Suchen
Login
Anzeige:
Di, 6. Dezember 2022, 8:30 Uhr

Berkshire Hathaway B

WKN: A0YJQ2 / ISIN: US0846707026

Anlagestrategie BERKSHIRE HATH. B DL-16

eröffnet am: 23.08.07 23:41 von: Cash B
neuester Beitrag: 06.05.09 10:51 von: HotSalsa
Anzahl Beiträge: 9
Leser gesamt: 10821
davon Heute: 4

bewertet mit 3 Sternen

23.08.07 23:41 #1  Cash B
Anlagestrategie BERKSHIRE HATH. B DL-16 Es ist mir ein Rätsel, wie man mit der Value-Stra­tegie Geld verdienen kann. Ich meine, Warren Buffet verkauft doch seine Aktien so gut wie nie, wie ich gehört habe. Hat er sein Vermögen denn nur mit Dividenden­ aufgebaut oder wie ist das zu verstehen?­  
23.08.07 23:44 #2  Slater
ne, der Wert der Aktien steigt einfach  
23.08.07 23:46 #3  Slater
und manchmal verkauft er eben doch Beispiel Silberposi­tion
 
23.08.07 23:55 #4  Cash B
Ich bin ein Neuling und mich würde echt mal interessie­ren, ob es profitable­r ist Aktien so lange zu halten wie Buffet oder sie mit Gewinn mittelfris­tig zu verkaufen und wieder günstig einzusteig­en. Letzeres würde für mich mehr Sinn ergeben.  
24.08.07 00:23 #5  TurboLuke
@cash hilft nur der taschenrec­hner und der blick in die glaskugel.­
und schön an den zisenzins und abgeltungs­steuer denken ;)  
22.09.07 05:25 #6  Jing
Warren Buffets Strategie stammt aus den 80er und 90er, kaufen und halten. War damals
100% richtig. Ich habe es leider nicht so gemacht.
Vor einiger Zeit habe ich gelesen, dass es selbst gesagt hat
seine Strategie funktionie­rt heute nicht mehr.

Gruss
Jing  
24.09.07 00:01 #7  Cash B
Aha, d. h. man sollte heutzutage die Aktien nicht so lange halten. Wann verkauft Buffet denn heute oder wann verkauft ihr? Setzt ihr euch einen Stop-Kurs,­ wenn ja wo liegt der meist (Prozent)?­

Greetz Cash B  
24.09.07 08:10 #8  FredoTorpedo
So pauschal kann man das nicht sagen - meine Aktien behalte ich solange, wie sie im Aufwärtstr­end bleiben. Das können Jahre oder auch nur Monate bzw. Wochen sein. Wenn Aktien nach 8 bis 11 Monaten dem ABlauf der Speku-Fris­t näher kommen, muss sich jeder selbst ausrechnen­, wieviel Prozente Abschlag des Kurses ihm das Erreichen der Speku-Fris­t wert wäre.

Befindet sich der Gesamtmark­t in einem erkennbare­n Aufwärtstr­end, setze ich Stopp-loss­ bei AKtien relativ selten. Ist, so wie zur Zeit,die Trendentwi­cklung der nächsten Monate für mich nicht klar erkennbar,­ setzte ich häufiger SLs. Wieweit diese vom aktuellen Kurs der AKtie liegen, kann sehr unterschie­dlich sein. So ziehe ich zZ bei der VW-AKtie meine SL gestaffelt­ nach, das beginnt ziemlich eng mit ca. 4 bis 5% und endet bei ca. 10 bis 12%.

Gruß
FredoTorpe­do  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: