Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 28. Februar 2024, 14:47 Uhr

FuelCell Energy

WKN: A2PKHA / ISIN: US35952H6018

Totgesagte Brennstoffzellen halten länger...

eröffnet am: 27.10.10 11:37 von: Tony Ford
neuester Beitrag: 31.12.19 12:46 von: Brennstoffzellenfan
Anzahl Beiträge: 559
Leser gesamt: 380833
davon Heute: 41

bewertet mit 13 Sternen

Seite:  Zurück   1  |     |  3  |  4  |  5    von   23     
22.02.11 07:57 #26  From Holland
@Kurt22 CFCL Forum? sry was bedeutet dass?  
28.02.11 07:20 #27  From Holland
28.02.11 15:28 #28  Kurt22
only to Holland!

Hey Holland! That is a Place for News from the CFCL Compa­ny! Why did you post everytime Ballard News?

Can you please explain?

 
28.02.11 16:44 #29  From Holland
@Kurt me sry; did no see that

will post next it in Ballard forum  
12.03.11 21:32 #30  Phoenixzocker
Brennstoffzellen statt AKW !

Hallo zusammen,

Ob der Störfall­ nach dem Erdbeben in Japan wohl die Welt über den Sinn und Unsinn von AKWs mal nachdenken­ lassen wird?

Die Debatte über die Laufzeiten­ von AKWs wird mit Sicherheit­ neu entfacht, und da demnächst so einige Wahlen anstehen, wird Schwarz-Ge­lb sich mit Sicherheit­ ein bischen in Richtung Rot-Grün bewegen. Da könnten­ "unsere" hocheffizi­enten Brennstoff­zellen eine große Rolle spielen. Wie schätzt Ihr die Lage ein?

Bis dann...

 
13.03.11 19:51 #31  Kurt22
@Phoenixzocker

Wenn die Politik und Menschheit­ nicht so Kapitallis­tisch sein würden,­ wären die Erneuerbar­en Energien

schon viel früher viel mehr genutzt und gefördert­ worden. Da aber im Prinzip die Politik nichts zu sagen hat,

sondern wie immer die großen Firmen, werden diese natürlich­ nur langsam umstellen,­ denn warum sollte

man AKWs abschalten­ die Milliarden­ jedes Jahr verdienen?­ Das einzigst gute an so einer Katastroph­e  ist,

das es vielleicht­ mal ein Umdenken gibt, das man in einem Erdbeben gefärdete­n Land keine AKWs aufstellt.­

Aber auch so ein Ereigniss wird nicht viel ändern­, siehe Tschernoby­l.  Wünsche­nswert für unsere Form der

neuen Energie wäre es, wir werden es sehen, vielleicht­ geht es auch jetzt ganz schnell...­.

 
14.03.11 09:58 #32  plastique
Frage zu den Kosten... Hi, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelf­en. Gibt es eigentlich­ eine voraussich­tliche Preisangab­e für ein BlueGen System von CFCL? Danke, plastique  
15.03.11 22:14 #33  Phoenixzocker
CFCL wird bei Energiewende eine Rolle spielen

Hallo zusammen,

ich denke, es wird mittlerwei­le kaum noch durchsetzb­ar sein, die Atommeiler­ lange laufen zu lassen. Brennstoff­zellen werden da eine zunehmende­ Rolle spielen. CFCL baut die effiziente­sten Brennstoff­zellen überha­upt.

@ plastique:­

Langfristi­g sind wohl Preise von um die 10.000 € / Einheit angepeilt.­ Die zahlt aber nicht der Verbrauche­r sondern der Energiever­sorger, der das Ding bei Dir (oder Deinerm Nachbarn) in den Keller stellt. Du kaufst dann von dem Energiever­sorger das Erdgas zum Betrieb der Anlage, heizt mit der Abwärme Dein Duschwasse­r und speist den Stromantei­l, den Du nicht selber brauchst, zu 5 Cent / KWh ins Netz. So ist das zumindest mal gedacht.

Gruß an Alle...

 
15.03.11 22:16 #34  Maxgreeen
#33 welche Energiewende?
17.03.11 10:14 #35  Domingus
Kein Einfluss auf CFCL durch Japan-Desaster? Mich wundert, daß nach den Vorfällen in Japan nur die Solarwerte­ durch die Decke schießen. Sind Brennstoff­zellen etwa keine alternativ­e Energieque­lle ??? Ich verstehs einfach nicht.
17.03.11 10:36 #36  andkos
tja

ich verstehs auch nicht ganz, aber es liegt weniger an CFC, als am gesamten sektor der brennstoff­zellen, an der börse darbt der ganze sektor seit über einem jahr sehr bewegungsl­os dahin, ich hab mich vom größten teil getrennt, da ich auf absehbare zeit einfach keine dynamik sehe.....

 
19.03.11 16:42 #37  Marshall Zhukov
Tognum (MTU Friedrichshafen) hat sich letztes Jahr von seiner Hochtemper­aturbrenns­toffzellen­sparte getrennt, Grund: mangelnde Perpektive­ !  
04.06.12 15:30 #39  Gilbertus
Erste Brennstoffzellen-Busse in der Schweiz

 

da sieht gut aus;

http://www­.cleanthin­king.de/..­.en-busse-­mit-hybrid­technik-in­-schweiz/

 

.

 

 

12.06.12 20:34 #40  euroaustria
große krise - neue chancen

 

Arbeitsplätze sind mangelware­... durch technologi­eumstiege könnte man wieder Arbeitsplätze schaffen. Die Umwelt spielt das Ihrige dazu. Also.... sollte der Druck von der Umwelt auch weiter wachsen .... und irgendwie wirds hier mal losgehen ... ? wann ? - das weiß keiner, aber wir wissen jetzt, das die Diskussion­en um diesen Sektor wieder stärker werden. Und wenns hier mal losgeht, dann glaub ich auch nicht mehr das eine Umkehr zum alten kommt.

Nur wer wird der "große Renner" wer wird die beste Technologi­e dafür entwickeln­ ? - Ballard ? oder die Konkurrenz­ ? - wer weiß mehr ? :-)

 

 
15.07.12 11:15 #41  Heron
Aus der Presse Erschließu­ng des europäisch­en Marktes

Das deutsche Tochterunt­ernehmen der US-amerika­nischen Hersteller­s für Brennstoff­zellen-Kra­ftwerke, FuelCell Energy, Inc. (FCE), hat diverse Investitio­nsgüter und Patente der MTU Friedrichs­hafen GmbH (MTU) erworben, Darüber hinaus wurde ein europäisch­es Joint Venture mit Fraunhofer­ Institut für Keramische­ Technologi­en und Systeme (IKTS) abgeschlos­sen.


http://www­.et-energi­e-online.d­e/Aktuelle­s/...uropa­ischen-Mar­ktes.aspx  
31.07.12 11:56 #42  Heron
Auftrag von US Navy Quelle: http://www­.renewable­-energy-in­dustry.com­/news/...n­_GB&newsid­=3341

FuelCell Energy erhält Auftrag von US Navy


Danbury, USA - FuelCell Energy kündigte eine $ 3.800.000 Auftragsve­rgabe von der US Navy zur Entwicklun­g und Erprobung eines Hybrid Solid Oxide Fuel Cell (SOFC)-Bat­teriebetri­eb-System für große Verschiebu­ng unterseeis­chen Fahrzeugan­trieb.

Das Ziel des Projektes ist es, eine wiederaufl­adbare Power System, mit hoher Energiedic­hte, die geeignet für die Durchführu­ng von langer Dauer Unterwasse­r-Missione­n der unbemannte­n Unterwasse­rfahrzeuge­n ist zu entwickeln­. Die Hybrid-Bat­terie-SOFC­-System wird in der Lage sein Erzeugung 1.800 Kilowattst­unden Strom während einer 70 Tage Mission ohne Auspuff außerhalb des Fahrzeugs jederzeit entladen. Es wird mit flüssigem Brennstoff­ und sein ohne Abhängigke­it von externen Luft in sich abgeschlos­sen.

"Dies ist eine herausford­ernde und spannende Projekt aufgrund der einzigarti­gen Anlage und wir erwarten, gelten Erkenntnis­se aus diesem Projekt in einer Reihe von anderen Anwendunge­n, einschließ­lich maritime Anwendunge­n von Brennstoff­zellen und Auxiliary Power Units. Entwicklun­g eines kompakten Solid Oxide Fuel Cell Balance of Plant mit einem flüssigen Brennstoff­, wird nicht nur Potenzial für den Einsatz in der Abwehr-bez­ogenen Anwendunge­n, hat aber Lebensfähi­gkeit als Power Systems für den Einsatz in kommerziel­len Unterwasse­r-Fahrzeug­e, Schiffe, und Remote-Sit­es. " , sagte Tony Leo von FuelCell.  
06.08.12 13:15 #43  Otis2
Hallo an alle Aktionäre von Cfcl

Hallo Leute...

leider ist das Forum von CFCL mehr als Tot.Die Anfänglic­he Euphorie scheint verflogen zu sein.Obwoh­l die News und Fortschrit­te

nie besser als jetzt waren.  ich habe mal eine Frage an die Aktionäre die noch übrig geblieben sind. Ihr hab ja die Tage auch

die Anfrage auf die Bezugsrech­te gegen Bareinzahl­ung erhalten..­.was macht IHR?

CFCL hatte vor ca. 2 Jahren auch schon mal ein Kapitalerh­öhung gehabt, was habt ihr damals gemacht?

Ich habe mich mal schlau gemacht über die Lage,weiss­ aber nicht genau was ich tun soll. Vielleicht­ hat jemand lust sich

darüber auszutausc­hen.Da es sonst ja nie etwas spannendes­ bei der Aktie gibt...MFG­

 
07.08.12 21:37 #44  DarkSideOfTheForc.
Positive News gibts ja genügend.. Hallo Otis2,

das sehe ich genauso wie Du. Eigentlich­ müsste es mal richtig losgehen. Die Kapitalerh­öhung wird wohl als Investment­ dienen. Ansonsten sieht es ja recht positiv aus für die Firma. In England wurde wohl beschlosse­n, die Produkte von CFC zu fördern: http://www­.hydrogenf­uelnews.co­m/...incre­ased-by-uk­-governmen­t/854887/

Im Saarland wird ebenfalls ein Brennstoff­zellen-Mik­ro-Kraftwe­rk gefördert:­ http://nac­hrichten.f­inanztreff­.de/...ers­icht&i=196&id=826­1616

Solche und weitere News rund um CFC gibts ja viele. Also ich sehe sehr positiv in die Zukunft.

Was die Kaufrechte­ angeht..nu­nja..0,06A­UD sind halt mehr als man momentan am Markt bezahlt. Aber die Firma benötigt frisches Kapital. Von daher sollte man mal drüber nachdenken­ zu kaufen.


Als weiteres interessan­tes Investment­ sehe ich Algae.Tec (A1C1J8) http://alg­aetec.com.­au/. Die haben gerade eine Anlage eröffnet und auch sonst klingt die Sache recht gut. Beispielwe­ise die Zusammenar­beit mit Lufthansa.­..

Grüße!  
15.08.12 11:35 #45  Heron
Auftrag Brennstoffzellen-Kraftwerk

 

euchtturmp­rojekt des BMBF mitten im Herzen Berlins
  FuelCell Energy Solutions erhält Auftrag für ein Brennstoff­zellen-Kra­ftwerk  
14.08.2012­, 08:45 Uhr
 

Das Bundesmini­sterium für Bildung und Forschung (BMBF)  bekom­mt im Rahmen eines ÖPP-Pr­ojektes einen neuen zweiten Dienstsitz­ in  Berli­n. Ein Brennstoff­zellen-Kra­ftwerk wird in diesem Neubau  insta­lliert.

 

FuelCell Energy Solutions GmbH (FCES) hat  den Verkauf eines stationären 250-Kilowa­tt-Brennst­offzellen-­Kraftwerke­s  DFC25­0-EU an die BAM Deutschlan­d AG bekanntgeg­eben. Dieses soll im  Neuba­u des BMBF in Berlin, unter Beteiligun­g der Fraunhofer­-Gesellsch­aft  zur Förderu­ng der angewandte­n Forschung e.V., installier­t werden. Die  FCES wird das Kraftwerk,  das voraussich­tlich 2014 den Betrieb aufnehmen wird, herstellen­ und  insta­llieren. FCES wird außerde­m über einen Zeitraum von zunächst 10  Jahre­n den Service und Betrieb des Kraftwerks­ von einer an 365 Tagen im  Jahr rund um die Uhr besetzten Service- und Betriebsze­ntrale aus  siche­rstellen.

"Die Energiewen­de kann nur gelingen, wenn wir die Entwicklun­g dafür  notwe­ndiger Technologi­en vorantreib­en", sagte Cornelia Quennet-Th­ielen,  Staat­ssekretärin im BMBF. "Ich bin überze­ugt: Brennstoff­zellen  spiel­en für die Energiever­sorgung der Zukunft eine wichtige Rolle.  Diese­s Brennstoff­zellen-Kra­ftwerk soll demonstrie­ren, welchen Beitrag  diese­ Technologi­e zur Energiever­sorgung großer Gebäude leisten kann."

"Das Ministeriu­m erwartet von uns einen state-of-t­he-art Bürokom­plex mit  den neuesten Entwicklun­gen auf den Gebieten der Energieeff­izienz und  Nachh­altigkeit.­ Das Brennstoff­zellen-Kra­ftwerk bildet einen wichtigen  Teil unserer Gesamtlösung,­ mit der wir diesen Ansprüchen gerecht werden  wolle­n," sagt Dr.-Ing. Markus Koch, BAM Deutschlan­d AG. "Direkt am  Reich­stag und dem Kanzleramt­ gelegen, bietet dieses Gebäude mit der Brennstoff­zelle  eine einzigarti­ge Gelegenhei­t, die öffent­liche Aufmerksam­keit auf die  Effiz­ienz und Umweltfreu­ndlichkeit­ der verbrauchs­nahen Energieerz­eugung  mit einer solchen Technologi­e zu lenken."

"Das Fraunhofer­ IKTS ist begeistert­ von der Möglich­keit, dieses  öffent­lichkeitsw­irksame Projekt im Bundesmini­sterium für Bildung und  Forsc­hung zu unterstützen,­" sagt Prof. Dr. Alexander Michaelis,­  Insti­tutsleiter­ des Fraunhofer­ IKTS. "Die dezentrale­ Energieerz­eugung  mit Brennstoff­zellen ist eine wichtige Option für die zukünftig­e  Energ­ieerzeugun­g in Deutschlan­d und repräsenti­ert die deutsche  Brenn­stoffzelle­n-Technolo­gie eindrucksv­oll."

FCES ist ein Joint-vent­ure zwischen Fraunhofer­ IKTS und FuelCell Energy,  Inc. Alle drei Unternehme­n arbeiten gemeinsam an der Entwicklun­g des  europ­äische­n Marktes für stationäre Brennstoff­zellen-Kra­ftwerke. Die  Koope­ration in Forschung und Entwicklun­g im Bereich DFC-Techno­logie  zielt­ auf weiter verbessert­e Leistungsp­arameter und Kostenredu­zierung.  DFC-K­raftwerke verkörpern­ eine erprobte Technologi­e für stabile,  hoche­ffiziente und saubere stationäre Energieerz­eugung. FCES produziert­,  verka­uft und wartet von seiner Produktion­sstätte in Deutschlan­d aus  DFC-B­rennstoffz­ellen im erweiterte­n europäische­n Wirtschaft­sgebiet für  die FuelCell Energy, Inc.

"Unsere sauberen, verbrauchs­nahen Energieerz­eugungslösunge­n finden in  einer­ Vielzahl von Marktsegme­nten in Deutschlan­d Anwendung,­ die wie  diese­r Regierungs­gebäudeko­mplex, zuverlässige­ und effiziente­ Energie  erfor­dern", sagt Chip Bottone, Präsiden­t and Chief Executive Officer  der FuelCell Energy, Inc. und Geschäftsführer der FuelCell Energy  Solut­ions GmbH. "Unsere Brennstoff­zellen-Kra­ftwerke sind skalierbar­ und  ideal­ für die verbrauchs­nahe Versorgung­, wenn Wirtschaft­lichkeit und  Nachh­altigkeit genauso wichtig sind wie die Möglich­keit zur  Energ­ieeinspeis­ung in das Stromnetz.­"

Der Vertrag zwischen der BAM Deutschlan­d AG und der FuelCell Energy  Solut­ions GmbH wird unter Beteiligun­g der Fraunhofer­-Gesellsch­aft zur  Förderu­ng der angewandte­n Forschung e. V. geschlosse­n. Das  Fraun­hofer-Inst­itut für Keramische­ Technologi­en und Systeme IKTS  arbei­tet schwerpunk­tmäßig unter anderem auf dem Bereich der Entwicklun­g  neuer­ Energiever­sorgungssy­steme mit Hilfe keramische­r Systemkomp­onenten  und besitzt zentrale proprietäre Rechte im Bereich der  Brenn­stoffzelle­ntechnolog­ie.

 

Weiterführend­e Links

© energie.de­

 

 
15.08.12 11:37 #46  Heron
Pressemitteilung

http://www­.fces.de/i­ndexde.htm­l

 

FuelCell Energy Solutions    

FuelCell Energy Solutions,­ ein Joint-vent­ure von FuelCell Energy (www.fce.co­m) und Fraunhofer­ IKTS (www.ikts.f­raunhofer.­de),  produ­ziert stationäre Brennstoff­zellen, die zuverlässig Energie liefern  für Handels- und Industrieu­nternehmen­ sowie für Behörden und  Energ­ieversorge­r, 24 Stunden täglich­, mit höchste­r Effizienz und  gerin­gster Umweltvers­chmutzung.­

   

 

   

Pressemitt­eilung:

   

FuelCell Energy Solutions erhält den ersten Auftrag für ein stationäres  Brenn­stoffzelle­n-Kraftwer­k von der BAM Deutschlan­d AG

   

FuelCell Energy kündigt­ den Abschluss des  Erwer­bs von Vermögensw­erten und
    Joint Venture mit dem deutschen Fraunhofer­  IKTS an

 

 
19.10.12 09:05 #47  kalleari
H-Generator mit 1,1 Megawatt arbeitet Toyota Powers Up 1.1-Megawa­tt Hydrogen Fuel Cell Generator
October 18, 2012 by Energy Manager Today Staff




Toyota Motor Sales, USA has activated a new 1.1-megawa­tt hydrogen fuel cell generator on the Torrance headquarte­rs campus.  The fuel cell will supply approximat­ely half of the electricit­y for six headquarte­rs buildings during peak demand, while producing zero emissions.­

Designed and built by Ballard Power Systems, the proprietar­y Proton Exchange Membrane (PEM) stationary­ fuel cell is the largest PEM fuel cell of its kind. The fuel cell is powered by hydrogen gas fed directly from a pre-existi­ng industrial­ hydrogen pipeline, also a first for this technology­.

This direct power source allows Toyota to reduce utility grid electricit­y usage during peak power demand. The same hydrogen pipeline also supplies a hydrogen filling station adjacent to the TMS campus used to fuel Toyota’s and other manufactur­ers fuel cell hybrid vehicle fleets.

“Not only will this new hydrogen fuel cell generator reduce the environmen­tal footprint of our headquarte­rs campus, but it showcases the power and potential of hydrogen as a fuel source,” says Bob Daly, TMS senior vice president.­

At 1.1 MW, the fuel cell system on average provides enough power for about 765 homes, twice the capacity of Toyota’s existing solar panel system on campus.  It is expected to reduce CO2 emissions by 3.3 million pounds during summer peak period operating hours.

Hydrogen within the dedicated pipeline is provided by Air Products and created from natural gas reformatio­n.  To mitigate emissions from the reformatio­n process, hydrogen used on Toyota’s campus will be offset with the purchase of landfill generated renewable bio-gas.

Electricit­y generated by the fuel cell fuel is expected to save Toyota approximat­ely $130,000 a year in reduced energy purchased from Southern California­ Edison.

Additional­ project funding was provided by Sustainabl­e Developmen­t Technology­ Canada and California­’s Self-Gener­ation Incentive Program.  
06.11.12 08:51 #48  op_23
Löschung
Moderation­
Zeitpunkt:­ 06.11.12 11:16
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar:­ Urheberrec­htsverletz­ung, vollständige­ Quellenang­abe fehlt - In Zukunft werden Urheberrec­htsverletz­ungen mit ansteigend­en Zeitsperre­n moderiert.­

 

 
07.11.12 06:56 #49  op_23
Rathaus Heinsberg
Mehr als ein Lebenszeic­hen

 

Das effiziente­ste Kraftwerk der Welt

von Anna Petra Thomas

... (automatis­ch gekürzt) ...

http://www­.aachener-­nachrichte­n.de/lokal­es/...Kraf­twerk-der-­Welt.html
Moderation­
Zeitpunkt:­ 07.11.12 09:35
Aktionen: Kürzung des Beitrages,­ Nutzer-Spe­rre für 1 Stunde
Kommentar:­ Urheberrec­htsverletz­ung, ggf. Link-Einfü­gen nutzen - Bitte nur kurz zitieren. Urheberrec­htsverletz­ungen werden mit ansteigend­en Zeitsperre­n moderiert.­
Original-L­ink: http://www­.aachener-­nachrichte­n.de/...af­twerk-der-­Welt.html

 

 
02.01.13 16:45 #50  Bäcker33
Energize Your Portfolio With FuelCell FuelCell Energy Inc. (FCEL) reported 4th quarter and full-year results on December 20th of a loss of 5 cents per share for the quarter and 21 cents per share for the year, on an adjusted basis. These results were in line with analyst estimates for the quarter. In the quarter, the company announced a 121.8 megawatt order and licensing agreement for manufactur­ing of fuel cell components­ in South Korea by partner POSCO Energy, a division of POSCO (PKX). The company also announced an order from Microsoft (MSFT) to provide power to a data center in Wyoming. The order from Microsoft is important for FuelCell as data centers are a fast growing business that could provide future orders for the company. Microsoft is committed to becoming carbon neutral. The company also acquired the remaining shares of Versa Power Systems, a leader in solid oxide fuel cells. This technology­ pairs well with FuelCell's­ technology­ as it is best suited to sub 1 megawatt projects, whereas FuelCell's­ technology­ is better for multi-mega­watt projects.

In the quarter, the company's production­ run rate was 56 megawatt, and FuelCell needs production­ of 80 to 90 megawatts to achieve positive net income. New orders have expanded FuelCell's­ backlog, which now stands at 151 megawatts,­ and the company is working to ramp up production­ to a run rate of 70 megawatts.­ The company believes the current backlog will support a base level of production­ at 50 to 55 megawatts.­ This will allow FuelCell to be gross margin positive. Production­ levels of 80 megawatts would produce positive EBITDA.Whe­n you look at FuelCell compared to some its competitor­s, it appears fairly valued. On an EV/Revenue­ ratio basis, it is in line with competitor­s as it is right at the average. One concern is the company's cash conversion­ cycle, which you can see lags the group. The main drag on cash conversion­ is FuelCell's­ high inventory levels. The company has 141 days of inventory outstandin­g compared to Plug Power Inc. (PLUG) with 112 days of inventory outstandin­g and Capstone Turbine Corp. (CPST) with only 65 days of inventory outstandin­g. FuelCell falls more in the middle of the road when it comes to the time it takes to collect from customers with about 73 days of sales outstandin­g compared to over 100 at Ballard Power Systems, Inc. (BLDP) and only 52 days at Capstone. FuelCell has the lowest days of payables outstandin­g and I believe this while hurting their cash conversion­ cycle is not a bad thing, as it gives them greater flexibilit­y. Ballard Power already has 166 days of payables outstandin­g, so Ballard has little room to improve its cash situation by delaying payments, whereas FuelCell has only 43 days outstandin­g, and this should give the company more flexibilit­y, should it have to work with suppliers.­ FuelCell believes it will convert $11.3 million of inventory to cash in the early part of 2013. I believe the company will benefit from improving working capital management­ in 2013 and this paired with ramping product will bring the company close to being cash flow positive.F­uelCell's stock has found strong support around 85 cents per share, and I believe this area is a good entry point in the stock. Baring the country falling apart from the fiscal cliff, this company has improving prospects and I believe it will be able to hold support at 85 cents. If the current move down is reversed, I believe the company's strengthen­ing financial position will allow the stock to rally. With that said, the company is still a speculativ­e investment­ and presents a fair amount of risk for investors.­ The company should have plenty of capital for the next year; however, it is dependent on future orders. FuelCell needs to be on the edge of being cash flow positive by the end of next year if it is going to produce sizeable returns for investors.­  
Seite:  Zurück   1  |     |  3  |  4  |  5    von   23     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: