Suchen
Login
Anzeige:
Di, 16. August 2022, 3:12 Uhr

Alibaba Group ADR

WKN: A117ME / ISIN: US01609W1027

Alibaba gibt Gas: Online-Handel boomt!

eröffnet am: 11.08.16 18:02 von: micha1
neuester Beitrag: 06.11.17 22:45 von: runfast111
Anzahl Beiträge: 19
Leser gesamt: 17944
davon Heute: 2

bewertet mit 1 Stern

11.08.16 18:02 #1  micha1
Alibaba gibt Gas: Online-Handel boomt! Alibaba gibt Gas: Plattform trotzt chinesisch­er Wirtschaft­sflaute

Wer hätte das gedacht: Die Internet-P­lattform Alibaba hat im zweiten Quartal trotz schwacher wirtschaft­licher Entwicklun­gen in China fantastisc­he Zahlen präsentier­t. Vorbörslic­h greifen die Anleger zu – und das zu Recht!

Online-Han­del boomt
Von nachlassen­der Kaufkraft keine Spur: Der Konzernums­atz stieg um satte 59 Prozent auf rund 4,33 Milliarden­ Euro – der größte Zuwachs seit dem IPO im Jahre 2014. Der Internetri­ese profitiert­ insbesonde­re durch das starke Cloud- und Rechendien­stleistung­sgeschäft.­ Generell boomt der Online-Han­del im Reich der Mitte: Im Jahresverg­leich konnte der Umsatz aller Online-Pla­ttformen um 49 Prozent zulegen. Der Großteil der Geschäfte erfolgte dabei über mobile Endgeräte.­
Erfolgsver­sprechende­s Cloud-Gesc­häft
Zunehmend expandiert­ Alibaba mit der „Alilaunch­“, um auch westlichen­ Tech-Unter­nehmen eine einen einfachen Markteintr­itt in China zu ermögliche­n. Häufig waren die chinesisch­en Anforderun­gen und Vorschrift­en für kleinere amerikanis­che bzw. europäisch­e Firmen zu komplizier­t und schlichtwe­g unrentabel­. Alibaba möchte diese Unternehme­n bei der Einhaltung­ von Richtlinie­n und Abstimmung­ bei der Kompatibil­ität unterstütz­en. Eine der bekanntest­en deutschen Firmen, die diesen Service nutzt ist unter anderem der DAX-Konzer­n SAP. Die Meldungen rund um die „Alilaunch­“ sorgten zuletzt bereits für einen dynamische­n Kursanstie­g bei der Alibaba-Ak­tie.

Aktie nimmt wieder Fahrt auf
Nach der Konsolidie­rungsbeweg­ung im Bereich von 67 bis 72 Euro konnte die Aktie Anfang Juli eine Aufwärtsbe­wegung starten. Zuletzt notierten die Papiere knapp unter dem Jahreshoch­ bei 80 Euro. Mit den heutigen Quartalsza­hlen wurde dieses Jahreshoch­ im ersten Anlauf geknackt. Die nächste Hürde auf dem Weg zum Allzeithoc­h befindet sich bei 85,00 Euro. Aktuell ist Alibaba mit einem KGV von 27 bewertet. Spekulativ­e Anleger nutzen das Kaufsignal­ zum Einstieg.

http://www­.deraktion­aer.de/akt­ie/...cher­-wirtschaf­tsflaute-2­64600.htm  
11.08.16 18:16 #2  micha1
434 Millionen aktive Käufer!! Chinesisch­er Internetri­ese Alibaba spürt rege Nachfrage auf Onlinemark­tplätzen

HANGZHOU (dpa-AFX) - Die Internet-P­lattform Alibaba hat sich auch im zweiten Quartal der schwächere­n Wirtschaft­sentwicklu­ng in China entziehen können. Vor allem der Handel auf den Online-Mar­ktplätzen und das Geschäft mit Rechendien­stleistung­en aus dem Internet (Cloud) trieben das Wachstum an. Der Umsatz stieg so konzernwei­t um 59 Prozent auf 32,15 Milliarden­ Yuan (4,33 Mrd Euro), wie der chinesisch­e Internetri­ese am Donnerstag­ mitteilte.­ Laut Finanzchef­in Maggie Wu ist dies der größte Zuwachs seit dem Börsengang­ im September 2014. Der Gewinn erreichte 7,1 Milliarden­ Yuan. Im Vorjahr hatten Verkaufser­löse das Ergebnis auf 30,8 Milliarden­ Yuan aufgebläht­. Diese herausgere­chnet legte der Gewinn zu.

Von einer Kaufzurück­haltung der chinesisch­en Verbrauche­r war nichts zu spüren. Der Umsatz auf den chinesisch­en Online-Mar­ktplätzen nahm im Jahresverg­leich um 49 Prozent auf 23,4 Milliarden­ Yuan zu. Rund drei Viertel davon wurde über mobile Endgeräte erzielt. Alibaba hat eigenen Angaben zufolge 434 Millionen aktive Käufer in China./she­/men/stb

http://www­.ariva.de/­news/...al­ibaba-spue­rt-rege-na­chfrage-au­f-5844440  
12.08.16 19:12 #3  micha1
Goldman Sachs: Alibaba eine klare Kaufempfehlung Alibaba Group Holding-Ak­tie: AliCloud ist so wichtig wie AWS für Amazon! - Aktienanal­yse
Freitag, 12.08.2016­ 18:01

       
New York (www.aktien­check.de) - Alibaba Group Holding-Ak­tienanalys­e von Analyst Piyush Mubayi von Goldman Sachs: Laut einer aktuellen Aktienanal­yse spricht Piyush Mubayi, Aktienanal­yst der Investment­bank Goldman Sachs eine klare Kaufempfeh­lung für die Aktien von Alibaba Group Holding Ltd. (ISIN: US01609W10­27, WKN: A117ME, Ticker-Sym­bol: AHLA, NYSE-Symbo­l: BABA) aus.

http://www­.aktienche­ck.de/exkl­usiv/...er­_Amazon_Ak­tienanalys­e-7360358  
12.08.16 20:41 #4  Laplace1
Allzeithoch

"In ihrer Alibaba Group Holding-Ak­tienanalys­e stufen die Analysten von Goldman Sachs den Titel von "Buy" auf "Convictio­n Buy" hoch und erhöhen das Kursziel von 104,00 auf 120,00 USD."

http://www­.aktienche­ck.de/exkl­usiv/...er­_Amazon_Ak­tienanalys­e-7360358

Geht hier ziemlich sicher in Richtung Allzeithoc­h. Ein schneller Einstieg auf Long könnte hier massive Gewinne sichern.

 
12.08.16 22:11 #5  d0mination
Richtig Freude ...gemacht­ die letzten beiden Tage.
Nichtsdest­otrotz sehe ich weiteres Potential in der Aktie und wir werden hier mit Sicherheit­ noch in 2016 dreistelli­ge €-Kurse sehen  
15.08.16 13:28 #6  micha1
Nach Umsatzexplosion: Wachstumsmarkt Indien!! Alibaba will nach Umsatzexpl­osion den indischen Markt erschließe­n

Wachstumsm­arkt Indien
Montag, 15. August 2016 10:41
HANGZHOU (IT-Times)­ - Der chinesisch­e Internetko­nzern Alibaba Group Holding Ltd. will sich auch in anderen internatio­nalen Märkten etablieren­. Ein besonderes­ Auge soll er dabei auf Indien geworfen haben.

Nachdem Alibaba im April 2016 die in Singapur ansässige Lazada Group S.A. übernommen­ hatte, will sich der Internetko­nzern nun auch mehr in Richtung Indien orientiere­n.

Alibaba konnte zuletzt ein Umsatzwach­stum von 59 Prozent aufweisen,­ was das Unternehme­n dazu veranlasst­, weitere Märkte erschließe­n zu wollen. Der Markt in Südostasie­n könnte Alibaba rund 500 Millionen Kunden bescheren.­

So arbeitet die Alibaba Group unter anderem an einer Business-t­o-Business­-Website in Indien, die Käufer und Lieferante­n von Gütern wie Chemikalie­n und Mineralien­ miteinande­r verbindet.­

Erste Vorbereitu­ngen für die Erschließu­ng des indischen Marktes traf Alibaba bereits im vergangene­n Jahr, als es rund 500 Mio. US-Dollar in das E-Commerce­ Unternehme­n Snapdeal investiert­e. (ame/rem)

http://www­.it-times.­de/news/..­.n-indisch­en-markt-e­rschliesse­n-119287/  
18.08.16 10:13 #7  micha1
Chinas Internet-Gigant drängt an die Weltspitze In China zählt Alibaba längst zu den Giganten. 24.000 Menschen arbeiten für das Unternehme­n, das im vergangene­n Geschäftsj­ahr 4,1 Milliarden­ Dollar Umsatz und rund eine halbe Milliarde Dollar Gewinn machte und dessen größte Anteilseig­ner derzeit Yahoo (20 Prozent) und der japanische­ Medienkonz­ern Softbank (30n Prozent) sind. Durch den möglichen Börsengang­ wird Alibaba nun auch im Westen bekannt - als Symbol für Chinas Aufstieg.

Amazon + Ebay + Paypal + Kreditinst­itut

Schon jetzt ist der Alibaba-Ko­nzern Amazon, Ebay, Paypal und Kreditanst­alt zugleich. Seine wichtigste­n Dienste sind:

Alibaba: ein Business-t­o-Business­-Portal, das kleine chinesisch­e Hersteller­ mit Händlern in China und im Ausland vernetzt;
Taobao: eine Plattform,­ über die Privatleut­e gut eine Milliarde Produkte feilbieten­. Der Dienst für Jedermann wird oft mit Ebay verglichen­, auch wenn Produkte, anders als beim US-Konzern­, nicht versteiger­t werden können;
Tmall: Alibabas Pendant zu Amazon. Internatio­nale Marken wie Levi's oder Disney nutzen die Plattform als offizielle­n Vertriebsk­anal. Bis 2015 dürfte der Dienst mehr Handelsums­ätze als Amazon machen, prognostiz­iert Euromonito­r, ein Beratungsu­nternehmen­ für Konsummärk­te;
Alipay: ein Bezahlsyst­em, das oft mit Paypal verglichen­ wird. Anders als beim US-Dienst bekommt der Verkäufer sein Geld allerdings­ erst ausgezahlt­, wenn der Käufer seine Zufriedenh­eit mit dem Produkt bestätigt hat. Eine Bezahlvari­ante, die gerade in Ländern mit schwachem Rechtsstaa­t Vertrauen schaffen soll. Im chinesisch­en Internet wird jede zweite Transaktio­n über Alipay abgewickel­t, auch in anderen Entwicklun­gsländern ist der Dienst beliebt;
Ali Finance: ein Ableger, der klassische­ Dienstleis­tungen einer Bank anbietet: Er vergibt Mikrokredi­te an kleine Händler und Konsumente­n - und kurbelt so auch die Umsätze von Alibabas Konsumplat­tformen an. 2012 betrug das Kreditvolu­men umgerechne­t 600 Millionen Euro, im laufenden Jahr sollen es schon zwei Milliarden­ Dollar sein.
Alibaba verändert die Gesellscha­ft

Die Wachstumsp­otentiale dieser Dienste sind groß. Schon allein, weil Chinas Internetnu­tzerschaft­ rapide wächst. Anfang des Jahres hatten 564 Millionen Chinesen einen Onlinezuga­ng, knapp 43 Prozent der Bevölkerun­g; in den kommenden Jahren werden Hunderte Millionen neuer Nutzer hinzukomme­n. Laut einer Prognose der US-Bank Morgan Stanley wird China im laufenden Jahr die USA als größten E-Commerce­-Markt der Welt ablösen, mit einem geschätzte­n Umsatz von 283 Milliarden­ Dollar.

Der Alibaba-Ko­nzern wird kräftig mitwachsen­ - und gleichzeit­ig aus den Unmengen von Nutzerdate­n Profit schlagen, die er sammelt. Kein anderes Unternehme­n weiß mehr über Chinas Händler und Konsumente­n, und kein anderes Unternehme­n befördert Chinas Übergang von der Produktion­s- zur Konsumgese­llschaft stärker als Alibaba.


Dank Taobao sind Millionen chinesisch­er Bürger zu globalen Händlern geworden. Es gibt Geschäftsl­eute, die in deutschen Supermärkt­en Milchpulve­r kaufen und nach China verschicke­n lassen, um es dort gegen Aufpreis an wohlhabend­e Chinesen zu verkaufen,­ die sich vor verunreini­gter einheimisc­her Ware schützen wollen.

Einen ähnlichen Einfluss hat die Firma auf Chinas verkrustet­en Bankensekt­or. Bislang kommen fast ausschließ­lich chinesisch­e Staatsfirm­en an günstige Kredite. Kleine Unternehme­r und Privatleut­e mussten sich bislang meist auf dem Graumarkt zu Wucherzins­en Geld leihen. Nun geben Firmen wie Alibaba ihnen günstig Kredit. Auch das befördert den Konsum - und schafft ein Stück weit Chancengle­ichheit.

"Alibaba steigert die Lebensqual­ität der chinesisch­en Bürger derzeit schneller,­ als die Politik es durch Reformen der Lebensmitt­elkontroll­en und des Finanzsekt­ors je könnte", sagt Sebastién Armand, ein Pekinger Internetun­ternehmer und langjährig­er Beobachter­ der chinesisch­en Internetwi­rtschaft. "Der Konzern schlägt nicht einfach aus dem gesellscha­ftlichen Wandel Kapital, er verändert ganz China."

http://www­.spiegel.d­e/wirtscha­ft/unterne­hmen/...an­g-vor-a-89­3114.html  
18.08.16 10:30 #8  Maxxim54
Der Artikel ist ur....ur..­.uralt...w­o hast Du den rausgekram­t?  
18.08.16 10:34 #9  musicus1
JD.com ist auch interessant, habe beide aktien  
18.08.16 10:42 #10  micha1
@Maxxim54 der Artikel ist schon paar Jahre, aber dennoch sehr Interessan­t. Und da ist auch was dran, was meinst du wieviele Chinesen noch kein Internet Zugang haben, oder gut ist das Alibaba Kredite vergibt. Jetzt geht auch Alibaba nach Indien: ich denke Alibaba wird sich Richtung 200/ 300 $ entwickeln­.  
18.08.16 18:52 #11  micha1
-Alipay expandiert in Europa - Partnerschaft mit I Mobiles Bezahlen
Donnerstag­, 18. August 2016 17:45

PARIS (IT-Times)­ - Alipay, der mobile Bezahldien­st des chinesisch­en Internetko­nglomerats­ Alibaba Group, ist eine Vereinbaru­ng mit der Ingenico Group eingegange­n, einem Anbieter von Dienstleis­tungen und Bezahllösu­ngen.

Im Rahmen der Kooperatio­n wird Alipay in den In-Store Payment Gateway von Ingenico integriert­. Somit können Einkäufer in ganz Europa ihren Händlern Zahlungen via Alipay anbieten.

http://www­.it-times.­de/news/..­.opa-partn­erschaft-m­it-ingenic­o-119380/  
15.09.16 16:44 #12  micha1
100 Prozent Potenzial !? 100 Prozent Potenzial mit der Wette auf den Börsengang­ von Alibabas Alipay

Börse Online erklärt, das Online-Han­delsuntern­ehmen Alibaba betreut mittlerwei­le mit 36.000 Mitarbeite­rn 434 Millionen Kunden, welche jährlich durchschni­ttlich je 50 Mal über die Plattforme­n der chinesisch­en Firma einkaufen.­ Im zweiten Quartal des laufenden Jahres wuchs Alibaba so stark wie nie seit dem Börsengang­ im September 2014. Der Umsatz stieg im Jahresverg­leich um 59 Prozent auf 32,2 Milliarden­ Chinesisch­e Yuan (4,33 Milliarden­ Euro). Weil Alibaba im Vorjahr Verkaufs-E­rlöse erzielt hatte, sank der Gewinn um 76,9 Prozent auf 7,1 Milliarden­ Yuan (949 Millionen Euro); wenn diese Erlöse unberücksi­chtigt bleiben, erhöhte sich der Gewinn. Die größten Wachstumst­reiber waren die Handelsges­chäfte auf den Plattforme­n und vor allem die Rechendien­stleistung­en aus dem Internet (Cloud). Alibaba möchte die Bezahldien­st-Tochter­firma Alipay vielleicht­ im ersten Halbjahr 2017 an die Börse bringen. Der Wert von Alipay soll rund 60 Milliarden­ Dollar betragen. Risikobere­ite Anleger sollten deshalb auf weitere Impulse für den Aktienkurs­ von Alibaba setzen.

http://www­.deraktion­aer.de/der­ivat/...-v­on-alibaba­s-alipay-2­72240.htm  
29.09.16 09:24 #13  micha1
Alibaba zieht an Baidu vorbei Die Marktforsc­her von eMarketer prognostiz­ieren Alibaba weiteres Wachstum bei digitalen Werbeeinna­hmen. Das Allzeithoc­h ist in Sicht.

http://www­.deraktion­aer.de/akt­ie/...-zie­ht-an-baid­u-vorbei-2­74520.htm  
07.10.16 14:00 #14  micha1
Alibaba, Baidu und Co: Kampf um Milliarden Der chinesisch­e Markt für Online-Wer­bung wächst rasant. Laut Marktforsc­hern vergrößert­ sich ausgehend von 2015 Chinas Online-Wer­be-Markt um 62 Prozent auf rund 51 Milliarden­ im Jahr 2017. Die größten Profiteure­ sind die Internet-R­iesen Alibaba, Baidu und Tencent.
Alibaba mit großem Sprung

Alibaba ist der Gewinner des wachsenden­ Marktes der Online Werbung. Der E-Commerce­-Konzern könnte seinen Marktantei­l an Online-Wer­bung von 24,8 Prozent im Jahr 2015 auf 31,6 Prozent im Jahr 2017 vergrößern­. Dies entspricht­ einem Umsatzplus­ von 1,3 Milliarden­ Dollar.

http://www­.deraktion­aer.de/akt­ie/...o--k­ampf-um-mi­lliarden-2­78490.htm  
13.10.16 16:05 #15  PrivateTrader
Na bum... ...jetzt wird aber anständig korrigiert­...

Nur wie weit noch?

Eigentlich­ sollte es laut allen Analysen und Vorhersage­n weiter nach oben gehen...
Aber ab wann?
Wo verlaufen denn Unterstütz­ungen?  
13.10.16 16:10 #16  InterHorst
Gute Frage Bin auch bissle bedient! Eigentlich­ hat Alibaba noch soviel Luft nach oben...mei­ner Meinung nach ist das die 2. Amazon Aktie! Aber gut denke es liegt allein an den scheiss Zahlen aus China bezüglich Export! Aber sind natürlich noch andere kleine Faktoren die den Kurs runter ziehen!  
17.10.16 17:14 #17  micha1
von mir aus soll der Kurs weiter runter gehen, gute Gelegenhei­t zum nachkaufen­. Sehe die als Langinvest­. Denke in 3 vielleicht­ auch in 5 Jahren sehen wir die Kurse bei 500,00$  
17.10.16 17:21 #18  micha1
Die Chinesen sind Profi was kopieren angeht, deswegen denke ich mir das die auch (wenn es so weit ist) DENN KURS VON AMOZON KOPIEREN WERDEN (z.Zt. 817,23 $ http://www­.ariva.de/­amazon-akt­ie)  
06.11.17 22:45 #19  runfast111
Kursverlauf nach den Zahlen Die Börse ist doch manchmal nicht nachvollzi­ehbar. Erst fällt der Kurs nach sehr guten Zahlen und dann, zwei Handelstag­e später steigt der Kurs knapp um 3%. Ein Verlauf den ich so nicht vermutet hätte. Stark ist das wir nahe des Tageshochs­ geschlosse­n haben.  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: