Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 3. Dezember 2022, 13:28 Uhr

q.beyond

WKN: 513700 / ISIN: DE0005137004

q.beyond: Konkretisierung der Guidance - Aktienanalyse


08.08.22 17:15
Montega AG

Hamburg (www.aktiencheck.de) - q.beyond-Aktienanalyse von der Montega AG:

Sebastian Weidhüner, Analyst der Montega AG, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der q.beyond AG (ISIN: DE0005137004, WKN: 513700, Ticker-Symbol: QBY, NASDAQ OTC-Symbol: QSCGF) unverändert zu kaufen.

q.beyond habe heute Zahlen für das zweite Quartal veröffentlicht und die Prognose für das laufende Geschäftsjahr auf das untere Ende der zuvor avisierten Bandbreite angepasst.

Das SAP-Geschäft (-19,0% yoy) sei in Q2 von Corona-Quarantänen, verschobenen S/4HANA-Transformationen und einer nicht zufriedenstellenden Vertriebs-Performance belastet worden. Dadurch hätten die Konzernerlöse unter der Analystenprognose von 44,3 Mio. Euro gelegen. Das EBITDA i.H.v. 1,4 Mio. Euro entspreche hingegen exakt der Analystenerwartung, wobei dies auch auf Rückstellungseffekte zurückzuführen sei (Q2/22: 0,9 Mio. Euro Auflösung; Q2/21: 0,3 Mio. Euro Bildung). Von der weiterhin attraktiven Umsatzdynamik im Cloud- & IoT-Segment (+5,2 Mio. Euro yoy bzw. +18,0% yoy) dürften rund 1,6 Mio. Euro auf den anorganischen Erlösbeitrag von datac entfallen. Die Gesellschaft sei im Vorjahr erst ab Mitte Juni konsolidiert worden.

Vorstand sehe infolge adjustierter M&A-Strategie von Zukauf ab: Auf dem CMD im April habe q.beyond die Mehrheitsbeteiligung an einer SaaS-Plattform im Energiebereich in Aussicht gestellt. Darauf sei v.a. aus zwei Gründen verzichtet worden. Einerseits würden transformative Digitalisierungsprojekte im Energiesektor durch die Ukraine-Krise temporär in den Hintergrund rücken. Andererseits hätten unprofitable Gesellschaften am Kapitalmarkt zuletzt einen starken Multiple-Decrease erfahren und die SaaS-Einheit hätte einen Free Cashflow von bis zu -7 Mio. Euro erzielt. QBY möchte nun vielmehr Targets mit einer höheren Marktreife und einem bereits zum Übernahmezeitpunkt profitablen Ergebnis erwerben, was der Analyst als positiv werte.

Als Resultat der unter den Erwartungen liegenden Geschäftsdynamik sowie der ausgebliebenen, aber vom Unternehmen bereits einbezogenen SaaS-Transaktion erwarte der Vorstand Umsatz und EBITDA in 2022 nun am unteren Ende der bislang avisierten Spanne (180-200 Mio. Euro bzw. 8-16 Mio. Euro). Weidhüner habe sich bereits am unteren Ende positioniert (MONe alt: 182,8 Mio. Euro bzw. 9,3 Mio. Euro), berücksichtige in seinen überarbeiteten Schätzungen nun jedoch eine noch konservativere Entwicklung des SAP-Bereichs. Ferner erhöhe er den Betafaktor angesichts der ersichtlichen Buy-and-Build-Schwierigkeiten im SaaS-Bereich auf 1,3x, wodurch der WACC nun 8,0% betrage (zuvor: 7,5%). So solle das SaaS-Geschäft nach einem in 2022 noch negativen Beitrag 2025 bereits mehr als 25,5 bis 35,4% der Segmentbeiträge erwirtschaften.

Die Q2-Zahlen würden deutliche Bremsspuren im Geschäftsbereich SAP aufzeigen. Trotz eines gesenkten Kursziels von 2,20 Euro (zuvor: 2,60 Euro) erachtet Sebastian Weidhüner, Analyst der Montega AG, die Aktie jedoch als zu niedrig bewertet und bestätigt seine Kaufempfehlung für die q.beyond-Aktie. (Analyse vom 08.08.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze q.beyond-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs q.beyond-Aktie:
1,156 EUR -6,47% (08.08.2022, 16:40)

XETRA-Aktienkurs q.beyond-Aktie:
1,156 EUR -4,46% (08.08.2022, 16:42)

ISIN q.beyond-Aktie:
DE0005137004

WKN q.beyond-Aktie:
513700

Ticker-Symbol q.beyond-Aktie:
QBY

NASDAQ OTC-Symbol q.beyond-Aktie:
QSCGF

Kurzprofil q.beyond AG:

Die q.beyond AG (ISIN: DE0005137004, WKN: 513700, Ticker-Symbol: QBY, NASDAQ OTC-Symbol: QSCGF) steht für erfolgreiche Digitalisierung. Das Unternehmen unterstützt seine Kunden dabei, die besten digitalen Lösungen für ihr Business zu finden, setzt diese um und betreibt sie. Das starke Team aus 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bringt seine mittelständischen Kunden sicher durch die digitale Transformation, mit umfassender Expertise in den Bereichen Cloud, SAP und IoT.

Die q.beyond AG ist im September 2020 aus der QSC AG hervorgegangen. Das Unternehmen verfügt über Standorte in ganz Deutschland, eigene zertifizierte Rechenzentren und gehört zu den führenden IT-Dienstleistern. (08.08.2022/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
10:10 , Aktiennews
QSC Aktie: Das ist mal eine Nummer!
Der Qbeyond-Kurs wird am 02.12.2022, 23:10 Uhr an der Heimatbörse Xetra mit 0.793 EUR festgestellt. Das Papier gehört ...
02:06 , Aktiennews
QSC Aktie: Jetzt geht’s los!
Der Qbeyond-Kurs wird am 02.12.2022, 23:10 Uhr an der Heimatbörse Xetra mit 0.793 EUR festgestellt. Das Papier gehört ...
02.12.22 , Aktiennews
QSC Aktie: Was könnte noch schöner sein?
Qbeyond, ein Unternehmen aus dem Markt "Alternative Träger", notiert aktuell (Stand 09:00 Uhr) mit 0.784 ...