Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 18. Januar 2021, 8:37 Uhr

Cloud-Computing wird bis 2025 ein Marktvolumen von voraussichtlich 700 Mrd


18.08.20 11:27
Feingold-Research

Cloud-Computing wird bis 2025 ein Marktvolumen von voraussichtlich 700 Mrd. USD erreichen: So können Sie investieren. Von einem etwas obskuren Schlagwort in den frühen 2000er-Jahren bis zu einem der gängigsten Wörter im Bereich der Technologie – Cloud-Computing hat definitiv zahlreiche Aspekte unseres täglichen Lebens verändert. Allerdings wird erwartet, dass das Cloud-Computing, wie weit verbreitet es heute auch ist, weiterwachsen wird, indem es die Technologiebereiche erweitert, die es umfasst. 


Was ist Cloud-Computing? Cloud-Computing ist ein sehr breiter Begriff, der im Grunde jeden Prozess bezeichnet, der nicht lokal auf einem einzelnen Computer stattfindet. Cloud-Computing kann ein umfangreiches Netzwerk von Computern und Servern verwenden, um komplexe und datenintensive Prozesse durchzuführen und das Endergebnis einem Benutzer zu liefern, was die Arbeitslast des Endbenutzers erheblich reduziert.


Heute, mit zahlreichen Anwendungen, die in der Cloud betrieben werden, wie E-Mail, Video- und Audiostreaming, oder soziale Medien, fühlt es sich so natürlich an wie sein fluffiger Namensgeber. Tatsächlich nutzen heute etwa 90 % aller Unternehmen eine Form von Cloud-Computing³.


Es wird prognostiziert, dass der Cloud-Markt bis 2025 auf 700 Mrd. USD¹ anwachsen wird und in den nächsten fünf Jahren um 20 % jährlich wachsen wird². Mit diesem Wachstum ergeben sich Investmentchancen.


Um Investoren die Möglichkeit zu geben, in diesen äußerst aktuellen und ständig wachsenden Sektor zu investieren, hat eToro das CopyPortfolio CloudComputing zusammengestellt, das eine ausgewogene Exposition zu einer breiten Palette von Cloud-Aktien bietet.


 


Die Auswirkungen des Coronavirus

Ein Hauptvorteil des Cloud-Computing ist, dass es von fast jedem Ort aus zugänglich ist. Alles, was man braucht, um auf einen Cloud-Dienst zuzugreifen, ist ein Computer oder ein Smart-Gerät und eine Internetverbindung. Daher leuchtet es ein, dass Cloud-Computing während der Coronavirus-Pandemie 2020 weitläufig eingesetzt wurde.


Da in zahlreichen Ländern auf der ganzen Welt verschiedene Lockdown-Maßnahmen angewendet wurden, waren viele Unternehmen gezwungen, von zu Hause aus zu arbeiten (work from home, WFH). Selbstverständlich stützen sich diese Praktiken stark auf die Cloud, und Cloud-Computing-Unternehmen wurden an ihre Grenzen geführt. Die neue Arbeitslast ging über die bestehende, bereits hohe Aulastung hinaus, da der durchschnittliche Mitarbeiter täglich 36 (!) Cloud-Dienste nutzt.


Aus der Ferne zu arbeiten bedeutet, eine ordnungsgemäße virtuelle Büroumgebung zu pflegen, und das erfordert eine konstante Kommunikation, einschließlich Text, Video und Sprachanrufe. Trotz einiger Befürchtungen, dass dies die Produktivität verringern könnte, haben viele Unternehmen die Änderung tatsächlich angenommen, und 74 % der Unternehmen geben an, dass sie einige Mitarbeiter in unbefristete WFH-Positionen überführen werden – und dafür ist eine robuste Cloud-Infrastruktur erforderlich.


Cloud ist eine Realität

Es ist leicht zu verstehen, warum die Cloud. zumindest für die weitere Zukunft, nicht mehr wegzudenken ist. Cloud-Computing unterstützt einen so großen Teil des menschlichen Alltags, dass es für die heutige Gesellschaft unmöglich wäre, ohne Cloud zu arbeiten. Da die Cloud-Infrastruktur darüber hinaus als die Norm etabliert wurde, werden sich in Zukunft auch viele andere Technologien darauf stützen.


Ein Beispiel dafür sind fahrerlose Autos. Ein wichtiger Aspekt der Unterstützung eines autonomen Verkehrssystems ist die Kommunikation von Auto zu Auto sowie von Infrastruktur zu Auto. Mit anderen Worten, der Großteil der Rechenleistung, die die bevorstehende Revolution fahrerloser Autos voranbringt, wird in der Cloud stattfinden.


Ein weiteres Beispiel, das dazu beitragen wird, die Wirkungen von Cloud-Computing zu verstärken, ist die 5G-Revolution. Das Netzwerk der nächsten Generation wird auf der ganzen Welt bereitgestellt und wird als zusätzliche Infrastruktur für die Cloud dienen. Die erhöhte Bandbreite wird es mehr Geräten ermöglichen, mit Cloud-Diensten verbunden zu sein, und wir auch für zusätzliche Rechenleistung für bestehende Dienste sorgen.


Investieren in Cloud-Aktien

Da die Welt immer vernetzter wird und immer mehr Geräte mit dem globalen Netzwerk verbunden sind, wird die Cloud immer leistungsfähiger und moderner. Darüber hinaus wird die Cloud, wenn neue Cloud-bezogene Technologien entstehen, ihre Wurzeln in unserem Alltag nur vertiefen und zu einem noch größeren Teil der modernen Gesellschaft werden.


Um Investoren die Möglichkeit des Investierens in Cloud-Computing zu bieten, hat eToro das CopyPortfolio CloudComputing entwickelt – ein diversifiziertes Portfolio, das sich aus reinen Cloud-Akteuren sowie Technologieriesen aus diesem Sektor zusammensetzt. Das Portfolio bietet sowohl eine Investmentgelegenheit als auch eine Möglichkeit, das Wachstum der Branche und der darin tätigen Unternehmen einzuschätzen und zu messen. Um seine Wertentwicklung nachzuverfolgen, fügen Sie CloudComputing heute Ihrer Watchlist hinzu.


Quelle: etoro



powered by stock-world.de

15.01.21 , Feingold-Research
Was funkt der Zinsmarkt?
Die entscheidenden Treiber der weltweiten Aktien-Rallye seit 2009 sind eine sintflutartige Geldversorgung ...
14.01.21 , Feingold-Research
Delivery Hero, PayPal, Airbnb – die Highflyer im Ch [...]
Die vielen Maßnahmen in der aktuellen Krise erschweren den Aufschwung der Weltkonjunktur in enormen ...
14.01.21 , Feingold-Research
Zertifikate – Kräftiger Volumenzuwachs
Der deutsche Zertifikatemarkt hat seinen Wachstumstrend im November wieder aufgenommen und die Marke ...
14.01.21 , Feingold-Research
Zinsen – Bremst der Anstieg Aktien aus?
Die entscheidenden Treiber der weltweiten Aktien-Rallye seit 2009 sind eine sintflutartige Geldversorgung ...
13.01.21 , Feingold-Research
ETF Märkte 2020 – ESG-ETFs waren die großen G [...]
ESG-ETFs konnten im vergangenen Jahr mit 45,5 Milliarden Euro den Löwenanteil aller ETF-Zuflüsse ...

 
Weitere Analysen & News
Nio Aktie: Da ist es!
Auf den ersten Blick hat Nio die abgelaufene Handelswoche verheerend beenden müssen. Das Unternehmen ...
Konjunkturpakete werden Kupfer und Gold stärken
Die Länder schnüren Konjunktur-Hilfspakete. In den USA sollen sogar 1,9 Billionen ...
08:07 , Björn Junker
Lucapa Diamond: Lulo-Mine liefert 18. Diamanten vo [...]
Die Diamantmine Lulo in Angola, die von der australischen Lucapa Diamond Company (ASX LOM / WKN A0M6U8) betrieben wird, ...