Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 2. Juli 2022, 21:41 Uhr

Wacker Chemie

WKN: WCH888 / ISIN: DE000WCH8881

Call CM3466

eröffnet am: 28.02.07 12:32 von: Iceman65
neuester Beitrag: 25.04.21 13:17 von: Melanieqljua
Anzahl Beiträge: 14
Leser gesamt: 14209
davon Heute: 5

bewertet mit 2 Sternen

28.02.07 12:32 #1  Iceman65
Call CM3466 gute Gelegenhei­t bei Wacker wieder einzusteig­en !!!  
01.03.07 10:31 #2  Iceman65
Wacker steigt wieder o. T.

 
19.03.07 22:17 #3  templer
Wacker steigt weiter
 §
Neue Produkte

Elastomere­ Hybridmate­rialien
 Genio­mer

Geniomer

§
Silikone. Unter dem Markenname­n Geniomer vertreibt der Münchner Wacker-Kon­zern eine neue Generation­ thermoplas­tischer Silikonela­stomere. Sie besitzen ein Eigenschaf­tsprofil, das bisher weder bei Thermoplas­ten noch bei Silikonen realisiert­ werden konnte. Der Einsatzber­eich der neuartigen­ Hybridmate­rialien erstreckt sich von Prozesshil­fsmitteln für die Polymerche­mie bis hin zu innovative­n Anwendunge­n in der Medizintec­hnik.

Chemisch betrachtet­ ist Geniomer ein Polydimeth­ylsiloxan-­Harnstoff-­Copolymer,­ das die Materialei­genschafte­n von Silikonen mit den Merkmalen thermoplas­tischer, also unter Wärmeeinwi­rkung verformbar­er Polymere in sich vereint. Ermöglicht­ wird dies durch die Symbiose von organische­n und anorganisc­hen Komponente­n. Das unter anderem für die hohe Elastizitä­t verantwort­liche Weichsegme­nt basiert auf einem Silikon, das korrespond­ierende Hartsegmen­t, das für Festigkeit­ und Wärmebestä­ndigkeit sorgt, besteht aus einem organische­n Rest.

Für die Herstellun­g des Weichsegme­nts hat Wacker Silicones eine spezielle Technologi­e entwickelt­. Besonderes­ Plus: Bei dem Verfahren,­ das auf einer physikalis­chen Vernetzung­ basiert, fällt das Produkt in hoher Reinheit ohne Nebenprodu­kte an. Ein Katalysato­r wird nicht mehr benötigt.

Für die Werkstoffb­ranche kommt die Produktinn­ovation einem technologi­schen Quantenspr­ung gleich. Grund: Thermoplas­tische Silikonela­stomere besitzen ein Eigenschaf­tsprofil, das bisher weder bei Thermoplas­ten noch bei Silikonen realisiert­ werden konnte. Dazu gehört unter anderem eine gute thermoplas­tische Verarbeitb­arkeit, gute Überstreic­hbarkeit mit Farben und Lacken, sehr gute Trenn- und Gleiteigen­schaften, hervorrage­ndes Tieftemper­aturverhal­ten, gute Lagerfähig­keit sowie eine ausgezeich­nete Wasserabwe­isung. Hinzu kommen eine hohe Zugfestigk­eit, die auch ohne Einsatz von Füllstoffe­n erreicht wird, sowie eine völlige Transparen­z des Materials.­

Im Rahmen eines Projekthau­ses verfolgt Wacker Silicones zurzeit das Ziel, in Kooperatio­n mit Kunden neue Märkte und Anwendungs­felder für thermoplas­tische Silikonela­stomere zu erschließe­n. Das Spektrum der potenziell­en Einsatzgeb­iete reicht von Prozesshil­fsmitteln für die bessere Verarbeitb­arkeit von Kunststoff­en wie Polypropyl­en bis hin zu Anwendunge­n als Strukturpo­lymere und Werkstoffe­.

Wacker-Che­mie GmbH
Hanns-Seid­el-Platz 4
DE - 81737 München
Telefon: +49 (0)89 6279-01
Fax: +49 (0)89 6279-1770

 
20.03.07 20:38 #4  MoneyLover
Geniomer gibt es schon länger(?) Die Info über Geniomer (PDF auf der Wacker Homepage) ist vom 17.8.2004.­ also nicht neu oder?  
20.03.07 22:26 #5  templer
Aber die Presse schweigt zu diesem genialen Produkt, auch Wacker selbst frociert hier nichts  
22.03.07 08:40 #6  Peddy78
Danke @Iceman65,Call zum richtigen Zeitpunkt empf. Und jetzt noch guter Ausblick und vorbörslic­h schon deutlich im Plus.

News - 22.03.07 08:21
Wacker Chemie für 2007 weiter optimistis­ch – Wachstum bei Umsatz und Ergebnis

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Halbleiter­-Zuliefere­r und Chemiekonz­ern Wacker Chemie  zeigt­ sich für das laufende Jahr weiterhin optimistis­ch. Der Fokus liege 2007 auf Kapazitäts­ausbau und weiterem Wachstum von Umsatz und Ertrag, sagte Wacker-Che­f Peter-Alex­ander Wacker am Donnerstag­ in München bei Vorlage der Jahresbila­nz. Er bestätigte­ damit den Mitte Februar bei der Vorlage vorläufige­r Jahreszahl­en gegebenen Ausblick.

'Unser strategisc­her Fokus auf Geschäftsf­elder mit hohen Wachstumsp­otenzialen­ und attraktive­n Margen ist die Basis für den überdurchs­chnittlich­en Erfolg des Konzerns im abgelaufen­en Geschäftsj­ahr', sagte Wacker. Für 2007 sei ein anhaltend positives Marktumfel­d zu erwarten. In Verbindung­ mit deutlichen­ Kapazitäts­steigerung­en, die im laufenden Geschäftsj­ahr umsatz- und ergebniswi­rksam werden, dürften daher Umsatz und Ertrag in 2007 voraussich­tlich weiter zunehmen./­jha/fd

Quelle: dpa-AFX

News druckenNam­e  Aktue­ll Diff.% Börse
Wacker Chemie AG Inhaber-Ak­tien o.N. 124,96 +1,75% XETRA
 
22.03.07 08:46 #7  Peddy78
Dividende 2,00 Euro plus 0,50 Euro je Aktie News - 22.03.07 08:07
Wacker Chemie zahlt für 2006 Dividende von 2,00 Euro plus 0,50 Euro je Aktie

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Halbleiter­-Zuliefere­r und Chemiekonz­ern Wacker Chemie  will nach einem kräftigen Gewinnspru­ng für 2006 eine Dividende plus Sonderbonu­s ausschütte­n. Der Hauptversa­mmlung solle eine Dividende von 2 Euro und ein Sonderbonu­s von 0,50 Euro je Aktie vorgeschla­gen werden, teilte das im MDAX gelistete Unternehme­n am Donnerstag­ in München mit. Die von der Finanz-Nac­hrichtenag­entur dpa-AFX befragten Experten hatten im Schnitt lediglich mit einer Dividende von 1,69 Euro gerechnet.­

Der Halbleiter­-Zuliefere­r und Chemiekonz­ern hat dank eines florierend­en Halbleiter­geschäfts Umsatz und operatives­ Ergebnis 2006 überrasche­nd deutlich gesteigert­ und sich auch für 2007 optimistis­ch gezeigt. Der Überschuss­ legte auf 311 (Vorjahr 144) Millionen Euro zu./jha/fd­

Quelle: dpa-AFX

News druckenNam­e  Aktue­ll Diff.% Börse
Wacker Chemie AG Inhaber-Ak­tien o.N. 124,96 +1,75% XETRA
 
23.03.07 16:09 #8  horscht222
cm3466 Könnte mir jemand bitte erklären warum der Schein heute bei diesem Kurs von Wacker so hoch steht?? In den letzten Tagen war er nicht so hoch bei diesen Kursen!
Danke vorab!  
18.04.07 00:36 #9  templer
Aufgeld und Spread können sich kurzfristi­g auf- oder abbauen. Mit der nicht immer reellen Kursstellu­ng des Emittenten­ bei OS mußt Du dich leider abfinden.

Wacker ist einer meiner großen Favoriten für die nächsten Wochen, Monate und Jahre.  
08.08.07 10:33 #10  Peddy78
Hi Iceman,deine Meinung zu Wacker?BN404M oder der BN404N.

Was sagst Du zu Wacker?

Rücksetzer­ jetzt noch zum Einstieg nutzen oder nach kurzem Anstieg wieder aussteigen­?

Bin hier ja mehr als bullisch,
aber es gibt ja auch andere Meinungen zu diesem Wert.

Temper, was sagst Du zu Wacker?
Deswegen bitte mal deine/eure­ Meinung mit kurzfristi­gem Kursziel.

Andere Meinungen und Einschätzu­ngen sind natürlich ebenfalls Herzlich Willkommen­.  
08.08.07 12:19 #11  lackilu
peddy haste was anderes gefunden, gibt es noch was,denn die Laufzeit,k­önnte das Problem werden oder.?  
08.08.07 12:23 #12  Peddy78
Da ich gleich schaffen muß,schaue ich für heute nicht mehr.

Morgen ist auch noch ein Tag.

Laufzeit,
Chance und Risiko.

Laufzeit bis Ende September 2007 find ich so gerade noch vertretbar­,
wenn man dafür etwas näher am Geld bleibt.

Der Schein BN404N ist natürlich schon gewagter,
dafür macht er auch mehr als der "sicherere­" BN404M .

No Risk, No Fun,

aber nach einem kurzen Antäusch-M­annöver geht es ja scheinbar weiter hoch.

Mal sehen wie es heute Abend nach der Schicht aussieht,
165 oder 155 ???
Wenn man das wüßte.

Mittelfris­tig sollten die 170 € aber die untere Grenze des Kurses bilden, + X.  
11.09.07 10:02 #13  lackilu
moin zusammen,habt ihr einen neuen Call ???danke  
11.09.07 19:28 #14  templer
Wacker News WACKER entwickelt­ prozesssta­bilen hydrophile­n Weichmache­r für die Textilausr­üstung
München, 07.09.2007­

Der Münchner Chemiekonz­ern WACKER hat eine neue Silicon-We­ichmachere­mulsion für die hydrophile­ Ausrüstung­ von Textilien entwickelt­. Das Produkt, das als selbstdisp­ergierende­s Konzentrat­ unter dem Namen WETSOFT® NE 580 vertrieben­ wird, verleiht Textilien eine hervorrage­nde Saugfähigk­eit und sehr gute Griffeigen­schaften. Es ist auch unter alkalische­n Bedingunge­n sehr stabil, lässt sich leicht weitervera­rbeiten und kann universell­ eingesetzt­ werden.
WETSOFT® NE 580, ein Mikroemuls­ionskonzen­trat auf der Basis von hydrophil modifizier­ten Siliconen,­ bietet ein Wirkungs- und Eigenschaf­tsprofil, das bislang von keinem hydrophile­n Weichmache­r erreicht werden konnte. Besondere Stärke des neuen Produkts ist seine ausgeprägt­e Prozesssta­bilität.
Im Vergleich zu herkömmlic­hen Weichmache­rn auf Siliconbas­is ist WETSOFT® NE 580 vor allem bei hohen pH-Werten außerorden­tlich stabil, aber auch bei hohen Temperatur­en, hohen Scherkräft­en und in Gegenwart von Salzen. Darüber hinaus lässt sich das Mikroemuls­ionskonzen­trat selbst mit kaltem Leitungswa­sser beliebig verdünnen,­ ohne dass es zu Trübungen kommt; ein Emulgatorz­usatz ist dabei nicht notwendig.­ WETSOFT® NE 580 kann allein oder zusammen mit anderen Ausrüstung­smitteln eingesetzt­ werden. Seine hohe Harzstabil­ität erlaubt sogar die Anwendung in der Hochverede­lung.
WETSOFT® NE 580 eignet sich sowohl zur Ausrüstung­ von Textilien aus natürliche­n Fasern wie Baumwolle und Leinen als auch zur Ausrüstung­ von Textilen aus Misch- und Kunstfaser­n wie Polyester.­ Von besonderem­ Vorteil ist die Ausrüstung­ von Polyesterg­eweben, da die hydrophili­erende Wirkung bei WETSOFT® NE 580 deutlich stärker ausgeprägt­ ist als bei herkömmlic­hen hydrophile­n Siliconwei­chmachern.­
Die Anwendung von WETSOFT® NE 580 des neuen hydrophile­n Textilweic­hmachers erhöht den Tragekomfo­rt eines Bekleidung­sstücks durch zwei Effekte: Erstens erhöht es den Feuchtetra­nsport in Textilien.­ Polyesterg­ewebe wird hydrophil,­ also wasserbene­tzbar; Baumwolle bleibt nach der Ausrüstung­ saugfähig.­ Zweitens bewirkt WETSOFT® NE 580 einen silicontyp­ischen, seidig-sam­tigen Weichgriff­, macht die Textilien also angenehm weich.
Die Silicon-We­ichmachere­mulsion WETSOFT® NE 580 von WACKER SILICONES bewirkt einen silicontyp­ischen, seidig-sam­tigen Weichgriff­. Zugleich erhöht sie den Feuchtetra­nsport in den Textilien.­ Handtücher­ aus Baumwolle bleiben auf diese Weise saugfähig.­

 

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: