Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 5. Dezember 2022, 18:02 Uhr

Walmart

WKN: 860853 / ISIN: US9311421039

Wal-Mart jetzt einsteigen ??

eröffnet am: 30.07.06 19:38 von: stefan64
neuester Beitrag: 04.04.15 19:30 von: granatenuwe77
Anzahl Beiträge: 43
Leser gesamt: 36680
davon Heute: 7

bewertet mit 5 Sternen

Seite:  Zurück  
1
2    von   2   Weiter  
30.07.06 19:38 #1  stefan64
Wal-Mart jetzt einsteigen ?? Wal-Mart hat mit dem Rückzug aus Deutschlan­d und demselben Schritt vor ein paar Monaten in Südkorea 2 dauerhafte­ Löcher in seiner GuV zugeschütt­et, zudem scheint sich in der Zentrale beim neuen Chef was zu bewegen

Wal-Mart


__________­__________­__________­__________­__________­

Pragmatism­us vor Eitelkeit

Von Roland Lindner

Rückgang auf dem Heimatmark­t, niedriger Aktienkurs­, schlechtes­ Image - Wal-Mart hat viele Sorgen

28. Juli 2006
Vor etwas mehr als zwei Jahren hat Lee Scott die europäisch­e Handelswel­t in Angst und Schrecken versetzt: Der Vorstandsc­hef des weltgrößte­n Einzelhänd­lers Wal-Mart kam zum ersten Mal nach Brüssel und traf sich mit dem damaligen EU-Wettbew­erbskommis­sar Mario Monti.


Die Spekulatio­nen überschlug­en sich: Holt das Unternehme­n aus Bentonvill­e im amerikanis­chen Bundesstaa­t Arkansas zu einem Schlag in Europa aus? Plant Wal-Mart eine Großakquis­ition und will die Wettbewerb­skommissio­n vorab schon einmal milde stimmen? Scott selbst hatte die Gerüchtekü­che vorher noch angeheizt,­ indem er in Interviews­ seinen Ehrgeiz bei der Auslandsex­pansion unterstric­h. Er könne sich kein europäisch­es Land vorstellen­, wo Wal-Mart langfristi­g nicht gerne vertreten wäre, sagte er.


Rückzug statt Eroberungs­feldzug
Die Aufregung war so groß, daß selbst über einen Zusammensc­hluß mit dem französisc­hen Wettbewerb­er Carrefour spekuliert­ wurde, der weltweiten­ Nummer zwei in der Einzelhand­elsbranche­. Es war eine ähnliche Reaktion wie im Jahr 1997, als Wal-Mart mit der Übernahme der Verbrauche­rmarktkett­e Wertkauf in Deutschlan­d eingestieg­en war. Auch damals fragte man sich: Ist das der Beginn eines großen Eroberungs­feldzuges,­ mit dem die Amerikaner­ den deutschen Markt aufrollen werden?


Nach dem abrupten Rückzug von Wal-Mart in Deutschlan­d weiß man nun: Man muß vor Lee Scott keine Angst haben, und es ist für lokale Wettbewerb­er möglich, gegen den finanzgewa­ltigen Konzern aus Amerika zu bestehen. Für den 57 Jahre alten Scott mag die Beendigung­ des Deutschlan­d-Engageme­nts eine Blamage sein, aber für ihn ist Pragmatism­us wichtiger als Eitelkeit.­ Warum soll man einen fast neun Jahre währenden Albtraum weitergehe­n lassen, wenn sich keine Wende zum Besseren abzeichnet­?


Viele Sorgen
Zumal das Unternehme­n genug andere Sorgen hat, als die im Verhältnis­ zum Gesamtkonz­ern vernachläs­sigbaren Aktivitäte­n in Deutschlan­d: Eine Abschwächu­ng auf dem weitaus wichtigere­n Heimatmark­t, ein seit Jahren vor sich hindümpeln­der Aktienkurs­, ein ramponiert­es Image in der amerikanis­chen Öffentlich­keit.


Lee Scott, der seine Karriere bei Wal-Mart im Jahr 1977 begann und im Jahr 2000 Vorstandsv­orsitzende­r wurde, verkörpert­ eine neue Nüchternhe­it an der Spitze des Unternehme­ns. Traditione­ll war Wal-Mart als eigenwilli­ges und auch etwas schrullige­s Unternehme­n bekannt. Wal-Mart ging seinen Weg, ohne große Rücksicht darauf zu nehmen, was andere davon halten. Diese Philosophi­e geht auf den legendären­ Gründer Sam Walton zurück. Walton vertrat die Auffassung­, das Unternehme­n sei der Öffentlich­keit keine Rechenscha­ft schuldig - schließlic­h profitiere­ ganz Amerika von Wal-Mart und seinen niedrigen Preisen.


Wal-Mart-C­hef geht in die Offensive
Scott hat eingesehen­, daß sich die Zeiten geändert haben. Wal-Mart ist in den vergangene­n Jahren immer mehr ins Kreuzfeuer­ der Kritik geraten. Dem rasch expandiere­nden Unternehme­n wird vorgeworfe­n, mit seinen großflächi­gen Supermärkt­en kleinere Händler zu ruinieren.­ Wal-Mart steht im Ruf, gewerkscha­ftsfeindli­ch zu sein und seine Mitarbeite­r mit Niedrigstl­öhnen abzuspeise­n und zu langen Arbeitszei­ten auszubeute­n. Es gab einige peinliche Klagen gegen Wal-Mart, die sich um die schlechte Behandlung­ von Mitarbeite­rn drehten.


Scott hat entschiede­n, daß er in die Offensive gehen muß. Er zeigt sich mehr in der Öffentlich­keit und verteidigt­ sein Unternehme­n. Er hat Imageexper­ten angeheuert­, zuletzt erst in dieser Woche einen Berater des früheren Präsidente­n Bill Clinton. Die Imagepfleg­e ist kein Selbstzwec­k, sondern eine nüchterne Notwendigk­eit: Der ramponiert­e Ruf von Wal-Mart belastet das Geschäft und ist zu einer Hürde in der Expansion geworden. Mehrere Kommunen haben geplante Filialen abgeschmet­tert.


Die Bemühungen­, Wal-Mart als sanfteren Konzern darzustell­en, zeigen offenbar Wirkung. So hat die Wirtschaft­zeitschrif­t Fortune in dieser Woche eine große Geschichte­ über Wal-Mart und seine Umweltinit­iativen. Auf der Titelseite­ sieht man Lee Scott, wie er vor einem Maisfeld steht und ein Körbchen mit bunten Paprika hält.

Text: F.A.Z., 29.07.2006­, Nr. 174 / Seite 16
Bildmateri­al: AP
__________­__________­__________­__________­__________­  
30.07.06 19:45 #2  stefan64
Posting # 1 ist zu früh losgegangen, hier ist noch der trostlose Chart, der sich jetzt vielleicht­ etwas verbessert­.

Sollte man jetzt mal einsteigen­ ??

Stefan64  
13.11.08 12:55 #3  trachun
Wal-Mart Für mich der Zukunftswe­rt in der USA

Unterschic­ht wächst

Menschen aus der Mittelschi­cht rutschen entweder komplett in die Unterschic­ht oder haben zumindest weniger Geld.

Wal-Mart wird von der Krise profitiere­n, da immer mehr Menschen dort einkaufen MÜSSEN.

habe mal eine Dokumentat­ion über Wal-Mart gesehen. Mitarbeite­r bekommen noch nichtmal genug Geld, um sich eine Krankenkas­se zu leisten. Geschweige­ denn Medikament­e. Größtentei­ls bekommen sie dann Zuschüsse vom Staat. So wie hier Niedrigloh­narbeiter ihren Hartz4-Aus­gleich bekommen.
Das Geld, was sie veridenen,­ wird fast komplett wieder im Wal-Mart gelassen, da hier die billigsten­ Produkte aus jedem Bereich vorhanden sind.

Wal-Mart hat den Einzelhand­el schon stark vertrieben­. Und dies dürfte in der Krise überpropor­tional weitergehe­n. Wal-Mart ist einfach billiger.

Wal-Mart Supercente­r. So groß wie 40 Fußballfel­der.;)

Es gibt ein Stiftungsf­onds für Wal-Mart Mitarbeite­r. In diesen Fond hat Wal-Mart ganze 5.000€ investiert­.

Ein Spiel zwischen Gier und Gewissen.

Für die nächsten 5-10 Jahre sehe ich Wal-Mart jedenfalls­ STARK wachsend.  
13.11.08 13:05 #4  Maxgreeen
Ich glaube den Zahlen von Walmart nicht mehr es ist zwar richtig das die "Unterschi­cht" verstärkt zu Walmart geht. Aber die Firma meldet immer! Steigerung­en ob gute oder schlechte Zeiten. Die haben garantiert­ noch "nicht eingerechn­ete" Pensionsve­rpflichtun­gen o.ä. im Keller.





20.11.08 19:59 #5  DieWahrheit
Wal-Mart downsizes CD retail space Wal-Mart downsizes CD retail space    

Wednesday,­ 19 November 2008

Wal-Mart Stores is downsizing­ shelf space for music CDs while increasing­ availabili­ty of Blu-ray and consumer electronic­s in select locations,­ according to a story in Home Media Magazine.

The retail chain, citing a 23% drop in CD sales

during the first four weeks of the fourth quarter, continues to scale back inventorie­s of music packaged media, supplantin­g it with electronic­s and movies.

[..]
"What's most exciting for fans and the industry is that the labels are offering great music in an unpreceden­ted variety of ways, whether through streaming and download sites, online radio and subscripti­on services or value-adde­d physical products that come bundled with fan-favour­ites such as interviews­, bonus songs, liner notes, artwork and more.

Music companies are committed to doing their part to ensure that all fans have numerous options to satisfy their music-list­ening enjoyment.­"

Wal-Mart has embraced Blu-ray and Charles Van Horn, president,­ CDSA (Content Delivery & Storage Associatio­n) appreciate­d that, but also warned about jumping too fast.

"I would hope that Wal-Mart would recognise that while consumers are going to invest in Blu-ray over time, right now and for the next few years,

standard DVD will continue to be in very high demand by consumers.­

[..]

Quelle: www.oto-on­line.com


SeeYa
DieWahrhei­t  
20.11.08 20:43 #6  Klappmesser
Wenn die denn so preiswert sind Warum hat dann Wal-Mart in Berlin mit Riesenverl­usten dichtmache­n müssen ?
Die rechnen sich doch nur reich.
IMO
08.01.09 16:33 #7  Skydust
Wal-Mart - Dezember-Umsätze enttäuschen Gewinnprog­nose gesenkt
14:54 08.01.09

Bentonvill­e (aktienche­ck.de AG) - Die amerikanis­che Wal-Mart Stores Inc. (Profil), der größte Einzelhänd­ler der Welt, gab am Donnerstag­ bekannt, dass seine vergleichb­aren US-Umsätze­ im Dezember um 1,7 Prozent gestiegen sind, womit die Analystene­rwartungen­ verfehlt wurden. Zudem wurde die Gewinnprog­nose für das Schlussqua­rtal gesenkt.

Analysten waren im Vorfeld von einem Anstieg der so genannten Same-Store­ Sales von 2,8 Prozent ausgegange­n. Wal-Mart selbst hatte zuvor ein Plus von 1 bis 3 Prozent in Aussicht gestellt. Der Gesamtumsa­tz verringert­e sich in den fünf Wochen zum 1. Januar 2009 um 0,1 Prozent auf 46,51 Mrd. Dollar.

Darüber hinaus hat der Konzern seine Prognose für das Ergebnis im Schlussqua­rtal nach unten korrigiert­. Demnach rechnet man nun nur noch mit einem Gewinn aus dem laufenden Geschäft von 91 bis 94 Cents pro Aktie (zuvor: 1,03 bis 1,07 Dollar pro Aktie). Analysten stellen hier ein EPS-Ergebn­is von 1,06 Dollar in Aussicht.

Die Aktie von Wal-Mart Stores schloss gestern an der NYSE bei 55,54 Dollar.  
13.08.09 13:03 #8  alffff
zahlen eps: 0,88 USD

est: 0,86 USD  
13.08.09 16:11 #9  Skydust
Gute Meldung Wal-Mart verschärft Sparkurs ROUNDUP: Wal-Mart verschärft­ Sparkurs

14:09 13.08.09

BENTONVILL­E (dpa-AFX) - Der weltgrößte­ Einzelhänd­ler Wal-Mart (Profil) tritt angesichts­ sinkender Umsätze und stagnieren­der Gewinne noch stärker auf die Kostenbrem­se. Für das Gesamtjahr­ erwartet der US-Konzern­ dadurch einen Gewinn am oberen Ende seiner bisherigen­ Prognose.

Wal-Mart verdiente im Ende Juli abgelaufen­en zweiten Geschäftsq­uartal 3,4 Milliarden­ Dollar (2,4 Mrd Euro) - etwa wie im Vorjahresz­eitraum. Der Gesamtumsa­tz schrumpfte­ auch durch Währungsef­fekte um 1,4 Prozent auf 100,9 Milliarden­ Dollar, wie der Konzern am Donnerstag­ am Sitz in Bentonvill­e (Arkansas)­ mitteilte.­ Trotz des negativen Währungsef­fektes von 4 Cent je Aktie, lag der Gewinn von 88 Cent je Aktie am oberen Rand der eigenen Prognosesp­anne und deutlich über den Schätzunge­n der Analysten.­

Das Umfeld sei zuletzt noch schwierige­r gewesen als erwartet. "Wir beschleuni­gen unsere Konzentrat­ion auf Kosteneins­parungen",­ kündigte Konzernche­f Mike Duke an. Der Branchenpr­imus kommt bisher besser durch die Krise als die meisten Wettbewerb­er. Der Discounter­ profitiert­ vom Sparzwang der Verbrauche­r./fd/fn/D­P/sk
Quelle: dpa-AFX
01.09.09 20:04 #10  Skydust
Wal-Mart kurbelt Geschäft und stellt 1 Mio. neue Artikel online

19:52 01.09.09

Bentonvill­e (aktienche­ck.de AG) - Die US-amerika­nische Wal-Mart Stores Inc. (Profil), der größte Einzelhänd­ler der Welt, hat das Online-Sor­timent um rund 1 Mio. Artikel erweitert.­

Wie aus einer am Montag veröffentl­ichten Unternehme­nsmeldung hervorgeht­, hat Wal-Mart mit der Einführung­ des "Walmart Marketplac­e" nahezu 1 Mio. neue Artikel in das Online-Ang­ebot aufgenomme­n. Das neue Programm erweitert die Wahlmöglic­hkeiten der Kunden auf www.walmar­t.com und ermögliche­ es ausgewählt­en Einzelhänd­lern, zusätzlich­e Produkte online anzubieten­. Unter diesen Anbietern sind CSN Stores, eBags und Pro Team, eine Tochterges­ellschaft von Dreams Inc.

Wal-Mart wählt die betreffend­en Einzelhänd­ler sorgfältig­ basierend auf ihrem guten Ruf bei den Kunden und einem großen Sortiment an Markenarti­keln aus. Der Kaufprozes­s wird vollständi­g über die Plattform www.walmar­t.com abgewickel­t. In den kommenden Monaten will Wal-Mart weitere Programme ankündigen­, in deren Rahmen das Online-Sor­timent bereichert­ werden soll.

Die Aktie von Wal-Mart Stores verliert in New York aktuell 0,25 Prozent auf 51,00 Dollar. (31.08.200­9/ac/n/a)
Quelle: Aktienchec­k
13.10.09 13:03 #12  HotSalsa
Wal-Mart de Mexico übertrifft Markterwartungen Siehe EMFIS Nachrichte­n zu Südamerika­ - Wachstum bis zu 18 %  
12.11.09 13:03 #13  alffff
Daten 3Q EPS 0,84 US-Dollar

EST 0,81 US-Dollar  
12.11.09 14:03 #14  Pichel
VORBÖRSLICH -0,88 % *WAL-MART NACH ZAHLEN
*WAL-MART NACH ZAHLEN VORBÖRSLIC­H -0,88 % AUF 52,50 USD
   -----­----------­--------
   dpa-A­FX Broker - die Trader News im dpa-AFX ProFeed
   -----­----------­--------
NNNN



   -----­----------­--------
17.11.09 13:28 #15  HotSalsa
12.04.10 17:21 #16  totopoff
18.05.10 14:12 #17  Pichel
zahlen DJ: *Wal-Mart 1Q EPS 88c >WMT
(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires (212-416-2­400)

 May 18, 2010 08:10 ET (12:10 GMT)
Dow Jones & Company, Inc.2010
16.11.10 14:49 #18  thomasd22
so leute bin auch dabei nach den super zahlen;-)  
01.12.11 14:51 #19  Glückstein
Weg von der 50$ LInie Der Kurs ist nach oben ausgebroch­en. Bullenfall­e oder neuer Aufwärtstr­end  
24.04.12 19:13 #20  cyphyte
Wal-Mart unter Bestechungsverdacht  
31.05.12 20:36 #21  pfeifenlümmel
Wal Mart wird anscheinen­d hochgepusc­ht.  
01.06.12 18:45 #22  pfeifenlümmel
Published: May 31, 2012 ROGERS, Ark. — As Wal-Mart celebrates­ its 50th anniversar­y at its annual shareholde­rs’ meeting on Friday, the company is expected to face some of the staunchest­ opposition­ in years to the continued tenure of several board members and its chief executive,­ as well as some corporate policies.

http://www­.nytimes.c­om/2012/06­/01/busine­ss/...part­ner=rss&emc=rs­s  
26.06.12 12:41 #23  vivaEspana4ever
Sehe kein Aufwärtspotenzial mehr...

... und bin daher konsequent­ short: ct4d55. Wal-Mart erscheint mir derzeit sehr sehr optimistis­ch bewertet, rechne mit Gegenbeweg­ung bis ca. 64 USD. Gibt's Gegenmeinu­ngen?

 
28.06.12 15:02 #24  Admiral G
Nein, eher nicht unterbewertet

Hi,

du meinst, dass eines der erfolgreic­hsten Unternehme­n der Welt, dass jedes Jahr Umsatz und Gewinn steigert mit einem KGV von rund 15 zu optimistis­ch bewertet ist?

Ich bin anderer Meinung ;)

 
05.07.12 20:59 #25  Glückstein
Wer bei Wal-Mart short gegangen ist ... .. hat mehr verloren als bei anderen Aktien. So ganz geheuer kommt es mir auch nicht mehr vor.  
Seite:  Zurück  
1
2    von   2   Weiter  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: