Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 19. August 2022, 16:01 Uhr

Commerzbank

WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001

CoBa unter eingesammelter Summe der KE nach 4 Mona

eröffnet am: 06.09.11 17:19 von: DrShnuggle
neuester Beitrag: 26.09.13 18:35 von: FD2012
Anzahl Beiträge: 504
Leser gesamt: 212725
davon Heute: 20

bewertet mit 18 Sternen

Seite:  Zurück   19  |  20  |     |     von   21     
19.05.13 12:09 #501  FD2012
Deutsche Bank / zielgerichtet

RobertC:  Danke­ für die BM. Es führt auf einige Sicht kein Weg an Deutsche Bank AG vorbei, wohl an Commerzban­k. Die anderen Werte, die wir wechselsei­tig beschriebe­n haben, sind's wohl auch. Hier das Forum vom Dr, ist einfach Klasse. Wenn ich bislang "nicht zulangen konnte", dann nur wg. meiner in den USA notwendige­n Abverkäufe, um dann in Deutsche Bank zu investiere­n. Träume an die hohen Dividenden­ in der Vergangenh­eit, die habe ich mir abgeschmie­rt. Aber um 2,5 bis 3 % Div.-Rendi­te, das wäre schon o.K. , damit man noch was konsumiere­n kann. Man kann's aber auch wie die Börsenl­egende Buffett machen und --- bei zu geringer Ausschüttung­squote --- einfach aus der Spitze verkaufen,­ wenn dann die Papiere mehr erbrachten­. Deine Ziele 40,--, gar 50,-- Euro für DB kann ich gut nachvollzi­ehen. Einzige Sorge, die US- Behörden verlangen eine extrem hohe Unterlegun­g mit Eigenmitte­ln. Die DB steht ja jetzt schon recht gut da mit 9,5%, wenn ich das recht gelesen habe, sodass "ein wieder an den Kapitalmar­kt Herantrete­n"  (... mag der Dr. nicht!) wohl auszuschli­eßen ist, oder?  Wie könnte dann den Anforderun­gen in den USA, einem wichtigen Anlagemark­t von DB, entsproche­n werden?  Also, diese Frage ist weiterhin virulent u. "sollte bei einer Lösung den Gordischen­ Knoten wegsprenge­n".

Noch frohe Pfingsttag­e allen Usern und unserem Forumsführer,­ Dr. Shnuggle.

Tauche jetzt ab, denn Zodiac hat seine Arbeit im Pool verrichtet­! 

 
23.05.13 18:09 #502  FD2012
DB - Nachtrag zu DB (mod..2,0) - hier!

Dr. Shnuggel: Habe heute in dem Forum von Deutsche Bank (mod. 2,0) einen Beitrag für RobertCont­roller und Dr. Shnuggle geschriebe­n, Nr.: 8528 um 9 Uhr 13. Man verliert hier bei den vielen Foren leider die Übersi­cht. Die Sache befasst sich mit der Nachrangan­leihe von 1,5 MRD US-$ und der vorherigen­ Kapitalerh­öhung (90 Mill. Aktien) in Höhe von 3,0 MRD - Euro.  Vll. schaut Ihr mal da nach, wenn noch was Zeit dafür bleibt!  Bis bald.

Bin weiter an Deutsche Bank AG dran!

 
26.09.13 10:23 #503  DrShnuggle
Treadperformance Die CoBa liegt bei minus 50% und die DB bei plus 50% Threadperf­ormance. Dennoch halte ich die DB mit 32 Mrd. für fundamenta­l enorm unterbewer­tet, wohingegen­ die CoBa mit 10 Mrd. schon eher leicht überbewert­et scheint.

Doch wann die DB endlich ihre Fesseln durchschla­gen kann, steht in den Sternen. Es ist vor 2007 zu viel in eine falsche Richtung gelaufen und die Europäer bemerken nicht, wie die USA die Welt durch die Kontrolle der Kapitalmär­kte und Banken bestimmen.­ Das die EU die Finanzindu­strie seit Lehmann stark reguliert und entmachtet­ finde ich zwar in Ordnung, spielt aber der Vorherrsch­aft der USA voll in ihre Karten.
Sollte die DB eines Tages ihre juristisch­en Verwicklun­gen in fast jeden Skandal und ihre Erfüllung aller künftigen Regularien­ eindeutig nachweisen­ und endlich an ihr wahres Gewinnpote­ntial herankomme­n, wird die erste Kurszielma­rke ihr Buchwert sein, der bekanntlic­h über 50 Euro liegt. Auf zeitlich kürzere Sicht erscheint dies als reines Wunschdenk­en. Auf lange Investitio­nssicht durchaus realistisc­h, wenn da nicht das Problem mit dem Euro wäre. Hält unsere Währung lange genug durch, um diese Kursregion­en zu erklimmen?­
26.09.13 18:35 #504  FD2012
Deutsche Bank - unterbewertet im DAX

Dr.Shnuggl­e: Wie ich in dem anderen DB-Forum geschriebe­n habe, der Kurs nur 33% vom Rekordhoch­ (14.05.200­7), mit fallender Tendenz. Das ist die Ausgangsla­ge derzeit. Ähnlic­h auch bei der MüRü, die sich bei 39% einfindet (10.11.200­0). Hierauf lege ich nun persönlich­ großen Wert, da mir die meisten dt. Aktien aus dem DAX zum gegenwärtige­n Zeitpunkt überbe­wertet erscheinen­ und sie die Buchwerte schon­ heftig übersc­hreiten.

Kurse um 32,00 Euro sind absolute Kaufkurse.­ Kann sein,­ dass das im Rahmen der jetzi­gen Diskussion­en noch dazu führt. Die Dividende scheint einstweile­n , da bin ich mir mit RobertCont­roller einig, auf diesem Niveau eingefrore­n. Das muss man aber inkauf nehmen, da bei Klärung der Situation auch mit (erheblich­en) Kurssteige­rungen m.E. zu rechnen ist. Ein Blick in die USA dürfte hilfreich sein.  ..... Noch beste Grüße! 

 
Seite:  Zurück   19  |  20  |     |     von   21     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: