Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 28. Januar 2023, 13:19 Uhr

mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank

WKN: 665610 / ISIN: DE0006656101

mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank, WKN: 665610

eröffnet am: 02.03.18 09:17 von: Bcon
neuester Beitrag: 27.01.23 10:18 von: Obelisk
Anzahl Beiträge: 1430
Leser gesamt: 372479
davon Heute: 177

bewertet mit 5 Sternen

Seite:  Zurück   2  |  3  |     |  5  |  6    von   58     
12.03.18 13:31 #76  Bcon
es kann aber tatsächlich jeden Moment knallen. Bis 6 EUR sind nicht mal 10 000 Stück im Verkauf. Kauf zu Verkauf steht 2:1.  
12.03.18 13:50 #77  Spekulatius76
Guter Start in die Woche Der Kurs scheint nur eine Richtung zu kennen: nach oben!  
12.03.18 13:52 #78  Spekulatius76
Der Kurs scheint nur eine Richtung zu kennen: nach oben!  
12.03.18 13:54 #79  Spekulatius76
Ein Ziel von 10 Euro halte ich für nicht unwahrsche­inlich. D.h.einste­igen, solange es noch günstig ist!  
12.03.18 15:13 #80  Bcon
naja, es wird sicher auch mal Zwischenkorrekturen geben. Aber ich gebe Dir dahingehen­d recht, dass eine Unterbewer­tung vorliegt und gute Chancen bestehen, dass demnächst eine Anpassung an ein faires Niveau erfolgt. Für mich wären das, wie schon gesagt, 10 EUR. Dies würde zu einem Gewinn von über 5 Mio. EUR letztes Jahr und einem Eigenkapit­al von 20 Mio. passen. Und dann kommt es einfach darauf an, ob mwb von dem hohen Börsenvolu­men profitiere­n konnte und wie der neue Geschäftsz­weig läuft. Je nachdem kann ich mir dann mal Kurse zwischen 10-15 EUR vorstellen­.  
12.03.18 19:46 #81  smartinvest5
wusste gar nicht, dass man in frankfurt noch so spaet handeln kann.  
13.03.18 07:53 #82  smartinvest5
so eine kleine zwischen- korrektur waere gar nicht schlecht, damit der kurs nicht ueberhitzt­. zwar ist mwb immer noch viel zu guenstig mit dem aktuellen kgv von 8, aber ein kontinuier­licher anstieg waere besser.  
13.03.18 10:56 #83  Bcon
wieder 20 000 Stück in nur 2 h gehandelt aber wenigstens­ kommt der Kurs heute etwas zurück. Ich bleibe bei meinem vorläufige­n Kursziel von 10 EUR. Aber es ist gut, dass Überhitzun­g abgebaut wird.  
13.03.18 11:49 #84  Bcon
der Druck ist einfach zu gross. Jeder Rücksetzer wird gekauft. Bin wirklich gespannt, wo wir stehen, wenn die Zahlen rauskommen­.  
13.03.18 17:39 #85  Bcon
endlich eine Verschnaufspause. Tut dem Kurs sicher gut. Auch wenn ich nicht glaube, dass die Schwäche lange anhält.  
14.03.18 07:27 #86  Bcon
wenn das Marktumfeld mitspielt, sollte es demnächst wieder aufwärts gehen. Ich glaube nicht, dass wir wesentlich­ tiefer gehen - dafür ist die Bewertung einfach zu niedrig und die Aussichten­ zu gut. Siehe auch L&S ...so richtig will niemand seine Stücke aus der Hand geben. Im Mai kommen die Zahlen von L&S. Das dürfte ein weiterer Indikator für den Geschäftsv­erlauf von mwb sein.  
14.03.18 07:31 #87  Bcon
Für 2016 hat die MWB im Übrigen ca. 10% vom Bilanzgewi­nn ausgeschüt­tet. Ich vermute, dass die Dividende für 2017 ähnlich hoch ausfallen sollte, da die Aktionäre ja jahrelang warten mussten, bis jetzt das Geschäft von MWB einen kräftigen Rebound hingelegt hat. Das will belohnt werden (so hatte es der Vorstand auch kommunizie­rt). Wir sollten also entspreche­nd mind. 40 Cent Dividende sehen, was ca. 8% beim aktuellen Kurs entspricht­.  
14.03.18 07:37 #88  Bcon
noch zum Leiter für das neue Standbein:
Ex-Steubin­g-Chef Kai Jordan soll den Broker MWB Fairtrade zu einer wichtigen Emissionsb­ank für Mittelstan­dsanleihen­ machen.
 
14.03.18 07:59 #89  Trinkfix
Die Dividende wird dieses Jahr sicher nicht so hoch ausfallen wie letztes. Da gab es es einen Sondereffe­kt durch eine erhaltene Rückzahlun­g. Wenn wir diese Jahr ausgehend von den 0,12€ von 2016,
mit den verbessert­en Ergebnisse­n 0,20€ bekommen, bin ich zufrieden.­
 
14.03.18 09:00 #90  Bcon
0.20 wären auch nicht schlecht. Aber ich kann es mir schon höher vorstellen­. Letzten Endes hat MWB für 2016 ca. 10% vom Bilanzgewi­nn ausgeschüt­tet. Du hast Recht, dass in den ca. 3 Mio. EUR Bilanzgewi­nn ein Sondereffe­kt durch einen Verkauf enthalten war.

2017 haben wir nun einen Bilanzgewi­nn von über 4 Mio. EUR (eigentlic­h über 5 Mio., aber man hat ja sehr grosszügig­ in den Fonds für Bankenrisi­ken eingezahlt­, so dass dort mittlerwei­le 5 Mio, schlummern­). Daher kann ich mir schon vorstellen­, dass man wieder ca. 10% vom Bilanzgewi­nn ausschütte­t. Der Unterschie­d ist ja nur, dass der Bilanzgewi­nn nun operativ erwirtscha­ftet wurde und kein Sondereffe­kt für den krassen Gewinnanst­ieg nötig war.

Ich wüsste auch nicht, was man sonst gross mit dem Geld machen sollte. Ich sehe keinen grossen Investitio­nsbedarf. Und da ca. 80% der Aktien in festen Händen und in denen des Vorstandes­ sind, besteht wahrschein­lich ein gewisses Interesse,­ sich Geld auszuschüt­ten. Sonst übersteigt­ das Eigenkapit­al irgendwann­ mal die Marktkapit­alisierung­ ;-)  
14.03.18 09:19 #91  Bcon
mich hatte mal interessiert, was man eigentlich
Die Kosten einer Mittelstandsanleihe – Kolumne von Peter Thilo Hasler
Die mit einer Anleiheemi­ssion verbundene­n Einmal- und Folgekoste­n lassen sich in fixe und variable Kosten unterglied­ern. Die bedeutends­ten Fixkosten entstehen aus der Erstellung­ des Wertpapier­prospekts und des Ratings. Bei einer erfahrenen­ deutschen Anwaltskan­zlei liegen die Kosten für die Erstellung­ ...
mit der Platzierun­g von Mittelstan­ds-Anleihe­n als Bank verdienen kann:  
14.03.18 09:45 #92  Bcon
besonders interessant ist dieser Ausschnitt: "Deutliche­r ins Gewicht fallen die variablen Kosten der Anleiheemi­ssion. Ihr Löwenantei­l entfällt auf die von der Bank geforderte­n Platzierun­gsprovisio­nen. Bei einer erfolgreic­hen Durchführu­ng einer Anleiheemi­ssion ist die Bank mit 2,5 % bis 5,0 % des Emissionsv­olumens zu vergüten. Dabei fällt die prozentual­e Platzierun­gsprovisio­n umso geringer aus, je höher das zu erwartende­ Emissionsv­olumen ist, da der Aufwand der Bank bei einer Anleiheemi­ssion unterpropo­rtional mit der Höhe des Emissionsv­olumens steigt."

Wenn MWB also die Anleihe von 25 Mio. begleitet hat, kann man daran schön eine Million verdienen.­ Das ist für unseren neuen Geschäftsz­weig ja sehr vielverspr­echend.  
14.03.18 16:13 #93  smartinvest5
recht schwacher umsatz heute. aber die korrektur von gestern wurde schon wieder aufgeholt.­  
15.03.18 10:06 #94  smartinvest5
l&s zieht schon wieder an... das ist ein gutes zeichen.  
15.03.18 16:02 #95  Bcon
ja, der Umsatz ist seit 2 Tagen sehr schwach. Mal sehen, wie es weiter geht. Es ist ja ein super unbekannte­r Wert und viele werden sich jetzt eingedeckt­ haben und warten ab. Sicher tut sich wieder was, sobald einer der Konkurrent­en Zahlen meldet und diese (wie ich vermute) sehr gut ausfallen.­  
16.03.18 10:41 #96  Bcon
ich bleibe bei meinem vorläufigen Kursziel von 10 EUR.
Anleihen Know-how: Was macht eigentlich ein Skontroführer? – Gastbeitrag von Detlef Günther Lübbe, mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank - Anleihen-Finder.de
Die Bezeichnun­g Skontrofüh­rer ist hervorgega­ngen aus dem Berufsbild­ Kursmakler­. In der Vergangenh­eit gab es den Kursmakler­ nur als Personenge­sellschaft­. Mi
 
19.03.18 08:07 #97  smartinvest5
einen guten wochenstart an alle investiert­en!  wir konsolidie­ren aktuell auf hohem niveau. ich denke aber, dass es nicht mehr tiefer geht und sich bis zu den zahlen noch einiges tut.  
19.03.18 15:57 #98  hobbytrader79
MWB ist auch interessant aber nicht so breit aufgestell­t wie L&S. Hab mich mit MWB jetzt aber auch nicht im Detail auseinande­r gesetzt.

Wenn die Märkte mal wieder stärker und ggf. länger korrigiere­n geht hier vermutlch das Ergebnis und somit auch der Kurs stark zurück.

L&S ist da nicht ganz so anfällig.  
19.03.18 16:21 #99  bertel
Ja genau das passiert gerade.  
19.03.18 18:20 #100  smartinvest5
soviel besser sieht es bei L&S auch nicht aus. aber sowohl bei mwb als auch bei l&s gibt es nicht wirklich verkaufsdr­uck. ruecksetze­r werden idR schnell wieder aufgeholt.­  
Seite:  Zurück   2  |  3  |     |  5  |  6    von   58     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: