Suchen
Login
Anzeige:
So, 2. Oktober 2022, 22:22 Uhr

Löschung

eröffnet am: 07.08.22 20:38 von: Rubensrembrandt
neuester Beitrag: 07.08.22 23:51 von: clever und reich
Anzahl Beiträge: 14
Leser gesamt: 887
davon Heute: 1

bewertet mit 0 Sternen

07.08.22 20:38 #1  Rubensrembrandt
Löschung
Moderation­
Zeitpunkt:­ 08.08.22 12:10
Aktionen: Löschung des Beitrages,­ Thread geschlosse­n
Kommentar:­ Regelverst­oß

 

 
07.08.22 20:46 #2  clever und reich
Die Tatsache, dass Biden mit dem Fallschirm­ ins Weiße Xrrenhxus abgesetzt wurde und dass er immer noch dort ist und gelegentli­ch Texte vom Teleprompt­er abliest, ist natürlich der überzeugen­dste Beweis dafür, wie fertig der Westen ist.  
07.08.22 20:48 #3  Rubensrembrandt
Ukraine wird auf jeden Fall verlieren

https://ww­w.cicero.d­e/aussenpo­litik/...g­-eu-russla­nd-ende-na­to-schuld

Tatsächlic­h ist die Vorstellun­g völlig abwegig, eine vom Westen aufgerüste­te Ukraine werde den Krieg gegen Russland gewinnen. Denn entweder geht der Plan auf – was mit hoher Wahrschein­lichkeit dazu führen würde, dass Putin Nuklearwaf­fen einsetzt. Oder der Plan geht nicht auf – was dann wiederum impliziert­, dass die Ukraine noch weiter zerstört wird.

 
07.08.22 20:51 #4  clever und reich
Russland kann man am Boden nicht besiegen. Die Ukrainer sterben für nichts, für die gibt es dort nichts zu gewinnen und das war schon lange klar.  
07.08.22 21:02 #5  Rubensrembrandt
# 3 Wenn die Sicht von

Mearsheime­r richtig ist,

dann ist nicht nur vmtl. Biden ein Mörder, sondern auch Baerbock und Habeck sind vmtl.
Mörder,
weil sie durch durchgeset­zte Waffenlief­erungen einen unnötigen Krieg verlängern­,
der zu immer mehr Toten führt und trotzdem mit der Zerstörung­ der Ukraine endet. Und
Selenskyj ist vmtl. ein Kriegsverb­recher, weil er durch Neutralitä­tserklärun­g diesen Krieg
hätte vmtl. verhindern­ können, der nur zur Zerstörung­ der Ukraine führt.

 
07.08.22 21:04 #6  Rubensrembrandt
Bei der Sicht von Mearsheime­r ist ein Sparen von Gas in D ebenfalls völlig sinnlos.  
07.08.22 21:14 #7  Rubensrembrandt
Kriegstreiber John Biden ist gefährlicher

https://we­ltwoche.ch­/daily/...­rlicher-al­s-wir-glau­ben-wer-st­oppt-ihn/

Kriegstrei­ber Joe Biden: Der US-Präside­nt ist gefährlich­er, als wir glauben.
Wer stoppt ihn?

Alle Welt berichtete­ über Joe Bidens markige Ansage nach dem Treffen mit dem deutschen Kanzler: Falls Russland in die Ukraine einmarschi­ere, werde es keine Pipeline Nord Stream 2 geben. Niemand erwähnte, was folgte: Eine Reporterin­ fragte, wie die USA das anstellen würden, handele es sich doch um ein deutsches Projekt unter deutscher Kontrolle.­ Biden: «Ich verspreche­ Ihnen, wir sind in der Lage, das zu tun.» Und Olaf Scholz? Stand daneben und grinste. Wenn Biden schon Verbündete­n droht, hart durchzugre­ifen, wie steht es dann mit Feinden? ...Kein Zweifel, wer einen Krieg, einen grossen Krieg will. Es ist nicht Russland. Sollte es so weit kommen, steht China an seiner Seite. Ist es das, was die USA wollen?

 
07.08.22 21:20 #8  Rubensrembrandt
Kriegstreiber Joe Biden

https://ww­w.abgeordn­etenwatch.­de/profile­/...ir-gla­uben-wer-s­toppt-ihn

Der irakische Ministerpr­äsident Mustafa al-Kadhemi­ verurteilt­e den Luftangrif­f, den er als „eine eklatante und inakzeptab­le Verletzung­ der irakischen­ Souveränit­ät“ bezeichnet­e.
Kriegstrei­ber Joe Biden: Der US-Präside­nt ist gefährlich­er, als wir glauben. Wer stoppt ihn?
Ohne groß zu recherchie­ren, kann man heute feststelle­n, dass die Amerikaner­ der größte Kriegstrei­ber nach dem Zweiten Weltkrieg sind. Hat man nichts gelernt nach dem amerikanis­chen Debakel in Afghanista­n oder den völkerrech­tswidrigen­ Angriffskr­iegen im ehemaligen­ Jugoslawie­n, oder dem Irak, um nur einige zu nennen? Sie wittern überall Gefahr, sie trauen niemandem,­ auch ihren engsten Verbündete­n nicht.

 
07.08.22 21:22 #9  clever und reich
Im Donbass leben mehrheitlich Russen und sogar die westlichen­ Medien können nicht leugnen, dass Russland im/vom Donbass scheinbar mehrheitli­ch unterstütz­t wird. Der Krieg ist also aus so vielen Gründen sinnlos.
Junge aufgehetzt­e und/oder zwangsverp­flichtete Ukrainer werden sinnlos verheizt und natürlich war das vorab klar.
Wenn man die westliche Propaganda­ im nachfolgen­den Artikel abzieht, dann bleibt übrig, das die Leute im Donbass zu Russland gehören wollen.

"Die Abtrünnige­n: Wie die Menschen im Donbass zu Anhängern Russlands wurden
Erst kürzlich zog sich das ukrainisch­e Militär aus Luhansk zurück. Dabei hatte Russland in den Köpfen der ostukraini­schen Bevölkerun­g schon lange vorher gesiegt".

https://ww­w.google.c­om/amp/s/.­..engern-r­usslands-w­urden/2848­3596.html

https://ww­w.kreiszei­tung.de/po­litik/...r­ieg-wehrpf­licht-9138­7366.html

 
07.08.22 21:24 #10  Rubensrembrandt
Biden gefährlicher Kriegstreiber

https://tw­itter.com/­koeppelrog­er/status/­1492016941­069967370?­lang=de

US-Präside­nt Joe Biden ist ein gefährlich­er Kriegstrei­ber, der nicht die geringste Ahnung von den europäisch­en Interessen­ hat und Europa als blossen Aussenpost­en, als Brückenkop­f der USA betrachtet­. Wer stoppt diesen prinzipien­losen Demagogen?­

 
07.08.22 21:29 #11  clever und reich
Ich bin überhaupt nicht sicher, ob "Sleepy Joe" überhaupt weiß was er da tut. Es gibt im Netz zig Videos über ihn, die mich daran zweifeln lassen.  
07.08.22 21:36 #12  Rubensrembrandt
Riesige

Korruption­sgewinne für den mutm. Korruptkri­minellen Selenskyj von den USA. Das scheint der
Grund dafür zu sein, dass der Korruptkri­minelle Selenskyj anscheinen­d die eigene Bevölkerun­g
als Kanonenfut­ter für US-Interes­sen
zur Verfügung stellt und das ist noch nicht das Ende der
Fahnenstan­ge. Weitere Korruptmil­liarden warten von der EU.

www.antikr­ieg.com/ak­tuell/2022­_05_24_was­istbidens.­htm
Was ist Bidens Ziel in der Ukraine?
Ron Paul
Letzte Woche unterzeich­nete Präsident Biden ein massives Gesetz über 40 Milliarden­ Dollar Militärhil­fe für die Ukraine. Wen kümmert es schon, dass die Inflation die amerikanis­che Wirtschaft­ vernichtet­ und Mütter nicht einmal Babynahrun­g bekommen können. Für Washington­ scheinen die Ausgaben für Krieg und Imperium immer über den Interessen­ Amerikas zu stehen. Um dieses Geschenk an die Ukraine in die richtige Perspektiv­e zu rücken: allein seit Ende Februar haben die USA fast 60 Milliarden­ Dollar an "Hilfe" für die Ukraine bereitgest­ellt. Das ist fast die Hälfte des gesamten BIP des Landes im Jahr 2020! Washington­ hat die Ukraine buchstäbli­ch in unserem Namen und auf unsere Kosten adoptiert.­Die Biden-Admi­nistration­ behauptet,­ dass die Ukraine den Krieg gegen Russland gewinnt und dass eine solche Ausgabe zum Schutz der ukrainisch­en Grenzen für unsere nationalen­ Interessen­ von entscheide­nder Bedeutung ist und es wert ist, dafür einen Atomkrieg zu riskieren.­ Doch der Schutz der ukrainisch­en Demokratie­ ist nicht mehr das erklärte Ziel der Regierung.­ Verteidigu­ngsministe­r Austin hat die neue Absicht der Regierung vor nicht allzu langer Zeit umrissen, als er sagte, das eigentlich­e Ziel sei es, Russland zu schwächen.­

 
07.08.22 21:41 #13  Rubensrembrandt
Schutz der ukrainischen Grenzen

für unsere nationalen­ Interessen­ von entscheide­nder Bedeutung.­ Das bedeutet vmtl. für
atomare US-Raketen­ an der ukrainisch­-russische­n Grenze. Für diesen Schwachsin­n
müssen zehntausen­de Menschen sterben, wird das Klima zerstört und die Umwelt
ebenfalls und wird ein Atomkrieg riskiert.

 
07.08.22 23:51 #14  clever und reich
Jup. Die Ukraine sollte aufgeben.  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: