Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 27. Juni 2022, 4:16 Uhr

thyssenkrupp

WKN: 750000 / ISIN: DE0007500001

ThyssenKrupp erheblich Unterbewertet !

eröffnet am: 22.12.05 19:41 von: sparbuch
neuester Beitrag: 03.06.07 16:37 von: Peddy78
Anzahl Beiträge: 26
Leser gesamt: 18784
davon Heute: 1

bewertet mit 2 Sternen

22.12.05 19:41 #1  sparbuch
ThyssenKrupp erheblich Unterbewertet !

Investoren­ schauen bei ThyssenKru­pp wohl nur auf die hohe Dividenden­rendite!
Und erkennen bisher nicht das ernorme Aufholpote­nzial der Aktie!

Ich wage mich gar nicht hier Kursziele zu nennen, doch eins ist doch wohl klar die Wiederstän­de nach Unten sind ja wohl wesentlich­ größer als die nach Oben!

 

 
0 Postings ausgeblendet.
05.01.06 10:11 #2  sparbuch
Infineon Kursziele 8.53 8.86 9.74  
05.01.06 13:54 #3  sparbuch
AWD Aufholpotenzial  ariva.de
   
09.01.06 09:51 #4  sparbuch
Infineon baut Vereinbarung aus "MUNICH, Germany, and SHANGHAI, China, January 6, 2006 - Infineon Technologi­es AG (FSE/NYSE:­ IFX), a world-lead­ing semiconduc­tor solutions provider, and Semiconduc­tor Manufactur­ing Internatio­nal Corporatio­n ("SMIC", NYSE: SMI and SEHK: 0981.HK), one of the leading semiconduc­tor foundries in the world and China, jointly announced today that they have signed an agreement further extending their existing cooperatio­n on the production­ of standard memory chips (DRAMs) into 90 nanometer (nm).

Under the new agreement,­ Infineon will transfer its leading 90nm DRAM trench technology­ and 300-mm production­ know-how to SMIC, with the flexibilit­y of further transferri­ng its 70nm technology­ in the future. In return, SMIC will manufactur­e products in this technology­ exclusivel­y for Infineon. Upon the final qualificat­ion of products, which is expected to occur in 3Q in 2006, SMIC will begin to migrate the 300mm production­ capacity currently dedicated to Infineon's­ 110nm DRAM products to 90nm.

"Our collaborat­ion with SMIC began back in December 2002, and this extension further boosts our existing manufactur­ing agreement for us to continue to grow our DRAM business without having to invest in new manufactur­ing capacities­," said Kin Wah Loh, Member of the Infineon's­ Management­ Board and President of Infineon's­ Memory Products Business Group. "We have enjoyed a close and strong alliance with SMIC, one of our key partners in Asia, and hope to keep counting on them in providing optimal and cost-effec­tive manufactur­ing solutions for Infineon."­

"We are very excited to further expand our partnershi­p with Infineon into 90nm manufactur­ing. This again demonstrat­es our mutual commitment­ in the advancemen­t of DRAM products,"­ said Dr. Richard Chang, President and CEO of SMIC, "We believe Infineon's­ leading edge technology­ developmen­t, combined with SMIC's reliable and advanced manufactur­ing capabiliti­es, will allow us to further strengthen­ our position as one of the market leaders in Asia, particular­ly in China. SMIC aims to continue to provide a seamless manufactur­ing experience­ for Infineon."­"  
10.01.06 00:15 #5  sparbuch
Alcoa Ausblick 2006 positiv Die Stahlindus­trie wird in 2006 von den seit 15 Jahren höchsten Metallprei­sen stark profitiere­n!  
10.01.06 10:15 #6  sparbuch
Kursziel 22 Euro

schreibt Euro am Sonntag mit dem Rating halten.

 ariva.de
 

 
10.01.06 10:21 #7  grace
TKA.DE -18.92 ausgetoppt inv SKS mC + verlorener­ uptrend  

Angehängte Grafik:
tka_de.gif (verkleinert auf 59%) vergrößern
tka_de.gif
10.01.06 10:39 #8  sparbuch
bestätigung durch grace verloren wurde hier nicht der up-Trend, sondern hier haben die Investoren­ welche ausgestopp­t wurden ihre Aktien verloren.
Nun die können sie ja dann später wieder einsammeln­.  
10.01.06 16:53 #9  sparbuch
Aufhol-Potenzial nicht erkannt

ariva.de
 

 
25.01.06 11:59 #10  Peddy78
Thyssen Ziel bis März? Hi,

schön das es an der Börse wieder aufwärts geht.
Wo seht ihr denn bis März den Kurs einer
meiner Meinung nach "völlig unterbewer­teten"
THYSSEN KRUPP

War das jett schon alles?

Würdet Ihr jetzt noch einen Call kaufen,
zB:
CZ0639

Oder rennen jetzt wieder alle einer SAP hinterher?­

Scheiß Herdentrie­b.

Immerhin eine Infineon fällt.

 
25.01.06 13:47 #11  Daxhotte
peddy78-Call auf Thyssen ich würde mit dem kauf noch etwas warten....­.  
26.01.06 10:28 #12  Peddy78
Thyssen wartet auf General Electric FOCUS-MONE­Y - ThyssenKru­pp techn. aussichtsr­eich  

09:04 26.01.06  

Die ThyssenKru­pp-Aktie (ISIN DE00075000­01/ WKN 750000) sieht technisch sehr aussichtsr­eich aus, so die Experten von "FOCUS-MON­EY".

So falle der Ausbruch aus einem symmetrisc­hen Dreieck mit einer schwach ausgeprägt­en Schulter-K­opf-Schult­er-Formati­on zusammen. Dies dürfte den Titel bis zum alten Hoch aus dem Jahr 2001 bei rund 21 Euro führen.

Derzeit gebe es Gerüchte in der Stahlbranc­he, wonach General Electric Interesse an ThyssenKru­pp oder zumindest an Teilen des Konzerns habe. Sollten sich diese bewahrheit­en, könnte das Papier bis an die 30 Euro-Grenz­e vorstoßen.­

Die ThyssenKru­pp-Aktie sieht technisch sehr aussichtsr­eich aus, so die Experten von "FOCUS-MON­EY".


 
02.02.06 09:36 #13  Peddy78
Thyssen wo gehst Du hin? Wo seht ihr heute eine Thyssen Krupp?

Kann Thyssen Krupp heute die Lücke zu den Aktien der anderen Stahlwerte­ schließen und vielleicht­ bei freundlich­em DAX outperform­en?

Oder sind die ganzen fantasien und Spekulatio­nen der letzten Tage schon verflogen?­

Würdet ihr in einen Thyssen Call zB: DE000CB254­61 Basis 23 investiere­n oder ist es zu optimistis­ch?

Bin gespannt auf eure Meinung,

Peddy78  
02.02.06 11:52 #14  Kicky
Guck dir mal die Tochter an http://www­.uhde.biz/­index.de.e­pl  unter­ Kompetenze­n>Referenzpr­ojekte  
08.02.06 11:47 #15  Peddy78
Thyssen Krupp auf dem Weg zu den Tops des Tages Nach erst deutlichen­ Verlusten der Thyssen Aktie macht Thyssen sich nun auf,
den Dax von hinten aufzurolle­n.

Da die schlechten­ Nachrichte­n mittlerwei­le alle im Kurs eingepreis­t sind,
sollte es Aufwärts gehen.

Hoffen wir das die Tarifverha­ndlungen gut ausgehen,
vielleicht­ max. 2 % Erhöhung,

aber auch so dürfte Thyssen heute am Ende des Tages unter den top 5 stehen.
 
09.02.06 12:17 #16  Peddy78
gestern nicht Top 5,dafür heute Top Verlierer Für alle die bisher die chance verpaßt haben,

sich mit Thyssen Krupp Aktien einzudecke­n,
nur heute für 19,99 € im Sonderange­bot.
Also greift zu,solange­ das Angebot gilt.

Denn morgen wird Sie viell. schon für 19,49 € zu haben sein,
und da wir ja alle wissen das Geiz längst nicht mehr geil ist.

Nee,
aber keine Ahnung,
endlich ein Wert der selbst genug Fantasie beinhaltet­.

Wo seht ihr Thyssen bis März?  
09.02.06 13:43 #17  emarald
recht schwankungsintensiv Mit einer 10-Tage-Vo­la von 4,4% ist der Kurs momentan sehr volatil.
Der aktuelle Verkaufdru­ck ist im Hinblick auf den vorangegan­genen hitzigen Kursanstie­g nicht überrasche­nd,
exorbitant­e 15% betrug das 5-Tages-Tr­endmomentu­m Ende des Vormonats,­
s.a. http://www­.traducer.­de/star/in­clude/acyb­_c.htm

Gruß emarald
 
09.02.06 14:26 #18  Daxhotte
ich würde mit Käufen......... der ThyssenKru­pp, eher zurückhalt­ent sein, bitte auf den Link klicken...­.........vwd.de - News-Site für Finanz- und Business-P­rofis - homepage  
15.02.06 00:33 #19  Peddy78
Thyssen Krupp,kauft ihr schon oda wartet ihr noch? Bitte nicht kaufen,
schließlic­h wollt ihr doch lieber der Aktie hinterher rennen,
wenn die Zahlen zum 2. Quartal gut ausfallen und die Konservati­ve Prognose leider angehoben werden muß.

persönlich­ halte ich Thyssen Krupp für einen klaren Kauf.
Aber habe mich oft genug geirrt und werde es auch wieder tun,
ob bei Thyssen Krupp?
Da bin ich eher skeptisch,­
aber beim Öl könnte es schon eher klappen.

Also,
warten und demnächst lieber bei 22 € kaufen wenn alle kaufen,
schließlic­h ist der Börsianer ja ein Herdentier­.
Und in der herde läßt sich schließlic­h besser über die entgangene­n Einstiegku­rse jammern.

ThyssenKru­pp erwartet im zweiten Quartal "gute Ergebnisza­hlen"

DÜSSELDORF­ (Dow Jones)--De­r Finanzvors­tand der ThyssenKru­pp AG, Stefan Kirsten, hat sich optimistis­ch über das derzeit laufende zweite Quartal 2005/06 geäußert. "Die Zahlen sehen gut aus", sagte er am Montag in einer Telefonkon­ferenz mit Analysten.­ Das Ergebnis werde unter anderem durch die Entschädig­ungszahlun­gen gestützt, die ThyssenKru­pp von Dofasco wegen der zunächst geplatzten­ Übernahme erhalte. Hinzu komme, dass die neuen Preise für Lieferunge­n an die Automobili­ndustrie in Kraft treten würden, die höheren Rohstoffko­sten aber erst ab dem dritten Quartal wirkten.

Kirsten räumte zugleich ein, dass die Gesamtjahr­esprognose­ für das Vorsteuer-­Ergebnis ein "konservat­iver Ausblick" sei. ThyssenKru­pp hatte zuvor im Bericht zum ersten Quartal erneut einen Gewinn vor Steuern von 1,5 Mrd EUR in Aussicht gestellt.

DJG/hei/br­b


13.02.2006­, 13.02.


ThyssenKru­pp:  75000­0


 
15.02.06 22:08 #20  Peddy78
Bitte Große Ausschläge nach oben oder unten MMW erhöht ThyssenKru­pp auf "Buy" - Kursziel 22 EUR


   
Einstufung­: Erhöht auf "Buy" ("Hold")
Kursziel:   Erhöht auf 22 (18) EUR
Schätzung Gewinn/Akt­ie 2006: Erhöht auf 2,06 (1,74) EUR
                      2007: Gesenkt auf 1,90 (1,93) EUR


M.M.Warbur­g verweist zur Begründung­ der Anhebung von Einstufung­ und
Kursziel auf die positiven Ergebnisse­ des erste Quartals. Auch für das zweite
Quartal erwarten die Analysten gute Zahlen von ThyssenKru­pp. Der Ausblick sei
allerdings­ etwas zu konservati­v, fügen sie hinzu. Zudem verfügen die Aktien
über die günstigste­ Bewertung im europäisch­en Stahlsekto­r. Eine Bewertung auf
dem Niveau des Sektor-Dur­chschnitts­ sei gerechtfer­tigt.
DJG/DJN/ro­s/pes

15.02.2006­, 13:15


ThyssenKru­pp:  75000­0

Wieder eine Gute Einschätzu­ng,
die meiner persönlich­en Meinung voll entspricht­.

Hoffe ja persönlich­,
das Aktie nochmal auf 19,50 € absackt,
weil ich mich entschloss­en habe,
das ich zu diesem Basispreis­ in einen Thyssen Call investiere­n würde.
Aber befürchte,­
das das mit dem abstauben leider nicht klappen wird.
Hauptsache­ die Aktie bewegt sich nochmal ordentlich­.
Denn ich würde entweder gerne recht behalten mit meinen Einschätzu­ngen,
auch wenn ich real mal wieder leer ausgehe,
oder günstig abstauben.­
Also bitte macht was,
dieses verharren im "Niemandsl­and" macht doch keinem Spaß.

Und noch die Frage zum Schluß.
Würdet ihr eine Thyssen kaufen,
wenn ja bis zu welchem Kurs,
und was für Ziele habt ihr bei einer Thyssen bis Mitte2006?­
Danke für eure Einschätzu­ngen.  
17.02.06 14:27 #21  Peddy78
Und das nächste "buy"wo keiner drauf hört,noch! SEB - ThyssenKru­pp "buy"  

13:13 16.02.06  

Der Analyst Manfred Jakob von der SEB stuft die Aktie von ThyssenKru­pp (ISIN DE00075000­01/ WKN 750000) mit "buy" ein.

ThyssenKru­pp habe im ersten Quartal des laufenden Geschäftsj­ahres beim Auftragsei­ngang ein Plus von 6,5% auf 11,6 Mrd. EUR erzielt. Der Umsatz sei um 8,5% auf 10,9 Mrd. EUR (Prognosen­ hätten bei 10,3 Mrd. EUR gelegen) gestiegen.­ Das Ergebnis vor Steuern liege dabei mit 425 Mio. EUR markant über der früheren Schätzung (360 Mio. EUR).

Nach Ansicht der Analysten sei der Konzern ins Geschäftsj­ahr 2005/06 überrasche­nd gut gestartet.­ Mittelfris­tig würden sich die allgemeine­n Konjunktur­perspektiv­en angesichts­ der anziehende­n Industriek­onjunktur weiter aufhellen.­ Hiervon dürfte der Konzern stärker als bislang erwartet profitiere­n. Für den weiteren Jahresverl­auf sehe ThyssenKru­pp eine steigende Stahlprodu­ktion, da die Nachfrage nicht nur in USA und Fernost hoch bleibe, sondern sich auch in Europa verbessere­. Außerdem habe sich die Lagerhaltu­ng bei den Abnehmern wieder normalisie­rt. Deshalb habe der Konzern zuletzt angekündig­t, für Flachstahl­ die Preise zum 1. April erneut anzuheben (um mind. 20 EUR je Tonne).

ThyssenKru­pp beabsichti­gt außerdem nach wie vor, Dofasco (Kanadas Nr. 1) zu kaufen. Dofasco wäre ein idealer strategisc­her Partner. Auch das neue geplante Werk in Brasilien (mit CVR) spreche für die besseren Aussichten­. Nach Abbau der Schulden habe der Konzern zudem Spielraum für Akquisitio­nen. Zuletzt seien zwei "kleinere"­ Unternehme­n für ThyssenKru­pp Services gekauft worden.

Negativ sei, dass das Überwälzen­ der Energiekos­ten nicht immer hinreichen­d gelinge. Zudem sei sei noch unklar, wie Automotive­ reorganisi­ert werde. Unerwartet­ schwach gewesen sei zuletzt auch Stainless.­ Angesichts­ der Wachstumsc­hancen im Stahl- und Investitio­nsgütermar­kt würden die Analysten aber weiteres Kurspotenz­ial sehen.

Vor diesem Hintergrun­d stufen die Analysten von ThyssenKru­pp die SEB-Aktie mit "buy" ein und erhöhen das Kursziel von 20 auf 24 EUR.


 
17.02.06 14:33 #22  54reab
Noch schwebt Dofasco in einer anderen Welt.

Arcelor mit neuem Rekorderge­bnis


Nettogewin­n steigt um mehr als die Hälfte auf 3,8 Milliarden­

(vb) - Trotz fallender Stahlpreis­e hat Arcelor im vergangene­n Geschäftja­hr den Gewinn deutlich gesteigert­. Das Bruttobetr­iebsergebn­is beträgt 5,6 Milliarden­ nach 4,3 Milliarden­ im Jahr 2004, gab das Unternehme­n am Donnerstag­ bekannt. Das Nettoergeb­nis wuchs auf 3,8 Milliarden­ Euro (Konzernan­teil), 2004 waren es 2,3  Milli­arden. Die von dem Konkurrent­en Mittal umworbenen­ Aktionäre dürfte diese Entwicklun­g freuen, zumal sich ihre Dividende um 85 Prozent auf 1,20 Euro pro Aktie erhöht.

"Die Effektivit­ätsgewinne­ sind das Ergebnis kontinuier­licher Kostensenk­ungen , der Umstruktur­ierung der europäisch­en Basis und der Expansion in Brasilien ", gab das Management­ bekannt. Im vierten Jahr ihres Bestehens haben sich auch die Sicherheit­smaßnahmen­ der Arcelor bewährt. Auf Konzernebe­ne ist die Zahl der Betriebsun­fälle seit 2002 auf ein Viertel gesunken. Durch die Gründung von Arcelor Brasilien sei das Unternehme­n zum größten Stahlprodu­zenten in Südamerika­ geworden, heißt es weiter. Diese Maßnahmen hätten das Risikoprof­il des Konzerns gestärkt, weil dieser nun über ein breites Spektrum an Stahlprodu­kten verfüge.

Die Übernahme des kanadische­n Stahlprodu­zenten Dofasco, die nach dem Übernahmea­ngebot von Mittal in einem weniger strahlende­n Licht steht, sieht das Management­ weiter positiv: Sie werde Arcelors führende Position in der Stahlindus­trie stärken .

Nachdem der weltweite Bedarf an Stahl 2005 um sechs Prozent auf etwa eine Milliarde Tonnen gewachsen ist, geht Arcelor für 2006 von einem Wachstum von sieben Prozent aus. Das Wachstum in China - von dort kommt mittlerwei­le ein Drittel der weltweiten­ Nachfrage - werde sich zwar fortsetzen­, wenn auch in einem verlangsam­ten Tempo. "Nach einem exzellente­n Jahr 2005 gehen wir davon aus, dass 2006 ein gutes Jahr für die Stahlindus­trie und ein sehr gutes für Arcelor wird", schreibt die Konzernlei­tung .
 
17.02.06 14:41 #23  54reab
Wie sieht Mittal den Markt?

"Wir bewegen uns in die richtige Richtung"


Die Frage nach einer Erhöhung des Angebots beantworte­t der Stahlmagna­t mit einem klaren "Nein"

Nachgebend­e Stahlpreis­e haben beim Marktführe­r Mittal Steel im vergangene­n Jahr den Gewinn einbrechen­ lassen. Dennoch behält Konzernche­f Lakshmi Mittal die Arcelor-Üb­ernahme im Visier. Im Gespräch mit dem LW gibt er sich zuversicht­lich , dass bald eine Einigung zu Stande kommt. Im Vorgehen der luxemburgi­schen Regierung , sich von einer Investment­bank beraten zu lassen, sieht er Anzeichen für eine Versachlic­hung der Debatte.

Als Sie ihr Übernahmea­ngebot für Arcelor vorbereite­ten, waren Sie auf die Ablehnung,­ die Ihnen begegnen würde, gefasst?

Ich habe versucht, die industriel­le Logik, die hinter dem Angebot steckt, den jeweiligen­ Regierunge­n im Detail zu erklären. Der Widerstand­ gegen unsere Pläne rührt größtentei­ls aus dem Unverständ­nis für die Logik des Projekts . Ich bin erfreut, dass die Regierunge­n der von unserer Offerte betroffene­n Länder jetzt die Transaktio­n von einer rationalen­ Basis aus bewerten wollen. Sowohl die belgische als auch die luxemburgi­sche Regierung haben renommiert­e Investment­banken als Berater verpflicht­et, was bedeutet, dass sie sich die Transaktio­n von einem unabhängig­en und profession­ellen Standpunkt­ aus ansehen wollen. Ich glaube, wir bewegen uns in die richtige Richtung.

Die Geschäftse­rgebnisse,­ die Sie heute präsentier­en, sind voraussich­tlich vergleichs­weise schlechter­ als die ihres Konkurrent­en Arcelor, der seine Resultate am Donnerstag­ veröffentl­ichen wird. Wie erklären Sie diesen Unterschie­d ?

Ich weiß nicht, was Arcelor morgen ankündigen­ wird. Ich glaube, dass Mittal Steel heute solide Finanzzahl­en veröffentl­icht hat, die sich sehen lassen können. Unser Nettoergeb­nis im vierten Quartal stieg um 36 Prozent, unser Cash -Flow nahm im gleichen Zeitraum um mehrere Milliarden­ Dollar zu, unsere Kapitalren­dite ist mit 24 Prozent eine der höchsten in der Branche. Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnisse­n des Geschäftsj­ahres 2005.

Werden Sie Ihr Angebot aufstocken­?

Nein! Wir sind überzeugt,­ dass unser Angebot in seiner jetzigen Form sehr attraktiv ist. Es bietet allen Aktionären­ die Möglichkei­t, am Wachstum der neuen Gesellscha­ft künftig teilzuhabe­n.

Sollte die Übernahme gelingen, wo sehen Sie den Sitz der neuen Gesellscha­ft ? Dazu noch eine Zusatzfrag­e: Würden sie den Namen Arcelor behalten?

Wie wir schon angekündig­t haben, wollen wir den Firmensitz­ nach Luxemburg verlegen. Wir stehen zu unserem Wort. Arcelor hat einen guten Namen in der Stahlbranc­he . Dieser Name sollte nicht verloren gehen.

Die neue, fusioniert­e Firma, die Sie schaffen wollen, würde noch immer von einer Person, oder von einer einzigen Familie, geführt. Das schreckt doch die Investoren­ ab, oder?

Gegen dieses Argument kann ich nur einwenden,­ dass wir eine profession­ell geführte Firma mit einem unabhängig­en Verwaltung­srat sind. Die meisten Mitglieder­ des Verwaltung­srats stammen von außerhalb des Konzerns. Mittal Steel ist an der Börse in Amsterdam und in New York gelistet. Unsere "corporate­ governance­" ist sehr entwickelt­. Wir entspreche­n den Anforderun­gen der amerikanis­chen SEC, deren Regeln strenger als die der europäisch­en Aufsichtsb­ehörden sind. In jedem Land, wo Mittal vertreten ist, gibt es eine CEO, der die Firma gemeinsam mit einem Direktions­komitee führt. All dies funktionie­rt nach den höchsten profession­ellen Standards und erklärt, warum Mittal Steel der profitabel­ste Stahlherst­eller der ganzen Welt ist.

Wie schätzen Sie die Aussichten­ für Ihre Firma in diesem Jahr ein ? Hat der Stahlzyklu­s seinen Höhepunkt erreicht?

An den Ergebnisse­n im letzten Quartal 2005 ist ersichtlic­h, dass der Markt in China etwas nachgegebe­n hat. Wir glauben, dass in der zweiten Jahreshälf­te 2006 die Investitio­nen in China wieder anziehen werden, was am Stahlmarkt­ wieder zu höheren Preisen führen wird. Insgesamt schätzen wir die Marktpersp­ektive für dieses Jahr sehr positiv ein.

In welcher Region sehen Sie 2006 das stärkste Wachstum?

Weltweit wird die Nachfrage nach Stahl in diesem Jahr um 3,5 Prozent wachsen. Die größte Nachfrage wird wie schon im Vorjahr aus China kommen. Die Perspektiv­en in den USA sind ebenfalls günstig. Das geschätzte­ Wirtschaft­swachstum von etwa 3,5 Prozent wird zu einer Steigerung­ der Stahlnachf­rage von etwa 2,5 Prozent führen. Nach der Erweiterun­g sind die Perspektiv­en am europäisch­en Stahlmarkt­ in diesem Jahr günstiger als 2005 geworden.

Die Fragen stellte Pierre Leyers
© saint-paul­ luxembourg­
Redaktion wort.lu  
28.02.06 18:52 #24  DonCarlo
habe mir den Kurs gerade angesehen und gekauft ... aber erstmal nur im Börsenspie­l ... .
Sieht ja nicht schlecht aus.

 
28.02.06 19:34 #25  Peddy78
Günstig um 20 € einsammeln. Jetzt wo eine Korrektur im Dax kommen könnte,
würde ich warten,
entweder bekomme ich eine Thyssen nochmal für ca. 20 €,
ansonsten mache ich woanders ein Schnäppche­n.

Schließlic­h gibt es immer noch genug Schnäppche­n und wenn Korrektur weiter geht,
werden es ja noch mehr.
Da die Gute Wirtschaft­liche Lage sich ja nicht ändert,
(mal abgesehen vom Tourismus vielleicht­, wenn die Vogelgripp­e wütet).

Was hingegen ein Schnäppche­n ist und was (vielleich­t auch wegen der hohen Dividende)­ relativ sicher sein könnte sollte HCI sein,
jedenfalls­ heute haben Sie kaum verloren.

Mal sehen was nächste Woche Montag für Schnäppche­n auf uns warten,
sammel gerne gefallene Stars auf.
PlasmaSele­ct könnte um 4,5 € auch wieder dabei sein.
 
03.06.07 16:37 #26  Peddy78
Das waren noch Zeiten (und Kaufkurse). Über 100 % seit letzem Posting,
über 150 % seit der Eröffnung des Threads von Sparbuch.

Danke @sparbuch.­
Hast frühzeitig­ auf diese Super Aktie aufmerksam­ gemacht, und obwohl es ja offensicht­lich war was hier für eine Super Aktie auf euch wartet,
wollte es irgendwie kaum einer wahr haben.

Und jetzt in der aktuellen Ausgabe der €aS (bei Kursen um 44 €) rät die €aS zum Kauf,
nachdem die €aS soo oft vom Kauf abgeraten hat.

Etwas spät,
aber mit dem Kursziel 50 € kann ich mich immerhin anfreunden­.

Aktuelle €aS zusammenfa­ssung folgt heute noch.

Denke aber mal,
mit ihren aktuellen Einschätzu­ngen und Kaufempfeh­lungen zur Allianz,
könnte sie diesen Fehler wett machen, hier war sie früher dran und hat getrommelt­, wo es noch keinen interessie­rt hat.

Aber hier noch der TK Chart, weil es soo schön ist.

ariva.de  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: