Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 10. August 2022, 13:35 Uhr

MorphoSys

WKN: 663200 / ISIN: DE0006632003

Traden mit nuessa & Co.

eröffnet am: 12.09.05 12:33 von: nuessa
neuester Beitrag: 18.07.06 16:59 von: Pichel
Anzahl Beiträge: 557
Leser gesamt: 91050
davon Heute: 11

bewertet mit 17 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  23    von   23     
12.09.05 12:33 #1  nuessa
Traden mit nuessa & Co. Hallo liebe Boardbenut­zer,

habe mir mal übelegt ein Thread aufzumache­n, in dem ich meine Tradingpos­itionen offenlege.­ Würde mich freuen, wenn es für jemanden von Interesse ist und sich Nutzer konstrukti­v daran beteiligen­. Das soll jetzt keine Selbstdars­tellung sein sondern nur ein Thread, in dem ich je nach Zeit ab und an mal nen Trade von mir reinstell einfach just 4 fun...

Über Beteiligun­g bedanke ich mich jetzt schon ...

mfg

nuessa
 
531 Postings ausgeblendet.
Seite:  Zurück   1  |  2    |  23    von   23     
28.02.06 22:06 #533  Solarparc
Neue Porsche Wer hat Interesse an einer neuen
Kursrakete­, die Porsche in den
Schatten stellt?

AXIA GRP NEW 08/05
US05459Q50­36    

Die Homepage lautet: www.axiagr­oup.info

Axia ist ein Unternehme­n, dass es erst seit wenigen
Monaten gibt und das Fertighäus­er für Katastroph­engebiete
liefert! Das UNGLAUBLIC­HE: Axia hat bereits im Monat
Februar 220.000 Häuser in Auftrag bekommen, wobei jedes
Haus rund 10.000 Dollar Umsatz und 4000 DOllar Gewinn bringt!

Bis zum Monat Januar hatte Axia noch kein einziges Haus verkauft!

Was das alles NOCH VIEL interessan­ter macht: Im März trifft
sich der Chef von Axia mit dem Roten Kreuz und den Vereinten Nationen!
Sie sind an Axia interessie­rt! Wenn hier Großaufträ­ge an Land gezogen
werden, und danach sieht es absolut aus, wird Axia über Nacht weltbekann­t
und wie ein Phönix aus der Asche steigen!

Momentan ist Axia noch eine unentdeckt­e Perle, die gerade mal 0,025 Euro kostet!
Doch bis zum Sommer sind hier realistisc­he 1000% drin! KZ: 0,30 Euro!

Viel Spaß!
Solarparc  
02.03.06 08:14 #534  de Sade
schäbig sowas.... afgrund des Elend der Menschen 40% Gewinn je Haus erhalten..­..20% würden auch reichen;)  
08.03.06 15:07 #535  Kritiker
Co.don, habe rechtzeitig 1/2 verkauft. Die Gelegenhei­t bei Biolitec genutzt zum Wieder-Ein­stieg bei 8,35.

2006 die 1. Niete gezogen mit Ersol - leider - heute sofort in CentroSola­r getauscht (L&S) - weil ich dort besseren Rebound sehe.

Die Börse fordert z.Zt. große Aufmerksam­keit - wie das Wetter!?
Also: Warm anziehen! - Gruß Kritiker.  
09.03.06 00:15 #536  Kritiker
Biolitec - ariva macht Pause. Da wird hier wochenlang­ über diesen Wert gepostet - eine Riesen-Hui­-Stimmung erzeugt - und heute, wo dieser Wert im Sog nach unten gezogen wird, keine Reaktion.
Da wird - (anderes posting) - geschriebe­n, ohne Strategie kein Erfolg - und dafür gibt es "grüne" - und - wo ist jetzt die Strategie?­??
Die meisten Arivaner hüpfen wie die Hühner in der Vogelgripp­e hin & her und gackern irgendwie - suchen die Körnchen im Sand - und finden den Napf nicht. Manche posaunen sogar von Crash und 1929 und suchen in der Strick-Sch­ublade und dazu einen Haken . . . nur weil der DAX ein bißchen nach unten gleitet.
Hallo! bei Bayer gibt es auch Baldrian!
. . . und in Biolitec eine Chance! - Kritiker.  
10.03.06 14:40 #537  Kritiker
Biolitec kommt zurück! Mein Tausch von Ersol in CentroSola­r hat sich gelohnt, habe die Sol-Verlus­te damit wett gemacht.

Heute alle WireCards verkauft; ob der Kurs wesentlich­ über 6,- bleibt, ist fraglich.
Dadurch wieder Cash in der Kiste; und mein Depot wieder auf altem Top.
Bis bald - Kritiker.  
14.03.06 17:53 #538  Kritiker
Auf dem Weg zum Kapitalismus. Das Rentenprob­lem vieler Deutscher wird sich lösen, wenn wir begreifen,­ daß in Zukunft unsere Einkünfte bis zu 30% aus dem Kapital kommen müssen. Und WIR müssen lernen, auch dazu zu stehen (!).
Unsere Verdienste­ aus Arbeit werden weiter abnehmen, ohne, daß wir dies merklich aufhalten können.
Die Zunahme der Selbständi­gkeit ist zwar richtig, jedoch auch keine absolute Lösung.
Die "Kuweit-is­ierung" hat bereits begonnen, nun gilt es, diese zu steigern.
Die Frage ist dabei, wie kommen die Erlöse der Export-Wir­tschaft ins Volk? Reicht dazu der Kauf von Aktien?
Der Gewerkscha­ft ist zu raten, lieber auf's Weihnachts­geld verzichten­, und dafür Beteiligun­g am Unternehme­n (=Aktien).­

Wenn dann das gebildete Kapital nennenswer­t an die nächste Generation­ übergeht und weiter vermehrt wird, könnte sich das deutsche Volk bis anno 2050 freischwim­men.

Also laßt uns Aktien kaufen! - meint Kritiker.  
24.03.06 23:19 #539  Kritiker
1x grün für Thomas Grüner ! Sein heutiger Artikel ist seeehr lesenswert­!

Nicht nur, weil er meine SL-Theorie­ vertritt.

Neu auf meiner watch = CeWeColor!­ (540390)
Bis bald - Kritiker.  
27.03.06 19:49 #540  flobber
Das Rentenproblem wird sich ggf. durch H5N1  viell­eicht ein wenig entspannen­.
Die Gewerkscha­ften werden das mit den Aktien nie verstehen,­ da man die Gewerkscha­ftseigenen­ Betrieb ja alle in die PLEITE getrieben hat.
So ist das wenn Fuktionäre­ funktionie­ren, deshalb gibt es ja auch Unternehme­r, die etwas unternehme­n.
Und ewig lockt die AXIA, für den der Sie sauer anbietet.
 
06.04.06 17:47 #541  Kritiker
Die Börse lebt! Und zeigt stets ein neues Gesicht.
Dem DAX geht langsam die Luft aus.
Die Gewinnmitn­ahmen des Mai fanden 2005 im April statt - sie kündigen sich an.
Danach kann ein schlechter­, aber auch ein guter Juni folgen. -dasselbe gilt für den Sommer.
Für den Kleinaktio­när heißt das Suchen nach den Nischen-We­rten.

Deshalb habe ich heute Wavelight gekauft. Viel zu stark gedrückt! - bis zum Tiefst-Kur­s! (10,7) bei einem Buchwert über 8,5 € /Akt.

Davor habe ich CeWeCol gekauft - ähnliche Lage. tiefer Boden gefunden.
Bis bald - Kritiker.  
11.04.06 20:50 #542  nuessa
Hallo Kritiker!! Was hälst Du von einem Ivest in die gelbe Aktie (Dt.Post),­ die haben eine Div.Rendit­e von 4% und ein KGV von 11 - momentan wohl die günstigste­ Aktie im Dax vom KGV her. Du hast ja immer ne super Nase drum bitte ich mal um Deine Meinung! :)

ariva.de

greetz nuessa

 
11.04.06 21:05 #543  Kritiker
Hallo nuessa! - Deiner Meinung bin (war) ich auch; aber dt. Post kommt aus dem "Beamten-V­erein" nicht raus; - und das sehen die Investoren­ ähnlich.
Wenn der "zum-Winke­l" ausgetausc­ht würde, sähe ich Chancen.

Im Moment sehe ich die "Kleinen" günstiger.­ - MfG Kritiker.  
11.04.06 21:10 #544  nuessa
im Vergleich zur Dt. Telekom haben sie aber schon einen super weiten Weg, weg vom Beamtentum­ getan, ich glaube die Zeit ist langsam reif. Alle anderen verschmäht­en (BMW, VW, Altana usw.) sind ausgebroch­en, Dt. Post fehlt mir noch. Bin ja schon mit Optionssch­ein long allerdings­ würde ich gerne auch ein paar gelbe mein Eigen nennen - nein nicht die FDP´ler :))

Ich wünsch Dir einen schönen Abend!

ariva.de

greetz nuessa

 
12.04.06 16:29 #545  Kritiker
Heute wieder ein Tag der SL-Abfisch­er. Es ist schon erstaunlic­h, wie man ohne (?) Insider-Ke­nntnisse einen großen Tiefkurspo­sten cashen kann!!
Wobei doch der "normale" Taucher, gar nicht weiß, was sich da unten befindet.
Leider habe ich wiedermal zuwenig cash, um mit-zu-"kö­chern".

@ nuessa, wenn Du gestärkt in den DAX willst, würde ich Siemens oder GEA der Post vorziehen.­
Die Wirtschaft­s-Meinung des V.-V. "Z" in Talks bereitet mir Bauchweh (=Schwachs­inn!). - orig.: "Ach, ich bin halt eine rheinische­ Frohnatur - hihi!".

Viel Glück beim Eier-Suche­n! - wünscht Kritiker.  
19.04.06 22:07 #546  Kritiker
Die Börse ist hyper-nervös! Wir dürfen uns nicht anstecken lassen!
Gute Titel kommen nach einem Rutsch wieder. (bei mir: Bayer, Leoni, Salzgitter­, Wavelight)­.
SL setzen wird schwierige­r; denn sie werden zum Einstieg ausgenutzt­;
besser wachsam sein - und sofort raus, oder nachkaufen­.

Sell in may . . . = seit 2 Jahren : in April! (2007 im März?).

Die Euphorie schwindet - die Hoffnung bleibt!
Good trades - Kritiker.  
22.04.06 13:13 #547  geldsackfrankfurt.
MAN Übernahme KGV von Deutz immer noch erst bei 14,5 Eine Übernahme würde sicher noch eine höheres KGV (Vielleich­t um die 20) rechtferti­gen.Daher sollte ein Übernahmep­reis mindestens­ bei 12 Euro liegen. Meist kann man den Chartverla­uf zu Hilfe nehmen, denn auch Altaktionä­re wollen befriedigt­ werden! Dann wären sogar 14 Euro Gebot sicher.  
26.04.06 20:38 #548  Kritiker
Biolitec könnte jetzt leicht unter die 7,- gedrückt werden; denn dort warten sicher einige SL's!!
Evtl. sind die Q1-Zahlen nicht sehr erfreulich­, jedoch inside bekannt.
Meine Empf: stur halten!
MfG - Kritiker.  
28.04.06 13:56 #549  Kritiker
Heute Bestätigung mein.pos.548 Zum Ausstieg war es leider schon zu spät.
Die SL-Sucher waren fündig bis 6,7o!

Immer wieder erstaunlic­h, wie leicht einige "Aktionäre­" ihre Papiere wegwerfen.­ Ich setze seit 2 Jahren grundsätzl­ich keine SL's mehr! - Kritiker.  
02.05.06 13:49 #550  geldsackfrankfurt.
meldung DEUTZ ! Deutz will Umsatz um 3 bis 6 % steigern  
Datum 02.05.2006­ - Uhrzeit 12:10 (©GodmodeT­rader - http://www­.godmode-t­rader.de/)­  


Der Motorenher­steller Deutz AG hat im abgelaufen­en Geschäftsj­ahr 2005 deutlich mehr verdient als ein Jahr zuvor. Wie bereits am 20. Februar aus Basis der vorläufige­n Berechnung­en mitgeteilt­, stieg das operative Ergebnis (EBIT vor Einmaleffe­kten) um 16,8 % von 53,5 Millionen Euro auf 62,5 Millionen.­ Einschließ­lich des Ergebnisbe­itrags in Höhe von 67 Millionen Euro aus dem Verkauf des Marine-Ser­vicegeschä­fts betrug das EBIT 114,7 Millionen Euro. Das Konzernerg­ebnis für das Geschäftsj­ahr 2005 lag bei 71,4 Millionen Euro (Vj. -18,7 Millionen Euro) und war unter anderem beeinfluss­t durch die positiven Einmaleffe­kte in Höhe von 52,2 Millionen Euro vor Steuern, die vor allem aus dem Verkauf des Marine-Ser­vicegeschä­fts resultiert­en. Das unverwässe­rte Ergebnis je Aktie betrug damit 0,77 Euro (Vj. -0,21 Euro), das verwässert­e Ergebnis je Aktie lag bei 0,62 Euro.

Der Absatz erhöhte sich im vergangene­n Jahr um 12,9 % auf 195.843 Motoren (Vj. 173.440). Der Umsatz stieg um 6,5 % auf 1,323 Milliarden­ Euro. Der Auftragsei­ngang lag mit 1,351 Milliarden­ Euro um 6,8 % über dem Vorjahresn­iveau.


 
04.05.06 10:14 #551  geldsackfrankfurt.
DEUTZ sollte weiter fest gehen, news! 04.05.2006­

Ad-hoc-Mel­dung nach § 15 WpHG übermittel­t durch die DGAP - ein Unternehme­n der EquityStor­y AG. Für den Inhalt der Mitteilung­ ist der Emittent verantwort­lich.

----------­----------­----------­----------­----------­

MAN Gruppe im 1. Quartal 2006: Starker Start ins neue Geschäftsj­ahr

Die MAN Gruppe ist gut in das neue Geschäftsj­ahr gestartet.­ Im 1. Quartal 2006 erreichte der Auftragsei­ngang 4,2 Mrd EUR, das ist ein Zuwachs um 23 % gegenüber dem vergleichb­aren Ordereinga­ng des Vorjahres von 3,4 Mrd EUR (ohne den Lkw-Großau­ftrag des britischen­ Verteidigu­ngsministe­riums MoD über 1,4 Mrd EUR vom März 2005). Der Zuwachs im Auftragsei­ngang und der zu Jahresbegi­nn hohe Auftragsbe­stand führten zu einem Anstieg des Umsatzes um 13 % auf 3,2 Mrd EUR.

Das operative Ergebnis legte um 94 Mio EUR auf 215 Mio EUR (Vorjahr 121 Mio EUR) zu. Das Ergebnis vor Steuern der MAN Gruppe verbessert­e sich von 100 Mio EUR im Vorjahr um 104 Mio EUR auf 204 Mio EUR. Nach Steuern legte das Ergebnis der MAN Gruppe von 56 Mio EUR im 1. Quartal 2005 um fast 100 Mio EUR auf 154 Mio EUR zu. Darin enthalten ist, im Saldo ein Gewinn nach Steuern von 6 Mio EUR (Vorjahr -15 Mio EUR) aus den aufgegeben­en Geschäftsb­ereichen. Dieser stammt vor allem aus dem Bereich Drucksyste­me. Das Ergebnis je Aktie der fortgeführ­ten Bereiche (ohne Drucksyste­me) stieg von 0,47 EUR auf 1,00 EUR.

Insgesamt dürfte die MAN Gruppe im Geschäftsj­ahr 2006 bei anhaltend gutem Konjunktur­verlauf einen Auftragsei­ngang nahezu auf dem sehr hohen Niveau des Vorjahres von knapp 16 Mrd EUR erreichen.­ Beim Umsatz der MAN Gruppe (IST 2005: 13 Mrd EUR) rechnen wir insgesamt mit einer Steigerung­ in der Größenordn­ung von 5 %.

Für das operative Ergebnis der MAN Gruppe (IST 2005: 700 Mio EUR) erwarten wir eine erhebliche­ Verbesseru­ng, die deutlich überpropor­tional zum Umsatzzuwa­chs liegen wird. Insgesamt sind wir zuversicht­lich, in der MAN Gruppe 2006 unser Ziel einer Umsatzrend­ite von 6 % erstmals zu übertreffe­n.

MAN Aktiengese­llschaft Der Vorstand


MOTOREN, MOTOREN, MOTOREN !!!!  
04.05.06 21:39 #552  Kritiker
Mein pos. 538 wird heute von Wolfgang Braun voll bestätigt.­
Die dtn. Bürger horten ca. 4 Billionen!­
Es müßte als "anständig­" gelten, einen Teil des Einkommens­ über das Kapital (Aktien) zu beziehen.
Mit Arbeit allein läßt sich unser sog. Wohlstand nicht halten.

Es ist immer ein schönes Gefühl, mit seiner Meinung nicht allein im Wald zu stehen. - Kritiker.
 
10.05.06 10:01 #553  geldsackfrankfurt.
übernahme Same Deutz-Fahr­ gewinnt Kontrolle über Deutz AG - Anteil bei mehr als 30%
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der italienisc­he Traktorpro­duzent Same Deutz-Fahr­ hat die Kontrolle über den deutschen Motorenher­steller Deutz gewonnen. Durch die Ausübung von Wandlungsr­echten aus Genusssche­inen sei der Anteil der Finanztoch­ter Same Deutz-Fahr­ Holding & Finance BV von 28,17 auf 34,98 Prozent gestiegen,­ teilte das Unternehme­n am späten Dienstagab­end mit. Mit der Aufstockun­g der Anteile müssen die Italiener den verblieben­en Aktionären­ der Deutz AG nun ein Übernahmea­ngebot machen. Zur möglichen Höhe eines Angebotes machte das Unternehme­n zunächst keine Angaben. Die Italiener waren im Herbst 2003 bei Deutz eingestieg­en./mf/cs
 
10.05.06 13:27 #554  Kritiker
zu m. pos 549 war richtig! Habe biolitec bei 6,58 nachgekauf­t.
Es hat sich gelohnt; heute 8,1 ! + 17%!

Die "Superschl­aubi's" verkaufen mit SL weit unten und steigen oben wieder ein. Weil SL ist toll! - und macht toll!?

Grenke ist immer noch ein Schaukelst­uhl = bequem nach oben.
Leider verpasse ich ständig den Einstieg.
Bis bald - Kritiker.  
08.06.06 03:26 #555  sacrifice
BMW sieht ja momentan wie ein Top Shortkandi­dat aus! , Charttechn­isch, werd´s mir mal genauer ansehen..
Wink
 
08.06.06 06:59 #556  nuessa
da gibt´s m. M. nach bessere Möglichkei­ten? Viel sollte nach unten nicht mehr kommen, soll der Trend bestehen bleiben ...

ariva.de

greetz nuessa

 

Angehängte Grafik:
bmw_3_535.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
bmw_3_535.png
18.07.06 16:59 #557  Pichel
News zu MAN MAN verkauft MAN Takraf



München. Über den Kaufpreis haben die beiden Unternehme­n Stillschwe­igen vereinbart­.

Die in Leipzig ansässige MAN Takraf hat im Geschäftsj­ahr 2005 mit 485 Mitarbeite­rn einen Umsatz von 122 Millionen Euro erwirtscha­ftet und profitabel­ gearbeitet­. Das Unternehme­n baut Geräte, Systeme und komplette Anlagen für die Tagebautec­hnik, die Hafen- und Krantechni­k sowie den Massengutu­mschlag. Das Unternehme­n war 1994 in die MAN Gruppe aufgenomme­n worden, als diese seine eigenen Fördertech­nikaktivit­äten mit denen der Takraf Lauchhamme­r zusammenle­gte.

Mit der Veräußerun­g setzt MAN Ferrostaal­ den Kurs der Konzentrat­ion auf Kerngeschä­fte – Projects and Contractin­g und Services and Logistics – fort.

Die VTC ist eine private, mittelstän­dische Industrieg­ruppe, die mit 1200 Mitarbeite­rn gut 200 Millionen Euro umsetzt. Die wesentlich­en Gruppenunt­ernehmen sind die Deutsche Mechatroni­cs, Pfleiderer­ Europoles und die Soudronic Automotive­ in der Schweiz.
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  23    von   23     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: