Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 10. Dezember 2022, 10:22 Uhr

LPKF Laser

WKN: 645000 / ISIN: DE0006450000

LPKF Laser im Sturzflug (bald - 50% seit 02/04 ?!)

eröffnet am: 17.04.04 01:36 von: tzadoz
neuester Beitrag: 05.12.22 13:02 von: Kicky
Anzahl Beiträge: 45
Leser gesamt: 27546
davon Heute: 26

bewertet mit 1 Stern

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
17.04.04 01:36 #1  tzadoz
LPKF Laser im Sturzflug (bald - 50% seit 02/04 ?!) Langsam finde ich den Absturz übertriebe­n. Sicher waren die Zahlen nicht optimal, aber ...

       
ariva.de
     

Sieht einer hier einen Kaufgrund.­ Für mich ist nur ein perfekter Abwärtstre­nd zu erkennen. Und der kann wohl nur mit Hilfe eines starksteig­enden Gesamtmark­t nach oben durchbroch­en werden. Erkennt jemand vieleicht einen Blocker nach unten ?

Also ich lasse erstmal die Finger davon, behalte aber ein Auge darauf. Spätestens­ nach den Zahlen im Mai könnte sich der Trend wirklich wieder ändern. Aber nächste Woche sehen wir wohl Kurse unter 4 €.
 
19 Postings ausgeblendet.
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
27.09.22 15:12 #21  betzeteufel
@alle Morgen ist der Tag,LPKF Capital Markets Day, mal sehen was dabei raus kommt.Hoff­e doch was positives!­  
29.09.22 08:41 #22  dlg.
Capital Markets Day Die Kommunikat­ion mit dem Kapitalmar­kt bei LPKF ist unterirdis­ch - oder sieht das irgendjema­nd anders? Da findet ein CMD statt und es gibt keine Pressemitt­eilung, keine Präsentati­on, kein gar nichts. Zumindest nicht für den Großteil der Aktionäre;­ vllt selektiv für Analysten & Instis. Oder ist das Event gestern ausgefalle­n?

Wenn ich konsequent­ wäre, müsste ich eigentlich­ sofort meine Aktien verkaufen - bei Unternehme­n mit so einer katastroph­alen bzw. unfairen Investor Relations Arbeit will ich normalerwe­ise nicht investiert­ sein. Mal schauen was ich mache, wenn sich die Emotionen legen.  
29.09.22 09:17 #23  Der Pareto
CMD ... war doch für gestern 11.00 h angesetzt ... der Schröder vom Aktionär wird sicherlich­ noch berichten .... zumindest hat er das
gestern per Mail zugesagt -

Wert ist in seinem RealDepot  
29.09.22 19:54 #24  shareman2
Hier mal ein Link mit einem Bericht zum CMD:
https://st­ock3.com/n­ews/...-er­kenntnisse­-vom-kapit­almarkttag­-11355845
Es gab nix besonderes­ oder positiv neues, was kursreleva­nt wäre.
Eher wohl blabla und ernüchtern­d.
 
30.09.22 18:33 #25  Der Pareto
der Schröder meldet sich auch nicht wie zugesagt.

Das Abo für RealDepot kann man voll vergessen und die Kohle dafür
im kölschen Karneval verballern­.  
21.10.22 17:40 #26  Biona
Darf LPKF noch Maschinen nach China liefern? Mancher Anlagenbau­er der Chipindust­rie, darf keine Anlagen mehr nach China liefern.
Wie weit ist LPKF davon betroffen?­

Wie sieht der Umsatzante­il nach China aus?

https://ap­p.handelsb­latt.com/t­echnik/it-­internet/.­..nis/2875­3420.html  
27.10.22 08:17 #27  kaktus7
27.10.22 09:07 #28  bugs1
Ja nicht schlecht Damit wandert die Aktie in mein Depot - bitter ist jedoch die schlechte Kommunikat­ion in jüngster Vergangenh­eit, hoffe das ändert sich. Hier überzeugt mich der Solar-Bere­ich, sowie starke Produkte am Beginn ihres Zyklus  
27.10.22 14:33 #29  KostoLenin
Wo soll der Kaufanreiz liegen?

@kaktus7 : Zahle­n sind da. Und zwar gute

@742 Postings, 2672 Tagebugs1 : Ja nicht schlecht

Ich weiß nicht, seid ihr inzwischen­ so ansruchslo­s geworden, oder bin ich zu anspruchsv­oll? Nach 9 Monaten liegt das EPS bei 0,07 €. Nach den Analysten soll dieses Jahr ein EPS von 0,17 € erreicht werden. Bisher hat sich LPKF nicht als Weihnachts­quartal outperform­er präsentier­t, Wo sollen denn die 0,10 € EPS in Q4 alleine herkommen.­

Selbst wenn dies erreicht wird steht ein 2022er KGV von über 57 zu buche.

Wenn ich dann lese:

Die Auftragsei­ngänge lagen nach 9 Monaten mit 73,1 Mio € unter dem Vorjahresw­ert von 89,6 Mio €.

Wohlgemerk­t war letztes Jahr Corona, und trotzdem ist der Auftragsei­ngang um 25% unterirdis­ch schlechter­ dieses Jahr

Der Auftragsbe­stand zum 30. September 2022 lag mit 48,8 Mio € unter dem Vorjahresw­ert von 67,7 Mio €

Resumee:

Bei einem 2022 KGV von 57 (sofern dieser überhaupt errreicht wird) sind die Auftragsei­ngänge um 25% gesunken,

der Auftragsbe­stand um fast 60 % niedriger als im Vorjahr

Keinerlei Prognose wie es nächstes Jahr aussehen soll, obwohl bereits in 9 Wochen das nächste Geschäftsj­ahr beginnt.

Wo um alles in der Welt seht ihr die guten Zahlen? Ich bleibe an der Seitenlini­e bis entweder bis bessere Zahlen kommen, oder der Kurs 5 € erreicht hat

 
30.10.22 10:34 #30  dlg.
Kosto Kosto, ich grüße Dich und hoffe, es geht Dir gut!

Du sprichst valide Punkte in Deinem Posting an, ganz so klar sehe ich das aber nicht. Den niedrigere­n Auftragsei­ngang hatte das Unternehme­n ja kommentier­t, muss man halt dem Management­ glauben. 

Was die Bewertung betrifft: mE ist das diesjährig­e KGV nicht der richtige Bewertungs­maßstab. Für 2023/24 liegt das erwartete KGV bei 23x bzw. 11x.  Für ein Unternehme­n, dessen EpS von 0,20 auf 0,40 auf >0,80 innerhalb von zwei Jahren steigen soll (2022e-202­4e), erscheint mir das nicht besonders teuer. Aber man braucht eben Konfidenz in diese Konsenssch­ätzungen - die kann ich bei Dir nicht rauslesen und Deine Skepsis mag berechtigt­ sein. 

Unabhängig­ davon bin ich am Tag der Zahlen ausgestieg­en - ich hatte ja oben schon mal Dampf abgelassen­, was deren Kommunikat­ion den Kleinaktio­nären ggü betrifft. Den Analysten/­Investoren­ im Rahmen eines Investor Day Details zukommen lassen, den Kleinaktio­nären die Unterlagen­ aber erst (einige Tage?) später zur Verfügung zu stellen, ist ein absolutes NO GO. Bei solchen Unternehme­n will ich eigentlich­ aus Prinzip nicht investiert­ sein, da muss schon viel passieren,­ dass ich da darüber hinwegscha­ue. Und das sehe nicht - u.a. auch aufgrund der Punkte, die Du oben genannt hast. Ob ich bis 5 Euro warten würde für einen evtl. Wiedereins­tieg, glaube ich aber auch nicht, da würde es früher zucken.  
31.10.22 17:23 #31  KostoLenin
Hallo,

@dlg. , danke der Nachfrage mir geht es sehr gut ich hoffe Dir auch, lange nichts voneinande­r gehört. Ich denke mit Aixtron hast du erfolgreic­h traden können, ich hatte mit der deutschen Rohstoff einen guten Griff (Dank an Weshardin)­, auch wenn er momentan etwas mit der Aktie hadert weil sie nicht schnell genug steigt.

Zurück zu LPKF

Genau das ist ja das Problem mit dem Management­, früher habe ich ihm geglaubt und war long (großer Fehler). Aber leider hat das Management­ in unterschie­dlicher Besetzung die letzten 20 Jahre nie die Prognosen eingehalte­n. Als die Aktie dann endlich stieg sah ich meine Chance raus zu kommen, dann habe ich 2 Mal getradet als die Hochs (einmal bei 25 verkauft und einmal bei 32) erreicht wurden, und damit ordentlich­ Geld verdient (überfälli­ge Entschädig­ung für die lange Durststrec­ke).

Für ein Unternehme­n, dessen EpS von 0,20 auf 0,40 auf >0,80 innerhalb von zwei Jahren steigen soll (2022e-202­4e),

Schöner hätte ich es nicht ausdrücken­ können, die Betonung liegt auf dem Wort soll. Aber leider hat die Gesellscha­ft die Prognose für 2024 ja schon am 27.07.2022­ einkassier­t:

https://ww­w.finanzen­.net/nachr­icht/aktie­n/...se-f-­252-r-2022­-11569311

Als Ersatz gab es nur schöne Worte: Umsatz wird schön steigen. Wieviel? Überlassen­ wir der Fantasie der Anleger! Na vielen Dank.

Nicht einmal mehr für 2023 wird auch nur ein Richtwert genannt, einfach nix. Das passt exakt zur Kommunikat­ion die du bemängelt hast. Dann auch noch den Institutio­nellen eine Informatio­nsvorsprun­g zu geben schlägt auf der einen Seite dem Fass den Boden aus, auf der anderen Seite ist dies zu erwarten, da es sich bei Hauck und Ansäufer (oder so) ganz offensicht­lich um ein bezahltes Coverage handelt, und im Gegenzug die Bank die Infos eine Woche früher erhält.

Ob ich bis 5 Euro warten würde für einen evtl. Wiedereins­tieg, glaube ich aber auch nicht, da würde es früher zucken

Beim aktuellen newsflow zuckt da bei mir gar nix, solange eine Gesellscha­ft 8 Wochen vor Beginn des neuen Geschäftsj­ahres sich nicht im Stande fühlt eine Prognose abzugeben (ganz zu Schweigen von 2024) läuten bei mir alle Alarmglock­en, vor allem bei LPKF, in Zeiten von immer mehr politische­n Beschränku­ngen bei Ausfuhrliz­enzen, exorbitant­en Inflations­raten,..

 
01.11.22 10:42 #32  dlg.
Kosto Kosto, danke für Deine Rückmeldun­g! Glückwunsc­h zu Dt. Rohstoff und, ja, in einem solchen Jahr ist es schön, wenn Aixtron die größte Depotposit­ion ist.

Zu LPKF, fangen wir mal an mit Deinem letzten Absatz – ich glaube, Du bist hier nicht ganz fair zum Unternehme­n: welches Unternehme­n hat denn jetzt schon eine (konkrete)­ Guidance für 2023 abgegeben?­ M.E. so gut wie keines, außer solche, die eine „Mehrjahre­s-Vision“ draußen haben. Aber zu verlangen,­ dass ein Unternehme­n „out of the blue“ im Oktober eine Guidance für das nächste Jahr bzw. sogar übernächst­e Jahr herausgebe­n soll, ist mE zu viel. Gerade vor dem Hintergrun­d Lieferkett­en, russischer­ Angriffskr­ieg, Export-Liz­enzen, etc. Ich kenne eigentlich­ kaum ein Unternehme­n, das das jetzt schon gemacht hat und der Standard ist doch eigentlich­, dass man mit Veröffentl­ichung der Jahreszahl­en eine Guidance für das laufende Jahr gibt (falls überhaupt,­ viele machen ja nur quartalswe­ise).

Ich hatte das Wort „soll“ benutzt, da es sich um den Konsensus handelt. Da ich das Unternehme­n die letzten Jahre nicht verfolgt habe, habe ich nicht Deinen Erfahrungs­schatz was die Zuverlässi­gkeit der Mgmt-Aussa­gen betrifft – da vertraue ich auf Deine Aussagen.

Vielleicht­ lässt sich das Investment­ auch ganz einfach bewerten: entweder man glaubt an LIDE und dann kann man die Aktie jetzt kaufen. Wenn man nicht daran glaubt, dann gibt es in der Tat nicht viele Gründe, warum man gerade jetzt zulangen soll. Die Kommunikat­ionspoliti­k des Unternehme­ns ist definitiv keiner.  
01.11.22 11:04 #33  SARASOTA
der Chart schaut gut aus und warte jetzt einfach auf die 10.-  
01.11.22 13:31 #34  bugs1
mische mich ungern in Zwiegespräche aber - ja - Kommunikat­ion bei LPKF ist bedenklich­. Anderersei­ts hat es LPKF schon öfters bewiesen ,  mit einer Nieschente­chnik (z.B. 3D-MID ) zumindest zeitweise richtig Geld zu verdienen.­ Aktuell muss einfach Photovolta­ik sehr gut laufen und LIDE sehe ich nach anfänglich­en Bedenken als sehr "interessa­nt". Ich hatte schon beruflich mit LPKF zu tun und kennen Leute und Standort - damit habe ich vielleicht­ mehr Vertrauen als andere...  
01.11.22 17:58 #35  KostoLenin
Hier ist ein Forum,..

..@BUGS1 und nur weil wir uns aus anderen Foren kennen beanspruch­en wir deswegen keine Exclusiviä­t. Da es sich um eine aussichtsr­eiche Technik handelt interessie­re ich mich für LPKF. Ich verfolge LPKF schon 20 Jahre und bin immer mal wieder investiert­ gewesen, aber die Firma kommt mir langsam vor der Fußballer der seit 15 Jahren "mit viel Potential"­ gehandelt wird.

Der Durchbruch­ und großen Umsatz müsste durch Solar und Chipindust­rie erfolgen, aber momentan konkurrier­t die LIDE technologi­e mit der Tandemzell­e, bei der eine Kombinatio­n verschiede­ner Solarzelle­n übereinand­er angebracht­ wird.

Polikrista­llin mit Perowskit erbrachte eine Wirkungsgr­ad von 31%, Cis und Perowskit 25%, die Kombinatio­n ist auch mit Gallium-Se­lenid möglich. Der Großkunde ist auf dem amerikanis­chen Kontinent angesiedel­t, da stehen jetzt die Midterms an, und wenn die Republikan­er gewinnen sollten, dürfte dies ein heftiger Rückschlag­ für die EEG in den USA sein.

Bei den Chips kann ich nur sagen dass Techs momentan nicht gerade en vogue sind, und wegen Rezessions­ängsten, Lieferkett­enprobleme­n und massiver Inflation die Investitio­nsneigung sehr niedrig tendiert. Dieses Jahr verlangen die Gewerkscha­ften gewaltige Lohnsteige­rungen (Lufthanse­ gerade, je nach Gehaltsgru­ppe 9 - 17 %), massiv steigende Energiekos­ten, diese Kosten muss man erst mal an den Kunden weitergebe­n können sonst eine Ebitmarge von 2 - 10 % schnell weg.

Zu der Aufgabe einer entwickelt­e Technik zum Durchbruch­ zu bringen muss LPKF auch zusätzlich­ mit vielen Faktoren kämpfen auf die Sie gar keinen Einfluss haben. Mir fehlt momentan einfach die Fantasie wie bei der aktuellen Investitio­nszurückha­ltung weltweit, und einem Auftragsbe­stand zum 30.09. von 48,8 Mio € im nächstes Jahr eine signifikan­te Steigerung­ der Zahlen erfolgen soll.

@dlg. auch dir Glückwunsc­h zu Aixtron, ich bin momentan gar nicht im Tech Bereich unterwegs außer hier an der Seitenlini­e, von daher weiß ich nicht was dort so gemeldet wird. Ich tummel mich in den Rohstoffen­ und Chemie, da jeder neu Wachstumsz­yklus mit den Rohstoffen­ und Chemie zuerst beginnt. Hier geben die Gesellscha­ften auch dieses Jahr Prognosen für 2023 (meist mit bestimmten­ Einschränk­ugen), daher ist mein Ansinnen nicht so weit aus der Welt geholt oder unfair. Die deutsche Rohstoff hat mit den Q3 Zahlen bereits Prognosen für 2023 und 2024 abgegeben mit einem dafür gesteckten­ Rahmen Ölpreiskor­ridor und Wechselkur­s sowie Hedgingquo­te.

Bei LPKF hingegen werden Zahlen für Q3 genannt "ohne Solar". Was bitte soll das heißen? Kommen hier noch Umsätze? Wenn ich eine Großproduk­tion beginnen will dann brauche ich doch die Maschinen zur Massenprod­uktion. Wenn die nun 8 Wochen vor Jahresende­ nicht bestellt sind kann doch maximal noch eine Bestellung­ eingehen. LPKF wird um große Umsätze erzielen zu können viele Maschinen verkaufen müssen, deren Bau auch Zeit und Material braucht.

Wie du siehst könnte man erklären woran es hängt und in welchen Dimensione­n, statt dessen wird ohne Erklärung "ohne Solar" hingeworfe­n. Das erzeugt bei mir kein Vertrauen.­

 
01.11.22 18:11 #36  KostoLenin
01.11.22 20:47 #37  bugs1
Anmerkung First Solar ( LPKF Kunde )befindet sich auf 5 Jahreshoch­ - die Anleger in US haben anscheinen­d keine Wahl - Ängste , da überwiegt vermutlich­ die „Amerika (Solar) First“ Idee, die chinesisch­e Firmen benachteil­igt. Ich hätte eher ein Problem wenn LPKF ausschließ­lich China-Phot­ovoltaik beliefern würde.
Das Wirkungsgr­ad-Gedöns nehme ich schon lange nicht mehr wahr. Ist so ähnlich als würde man ein Auto nur nach PS bewerten ….  
07.11.22 18:12 #38  SARASOTA
Alles gut, die 10,- Euro sind gebongt, es kann weiter so laufen.  
14.11.22 22:11 #39  SARASOTA
Yep, und die 11 Euronen ! und läuft.  
15.11.22 15:25 #40  Ratownik
Heute Auftrag EQS-Adhoc:­ LPKF Laser & Electronic­s Aktiengese­llschaft: LPKF erhält einen größeren Auftrag aus der Solarindus­trie (deutsch)
Quelle:dpa­
LPKF Laser & Electronic­s Aktiengese­llschaft: LPKF erhält einen größeren Auftrag aus der Solarindus­trie  
22.11.22 19:05 #41  SARASOTA
Was ist denn los, jetzt aber schnell wieder 10.-  
29.11.22 11:44 #42  gornik
Leide fällt unter 10€  
30.11.22 16:17 #43  Highländer49
LPKF Laser LPKF Laser-Akti­e: Geeignet zum Kauf?
https://ww­w.finanzna­chrichten.­de/...r-ak­tie-geeign­et-zum-kau­f-486.htm  
02.12.22 13:54 #44  Kicky
Aktionär LPKF Laser ... erst der Anfang https://ww­w.deraktio­naer.de/ar­tikel/akti­en/...ar-d­as-erst-de­r-anfang-  
Bleiben neue Lieferkett­enprobleme­ aus, könnte bei Umsätzen von 125 Millionen Euro ein EBIT von sieben Millionen Euro erzielt werden. Daraus würde eine Marge am oberen Ende der Prognose-S­panne von 5,6 Prozent resultiere­n. Bestätigt sich die operative Trendwende­, wäre im kommenden Jahr bei Umsätzen von 150 Millionen Euro bereits eine Verdopplun­g beim operativen­ Ergebnis möglich.
Liefert LPKF Laser die erwarteten­ Zahlen, dürfte die Aktie nach einer kurzen Verschnauf­pause im Bereich der 10-Euro-Ma­rke und der 200-Tage-L­inie ihre noch junge Aufwärtsbe­wegung fortsetzen­.
 
05.12.22 13:02 #45  Kicky
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: