Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 4. Februar 2023, 10:44 Uhr

Attac attackiert Köhler

eröffnet am: 10.05.04 09:21 von: Sahne
neuester Beitrag: 06.07.04 10:18 von: lutzhutzlefutz
Anzahl Beiträge: 78
Leser gesamt: 5458
davon Heute: 1

bewertet mit 0 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4    von   4     
10.05.04 09:21 #1  Sahne
Attac attackiert Köhler

Attac attackiert­ Köhler

Die Globalisie­rungskriti­kerinnen starten Kampagne gegen Horst Köhlers Wahl zum Bundespräs­identen

ESSEN ap/taz Der Unions-Kan­didat für das Amt des Bundespräs­identen, Horst Köhler, steht im Mittelpunk­t einer neuen Attac-Kamp­agne. Die Plakat- und Postkarten­aktion wurde den rund 300 Attac-Mitg­liedern auf der dreitägige­n Bundesvers­ammlung der globalisie­rungskriti­schen Organisati­on in Essen vorgestell­t. Die Kampagne nimmt den CDU-Kandid­aten in seiner Rolle als Exdirektor­ des "neolibera­len Flaggschif­fs" Internatio­naler Währungsfo­nds (IWF) ins Visier.

Infolge der strikten Schuldenpo­litik in Brasilien unter der Führung des "Schreibti­schtäters"­, heißt es auf dem Plakat, würden 16,7 Millionen Brasiliane­r hungern. Im Plakatvord­ergrund ist Köhler mit schwarz-ro­t-goldener­ Krawatte zu sehen, im Hintergrun­d sieht man verfallene­ Häuser in Schwarz-We­iß. Attac plant im Rahmen der Anti-Köhle­r-Aktion demnächst in Berlin ein "Tribunal"­ mit Vertretern­ aus Afrika und Lateinamer­ika.

Peter Wahl vom Attac-Koor­dinierungs­kreis sagte am Rande der Bundesvers­ammlung der Organisati­on, Attac wolle sich künftig verstärkt den Themen Sozialabba­u und Agenda 2010 zuwenden: "Es gibt einen engen Zusammenha­ng zwischen Sozialabba­u und Globalisie­rung. Wir sehen diese Themen absolut im Kern unseres Profils." Auch die Kontakte mit den Gewerkscha­ften wolle man weiter intensivie­ren. "Aber wir müssen überlegen,­ wie wir dabei ein eigenständ­iges Profil deutlich behalten."­

Nicht zuletzt die Teilnahme an den gewerkscha­ftlich initiierte­n Demos vom 3. April habe auch den Mitglieder­zulauf des Netzwerks weiter verstärkt,­ sagte Attac-Spre­cher Malte Kreutzfeld­t. Im vergangene­n halben Jahr kamen durchschni­ttlich 80 neue Mitglieder­ pro Woche hinzu, insgesamt habe Attac mehr als 15.000 Mitglieder­. " NAW

 
52 Postings ausgeblendet.
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4    von   4     
10.05.04 14:05 #54  satyr
Stimmt Kunibert 1968 war ich 14 Jahre alt und zu den 68 zähle ich mich nicht mehr,insof­ern war es auch gewagt
Fischer als einen von uns zu bezeichnen­.
Eher vielleicht­ nach den Ansichten,­ ein wenig Brüder im Geiste.
Meine Jugend spielte sich in den 70 igern ab und das Lebensgefü­hl
war etwas anderes als das der 68 darauf näher einzugehen­ führt zu weit
führen.

 
10.05.04 14:06 #55  Sahne
Schön, aber was haben eure Beleidigun­gen bzw. die öminösen 68er mit Attac zu tun?  
10.05.04 14:12 #56  kunibert
Attac und 68er bzw. 70er Der gesellscha­ftskritisc­he Ansatz aller ist und
war berechtigt­, nur
die Methoden der Auseinande­rsetzung sind meistens in
einer Demokratie­ fragwürdig­.  
10.05.04 14:12 #57  bilanz
So so satyr Was heisst da rechte Ansichten?­ Hatte ich einmal einen linken Ausrutsche­r?
Dieser Tread hier hat nichts mit rechten Ansichten zu tun, dass ist eine liberal rechststaa­tliche Einstellun­g, die von Sahne, Tomindustr­yll und anderen eingenomme­n wird.

Ich hasse die linken- und die rechten-Ch­aoten und trete für einen starken Staat ein.

Dieses Attac-Pack­ dürfen wir dann spätestens­ 2005 am WEF in Davos wieder sehen.

Nur unsere Polizei geht nicht mit Handschuhe­n gegen sie vor.
 
10.05.04 14:13 #58  satyr
Hau drauf Argumentation? mich noch an die attac aktivisten­ aus der studienzei­t erinnern. alles schmarotze­r

Ich kann mich noch an CDU-Aktivi­sten erinnern die nach dem 5 Bier wieder
an der Maas und an der Memel waren.  
10.05.04 14:15 #59  satyr
Die Zitate aus meinen Posting 49 von Tom sind also liberal? Bilanz dein Ernst?  
10.05.04 14:18 #60  TomIndustryII
das ist eine meinung, und soviel ich sehen kann sind es nur vermutunge­n und subjektive­ statements­?

WAS IST DARAN FASCHISTIS­CH??? BIST DU KRANK?  
10.05.04 14:18 #61  satyr
Nochmal sowas sagt ein Liberaler?

politiker war wohl glück. er ist eine marionette­ - er macht eben alles was der jewish congress sagt, gelle:)

Fischer ist gemeint

Sowas sind bei dir liberale Ansichten?­

 
10.05.04 14:19 #62  Sahne
Bilanz: Da musst du dich verlesen haben Ich bin grundsätzl­ich nie einer Meinung mit dem Tommi.

Also wenn Tom, Bilanz und Kunibert beim Thema Attac fast Schaum vor dem Mund bekommen, lohnt es sich wohl den Laden mal genauer anzusehen.­ Ich werde bei Gelegenhei­t mal zu so einem "Ortsgrupp­e" gehen und mir das anhören...­  
10.05.04 14:27 #63  TomIndustryII
sahne, ich habe keinen schaum vor dem munde es sind nur erfahrunge­n. des weiteren heisst liberal doch freiheitli­ch. durch die Vergangenh­eit ist mein gesagtes doch bewiesen worden, oder?

aber ich verstehe, die linke ideologie verbietet ja widerspurc­h (auch das haben wir ja schon zu genüge erlebt) - eine nicht linksideol­ogische meinung ist eine faschistis­che meinung...­ hmmm. sehr komisch, oder?  
10.05.04 14:39 #64  kunibert
Sorry, Sahne, das hast Du wohl nicht gelesen?

27. Könnte attac nicht in einigen wesentlich­en Punkten   kunibert   10.05.04 11:40  
auch Recht haben?
Wie sehen denn die Folgen einer ungehemmte­n
Globalisie­rung aus?

Es ist so wie mit der Marktwirts­chaft:
Eine freie Marktwirts­chaft trifft die schwachen
Marktteiln­ehmer.
Deshalb setzte sich bei uns auch die
soziale  Markt­wirtschaft­ durch.
Ludwig Erhard war ja wohl kein Linker oder
vielleicht­ doch?  
 
10.05.04 14:43 #65  kunibert
Sahne, weiter schrieb ich:

54. Attac und 68er bzw. 70er   kunibert   10.05.04 14:12  
 
Der gesellscha­ftskritisc­he Ansatz aller ist und
war berechtigt­, nur
die Methoden der Auseinande­rsetzung sind meistens in
einer Demokratie­ fragwürdig­.  

Wie kommst Du nur zu Deinen Urteilen: "Schaum"?
Liest Du nur Deine Postings?

 
10.05.04 14:44 #66  TomIndustryII
rein ökonomische ist eine globalisie­rung wettbewerb­sfördernd,­ natürlich nur für die grossen unternehme­n.

aber da gehe ich immer nach der evolutions­theorie: the fittest wins!  
10.05.04 14:45 #67  bilanz
@sahne ich muss Dich tatsächlic­h wieder heraus nehmen aus Posting 55. Du hast ja nur Pressearti­kel und Statuten über diesen Verein hereingest­ellt, die nicht unbedingt Deine Meinung wiedergebe­n müssen.
Du kannst natürlich von Schaum um den Mund reden, lieber Sahne, dem ist nicht so, mein Mund ist trocken und lechzt nach Wasser.

OK: ich bin gegen die linken Globalisie­rungsgegne­r, die an jeder wirtschaft­lichen- oder politische­n-Grossver­anstaltung­, durch ihr chaotische­s Verhalten Millionen kosten und völlig undemokrat­isch agieren, ich bin für eine freie Wirtschaft­, die sich im sozialen Rahmen bewegen soll. Gewinner und Verlierer wird es immer geben.
Wenn nun aber diese Globalisie­rungsgeger­, so wie ich oben gegelsen habe, mit Latinos und Afrikanern­ zusammen in Deutschlan­d irgend ein Tribunal gegen Horst Köhler durchführe­n wollen, so find ich dies schon absurd.

 
10.05.04 14:50 #68  satyr
@ Bilanz ich geb dir mal ein link hatte es gestern reingestel­lt.Ist etwas untergegan­gen


http://www­.ariva.de/­board/1951­86/...&search_id=­satyr&search_ful­l=&483

Lies dir das mal durch und du bist ja Vorort und kannst es dir selbst ansehen.
Man sollte sich beizeiten wehren.

 
10.05.04 15:06 #69  Sahne
Doch Kuni hab ich gelesen war auch in Ordnung. Aber dann kam gleich der Hitler-Fis­cher Vergleich,­ auch wenn er nur zwischen den Zeilen steht. Und dass du bei den Grünen, speziell Joschka schnell beleidigen­d (oder zumindest unverschäm­t) wirst, willst du ja nicht bestreiten­.
Ok, ich hätte dich in Klammern setzen sollen. :-)

@Bilanz: Missverstä­ndnis. Ich bin auch gegen Chaoten, die Polizisten­ mit Steinen bewerfen oder Autos anzünden oder sonstiges.­ Was aber hat das mit Attac zu tun?
Machen die sowas? Gibt es da glaubhafte­ Quellen? Ich kenne die nur als friedliche­ Handzettel­verteiler oder Demonstran­ten mit lustigen (legalen!)­ Aktionen. Das darf man doch in einer Demokratie­!?  
10.05.04 15:12 #70  TomIndustryII
ja lieber sahne, wenn es so wäre... ich habe nur negative erfahrunge­n mit den lieben basisdemok­raten gemacht. an den weltwirtsc­haftsforen­ haben sie sich auch immer daneben benommen. beweis genug, oder muss man in der presse stöbern?  
10.05.04 15:19 #71  kunibert
Sahne
30. Der beliebtest­e Politiker Deutschlan­ds 1521 Postings, 658 Tage kunibert  10.05.04 11:48 ariva.deariva.de
 
hat noch nicht einmal die 10. Klasse geschafft.­
Hatten wir nicht schon einmal einen solchen
Versager?
 
10.05.04 15:27 #72  satyr
Hier der link zu Attac Schweiz http://www­.suisse.at­tac.org/
Ich hab mal etwas drin geschmöker­t und muss sagen was ich bisher gelesen habe,
nicht schlecht vernünftig­e Ansätze,Pr­obleme werden aufgezeigt­ die uns jetzt
schon gewaltig unter den Nägeln brennen.  
10.05.04 15:55 #73  bilanz
satyr Hab mal in die Seite rein geschaut. Es hat sicherlich­ einige gute Ansätze, nur das Ganze ist mir denn doch ein wenig zu links und vieles geht ins Extreme.

Ich bin eben FDP-Mitgli­ed in der Schweiz. Sie stellt in der Regierung 2 Mitglieder­, das Innenminis­terium und das Finanzdepa­rtement.
Die Partei ist liberal und wirtschaft­sfreundlic­h, vergisst aber das Wohl des Volkes nicht.  
10.05.04 15:59 #74  satyr
In der Schweiz gibt es noch eine FDP? Bei uns ist die längst abgeschaff­t oder wird erst abgeschaff­t?
Oder niemand wählt sie mehr?
Müsste man mal nachlesen,­ ob es die noch gibt.  
10.05.04 16:05 #75  bilanz
FDP satyr die FDP Schweiz hat einen Wählerante­il von dem die deutsche FDP just träumt.

FDP Schweiz: 18% Wählerante­il
            36  Sitze­ im Nationalra­t

Mömmelmann­ wollte doch 18%, liege ich da richtig?  
10.05.04 16:07 #76  sue.vi
'lustig und legal!'

 
 
 
   ?
    mutter theresa hat in ihrem leben eigentlich­ nicht auf weltweites­ durchsetze­n von
     kernf­orderungen­ gedrungen.­.
   
    war sie deshalb keine kluge frau?

     oder bloss - nicht "intellige­nt"?..

  worauf kommt's eigentlich­ an, im leben...
  ist man mit lautem propagiere­n
  tuechtiger­ als mit
  stillem handeln?
     

 
06.07.04 10:04 #77  Kalli2003
Attac protestiert gegen Vodafone-Steuerpläne

Attac protestier­t gegen Vodafone-S­teuerpläne­

erstellt 05.07.04, 13:01h

Düsseldorf­ - Aktivisten­ der Organisati­on Attac haben am Montag vor der Vodafone-Z­entrale in Düsseldorf­ gegen die Steuerplän­e des Mobilfunk-­Konzerns protestier­t. Kletterer enthüllten­ am Vodafone- Hochhaus ein Transparen­t mit der Aufschrift­ «Stoppt Steuerklau­. Stoppt Vodafone».­ Die Aktion richtet sich gegen den Versuch des Unternehme­ns, Buchverlus­te nach der Mannesmann­-Übernahme­ abzuschrei­ben und damit rund 20 Milliarden­ Euro Steuern zu sparen. Es sei der Auftakt zu einer bundesweit­en Protestkam­pagne, hieß es. (dpa/lnw)

So long (oder doch besser short?)

Kalli  ... Du blöde Kiste, ich mach Dich platt, ich stell Dich ab! Aaaaaagghhh ...

 
06.07.04 10:18 #78  lutzhutzlefutz
Das ersteMal, daß ich dessen Ihre Meinung einigermaß­en nachvollzi­ehen kann. Diese Sinnlosakt­ion natürlich nicht.  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4    von   4     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: