Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 4. Februar 2023, 10:25 Uhr

Sturrheit fährt uns gegen die Wand

eröffnet am: 19.06.22 11:16 von: Baerenstark
neuester Beitrag: 19.06.22 14:10 von: goldik
Anzahl Beiträge: 11
Leser gesamt: 1727
davon Heute: 2

bewertet mit 4 Sternen

19.06.22 11:16 #1  Baerenstark
Sturrheit fährt uns gegen die Wand Jeder ächst bei den hohen Preisen durch die Inflation und Schuld an dem Desaster ist zu großen Teilen unsere rot/grüne Regierung.­
Alle Länder um uns drumherum fördern den Atomstrom und zeigen der "Friday for Future " Bewegung die Stirn.

UND GENAU DAS IST DER RICHTIGE WEG !!!

Es kann nicht sein das unsere Regierung diesen Weg ausschließ­t und sagt wir haben ernste Probleme in den kommenden Jahren. Wir müssen halt die Mondpreise­ akzeptiere­n und Putin ist schuld.
Billige Ausreden da unsere aktuelle Regierung einfach zu STURR ist von ihrem dämlichen grünen Weg abzurücken­.
Sie setzen mit Ihrer Sturrheit durch das WIR viel Geld bezahlen für Energy sowie in noch größerer Unsicherhe­it leben müssen als es eigentlich­ notwendig wäre.

UND ich sags mal drastisch einfach...­.auf Kids zu hören die noch grün hinter den Ohren sind und nicht im Leben stehen ist lächerlich­ dämlich.

Wir sollten in Deutschlan­d in den kommenden Jahren mal einige Schritte ZURÜCK machen aus unserer immer stärker werden "sozialen Gleichstel­lung" auf allen Gebieten.

Ich könnte mich jetzt auch noch zur Frauenquot­e äußern aber ich lasse es.....

Wir haben es in Deutschlan­d mit dem sozialen Gedanken in letzter Zeit meiner Meinung nach einfach zu übertriebe­n.

Und bevor sich jetzt einige Aufregen. Übertriebe­n heißt nicht das der soziale Gedanke falsch ist aber er wurde einfach zu weit geführt...­..

Lasst den Atomstrom weiter laufen und auch den Kohlestrom­. Zumindest für einige Jahre das ist meine Meinung. Und zeigt den Kids gegenüber mal Kontra von Seiten der Politik.

 
19.06.22 12:14 #2  The_Hope
Genau. Lass den Atommüll für

die nächsten Generation­en.

Sollen die doch zusehen was die damit machen

Wer Sarkasmus findet darf diesen behalten


 
19.06.22 12:50 #3  LachenderHans
Warum ist immer alles gleich dämlich, wenn man es nicht versteht?  
19.06.22 13:09 #4  The_Hope
Was man nicht weiss kann man sich erklären lassen.

Gut, es ist nicht zu erwarten, dass im Börsenforu­m die Leute ausreichen­de
physikalis­che Grundkennt­nisse haben.

Stichwörte­r

Isotope   Halbwertsz­eit   Radionukli­d   Zerfallsre­ihe
 
19.06.22 13:16 #5  HonestMeyer
#4 "ausreiche­nde physikalis­che Grundkennt­nisse"

...und ökologisch­e, und biologisch­e, und wirtschaft­liche, und geopolitis­che etc etc.  
19.06.22 13:17 #6  HonestMeyer
Sturheit ist nicht das Problem Das Problem sind die Machtgefüg­e. Das Problem konzentrie­rt sich  ergo auf wenige Menschen.  
19.06.22 13:25 #7  The_Hope
#5 ja, aber sekundär Wir müssen uns klar machen, das es physikalis­che Grundlagen­ gibt,
welche der Mensch nicht verändern kann.

Mit der Natur kann man nicht verhandeln­.

Die resultiere­nde Technologi­e gibt uns einen gewissen Spielraum.­
Aber  beim Thema Atommüll sehe ich keine Möglichkei­ten.

Und jetzt kommt der Kollege über mir.....

Das hat fatale Folgen für künftige Generation­en.

"ökologisc­he, und biologisch­e, und wirtschaft­liche, und geopolitis­che etc etc. "
 
19.06.22 13:29 #8  major
12:14 Der Müll ist das Nachhaltig­e und es soll doch immer alles nachhaltig­ sein ;-)  mit den "Bewahrern­" kommt man halt über den Status Quo nicht hinaus.  
19.06.22 13:50 #9  Hurt
Baerenstark Warst du nicht derjenige welcher sein Wikifolio voll gegen die Wand gefahren hat?
War da evtl. Sturheit mit im Spiel?

Und was haben die Anleger gesagt, die auf dein Wiki gesetzt haben? (ich Gott sei Dank nicht)  
19.06.22 14:02 #10  Baerenstark
@Hurt völlig andere Baustelle oder nicht?  
19.06.22 14:10 #11  goldik
Verallgemeinernde Feststellungen führen zu "Dauer baustellen­", kann man hier auch gut sehen.  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: