hat creditshelf seine Plattform entwickelt, um den Finanzierungsbedarf von deutschen KMU-Kreditnehmern durch Kredite von an dieser Anlageklasse interessierten Investoren zu bedienen. In diesem Prozess bietet creditshelf an, Unternehmenskredite zu arrangieren, und ermöglicht kleinen und mittelständischen Unternehmen so den Zugang zu hochattraktiven Finanzierungsalternativen.

Gleichzeitig bietet das Unternehmen professionellen Investoren auf der Suche nach attraktiven Anlagemöglichkeiten Zugang zur KMU-Finanzierung. Zu den Kernkompetenzen von creditshelf zählen die Auswahl geeigneter Kreditprojekte, die Analyse der Kreditwürdigkeit potenzieller Kreditnehmer, die Bereitstellung eines Kreditscorings sowie das risikoadäquate Pricing. Für ihre Dienstleistungen erhält creditshelf sowohl von den KMU-Kreditnehmern als auch von den Investoren Gebühren. (07.04.2021/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
03.05.21 , Aktiennews
Creditshelf: Bitte nicht vergessen!
Per 03.05.2021, 12:19 Uhr wird für die Aktie Creditshelf am Heimatmarkt Xetra der Kurs von 49 EUR angezeigt. Das ...
22.04.21 , news aktuell
creditshelf und Sparkasse Bremen vereinbaren Koop [...]
Frankfurt am Main (ots) - - Zusammenarbeit bei der Kreditvergabe im mittelständischen Firmenkundengeschäft ...
22.04.21 , dpa-AFX
DGAP-News: creditshelf und Sparkasse Bremen ver [...]
creditshelf und Sparkasse Bremen vereinbaren Kooperation ^ DGAP-News: creditshelf Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): ...