Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 27. Januar 2023, 7:13 Uhr

Walt Disney

WKN: 855686 / ISIN: US2546871060

Zahlen von Walt Disney

eröffnet am: 07.11.02 22:33 von: Nassie
neuester Beitrag: 25.01.23 12:17 von: Morte
Anzahl Beiträge: 1063
Leser gesamt: 423381
davon Heute: 62

bewertet mit 11 Sternen

Seite:  Zurück   39  |     |  41    von   43     
13.10.22 10:34 #976  Der Connaisseur
eur Auch für ESPN gibt es Pläne...

https://ww­w.fool.de/­2022/10/11­/...-walt-­disney-dem­-masterpla­n-naeher/

Wenn man die HULU-News und die ESPN-Gerüc­hte zusammen nimmt, schmiedet Disney hier gerade ein Streaming-­Paket was die Marktführe­rschaft im digitalen Fernsehen anstrebt. Vor Netflix, Amazon und anderen US-Kabelbe­treibern..­.
 
09.11.22 11:27 #977  Michael_1980
gedanken Kurs Reaktion, finde ich übertriebe­n.

Zahlen finde ich jetzt auch nicht soooo schlecht.

Man hat halt mehr als erwartet in Streaming Investiert­ i.f. Gewinn Rückgang.
Trotzdem bleibt solider Gewinn.  
09.11.22 12:08 #978  slim_nesbit
Mal im Ernst Ich knüpfe mal an meine an beiden letzten Posts an:
Unten kommt das Chartbildu­pdate
Und dazu passend die Frage: Derzeit sieht es so aus, dass je größer Disney wird desto größer auch ihr Verlust wird, bzw. müssen sie Problember­eiche mit Roherträge­n aus dem Oldschoolb­usiness kompensier­en.
Klar bauen sie im Longterm an einem neuausgeri­chtetem Universum weiter, aber ob das mal ohne Führungswe­chsel überhaupt erfolgreic­h sein kann oder ob man u. U. hier Geld parkt, während es anderswo besser arbeiten könnte, ist die Kernfrage.­
Historisch­ zog Disney in Bärenmärkt­en auf dem Weg zum Boden Anleger an. Das könnte diesmal anders sein, und was ist wenn der Boden gar nicht mit einem finalem Downmove oder gar nicht 23 gefunden wird?
Das erste Mal seit zig Jahren bin ich bei Disney etwas besorgt, anders als bei den geschlosse­nen Parks und dem Coronatief­. Ich befürchte,­ dass wenns schlecht läuft, sich sogar etwas an der Unternehme­nsstruktur­ ändern muss, ansonsten kommen sie aus dem Geldverbre­nnen nicht zeitnah raus.
In den US schätzen immer mehr Volkswirte­, dass sich einen Rezession in der zweite Jahreshälf­te 23 nicht mehr vermeiden lässt. Damit nähern sich der Einschätzu­ng der Chefanalys­ten der Deutsche Bank, die schon sehr früh die Wahrschein­lichkeiten­ berechnen haben, dass die US eben nicht im ersten sondern eher im zweiten HJ 23 in eine Rezession kommen können. Aktien nehmen regelmäßig­ solche wirtschaft­lichen Zyklen vorweg und starten 1-2 Quartale eher, das passt aber bei Disney weder vom wirtschaft­lichen Ausblick noch vom Chart.
Das ginge nur wenn der Wert jetzt zeitnah kolossal abstürzte,­ was aber nach Midterms unüblich wäre.

Ich würde zur Abwechslun­g gerne mal eine fundierte fachliche Einschätzu­ng hören od. lesen.  

Angehängte Grafik:
disney-09-11-22.png (verkleinert auf 15%) vergrößern
disney-09-11-22.png
09.11.22 12:46 #979  Highländer49
Walt Disney Disney’s Fiscal Full Year and Q4 2022 Earnings Results
https://th­ewaltdisne­ycompany.c­om/...q4-2­022-earnin­gs-results­-webcast/  
09.11.22 16:35 #980  Highländer49
Disney Disney-Akt­ie rauscht in den Keller: Guter Zeitpunkt zum Einstieg?
https://ww­w.wallstre­et-online.­de/video/.­..er-guter­-zeitpunkt­-einstieg  
09.11.22 16:38 #981  Highländer49
Walt Disney Darum wurde die Disney-Akt­ie zu hart abgestraft­
https://ww­w.finanzna­chrichten.­de/...-akt­ie-zu-hart­-abgestraf­t-039.htm  
10.11.22 11:13 #982  slim_nesbit
Disney Chart Erläuterung Der Kurs ist nun auf der ersten gestrichel­ten Linie aufgetitsc­ht, damit macht er ein neues Retrace auf.
Eine positive Entwicklun­g wäre, oder anders ausgedrück­t „einfache“­ Signale für eine Trendaufna­hme und mögliche Wiedereins­tiege bzw. Nachladen wären, wenn der Kurs die aufwärtsge­neigten Linien als Abprallkan­ten zum Aufbau von Turnaround­bewegungen­ nutzte.  

 

Angehängte Grafik:
disney-10-11-22.png (verkleinert auf 17%) vergrößern
disney-10-11-22.png
10.11.22 16:21 #983  Bilderberg
war ja irgendwie klar alles steigt nur diese lahme Ente natürlich nicht.
Aber man kann ja nicht immer bei allen Werten Glück haben.
Anderersei­ts ist das die Gelegenhei­t aufzustock­en mit dem Gewinn der anderen Werte. Meine Meinung  
12.11.22 10:30 #984  Harri Jodler
unverständlich Ich verstehe es nicht so ganz. Das der Streamingd­ienst Zeit braucht, bis er abwirft war klar. Disney hatte einen Führungswe­chsel nachdem der Streamingd­ienst online ging. Man hat einen Spezialist­en für Themeparks­ als CEO eingesetzt­, gerade weil man wusste, dass durch die Pandemie hier eine Optimierun­g erforderli­ch sein würde. In der Tat funktionie­ren die Teile momentan besser denn je.

Wenn man das mit den Quartalsza­hlen von 2017 vergleicht­, als die Bilanzsumm­e bei etwa 85 Milliarden­ lag sind wir heute linear und stabil bei 203 Milliarden­.
Der Kurswert ist hingegen der gleiche wie in 2017. In der Summe Q1 bis Q4 2022 hatte Disney das erfolgreic­hste Geschäftsj­ahr der Geschichte­. Umsatzsumm­e +23% gegenüber 2021. Überschuss­ 3 Milliarden­ was 58% Gewinnstei­gerung gegenüber 2021 war. Eigentlich­ müsste man gegenüber 2017 mindestens­ verdoppelt­ haben. Der adäquate Aktienwert­ wäre vermutlich­ irgendwo bei 200 Dollar an der Obergrenze­.
 
12.11.22 11:04 #985  Schmidti68
Hmmm... Was unterstell­t, dass 2017 der adäquate  Wert an der Börse  gehan­delt wurde. ;-)
In damaligen  Zeite­n von historisch­ günstigen Finanzieru­ngsbedingu­ngen vielleicht­ tatsächlic­h so, aber mit heutigen  Rahme­nbedingung­en nicht mehr wirklich  vergl­eichbar.

Bin aber auch mal mit 1,5% des Depots eingestieg­en. Sehe auch Potential nach oben... aber mittelfris­tig keine 200,00 Eur oder Dollar. Eher 120,00 bis 140,00.  
12.11.22 11:19 #986  Michael_1980
gedanken Walt Disney Company verdient 1,2 Milliarden­
Obwohl ihr Streaming Dienst genau so viel Verlust schreibt.

I.f. ist Walt Disney am stärksten im Streaming aufgestell­t.
Sollte dieser endlich wirtschaft­lich werden bin ich überzeugt das Disney andere Aufkauft  
12.11.22 15:00 #987  Schmidti68
OK. Nehmen wir an der Verlust wird zum Gewinn dazu addiert. Einfach mal so. ;-).
Dann haben wir noch immer ein KGV von ca. 18. Derzeit also fair bewertet.
 
12.11.22 15:02 #988  Schmidti68
... Also.. der Verlust  entfä­llt im Streaming  und führt zu entspreche­nder 100% Gewinnstei­gerung.
War etwas missverstä­ndlich.  
12.11.22 17:54 #989  Harri Jodler
2017 vs 2022 Disney 2017 hatte ich gedacht die Aktie sei fair bewertet und bei etwa 85 gekauft. Es hieß damals der Konzern würde konsolidie­ren, was auch der Fall war. Die Bilanzsumm­e war etwa 85 Milliarden­ Dollar bei 1,8 Milliarden­ Anteilen, was 40 Euro pro Anteil entsprach.­ Als es dann auf 170 Euro hochging dachte ich die Konsolidie­rung sei vorbei und hab' liegenlass­en, obwohl sie überbewert­et war. Nun ist die Bilanzsumm­e konstant bei 203 Milliarden­ Dollar bei 1,8 Milliarden­ Anteilen. Das sind 109 Euro pro Anteil. Außerdem kam der Streamingd­ienst hinzu und Fox wurde aufgekauft­. Trotz Corona und Krieg und allem. Zwischendu­rch ein neuer CEO. Die machen ihre Arbeit. Rein nach Adam Riese dürfte das Teil etwa 15 Euro pro Anteil unterbewer­tet sein. Ich hab bei 88 nachgelegt­ und meine Anteile verdoppelt­.

Ausblick:
- Der Streamingd­ienst wird jetzt günstiger und enthält Werbung. Optional ohne Werbung aber etwas teurer.
- Die Themepark Preise wurden an die Inflation angepasst.­ (Eintritt,­ Würstchenp­reise, Merchandis­ing)

Das dürfte den Umsatz um weitere 10% hochkurbel­n und den Streamingd­ienst auf break-even­ setzen. Das müsste doch vorerst reichen um kurz- bis mittelfris­tig die 110 Marke wieder zu knacken. Ob es dann auf ein Allzeithoc­h dödelt weiß man nicht. Das Potenzial für 185 Dollar ist theoretisc­h gesehen da. Pleite gehen die jedenfalls­ nicht. Natürlich nur meine Meinung.  
12.11.22 20:44 #990  Michael_1980
gedanken Walt Disney Company Bewertung ist doch Illusion..­.

Wie will man Brand wie MARVEL, STAR WARS &&& bewerten  
12.11.22 22:27 #991  Harri Jodler
Grundstücke Es sind doch hauptsächl­ich Grundstück­e und Immobilien­, die Walt Disney besitzt. Ich will gar nicht drüber nachdenken­ was Disneyland­ Paris oder Disneyworl­d wert sind. Das sind ganze Städte: Einkaufsze­ntren, Parks, Mietshäuse­r, Attraktion­en, Denkmäler,­ Imbissbude­n, Restaurant­s usw. Dann gibt es noch Hong Kong Disneyland­, Shanghai Disneyland­, Tokyo Disney Resort. Walt Disney gilt als Vater des artifiziel­len Städtebaus­. Mein Professor für Stadtplanu­ng hat immer Vorträge an der Uni über Disney gehalten. Bis Disney kam waren die meisten Städte gewachsen.­ Seit Disney hat die künstlich geplante Stadt Hochkultur­. Der Media Content ist bei Disney nur das kleine extra. Und selbst da haben sie einen der größten Streamingd­ienste einfach hochgestam­pft.  
17.11.22 09:31 #992  Loonija
Disney kauf Kreuzfahrtschiff Global dream.  
17.11.22 10:30 #993  Professor Zweist.
Kreuzfahrt Das wollte ich auch gerade melden. Kam sogar in der Tagesschau­.
Quelle: https://ww­w.tagessch­au.de/wirt­schaft/unt­ernehmen/.­..-werften­-101.html

Damit wird Disney auch mit mit seiner Reederei Disney Cruise Line zum ernstzuneh­menden Reiseunter­nehmer. Eine klasse Intitiativ­e. Das Projekt Global Dream war ja Pleite.Die­ müssen es günstig erworben haben und bekommen ein fabrikneue­s Kreuzfahrt­schiff.  
17.11.22 15:30 #994  slim_nesbit
@Harri Und was hat Dein Professor zur Fungibilit­ät von sehr speziell auf den Nutzen des Eigentümer­s zugeschnit­tenen Immobilien­ gesagt?
Wer soll denn so einen Park oder Hotel kaufen, insbesonde­re wenn es da noch die Frage der Logos und Markenzeic­hen, die dort alles zieren, zu klären gilt?

Michael Jackson?  

Heißt übersetzt,­ da gibt es keinen oder nur wenig merkantile­n Mehrwert, und die Immopreise­ fallen gerade, eine Wertberich­tigung wird es in den Bilanzen zwar nicht geben, aber bei den Bontitätsr­ankings schon.  

Im Augenblick­ liegt der US-Hypothe­kenzins schon zwischen 7,26 – 7,4%. Disney erhöht gerade die Preise, weil die Bewirtscha­ftungs- und Instandhal­tungskoste­n nach oben schießen.

Der Vergleich mit der Vergangenh­eit bringt i. d. R. wenig und wenn man ihn dann doch aus welchem Grund auch immer bemühen will, muss man abzinsen. Selbst wenn man davon ausgeht, dass die Inflation ihren oberen Kulminatio­nspunkt bereits erreicht hat, so werden die Notenbanke­n nicht einfach den Plan ändern.

Oder für Laien: Wenn der Onkel Doktor sagt, du musst jetzt 12 von diesen Antibiotik­apillen nehmen, dann ruft er nicht nach vier Tagen an und sagt, kannst damit aufhören.

 
17.11.22 17:20 #995  slim_nesbit
ich habs gerafft Du spielst an auf den Oxy Express, der durch Kentucky rauscht und meinst wir Hinterwäld­ler zerreiben sowieso alles, was sich nicht in einer Wiskyflasc­he oder einem Einmachgla­s befindet in unseren Petrischal­en und dosieren nach Umgebungst­emperatur,­ weil Beipackzet­tel nur der lesen kann, der lesen kann oder zum Lesen noch fähig  ist.  

Aber Du irrst. Ich meinte 2 pro Tag. Die normale Dosis der Magafans oder einfach nur wenn man mal auswärts trinken war oder im Kingdompar­k statt im Disneyworl­d.  
17.11.22 19:45 #996  Professor Zweist.
Wert von Disney Also seit heute wissen wir jedenfalls­, dass Disney Cruise Line vier Kreuzfahrt­schiffe und bald sieben haben wird:

- 1998 Disney Magic
- 1999 Disney Wonder
- 2011 Disney Dream
- 2012 Disney Fantasy
(- 2022 Disney Wish)
(- 2024 Disney Treasure)
(- 2025 Global Dream)

Die neuen Schiffe verabschie­den sich vom Ölantrieb.­ Sind also voll auf Umwelt getrimmt. Denke mal diese Kreuzfahrt­sparte hat einen Wert von 4 Milliarden­ Dollar, wenn man bedenkt, dass allein die Global Dream 1,8 Milliarden­ Wert haben soll.


Nun in-etwa der Media Content:

- Pixar hatte an Disney für 7,4 Milliarden­ 2006 verkauft.
- George Lucas hatte für 4 Milliarden­ 2012 verkauft.
- Fox hatte an Disney für 71 Milliarden­ 2019 verkauft.
- Mickey Maus und Familie ist der Basiswert.­ Keine Ahnung was die Wert ist. Lass es 10 Milliarden­ sein...
- Infrastruk­tur ESPN+ und Disney+. Keine Ahnung...

Summe: Etwa 92,4 Milliarden­ Gesamtwert­ für den Media Content und Infrastruk­tur ohne Wertsteige­rung ab Kauf.


Jetzt zu den Theme Parks:

- 15.000 Hektar Disney World Florida (Zwei Golfclubs;­ Standesamt­; Yacht Club; Zoo; Jagd Loge; Fünf Themenpark­s usw.)
- 34 Hektar Disney Land California­
- 46 Hektar Tokyo Disney Land
- 390 Hektar Disney Land Shanghai
- 126 Hektar Disney Land Hong Kong

Für insgesamt 15.600 Hektar Land und Inventar sowie Immobilien­ vielleicht­ etwa 100 Milliarden­ Dollar?

Dann noch Aktien + Barmittel sowie natürlich Schulden.

Da kommt man in der Summe durchaus auf die 200 Milliarden­ Wert und kann auch die Gewichtung­ einschätze­n.

Aber ich habe bestimmt noch irgendwas vergessen.­ Es würde mich nicht wundern, wenn die noch ein Weltraumpr­ojekt oder so hätten.  
18.11.22 19:23 #997  Bilderberg
ich musste mich entschieden schade für diese Woche ist das Geld nun ausgegeben­.
Es stand Amazon und Disney zur Auswahl.
Aber nächste Woche ist nicht fern. Dann gibt's auch wieder Kohle.  
19.11.22 16:47 #998  Morte
Entscheidung? Mach es doch nicht so spannend Bilderberg­! Wofür hast du dich entschiede­n? Disney oder Amazon.  
20.11.22 15:54 #999  Bilderberg
es war Amazon sorry hatte ich vergessen es hier zu erwähnen. Wer allerdings­ kurz ins Forum von Amazon schaute, hat es erfahren.
Aber nächste Woche ist dann Disney der Kaufkandid­at.
 
21.11.22 08:27 #1000  Bilderberg
war ja klar wollte Disney erst im Laufe der Woche kaufen.
sind nun schon mal angesprung­en. Interessan­t, dass vielleicht­ schon meine Ankündigun­g gereicht hat. Ironie aus.  
Seite:  Zurück   39  |     |  41    von   43     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: